Wallet Anbieter Vergleich: die besten Wallets im Test

Wallet Anbieter Vergleich von BinaereOptionen.com
Ein umfangreicher Wallet Anbieter Test kann jedem helfen, der sich für die Investition in digitale Währungen interessiert. Wer Bitcoins, Ethereum, Litecoin oder eine der zahlreichen anderen Kryptowährungen kaufen möchte, muss eine Grundvoraussetzung erfüllen: er muss eine E-Wallet besitzen. Diese ist das virtuelle Pendant zur Geldbörse, in der wir reale Währungen aufbewahren. Unser Wallet Testbericht zeigt, welche Arten von Wallets es gibt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten diese besitzen und welche Kriterien bei der Wahl der richtigen Krypto-Wallet beachtet werden müssen.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Funktionsweise von Wallets
  • Wallet Erfahrungen: welche Arten gibt es?
  • Wallet Testbericht: Web und Online Wallets
  • Smartphone Wallets im Detail
  • Verwaltung der Coins über Desktop Wallets
  • Offline Wallets: handliche Gadgets mit großem Sicherheitsaspekt
  • Paper Wallets: Speicherung mittels QR-Code
  • Warum ist ein Wallet Vergleich wichtig?
  • Auf diese Kriterien muss im Wallet Testbericht geachtet werden
  • Fazit: Wallet Vergleich lohnt sich für den Anleger

Funktionsweise von Wallets

tradingDer Vergleich mit Geldbörsen für Fiatwährungen liegt tatsächlich nicht so fern, wie man auf den ersten Blick vermuten könnte. Denn beide erfüllen den gleichen Nutzen: sie werden benötigt, um das persönliche Vermögen aufzubewahren und Bezahlvorgänge durchzuführen. Mit dem Unterschied, dass es sich bei einer Wallet um eine zufällige Aneinanderreihung digitaler Zeichen handelt. Teilnehmer eines Netzwerkes können über die öffentliche Datenbank meist einsehen, welche Menge einer digitalen Währung sich in einer Wallet befindet. Dennoch haben sie keinen Zugriff auf das Vermögen und können auch nicht nachvollziehen, wer dessen Besitzer ist.

Um erklären zu können, auf welche Art und Weise der Zugriff auf die Wallet erfolgt, dient als Praxisbeispiel die Bitcoin Wallet. Bei Bitcoin handelt es sich seit Jahren um den Marktführer unter den digitalen Währungen, weswegen ein Wallet Anbieter Vergleich für Interessenten unbedingt Sinn ergibt. Zugriff auf die in der Wallet gespeicherten Bitcoins erhalten Besitzer über den Public Key. Dieser sollte mit größter Sorgfalt aufbewahrt und nicht mit anderen geteilt werden. Denn es gilt: wer im Besitz des Private Keys ist, hat automatisch auch Zugang zu sämtlichen Bitcoins, die in der Wallet gespeichert sind. Bei Verlust gibt es keine zentrale Instanz, an die sich der Betroffene wenden kann. Nach wie vor ist es so, dass der Nachweis über den Besitz von Bitcoins nur äußerst schwer zu erbringen ist, da es sich nicht um ein physisches Gut handelt. Zudem sind auch die Private Keys anonym und enthalten keinerlei Informationen über Name oder Adresse des Besitzers.

Neben der Speicherung des Private Keys sind Wallets auch für die Verwaltung der Public Keys zuständig. Der Unterschied zum Private Key liegt hier darin, dass Public Keys anderen Bitcoin-Besitzern mitgeteilt werden, um eine Transaktion in Gang zu setzen. Der Empfänger der Bitcoin-Transaktion muss dem Absender daher seine Wallet-Adresse (=Public Key) mitteilen, damit BTC ihren Besitzer wechseln können. Dabei ist zu beachten, dass zu jeder Wallet lediglich ein Private Key gehört, aber für jede Transaktion ein neuer Public Key erzeugt werden kann, welcher ausschließlich dieser Wallet zugeordnet ist. Aufgabe der Wallets ist daher ebenfalls die Verwaltung sämtlicher Keys.

IQ Option Wallet Anbieter

IQ Option überzeugte im Wallet Anbieter Vergleich

Wallet Erfahrungen: welche Arten gibt es?

Zu einem Wallet Testbericht gehört der Hinweis, dass es nicht die eine beste Wallet gibt, die die Bedürfnisse sämtlicher Anwender befriedigt. Da jeder Besitzer von Kryptowährungen andere Ansprüche an Sicherheit, Kosten, Flexibilität und andere Kriterien stellt, gibt es eine ganze Reihe unterschiedlicher Hersteller in unserem Wallet Anbieter Vergleich. Grundsätzlich muss dabei zwischen zwei Arten von Wallets unterschieden werden: Hot Wallets und Cold Wallets.

Hot Wallets gewährleisten ständige Verfügbarkeit

Bei Hot Wallets handelt es sich um digitale Geldbörsen, die zu jeder Zeit über das Internet erreichbar sind. Nahezu jede Krypto-Handelsplattform stellt gleichzeitig auch eine Hot Wallet dar, da die Einzahlung und Aufbewahrung von Kryptowährungen auf das Kundenkonto möglich sind. Daneben existieren in unserem Wallet Vergleich auch zahlreiche weitere Anbieter, die Hot Wallets ohne integrierte Handelsplattform anbieten. Interessenten an dieser Form der Aufbewahrung des digitalen Vermögens sollten jedoch beachten, dass Hot Wallets immer auch ein hohes Sicherheitsrisiko bergen. Denn sie sind nicht nur für den Besitzer von überall aus abrufbar, auch Angreifer könnten Sicherheitslücken im System ausnutzen und so auf die Daten zugreifen. Besonders gefährlich wird es, wenn auch der Anbieter im Besitz der Private Keys sämtlicher Wallets seiner Nutzer ist.

Es empfiehlt sich daher, Hot Wallets nur zur Aufbewahrung kleiner Mengen der entsprechenden Währung zu nutzen. So besteht zu jeder Zeit ein flexibler Zugriff auf einen Teil des digitalen Vermögens, ohne dabei das gesamte Vermögen unnötigen Gefahren auszusetzen.

Folgende Wallet-Arten zählen zu den Hot Wallets:

  • Web Wallets
  • Mobile Wallets

Sie unterscheiden sich in erster Linie dadurch, dass Web Wallets über den Browser abgerufen werden und für Mobile Wallets eine App für das Smartphone oder Tablet existiert. Größter Pluspunkt dieser beiden Lösungen ist ohne Frage die nahezu ständige Verfügbarkeit des Krypto-Geldes, allerdings hat beispielsweise der Verlust des Smartphones gleichzeitig auch den Verlust der Wallet zur Folge.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen

Cold Wallets stehen für höchste Sicherheit

Wo, wenn nicht in einer Hot Wallet, können Anleger nun aber ihr Vermögen abspeichern? Die Antwort: in einer Cold Wallet. Erfahrungen haben gezeigt, dass diese dort deutlich sicherer aufbewahrt werden können, denn sie sind nicht mit dem Internet verbunden. Da bei Wallets insbesondere die sichere Verwahrung des Private Keys im Vordergrund steht, kann eine Cold Wallet bereits mit einfachsten Hilfsmitteln erstellt werden – Zettel und Stift reichen hierfür aus. Der Key wird notiert und anschließend möglichst sicher aufbewahrt. Solange kein anderer Zugriff auf diesen hat, ist das Vermögen in BTC, ETH, LTH oder anderen Währungen auch vor Hackerangriffen sicher.

Im Wallet Anbieter Test sind daher zahlreiche sogenannte Hardware Wallets zu finden, also speziell zur sicheren Aufbewahrung des Private Keys gebaute Geräte. Viele sind kaum größer als ein USB-Stick, auch die Funktionsweise ist ähnlich. Sobald die Hardware Wallet per USB-Kabel an den Computer, das Tablet oder das Smartphone angeschlossen wurde, kann das Guthaben mittels einer speziellen Software oder App verwaltet werden. Daneben existieren auch Desktop Clients, über die die Verwaltung von Kryptowährungen ohne Anbindung an das Internet vorgenommen werden kann.

Im Wallet Vergleich zählen folgende zu den Cold Wallets:

  • Hardware Wallets
  • Paper Wallets
  • Desktop Wallets
Ledger Hardware Wallets

Ledger bietet die sogenannten Hardware Wallets an

Wallet Testbericht: Web und Online Wallets

Da bisher alle Wallet Arten nur oberflächlich beschrieben wurden, richten wir unser Augenmerk im nächsten Schritt auf die detaillierte Vorstellung aller Lösungen in unserem Wallet Testbericht. Zunächst liegt der Fokus dabei auf Web oder Online Wallets. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um zwei verschiedene Arten, sondern lediglich zwei Namen, die für ein und dasselbe Produkt gebräuchlich sind.

Anbieter webbasierter Wallets verwalten die Private Keys online auf einem Server. Wie bereits erwähnt, stellen beispielsweise auch Handelsplattformen für Bitcoin, Ethereum und Co. in der Regel gleichzeitig eine Online Wallet dar. Immer dann nämlich, wenn auf dem Handelskonto auch die Speicherung von Kryptowährungen möglich ist. Daneben existieren allerdings auch Krypto-Börsen und –Marktplätze, die nicht aktiv in den Bezahlvorgang eingebunden sind, sondern lediglich die Plattform zur Einstellung von Angeboten bieten. Eine Online Wallet wird in diesem Fall nicht zur Verfügung gestellt.

Die ständige Erreichbarkeit ist definitiv der größte Vorteil einer Wallet. Erfahrungen der letzten Jahre haben allerdings gezeigt, dass in diesem Punkt auch deren größte Schwäche liegt. Da die Private Keys aller Wallets zentral abgespeichert werden, haben Hacker die Möglichkeit, durch einen gezielten Angriff in deren Besitz zu gelangen. Anleger können sich vor einem großen Verlust dadurch schützen, indem sie zuvor einen Wallet Anbieter Vergleich durchführen und dabei auf die Sicherheit achten.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen

Smartphone Wallets im Detail

Viele der Punkte, die für webbasierte Wallets gelten, können 1:1 auf Smartphone Wallets übertragen werden. Sie bieten größtmögliche Flexibilität und Verfügbarkeit des Krypto-Vermögens, da Smartphones mittlerweile zweifelsohne zu den Geräten gehören, die von ihren Besitzern stets bei sich getragen werden. Die Aufbewahrung des Private Keys erfolgt direkt auf dem Gerät, weswegen die Wallet-Adresse innerhalb weniger Sekunden beispielsweise per QR-Code oder NFC übertragen werden kann. So lässt sich das digitale Geld bequem zur Bezahlung an entsprechenden Terminals einsetzen.

Zu beachten ist, dass es sich bei mobilen Wallets nicht um vollwertige Klienten handelt, die gleichzeitig Zugriff auf das gesamte Netzwerk der Kryptowährung bieten. Beispielsweise beträgt die Größe der Bitcoin-Blockchain mittlerweile weit über 150 Gigabyte, die zu diesem Zweck auf das Gerät heruntergeladen werden müssten – im Fall von Smartphones ist dies kaum realisierbar. Bei Smartphone Wallets kommt daher verstärkt die Simplified Payment Verification (SPV) zum Einsatz, die zur Durchführung sicherer Transaktionen nur einen kleinen Teil der Datenbank auf dem Gerät abspeichern muss. Nutzer von mobilen Wallets sollten jedoch sehr sorgfältig mit ihrem Gerät umgehen und regelmäßig Sicherheitskopien anfertigen. Ansonsten geht durch Verlust oder Diebstahl des Smartphones auch der Zugriff auf die Wallet verloren.

Blockchain.info App

Blockchain.info bietet eine App für iOS und Android an

Verwaltung der Coins über Desktop Wallets

Die eben erwähnten Klienten, die ein vollständiges Abbild der Blockchain herunterladen, führen uns unmittelbar zu Desktop Wallets. Was viele Interessenten an einem Wallet Anbieter Test nicht wissen: wer beispielsweise den Bitcoin-Klienten Bitcoin Core nutzt, besitzt automatisch auch eine Desktop Wallet. Für andere Kryptowährungen gilt dies gleichermaßen. Die Programme, die den Zugriff auf das Netzwerk der Kryptowährung gewährleisten, können gleichermaßen auch zum Empfangen und Senden von BTC eingesetzt werden. Außerdem sind sie für die Verwaltung der Private und Public Keys zuständig.

Allerdings sind die Clients nicht die einzigen Desktop Wallets, daneben existieren zahlreiche weitere Anbieter. Diese stellen in der Regel verschiedene Features zur Verfügung, legen das Hauptaugenmerk unterschiedlich stark auf Punkte wie Sicherheit oder Anonymität oder sind für die Nutzung auf diesen Plattformen angepasst:

  • Windows
  • Linux
  • Mac OS X

Der große Vorteil von Desktop Wallets ist der, dass ein anderer Computer hinter einer Firewall nicht auf diese zugreifen kann. Sie gehören zu den sogenannten Cold Wallets, die nicht mit dem Internet verbunden sind und sich für die Speicherung einer großen Menge einer digitalen Währung eignen. Dadurch sind sie allerdings nicht flexibel einsetzbar. Wer unterwegs ist und über das Vermögen auf der Desktop Wallet verfügen möchte, hat hierzu keinerlei Möglichkeit.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen

Offline Wallets: handliche Gadgets mit großem Sicherheitsaspekt

Wer sein Krypto-Vermögen ideal vor dem Zugriff durch Unbefugte schützen möchte, greift auf eine weitere Form von Cold Wallets zurück: Hardware Wallets. Es existiert mittlerweile eine ganze Bandbreite von Anbietern, die Geräte in unterschiedlicher Größe und Ausführung bereitstellen. Die meisten Geräte ähneln in Form und Größe etwa einem handelsüblichen USB-Stick und finden damit Platz in jeder Hosentasche. Dadurch eignen sie sich sogar für den mobilen Einsatz. Empfehlenswert ist es jedoch, Hardware Wallets zur Aufbewahrung größerer Mengen digitaler Münzen zu nutzen und die Geräte sicher aufzubewahren. Hierzu kommen beispielsweise der hauseigene Safe oder ein Bankschließfach in Frage. Gegen den Verlust durch Diebstahl können sich Krypto-Besitzer absichern, indem sie die Wallet zusätzlich mit einem PIN oder sicheren Passwort versehen.

Hardware Wallets sind allerdings mit einem Punkt verbunden, der bei vielen anderen Wallet-Lösungen nicht zu finden ist und der einen Wallet Vergleich unbedingt notwendig macht: Kosten. Die Anschaffung der Geräte kostet Geld, während zahlreiche andere Wallet-Lösungen gänzlich kostenfrei nutzbar sind. Die meisten Geräte liegen im Bereich zwischen 70 und 250 Euro, wobei auch Hardware Wallets im gehobenen Preissegment erhältlich sind. Interessenten an der Nutzung einer Hardware Wallet sind oftmals allerdings auch an deren Verfügbarkeit gebunden. Die Nachfrage nach Lösungen zur sicheren Aufbewahrung von Bitcoin und Co. ist groß, weswegen nicht immer alle Geräte sofort lieferbar sind.

MyEtherWallet Webseite

Auch MyEtherWallet überzeugte mit seinem Angebot in unserem Wallet Vergleich

Paper Wallets: Speicherung mittels QR-Code

Hierbei handelt es sich um eine recht einfache Form der Aufbewahrung des Private Keys, gleichzeitig aber auch um eine recht sichere. Während in der Anfangszeit noch die gesamte Zeichenfolge notiert werden musste, gibt es mittlerweile Programme, die sowohl den Public als auch den Private Key als QR-Code auf ein Blatt Papier drucken. Der Zugriff auf die eigene Wallet erfolgt durch Abscannen des Private Keys, weswegen dieser niemals aus der Hand gegeben werden darf. Der QR-Code des Public Keys hingegen kann weitergereicht werden, um eine Transaktion in die eigene Wallet zu ermöglichen. Durch Laminieren des Papiers kann es vor den meisten Umwelteinflüssen geschützt werden, durch ein Feuer kann es jedoch zerstört werden. Sofern kein Backup existiert, geht damit auch der Zugriff auf die Wallet verloren.

Eine Abwandlung der Paper Wallets stellen Münzen dar, in welche die Keys eingraviert wurden. Auf diese Art und Weise ist das Bezahlen in physischer Form mit einer Münze möglich, obwohl es sich um eine digitale Währung handelt. Wallet Erfahrungen mit dieser Form der Aufbewahrung zeigen, dass eine solche Münze nahezu unzerstörbar ist, aufgrund der geringen Größe aber schnell verloren gehen kann. Außerdem muss der Private Key aus der Hand gegeben werden, falls der Besitzer eine solche Gravur nicht selbst vornehmen kann. Auch dies birgt wiederum ein Sicherheitsrisiko.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen

Warum ist ein Wallet Vergleich wichtig?

Themenicon Wissen_varianteSo unterschiedlich wie die Wallet Lösungen sind, so unterschiedlich sind auch die Ansprüche der Besitzer von Kryptowährungen. Wer sich ohne vorherigen Wallet Anbieter Vergleich oder das Einholen von Wallet Erfahrungen anderer Nutzer für eine Lösung entscheidet, wählt nicht selten eine, mit der er am Ende nicht zu 100 Prozent zufrieden ist. Gerade bei der Investition in Kryptowährungen sollten aber alle Faktoren stimmen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen – schließlich steht mitunter viel Geld auf dem Spiel.

Der Marktführer Bitcoin kann an dieser Stelle ideal als Beispiel herangezogen werden. Der Kurs ist in den vergangenen Jahren so immens angestiegen, dass zwischenzeitlich ein Wert von knapp 20.000 Dollar pro BTC erreicht wurde. Zwar hat sich der Kurs seither nochmals deutlich nach unten korrigiert, dennoch wird schnell klar, in welchen Dimensionen sich Anleger mittlerweile bewegen müssen, wenn sie ein kleines Vermögen in Kryptowährungen aufbauen möchten. Umso wichtiger ist es daher, dass dieses anschließend an einem Ort gesichert werden kann, wo es geschützt vor unbefugtem Zugriff ist. Ein mögliches Modell kann dabei sein, den Hauptanteil in einer Cold Wallet aufzubewahren und kleinere Summen auf mehrere Hot Wallets zu verteilen, wo sie ohne Umwege zur Verfügung stehen.

Dieses System nutzen beispielsweise auch die großen Krypto-Börsen. Bis zu 98 Prozent der Einlagen werden auf Cold Wallets gespeichert, wo sie vor Fremdzugriff geschützt sind. Lediglich der kleine Rest steht auf Hot Wallets zur umgehenden Bedienung von Auszahlungswünschen bereit. Krypto-Börsen sind regelmäßiges Ziel von Hackerangriffen, so dass sie sich gegen diese Form der Bedrohung schützen müssen. Sollte ein Angriff trotz der hohen Sicherheitsmaßnahmen Erfolg haben, geht nur ein kleiner Teil des Krypto-Vermögens verloren.

Exodus Wallet Webseite

Ein weiterer Wallet Anbieter – Exodus Wallet

Auf diese Kriterien muss im Wallet Testbericht geachtet werden

tradingBeim Wallet Anbieter Test durch Interessenten sollte einigen Faktoren besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden. Nur so ist es möglich, dass das gewählte Produkt anschließend den Anforderungen perfekt entspricht. Wie bereits dargelegt, ist die Investition in Kryptowährungen mittlerweile mit einem hohen Kapitalaufwand verbunden, weswegen kein Aspekt dem Zufall überlassen werden sollte. Auf folgende Eigenschaften sollten Anleger beim Wallet Vergleich achten:

  • Kosten: Hardware Wallets sind stets mit Anschaffungskosten verbunden. Andere Lösungen sind meist kostenfrei, hin und wieder jedoch auch mit Gebühren verbunden.
  • Sicherheit: Cold Wallets bieten eine extrem hohe Sicherheit, viele Hot Wallet Lösungen hingegen das Risiko des Fremdzugriffs oder Verlusts.
  • Flexibilität: Bei Nutzung einer Hot Wallet steht das Krypto-Vermögen zu jeder Zeit zur Verfügung. Auf Cold Wallets hingegen kann nicht aus der Fremde zugegriffen werden.
  • Verfügbarkeit: Bei Hardware Wallets kann es je nach Modell unter Umständen zu Lieferengpässen bei erhöhter Nachfrage kommen.
  • Support: Besteht die Möglichkeit auf Hilfe, wenn es zu Problemen mit der Wallet kommt. Im Idealfall sollte der Support auf Deutsch, zumindest aber auf Englisch zur Verfügung stehen.

Fazit: Wallet Vergleich lohnt sich für den Anleger

Es zeigt sich, dass es nicht nur eine Möglichkeit gibt, Vermögen in Bitcoin und anderen Kryptowährungen digital zu speichern. Die uneingeschränkt Beste gibt es dabei nicht, jede Variante bringt eigene Vor- und Nachteile mit sich, wie unsere Wallet Erfahrungen zeigen. Daher hat sich in der Vergangenheit eine Kombination mehrerer Lösungen etabliert, um dadurch die Nachteile eine Wallet durch die Vorteile einer anderen ausgleichen zu können. Da es mittlerweile dutzende Anbieter am Markt gibt, kann ein ausführlicher Vergleich der Möglichkeiten definitiv gewinnbringend für den Anleger sein.

Jetzt direkt eine Krypto Wallet bei IQ Option eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: