Krypto Alternativen 2018: Wie können Sie noch Gewinn erzielen?

Krypto Alternativen auf BinaereOptionen.com
Krypto Alternativen im Vergleich: Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, um in Kryptowährungen zu investieren. Waren es vor Monaten vor allem die Bitcoins, die von sich reden machten, gibt es mittlerweile unzählige Investment-Alternativen. Dazu gehören nicht nur Altcoins im direkten oder wirklichen Handel, sondern auch weitere Optionen für Krypto-Investments. Zu den Gängigen zählen Mining sowie Unternehmensbeteiligungen. Nicht jedes Krypto-Investment ist für alle Anleger gleichermaßen geeignet. Was ist unter Unternehmensbeteiligungen oder Mining zu verstehen? Welche Unterschiede und Vorzüge gibt es gegenüber dem Währungskauf von Bitcoin und Co.? Diese und andere Fragen werden an dieser Stelle beantwortet, um Investoren aufzuzeigen, welche Möglichkeiten sie haben. Noch immer sind Kryptowährungen eine willkommene Option, um daraus Profit zu schlagen. Allerdings sollten die Investments gut überlegt und abgeschätzt sein. Um die beste Variante zu finden, stellen wir die verschiedenen Möglichkeiten mit ihren Chancen und Risiken mir vor.

Krypto Alternativen im Vergleich

  • Währungskauf: kurzfristig, langfristig sowie ICO
  • Mining-Investment: Hardware-Mining sowie Cloud-Mining
  • Staking als Leihgeschäft
  • Unternehmensbeteiligung: Aktien, Umsatzbeteiligung, stille Beteiligung
  • Krypto Alternativen hängen vom eigenen Kapital ab
  • Finanz-Experten sehen gute Chancen in Krypto Alternativen
  • Bitcoin Group SA Wertpapier nur bedingt empfehlenswert
  • Mining als zukunftsweisendes Investment
  • Aktien von Technologieunternehmen als Alternative zu Kryptowährungen

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Krypto-Alternativen im Vergleich – Übersicht verschiedener Investments
  • Krypto Alternativen im Test: infrastrukturelles Investment
  • Alternative zu Kryptowährungen: Unternehmensbeteiligung
  • Marktüberblick – Welche Investments versprechen Erfolg?
  • Marktausblick – Krypto Währungen werden FIAT-Geld verdrängen
  • Fazit: Trader finden mehr als eine Alternative zu Kryptowährungen

Krypto-Alternativen im Vergleich – Übersicht verschiedener Investments

Neben dem direkten Währungskauf (langfristige und kurzfristige Investments sowie ICO) gibt es zahlreiche Alternativen für Investoren. Das Mining gehört beispielsweise dazu. Darunter werden Cloud-Mining oder Hardware-Mining zusammengefasst. Hinzu kommt das sogenannte Straking als Alternative zu Kryptowährungen bzw. das direkte Investment in sie. Werden Krypto Alternativen Test betrachtet, dürfen auch die Unternehmensbeteiligungen nicht fehlen. Neben den stillen Beteiligungen zählen auch der Aktienkauf sowie die Umsatzbeteiligung dazu. Entscheidend für die Auswahl des passenden Investments ist immer das eigene Verhalten sowie die Ambitionen des Traders. Bei den Krypto Alternativen im Vergleich sollten sich Investoren zunächst immer folgende Fragen stellen:

  • Welches Risiko bin ich bereit einzugehen?
  • Welches Renditemaß möchte ich erzielen?
  • Welches Eigenkapital habe ich?
  • Wie viel Zeit möchte ich in den Handel investieren?

Abhängig von der Beantwortung der Fragen fällt auch die Auswahl für eine beste Krypto Alternative aus. Zwar greifen noch immer viele Handwerker zum direkten Investment und Kauf von Bitcoin und Co., aber es gibt mittlerweile unzählige weitere Möglichkeiten auf dem Markt. Schauen wir uns bei den Krypto Alternativen im Test zunächst die konventionellen Anlagemöglichkeiten, den Währungskauf, an.

Kryptowährungen können unter anderem als CFDs bei Brokern wie bspw. eToro gehandelt werden

Währungskauf: Längerfristiges Investment in Bitcoin und Co.

Lange gab es keine echte Alternative zu Kryptowährungen, denn die Anleger hatten das Investment in die digitalen Währungseinheiten richtig lieb gewonnen. Als Ergänzung und Gegenentwurf zum konventionellen Zahlungssystem erfreuten sich vor allem die Bitcoins immer größerer Beliebtheit und wurden auch als Anlageobjekt entdeckt. Viele Trader kaufen die digitalen Währungseinheiten direkt und speichert sie längerfristig. Zu verlockend war die Aussicht auf einen Kursanstieg, der zumindest im Fall von Bitcoin ja auch tatsächlich eingetreten ist. Später sollten die Coins durch die Mitnahme des Kursplus wieder verkauft werden. Nicht nur für Bitcoin, sondern auch für andere Kryptowährungen ist dieses Vorgehen bei vielen Anlegern sehr gefragt. Wer beispielsweise besonders früh das Potenzial der Bitcoin erkannte und 2010 Coins erwarb, konnte durch den rasanten Kursanstieg und dem Wiederverkauf 2015 den Gewinn verdoppeln.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Kurzfristiges Trading an der Börse

tradingAuch das kurzfristige Investment in die digitalen Währungen steht bei vielen Anlegern hoch im Kurs. Hier wird vor allem an den Börsen gehandelt, vor allem mit Differenzkontrakten. Immer mehr große Anbieter stellen nicht nur den CFD-Handel, sondern auch ETFs zur Verfügung. Mittlerweile gibt es sogar Krypto-Futures. Vor allem der Handel mit Differenzkontrakten ist für viele Investoren besonders interessant, da äußerst kurzfristig ist und nur eine geringe Kapitalmenge erfordert. Doch er ist auch äußerst spekulativ. Erhöht wird dieses Risiko durch den volatilen Kursverlauf, der sich bei nahezu allen digitalen Währungen zeigt. Wenige Prozentpunkte können bereits darüber entscheiden, ob sich das Investment mit einem Gewinn auszahlt oder mit einem Verlust schließt.

Bitstamp Krypto Börse

Ein Blick auf die Webseite der Krypto Börse Bitstamp

Initial Coin Offerings – die neuen Anleger-Lieblinge

Es gibt eine neue Möglichkeit für den Währungskauf: Unternehmensfinanzierungen. Die sogenannten Initial Coin Offerings, kurz ICOs, sind ebenfalls digitalen Währungseinheiten, die aber zur Kapitalbeschaffung der Unternehmen dienen. Sie werden beispielsweise auf Crowdfunding-Plattformen angeboten und sollen möglichst kurzfristig frisches Kapital für ein Unternehmen bringen. Normalerweise geht mit dem Erwerb der ICOs kein Kauf der Unternehmensanteile einher. Auch die Berechtigung zur Partizipation an der Gewinnausschüttung gibt es nicht. Es werden nur digitale Token ausgegeben, welche dann später auf einer Plattform gehandelt werden können. Ethereum gehört gegenwärtig zu den beliebtesten Entwicklungsplattformen dieser Art.

Krypto Alternativen im Test: infrastrukturelles Investment

Ob das infrastrukturelle Investment als bester Krypto Alternative bezeichnet werden kann, muss jeder Anleger für sich selbst entscheiden. Darunter versteht man vor allem das sogenannte Mining, die Verarbeitung bzw. Herstellung neuer digitaler Währungen. Im Mittelpunkt steht die Blockchain, welche von den Unternehmen genutzt wird. Wer sich mit dem Mining auseinandersetzt, kann damit natürlich auch Geld verdienen. Die aneinandergereihten Blöcke der Kryptowährungen müssen zunächst aufgespalten und dann neu zusammengesetzt werden, bevor sie weiter im Netzwerk bearbeitet werden. Dafür wird nicht nur besonders viel Rechenleistung, sondern auch die „Miner“ benötigt. Wer diese Rechenleistung bereitstellt und die Blöcke „mined“, kann damit Geld verdienen. Unterschieden wird das Mining in zwei Varianten:

  • Hardware-Mining
  • Cloud-Mining

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Das Hardware-Mining

Bei dem Hardware-Mining Schatten sich vor allem private Nutzer spezielle Komponenten (beispielsweise Grafikkarte, Prozessor) an, um die Hashwerte der Blockchain zu erzeugen. Auf diese Weise von denen sie Geld, indem sie die (erhöhte) Rechenleistung zur Verfügung stellen. Auch diese Methode gehört zu den Krypto Alternativen im Vergleich. Allerdings hat das private Mining entscheidende Nachteile: die erhöhten Stromkosten und die Investition in die Hardware.

Cloud-Mining – Alternative zur Kryptowährungen im Direktkauf

Da der Mining-Bedarf stetig zunimmt und private Miner die Rechenleistung längst nicht mehr bewerkstelligen können, haben sich daraus Unternehmungen entwickelt. Sie bieten das sogenannte Cloud-Mining. Die Miner erwerben durch eine monatliche Zahlung eine Hash-Rate, welche die Blockchain generiert. Die Preise für das monatliche Abo richten sich nach der Kryptowährung und der Hash-Rate. Bei den Krypto Alternativen im Test ist zu sehen, dass bei den meisten Anbietern die gefragten Währungen wie Bitcoin oder Ethereum meist gar nicht mehr als monatliches Paket verfügbar sind.

Genesis Mining Testsieger Mining Vergleich

Genesis Mining geht als Testsieger aus unserem Mining Anbieter Vergleich hervor

Staking als beste Krypto Alternative?

Das Staking ist vielen Anlegern noch gar kein Begriff, aber es kann ebenfalls zum Geld verdienen dienen. Allerdings ist dafür zunächst ein gewisses Investment erforderlich. Die Anleger kaufen Krypto-Token und starte dann eine Wallet-Anwendung. Damit wird Mining-Knoten im Proof-Of-Stake-Netzwerk mehr Gewicht verliehen, sodass dadurch eine höhere „Stimmgewalt“ gewährleistet wird. Wer diese Token verleiht, bekommt als Gewinn eine entsprechende Anzahl der Krypto-Coins zurück.

Alternative zu Kryptowährungen: Unternehmensbeteiligung

Neben dem direkten Kauf der Kryptowährung gibt es noch weitere Krypto Alternativen im Vergleich. Dazu gehört vor allem die Unternehmensbeteiligung, welche für die Anleger vergleichsweise einfach funktioniert. Die Investoren beteiligen sich wahlweise direkt als Gesellschafter (wir Aktienkauf oder ICO), und erzielen damit eine Rendite. Vor allem die ICOs drücken aber keine direkte Übertragung von Unternehmensanteilen aus und berechtigen auch nicht zur Gewinnausschüttung. Stattdessen dienen sie als kurzfristiges, neues Geldmittel eines Unternehmens. Wer hingegen auf Krypto-Aktien setzt, partizipiert natürlich durch den Kauf an den Gewinnen und erhält eine Dividende. Außerdem drückt der Aktien-Erwerb einen Teilkauf des Unternehmens aus.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Marktüberblick – Welche Investments versprechen Erfolg?

Der Hype um Bitcoin und Co. ist noch immer ungebrochen und täglich kommen neue digitale Währungen hinzu. Anfänglich war es besonders en vogue, direkt in die Coins zu investieren. Wer Bitcoins besaß, setzte sie nicht nur ein Zahlungsmittel, sondern oftmals auch als längerfristiges Spekulationsobjekt ein. Gleichermaßen verhielt es sich auch mit anderen digitalen Währungen. Doch es gibt auch Krypto Alternativen im Test, welche ein anderes Investment aufzeigen. Immer mehr Broker bieten beispielsweise auch die Spekulation auf den Kursverlauf, die Wetten auf Kryptowährungen, an. Im Fokus stehen hier vor allem die CFDs. Das Angebot in diesem Bereich wächst zunehmend, da auch die Nachfrage der Trader steigt. Mittlerweile haben auch große Broker wie eToro oder IQ Options, die Auswahl der Handelsinstrumente dahingehend erweitert.

IQ Option Demokonto

Händler, die sich zunächst mit dem Trading vertraut machen möchten, können das Demokonto von IQ Option nutzen

Mining als neuer Investment-Tipp

Das Mining, vor allem das Cloud-Mining, kommt immer mehr bei den Anlegern an. Mit ausreichend Rechenleistung und vergleichsweise wenig Aufwand können Investoren ebenfalls von den Kryptowährungen profitieren, ohne dabei direkt investieren oder den aktuellen Chartverlauf im Blick haben zu müssen. Anhand einer einfachen Berechnung des Reingewinns lässt sich erkennen, wie lukrativ das Mining eigentlich sein kann. Aus dem Grund darf die Vorstellung dieser Investment-Möglichkeit bei den Krypto Alternativen Vergleich nicht fehlen. Der 100-prozentige Mining-Ertrag wird wie folgt aufgeteilt (laut Berenberg-Schätzung):

  • 54 Prozent Hardware
  • 4 Prozent Kühlung
  • 15 Prozent Elektrizität

Nach Abzug aller Kostenaufwendungen bleibt damit ein Gewinn von 27 Prozent. Gemessen an den Renditemöglichkeiten anderen Handelsinstrumente kommt diese Möglichkeit für viele Anleger als beste Krypto Alternative infrage. Bekanntlich hat jede Medaille zwei Seiten. So auch in diesem Fall, denn vor allem die Elektrizitätskosten sowie die Anschaffung der Hardware stellen für viele private Miner eine besonders hohe Vorab-Investition dar. Außerdem kann oftmals der für die hohe Rechenleistung benötigte Kühlungsprozess nicht gewährleistet werden. Aus dem Grund schließen viele Anleger einmonatliches Abo mit einem Cloud-Mining-Anbieter. Hier fällt der prozentuale Gewinn deutlich geringer aus, aber auch die Anschaffungskosten sowie der Aufwand für die Elektrizität, das ausreichende Platzangebot oder die Kühlung entfallen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Aktien als Krypto Alternative

Auch die Wertpapiere gewinnen durch die digitalen Währungen immer mehr an Bedeutung. Im Fokus stehen vor allem hier die Aktien der Bitcoin Group SA oder von Unternehmen, welche Hardware-Komponenten zur Verfügung stellen, aktiv mit der Blockchain-Technologie arbeiten. Mittlerweile haben sich in diesem Bereich zahlreiche (neue) Unternehmungen etabliert. Allen voran natürlich das Papier der Bitcoin Group SA. Dieses Wertpapier gilt gegenwärtig aber weniger als interessantes Investment, wohl aber als unsichere Anlage. Zwar gab es 2016/2017 einen wahren Hype um die Kryptowährung, aber davon ist gegenwärtig im ersten Quartal 2018 nicht mehr viel zu sehen. Nicht nur die Kryptowährung, sondern auch das Börsenpapier gab nach. Auch gegenwärtig gibt es charttechnische Warnungen, denn das Papier rutscht unter die 50 Euro-Marke. Anhand der Kursanalyse lässt sich sehen, dass es charttechnische Verkaufssignale gibt, welche dem Papier weitere Kursverluste bescheren werden. Zur Erinnerung: Ende November 2017 notierte das Papier noch bei einem Wert von 86,20 Euro. An diesem Beispiel zeigt sich deutlich, wie volatil sich der gesamte Bereich um die Kryptowährungen verhält.

IBM als börslicher Gewinner

Während die Anleger bei der Bitcoin Aktie wenig Freude haben, gibt es aber auch wörtliche Gewinner des Krypto-Hypes. Dazu gehört beispielsweise das Wertpapier von IBM. Das Unternehmen setzt künftig auf die Kryptowährung Stellar Lumens, so die Verlautbarung im Oktober 2017. Dafür schloss der amerikanische Technologiekonzern eine Kooperation mit dem Finanzdienstleister Stellar.org sowie dem Zahlungsspezialisten KlickEx. Ziel soll es sein, ein grenzüberschreitendes Zahlungssystem auf Basis von Blockchain zu etablieren. IBM denkt damit zukunftsweisend und genau dieses Engagement kommt auch bei den Anlegern gut an. Das Wertpapier machte kräftig Boden gut und gehört neben vielen anderen Papieren zu den Gewinnern.

DEGIRO Aktien handeln

Aktien können bei DEGIRO zu guten Konditionen gehandelt werden

Marktausblick – Krypto Währungen werden FIAT-Geld verdrängen

Wie lukrativ das Investment in Kryptowährungen sein kann, zeigt eine Analyse wichtiger Finanzexperten. Zwar gibt es immer wieder polarisierende Stimmen, welche vor dem Kauf und dem Einsatz der digitalen Währungseinheiten warnen, aber auch die Fürsprecher nehmen stetig zu. Zwar gibt es die digitalen Coins nicht physisch in der Hand, aber immer mehr Dienstleister bieten die Zahlungen mit Bitcoin und Co. an. Dabei ist vor allem die Einfachheit der Zahlweise besonders wichtig, denn sie hilft, die Bearbeitung zu vereinfachen und Transaktionskosten zu senken. Allerdings ersetzen sie bisweilen die konventionellen Währungen wie Euro oder USD nicht. Dafür fehlt faktisch gesagt einfach die nötige Infrastruktur. Dennoch sind sich nicht nur die Analysten von Goldman-Sachs einig, dass die digitalen Währungen vor allem für wirtschaftsschwache Länder eine Lösung darstellen können. Da gerade in Entwicklungsländern nicht genügend Finanzdienste vorhanden sind, können Transaktionen durch die digitalen Währungen unkonventionell ausgeführt werden. Außerdem sind die landeseigenen Währungen in solchen Regionen einer hohen Inflation ausgesetzt. Diese würde es durch den zunehmenden Einsatz digitaler Währungen nicht geben. Aus dem Grund können Kryptowährungen vor allem in den Entwicklungsländern eine gute Alternative zu FIAT-Währungen sein.

Diese Auffassung teilen auch Futuristen, allen voran Thomas Frey. Im „Time“ Magazin äußerte sich der amerikanische Zukunftsforscher unlängst und erklärte, dass er davon ausgeht, dass die digitalen Coins die herkömmlichen Währungen bis 2030 um bis zu 25 Prozent verdrängt haben. Grund hierfür ist die Effizienz der Kryptowährungen. Keine geringere als die geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Christine Lagarde, bestätigte, dass Kryptowährungen die Zentralbanken und das internationale Bankenwesen verdrängen könnten.

Auch für die Krypto-Investments sehen Finanzexperten längerfristig gute Chancen. Dr. James Canton vom Institute for Global Futures erklärt:

“Ich würde sagen, dass eine exponentielle Zunahme neuer Anlagemöglichkeiten für Kryptowährungen zu erwarten ist.”

“Ich sehe Krypto-Investments ähnlich wie traditionelle Investments in Aktien und Anleihen, die Zyklen durchlaufen.”

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Banken bisweilen noch zögerlich mit Bitcoin und Co.

Die internationalen Börsen haben Bitcoin vor allem 2017 etabliert, sodass sich die Kryptowährung sogar an der Wall Street wieder fand. Auch die deutsche Digital Börse EUREX und die russische Börse zeigten sich gegenüber einem künftigen Bitcoin-Börsengang aufgeschlossen. Die Finanzdienstleister hingegen zeigen sich bisweilen weniger offen. Lediglich einige Investmentbanken sowie Hedgefonds fanden bisher den Mut, Bitcoin und andere Kryptowährungen anzubieten. Grund dafür ist vor allem diese Kursvolatilität, vor allem innerhalb der letzten Monate.

eToro Sicherheit

Der Broker eToro legt großen Wert auf Sicherheit

Fazit: Trader finden mehr als eine Alternative zu Kryptowährungen

Wer nicht direkt in Bitcoin und Co. investieren möchte, findet viele Krypto Alternativen im Test. Dazu gehört nicht nur das Mining, sondern auch die Unternehmensbeteiligungen oder das bürgerliche Investment. Mittlerweile sind die digitalen Währungen nicht nur bei den Wallet-Anbietern, sondern auf unzähligen Plattformen angekommen. Waren sie vor wenigen Jahren noch relativ unbekannt, gehören sie nun zu interessanten Anlageobjekten. Nahezu täglich gibt es neue digitale Währungen und Investments. Seit 2017 gehören auch Bitcoin-Futures dazu. Nicht nur die Wertpapiere der Kryptowährung, sondern auch Aktien in ihrem Windschatten sind interessant. Dazu gehören beispielsweise Hersteller von Hardware, Software sowie Unternehmen für neue Technologielösungen. Selbst IT-Größen wie das amerikanische Unternehmen IBM haben durch ihre Kooperation mit einem Krypto-Portal neuen Aufwind bekommen.

Um sich dieses Angebot näher zu betrachten, hilft ein Vergleich. Hier kommen interessierte Anleger wertvolle Tipps rund um Krypto-Investments und vieles mehr. Verglichen werden nicht nur Krypto-Broker, sondern auch Forex- sowie CFD-Anbieter. Genau das macht binaereoptionen.com aus: fachlicher Rat durch Experten und fundierte Expertise der Anbieter im Vergleich. News zu den einzelnen Themengebieten runden das Angebot auf dem Portal ab. Wer sich bestmöglich informieren möchte, ist hier genau richtig. Nicht nur Krypto-Investments, sondern auch andere Finanzbereiche sind unser Metier!

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: