GKFX bei DKI-Umfrage bester Broker – CFD-Anbieter überzeugte auch 2017

GKFX SpreadDer CFD-Broker GKFX konnte sich bei der diesjährigen DKI-Umfrage über Bestnoten freuen. Das Deutsche Kundeninstitut (DKI) zeichnete GKFX mit der Bestnote von fünf Sternen aus. Zuvor konnten aktive CFD-Trader in einer Online-Kundenbefragung von Anfang Februar bis Mitte April 2017 den besten CFD-Broker wählen. 832 aktive Trader nahmen an der Umfrage teil. In der Auswertung wurden letztendlich acht Anbieter mit über 50 Bewertungen berücksichtigt. Arkadius Materla, der Managing Director GKFX Deutschland, zeigte sich erfreut über die Auszeichnung und bedankt sich bei den Tradern, die für GKFX gestimmt haben. Er sieht die Auszeichnung als Ansporn für die Zukunft, auch weiterhin daran zu arbeiten, bestmögliche Produkte und Services anzubieten.

Inhaltsverzeichnis

  • Bewertung in mehreren Kategorien
  • Marktforschungsinstitut aus Düsseldorf
  • Kundenzufriedenheit im Vordergrund
  • Zum fünften Mal in Folge Broker-Umfrage
  • Bewertungen immer wichtiger
  • Broker mit Niederlassung in Frankfurt
  • Attraktive Konditionen
  • Tradingplattform MyFX
  • Kostenlose Kontoeröffnung
  • Mehrere Kontomodelle zur Wahl
  • Fazit

Bewertung in mehreren Kategorien

Die Bewertung der Broker erfolgte in mehreren Kategorien, darunter Handel, Handelsplattform, mobiles Traden und Kundenservice. GKFX konnte in allen Kategorien überzeugen. In vier der fünf Kategorien erhielt der Broker die Bestnote von fünf Sternen und konnte so den ersten Platz in der Gesamtbewertung erreichen. In diesem Jahr zeigten sich die befragten Trader außerordentlich kritisch. Die Bestnote wurde daher von DKI nur zweimal vergeben.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Marktforschungsinstitut aus Düsseldorf

Das Deutsche Kundeninstitut (DKI) ist ein Marktforschungsinstitut mit Sitz in Düsseldorf. Mit Hilfe eines bundesweiten Netzwerks, dass unter anderem aus Mystery Shoppern besteht, sowie einem Infrastrukturnetzwerk erhebt das Institut Primärdaten über alle bekannten Datenerhebungskanäle wie das Internet. Die Kunden des Instituts kommen in den Genuss von Dienstleistungen im Datamanagement, Dataconsulting und Statistical Computing. Das Institut hat sich die marktorientierte Datenerhebung und -analyse zur Aufgabe gemach und vergibt Kundenzufriedenheits- und Gütesiegel. Das DKI überprüft die Servicequalität und Kundenorientierung von Unternehmen und dokumentiert diese. Unter anderem ist das DKI vor allem im Finanzbereich für das Gütesiegel „Geprüfte Servicequalität“ bekannt.

Kundenzufriedenheit im Vordergrund

Das DKI untersucht auch einzelne Unternehmen. Im Rahmen der Unternehmensanalyse liegt ein besonderer Schwerpunkt auf dem Kundenservice, denn dieser ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Damit unterstützt das Institut Unternehmen bei der Optimierung ihrer Geschäfte. Seit 2009 bewertet das DKI auch im Auftrag von Wirtschaftsmedien die Dienstleistungsqualität einzelner Unternehmen und Branchen.

GKFX bietet Tradern viele nützliche Features

Zum fünften Mal in Folge Broker-Umfrage

In diesem Jahr führte das DKI zum fünften Mal in Folge seine CFD-Broker-Umfrage durch. Das Institut ging auch in diesem Jahr der Frage nach, wer der beliebteste CFD-Broker in Deutschland ist. Dazu wurden alle CFD-Trader eingeladen, ihren persönlichen Broker in einer kurzen Online-Befragung zu bewerten. Dabei lag ein besonderes Augenmerk auf dem Angebot, der Handelsplattform und dem Kundenservice der Broker. Die Trader wurden auch dazu eingeladen, mitzuteilen, was sie an ihrem Broker besonders gut finden und welche Punkte sie kritisieren. Jeder Trader konnte einmal an der Umfrage teilnehmen. Mehrfachteilnahmen oder ein auffälliges Abstimmungsverhalten führte zu Löschungen der Daten. Mitarbeiter des DKI, der teilnehmenden Broker und mit diesen verbundenen Unternehmen waren von der Teilnahme ausgeschlossen.

Bewertungen immer wichtiger

Bewertungen und Umfragen spielen heute bei der Wahl des besten Brokers eine große Rolle. Da es mittlerweile zahlreiche Anbieter am Markt gibt, ist es in der Praxis oftmals schwierig, sich selbst einen umfassenden Überblick zu verschaffen. Daher sind Auszeichnungen und Bewertungen hier sehr hilfreich. Oftmals lohnt es sich, sich bei Bewertungsportalen und Umfrageergebnissen einen ersten Eindruck zu verschaffen, bevor man sich über die Konditionen und Angebote der einzelnen Broker detaillierter informiert. Oft lässt sich mit Bewertungen auf einen Blick erkennen, was einen Broker auszeichnet. Viele Broker unterscheiden sich hinsichtlich der Konditionen, Angebote und Gebühren. Daher sollte man sich vor der Registrierung bei einem Broker umfassend informieren. Doch nicht nur die allgemeinen Bedienungen eines Brokers sind wichtig, sondern auch, ob sich die persönliche Tradingstrategie mit dem Broker seiner Wahl umsetzten lässt. Daher sollte man sich erkundigen, ob der Broker die Tools, die man benötigt, auch anbietet.

Broker mit Niederlassung in Frankfurt

GKFX hat seinen Hauptsitz in London, ist aber einer der bekanntesten weltweit tätigen Forex- und CFD-Broker. Die deutschen Kunden werden von der Niederlassung in Frankfurt aus betreut. Der mehrfach ausgezeichnete Kundenservice steht bei allen Fragen rund ums Trading zur Verfügung und sorgt so für Sicherheit beim Handeln. Die Mitarbeiter in der Frankfurter Niederlassung sind telefonisch, per Email oder per Live-Chat erreichbar.

Bei GKFX können Trader über die hauseigene Handelsplattform MyFX oder den beliebten MetaTrader 4 in den Handel einsteigen. Gehandelt werden können zahlreiche Währungspaare, Aktien, Indizes sowie Rohstoffe. Gerade Einsteiger freuen sich über die vielen interessanten Analysen und Markteinschätzungen sowie das umfangreiche Schulungsangebot mit Webinaren Live-Trading, bei dem man erfahrenen Tradern über die Schulter schauen kann.

Attraktive Konditionen

Die attraktiven Konditionen von GKFX umfassen unter anderem maximale Hebel von bis zu 1:400 und Majors mit Speads ab 2,0 Pips. Der Broker berechnet keine Kommissionen. Kosten fallen lediglich für die Spreads an. Beim Währungspaar EURO – US-Dollar können Trader mit Spreads zwischen 1,5 und 1,8 Pips rechnen. GKFX stellt seine Kostenstruktur sehr übersichtlich und transparent dar.

Trader können bei GKFX zudem rund um die Uhr handeln. Zwischen 8 und 22 Uhr werden zudem Futures auf den DAX 30 angeboten. Der US-Dollarindex oder Brent lassen sich in diesem Zeitraum als Spot handeln. Im März verlängerte GKFX die Handelszeiten für CFDs auf den DAX 30, der nun fast rund um die Uhr gehandelt werden kann.

Tradingplattform MyFX

Die Tradingplattform MyFX lässt sich in vielen Funktionen individuell anpassen. Nicht nur unterschiedliche Layouts, sondern auch das One-Click-Trading oder persönliche Lot-Größen lassen sich auswählen. Darüber hinaus haben Trader über die Plattform direkten Zugang zur Community und damit zum Social Trading. Wer einen Kontostand von mindestens 2.000 Euro besitzt, kann MyFX nutzten. Nach der Freischaltung muss man innerhalb von drei Monaten mindestens 50 FX-Lots handeln, ansonsten verfällt die Lizenz. Einsteiger nutzten für die ersten Schritte meist den bekannten Meta Trader 4, der übersichtlich aufgebaut und leicht zu bedienen ist.

Trader, die mobil handeln möchten, können über das iPhone die Trading-Plattform von MetaQuotes nutzen und erhalten so Zugriff auf das Live-Konto und zahlreiche Funktionen. Mit Smartphones mit Android-Betriebssystem kann man über eine Handelsplattform, die von MetaQuotes Software Corporation entwickelt wurde, traden. Auch mobil können Trader dort Positionen öffnen und schließen, Charts und Indikatoren nutzen oder eine technische Analyse vornehmen.

Kostenlose Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung selbst ist bei GKFX kostenlos. Da keine Mindesteinzahlung vorgegeben ist, kann jeder Trader selbst entscheiden, mit welcher Summe er in den Handel starten möchte. Neben persönlichen Angaben und Informationen zum Einkommen fordert die zuständige Registrierungsbehörde, dass auch Angaben zur Handelserfahrung gemacht werden müssen. Die Identifikation erfolgt mit Reisepass, Personalausweis oder Führerschein. Die derzeitige Adresse kann beispielsweise mit einer aktuellen Stromrechnung bestätigt werden.

GKFX Homepage

Die Homepage unseres Testsiegers GKFX

Mehrere Kontomodelle zur Wahl

GKFX stellt mehrere Kontomodelle zur Auswahl. Beim Mikro-Konto, dass vor allem für Einsteiger interessant ist, beginne die Spreads schon bei 0,6 Pips. Trader können hier bis zu 50 Positionen gleichzeitig öffnen. Die Zahl der gleichzeitig geöffneten Lots ist auf fünf begrenzt. Für das Mikro-Konto ist keine Mindesteinzahlung nötig. Hier sind Forex und Rohstoffe handelbar.

Auch beim Variable-Konto ist keine Mindesteinzahlung notwendig. Hier sind Forex, Rohstoffe und Indizes die handelbaren Märkte. Der maximale Hebel beträgt 400:1. Beim Fix-Konto kommen auch Aktien als handelbarer Markt hinzu. Die fixen GKFX-Spreads betragen 1,5 Pips. Wer 25.000 Euro oder mehr einzahlen möchte, kann gleich ein VIP-Konto mit variablen GKFX-Speads ab 0,6 Pips eröffnen. Die maximalen Hebel betragen hier 100:1. Darüber hinaus bietet GKFX auch ein kostenloses Demokonto an, für das nur wenige Daten zur Registrierung benötigt werden. Hier können Trader 30 Tage lang mit verschiedenen virtuellen Beträgen alle Handelsplattformen testen.

Fazit

Das DKI-Institut zeichnete GKFX in seinem Test mit Bestnoten aus. Besonderer Augenmerk lag bei der diesjährigen Trader-Befragung, die zum fünften Mal in Folge durchgeführt wurde, auf den Bereichen Handel, Handelsplattform, mobiles Traden und Kundenservice. GKFX erzielte in vier der fünf Kategorien die bestmögliche Note von fünf Sternen. GKFX ist für seinen sehr guten Kundenservice bekannt, der von der Niederlassung in Frankfurt aus erfolgt.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: