FXOpen Erfahrungen: ECN-Trading mit 7 Kryptowährungen

FXOpen Testergebnis

Der Broker FXOpen wurde zunächst als Ausbildungs- und Analysezentrum gegründet, dann in einen Online-Broker umgewandelt, da die Nachfrage in diesem Bereich stark gestiegen war.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Charlestown, Nevis (FXOpen Markets Limited) und in England (FXOpen Limited), wodurch die Regulierung unter anderem durch die britische FCA erfolgt, die als eine der weltweit strengsten Regulierungsbehörden gilt.

Die Kundengelder werden auf separaten Einzelkonten verwaltet und können ausschließlich für die Trades genutzt werden. Somit ist eine zuverlässige Auszahlung sichergestellt.

Bei dem Anbieter handelt es sich um einen ECN-Broker, der die Order der Kunden direkt an den Finanzmarkt weiterleitet und dort zum besten Preis ausführt. Dies gilt ebenfalls für den Handel mit Kryptowährungen, der seit 2014 bei FXOpen über ein spezielles Handelskonto möglich ist.

Das FXOpen Krypto Konto bietet eine deutlich überdurchschnittliche Auswahl. Hier können Kryptowährungen gegen verschiedene Hauptwährungen, wie beispielsweise USD, EUR und JPY, oder gegeneinander getradet werden. Insgesamt 24 solcher Währungspaare sind mit dem Krypto Konto verfügbar und eröffnen zahlreiche Handelsmöglichkeiten.

Alle Währungspaare auf dem Krypto Konto werden mit einem maximalen Hebel von 1:3 gehandelt, was aufgrund der hohen Volatilität ausreichend ist, um effektive Auswirkungen zu beobachten.

Der Handel erfolgt über die bewährte Plattform MetaTrader 4, die erfahrenen Tradern von anderen Brokern bekannt sein dürfte. Mit dem MetaTrader kann Expert Advisors eingesetzt werden und Handelsstrategien lassen sich automatisiert durchführen.

FXOpen stellt sein Angebot in mehreren Sprachen zur Verfügung. Deutsche Trader können sowohl die Website in deutscher Sprache aufrufen als auch den Kundenservice auf Deutsch kontaktieren.

Die Fakten im Überblick
  • Strenge britische Regulierung
  • Eigenes Konto für Kryptowährungen
  • ECN-Trading
  • MetaTrader 4
  • 7 Kryptowährungen mit einem Hebel von 1:3 handeln
  • Kontoführung in Bitcoin, Litecoin, Etherum oder Dash möglich
  • Trading rund um die Uhr
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei FXOpen handeln

Die Themenübersicht zum FXOpen Krypto Testbericht:

  • Handeln mit FXOpen
  • Kontoeröffnung und Extras
  • Kontoeröffnung bei FXOpen kann schnell erledigt werden
  • FAQs zum Krypto Konto von FXOpen
  • Ist FXOpen seriös?
  • Fazit: viele Vorteile für Trader von Kryptowährungen

FXOpen im Überblick

BrokernameFXOpen
Website besuchenwww.fxopengermany.com
Broker ArtECN Broker
Gründungsjahr2003
HauptsitzCharlestown, Nevis
Reguliert vonThe Financial Commission, Financial Conduct Authority (FCA)
Konto WährungenUSD, EUR, GBP, RUB, JPY, Bitcoin, Litecoin, Etherum, Dash
Konto ab10 $
ZahlungsmethodenÜberweisung, Sofortüberweisung, Kreditkarten, Neteller, WebMoney, Skrill, Paysafecard, Bitcoin, Litecoin, Etherum, Tether
Max. Hebel1:3 (Kryptowährungen)
Marginab 33 % (Kryptowährungen)
Spread auf Majors
HandelsgebührenSpreads, Kommissionen
min. Transaktiongröße0,01 Lot
Anzahl Währungspaare24
weitere Finanzinstrumente
HandelsplattformenMetaTrader 4
Mobile Tradingja
Bonus
Demo Kontoja
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Chinesisch u. a.
SupportLive-Chat, Kontaktformular, Telefon, E-Mail
Deutscher Supportja

Handeln mit FXOpen

Der Handel mit dem Krypto Konto bei FXOpen erfolgt über den MetaTrader 4, der vielen erfahrenen Tradern bekannt sein dürfte. Die innovative und leistungsstarke Handelsplattform bietet zahlreiche Analysemöglichkeiten und Orderfunktionen. Außerdem kann der MetaTrader mit mehreren Tools erweitert werden. So können beispielsweise Expert Advisors verwendet und Handelsstrategien automatisiert werden.

Für den Handel auf dem PC empfiehlt es sich, den MetaTrader herunterzuladen, um alle Vorteile ausschöpfen zu können und eine möglichst geringe Latenzzeit beim Trading zu erreichen. Wer sich von einem fremden PC in sein Handelskonto einloggen und die Software nicht herunterladen und installieren möchte, kann den WebTrader von MT4 nutzen. Dieser wird direkt im Browser gestartet und ist sofort einsatzbereit. Für den mobilen Handel können spezielle Apps heruntergeladen werden, sodass die Funktionen von MetaTrader auch unterwegs auf dem Smartphone oder Tablet genutzt werden können.

Mit dem Krypto Konto von FXOpen sind insgesamt 24 verschiedene Währungspaare handelbar. Damit bietet der Broker beim Trading von Kryptowährungen deutlich mehr Auswahlmöglichkeiten als seine Konkurrenten. Insgesamt sind sieben Kryptowährungen beteiligt, die in Kombination mit verschiedenen Hauptwährungen und gegen anderen Kryptowährungen getradet werden können.

FXOpen führt die Order der Trader als ECN Broker aus und berechnet dafür variable Spreads und eine Kommission von 0,5 % pro Halfturn. Die Spreads sind niedrig und beginnen bei allen Währungspaaren bereits bei 0 Pips.

Kontoeröffnung und Extras

Kontoführungsgebühren sind in der Branche nicht üblich und werden auch bei FXOpen nicht erhoben. Das Handelskonto kann in den Währungen USD, EUR, GBP, JPY, RUB, Bitcoin, Litecoin, Etherum oder Dash geführt werden. Hier wird der hohe Stellenwert der Kryptowährungen bei FXOpen ersichtlich: Diese können bei diesem Broker nicht nur in vielen Kombinationen getradet werden, sogar die komplette Kontoführung kann in einer Kryptowährung erfolgen.

Ein- und Auszahlungen können, neben zahlreichen klassischen Methoden, ebenfalls mit Bitcoin, Litecoin, Etherum oder Tether durchgeführt werden.

FXOpen Krypto Erfahrungen von BinaereOptionen.com

FXOpen bietet mehrere Konten zur Verfügung – darunter ein Krypto Konto

Die Mindesteinzahlung für das Krypto Konto beträgt nur 10 $ oder den entsprechenden Gegenwert in einer anderen Währung. Damit ist das Krypto Konto auch für Kleinanleger mit geringem Kapital gut geeignet. Um bei FXOpen mit sieben verschiedenen Kryptowährungen zu traden, reichen kleine Investitionen, mit denen durchaus viel bewirkt werden kann.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei FXOpen handeln

Kontoeröffnung bei FXOpen kann schnell erledigt werden

Der Broker bietet seit 2014 ein Krypto Konto an, das sich steigender Beliebtheit erfreut. Wer zu den günstigen Konditionen des Brokers mit einer großen Auswahl an Basiswerten direkt am Finanzmarkt handeln möchte, muss zunächst bei FXOpen ein Handelskonto eröffnen.

Wir haben uns in unserem FXOpen Erfahrungsbericht den Registrierungsprozess näher angesehen und zeigen in der folgenden Anleitung, dass dieser unkompliziert ist und innerhalb weniger Minuten erfolgen kann.

Registrierung über ein Online-Formular

Das Formular für die Registrierung wird über die Website des Brokers aufgerufen und kann online ausgefüllt und versendet werden. Da der Postweg für die Registrierung bei FXOpen nicht erforderlich ist, kann das neue Handelskonto bereits wenige Minuten, nachdem alle erforderlichen Angaben gemacht wurden, genutzt werden.

Bei der Kontoeröffnung sind zunächst Name, Adresse, Geburtsdatum und weitere persönliche Daten anzugeben, anschließend Fragen zum Vermögen, Einkommen und den bisherigen Erfahrungen am Finanzmarkt zu beantworten. Alle Daten werden streng vertraulich behandelt und vom Broker ausschließlich für Zwecke der Kontoeröffnung und -führung verwendet. Die Informationen werden nicht ohne Einverständnis des Kunden an Dritte weitergeleitet.

Details zu den jeweiligen Angaben

Die für die Kontoeröffnung erforderlichen Angaben ähneln denen bei anderen Brokern. Die persönlichen Daten wie Name, Adresse und Telefonnummer sind nötig, um den Trader einwandfrei zu identifizieren und bei Bedarf kontaktieren zu können. Des Weiteren müssen die Trader bei der Anmeldung Angaben zu ihrer finanziellen Situation machen. So wird beispielsweise erfragt, welches monatliche Einkommen die angehenden Kunden erwirtschaften, wie hoch das vorhandene Vermögen ist und welcher Betrag als freies Kapital für das Trading zur Verfügung steht. Diese Angaben sind wegen der Bestimmungen der Regulierungsbehörde zwingend erforderlich und dienen der Einschätzung, ob der Handel mit Finanzderivaten bei FXOpen für den Antragsteller geeignet ist. Auch die Angaben zu den bisherigen Handelserfahrungen dienen der besseren Einschätzung und individuelleren Beratung des Kunden.

FXOpen Demokonto

Auch ein Demokonto gehört zum Leistungsumfang des Brokers

Die Verifizierung kann online durchgeführt werden

Zur vollständigen Kontoeröffnung ist eine Verifizierung nötig. Dies wird von der Regulierungsbehörde und vom Gesetzgeber vorgeschrieben und dient dazu, bei FXOpen Betrug und Geldwäsche durch Anmeldungen unter falschem Namen zu verhindern.

Für die Verifizierung wird ein Dokument von einer öffentlichen Stelle benötigt, aus dem die aktuelle Adresse des Traders hervorgeht. Hierzu kann zum Beispiel eine Rechnung des Stromversorgers verwendet werden. Außerdem ist ein Personalausweis oder Reisepass erforderlich.

Fotos oder Kopien der Dokumente können per Mail an den Kundenservice übermittelt werden, der die angegebenen Daten mit jenen auf dem Kontoeröffnungsantrag abgleicht und die Verifizierung anschließend bestätigt.

Konto kapitalisieren und mit Kryptowährungen handeln

Nachdem der Broker die Kontoeröffnung bestätigt hat, kann die erste Einzahlung erfolgen. Hierzu können bei FXOpen besonders viele Methoden verwendet werden. Neben klassischen Einzahlungsmethoden wie (Sofort-) Überweisung, Kreditkarte, Neteller, Skrill, Paysafecard und Giropay kann mit den Kryptowährungen Bitcoin, Litecoin, Etherum und Tether eingezahlt werden.

Nachdem die Einzahlung dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, können erste Positionen eröffnet werden.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei FXOpen handeln

FAQs zum Krypto Konto von FXOpen

Themenicon Wissen_varianteBietet FXOpen ein Demokonto für Kryptowährungen an?

Interessierte Trader, die sich nicht sofort registrieren, sondern das Angebot zunächst unverbindlich testen möchten, können für das Krypto Trading ein Demokonto eröffnen. Darüber ist der Handel mit virtuellem Guthaben unter realistischen Bedingungen möglich. So können die Nutzer das Trading mit den 24 auf dem Krypto Konto verfügbaren Basiswerten unverbindlich ausprobieren und sich mit den Eigenheiten der Kryptowährungen vertraut machen. Für die Eröffnung eines Demokontos muss nicht der komplette Registrierungsprozess durchlaufen werden. Es reichen wenige Angaben, darunter Name und E-Mail-Adresse, um das Demokonto nutzen zu können. Die komplette Anmeldung dauert weniger als eine Minute.

Welche Kryptowährungen kann ich bei FXOpen handeln?

Das spezielle Krypto Konto des Brokers beinhaltet sieben verschiedene Kryptowährungen. Diese können einerseits gegen viele Hauptwährungen wie USD, GBP, EUR, JPY und RUB gehandelt werden, anderseits auch gegeneinander. Insgesamt kommen so 24 verschiedene Kombinationen zustande. Damit bietet FXOpen den Tradern eine deutlich größere Auswahl an Kryptowährungen als andere Broker. Wer sich auf das Trading mit diesen aufstrebenden Währungen spezialisieren möchte, ist bei FXOpen an der richtigen Adresse. Für alle angebotenen Kryptowährungen gilt ein maximaler Hebel von 1:3.

Fallen bei FXOpen Ein- und Auszahlungsgebühren an?

Einzahlungen sind grundsätzlich kostenfrei, unabhängig von der gewählten Einzahlungsmethode. Bei den Auszahlungen erhebt FXOpen eine pauschale Gebühr, deren Höhe von der Art der Auszahlung abhängt. Bei der Überweisung in Euro beträgt diese Gebühr beispielsweise 30 Euro. Auch wenn in einer Kryptowährung ausgezahlt wird, fällt bei FXOpen eine Auszahlungsgebühr an.

FXOpen Zahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmöglichkeiten des Brokers FXOpen im Überblick

Da die Gebühr nicht unerheblich ist, sollte sie von vornherein von den Tradern einkalkuliert werden. Es lohnt sich bei FXOpen leider nicht, regelmäßig kleine Beträge auszuzahlen. Daher sollten die Trader ihre Auszahlungen bündeln und lieber direkt einmal eine größere Summe abheben, anstatt die Auszahlung auf mehrere Beträge aufzuteilen.

Ist der Handel mit Kryptowährungen bei FXOpen sicher?

tradingMit der Regulierung durch die britische FCA bietet der Broker ein sicheres Regulierungsumfeld und strenge Sicherheitsbestimmungen. Durch regelmäßige Kontrollen soll sichergestellt werden, dass der Broker diese einhält. Die FXOpen Erfahrungen der Trader zeigen, dass Auszahlungen zuverlässig durchgeführt werden und der Broker auch anderweitig für seine Kunden zur Verfügung steht. Kleinere Fragen oder Probleme lassen sich in der Regel schnell und zufriedenstellend mit dem Kundenservice klären.

Für die Sicherheit ist auch der Datenschutz von Bedeutung. FXOpen gibt Kundendaten nicht an Dritte weiter und überträgt diese nur per sichererer SSL-Verschlüsselung. Die Server des Unternehmens werden gut bewacht und vor unbefugten Zugriffen geschützt. Weitere Informationen zur Sicherheit beim Trading können auf der Website des Brokers aufgerufen werden.

Wie kann ich den Broker kontaktieren?

Der Kundenservice von FXOpen ist rund um die Uhr für die Trader da, sodass Fragen oder Probleme in der Regel schnell geklärt werden. Damit die Anfrage direkt an die richtige Abteilung weitergeleitet wird, steht auf der Website ein Kontaktformular zur Verfügung. Der Broker kann aber auch per Mail, Telefon oder über den Live-Chat kontaktiert werden.

Sollte eine Anfrage einmal nicht direkt beantwortet werden können, rufen die freundlichen und kompetenten Mitarbeiter den Kunden kostenlos zurück.

Viele Probleme können bereits mithilfe des FAQ-Bereichs auf der Website von FXOpen geklärt werden. Hier beantwortet der Broker die meistgestellten Fragen, sodass ein Anruf beim Support in vielen Fällen nicht erforderlich ist.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei FXOpen handeln

Ist FXOpen seriös?

Der Broker hat seinen Sitz im Karibikstaat Nevis, somit handelt es sich um einen sogenannten Offshore-Broker. Da aber das Unternehmen FXOpen Limited, über das der Handel der europäischen Trader erfolgt, in Großbritannien ansässig ist und dort von der Financial Conduct Authority (FCA) reguliert wird, muss sich der Broker sehr strengen Kontrollen unterziehen und wird daher von Finanzexperten als seriös eingestuft.

Die Kundengelder werden auf separaten Treuhandkonten verwaltet und können nicht für brokereigene Zwecke verwendet werden. Sogar bei einer Insolvenz des Unternehmens kann eine problemlose Auszahlung erfolgen, denn das Kapital der Kunden fällt nicht den Gläubigern zu. Zusätzlich ist eine Einlagensicherung über den britischen FSCS vorhanden, womit bis zu 50.000 GBP pro Trader zusätzlich geschützt sind.

Ein FXOpen Betrug durch Kursmanipulationen ist ebenfalls nicht zu befürchten. Bei dem Broker handelt es sich nicht um einen der weitverbreiteten Market Maker, die die Handelskurse selbst vorgehen, sondern um einen echten ECN-Broker. Dieser leitet die Order seiner Kunden direkt an einen großen Finanzmarkt weiter und tritt nicht als Handelspartner in Erscheinung. Somit hätte FXOpen keine Vorteile, wenn die Kunden beim Trading Geld verlieren. Im Gegenteil: Der Broker verdient ausschließlich an den Handelsgebühren. Diese sind vom getradeten Volumen abhängig, das deutlich höher ausfällt, wenn der Kunde beim Trading langfristigen Erfolg verzeichnen kann.

FXOpen Regulierung

Bei FXOpen handelt es sich um einen regulierten Broker

Fazit: viele Vorteile für Trader von Kryptowährungen

FXOpen konnte im Test mit einem speziellen Krypto Konto beeindrucken, über das 24 Währungspaare gehandelt werden können, die jeweils mindestens eine von sieben Kryptowährungen beinhalten. Damit können von Krypto-Tradern verschiedene Strategien verfolgt werden, die dank der schnellen Orderausführung gut umsetzbar sind. Hedging, Scalping und weitere Strategien, die nicht bei jedem Anbieter zulässig sind, sind bei FXOpen ausdrücklich erlaubt.

Mit dem MetaTrader 4 steht den Kunden eine bewährte Handelsplattform mit vielen Funktionen zur Verfügung, die intuitiv bedienbar ist und auch die Ansprüche der professionellen Trader erfüllt. Mit dem MetaTrader können außerdem Expert Advisors genutzt und Handelsstrategien automatisiert werden.

Die Handelsgebühren setzen sich auch variablen Spreads ab 0 Euro und einer Kommission von 0,5 % je Halfturn zusammen. Damit erfolgt der Handel mit Kryptowährungen bei FXOpen mit vergleichsweise geringen Kosten. Die Trader sollten allerdings bei ihrer Finanzplanung die Auszahlungsgebühr mit einkalkulieren, die mit immerhin 30 Euro bei der Überweisung zu Buche schlägt.

Mit einer Mindesteinzahlung von nur 10 $ ist das Krypto Konto auch für Anleger mit einem geringen Handelskapital gut geeignet. Die Einzahlung kann mit den üblichen Methoden sowie in mehreren Kryptowährungen erfolgen. Sogar die Kontoführung ist neben USD, EUR, GBP und weiteren klassischen Währungen in Bitcoin, Litecoin, Etherum oder Dash möglich.

Insgesamt hat der FXOpen Test ergeben, dass das Trading mit Kryptowährungen bei diesem Broker zu sehr guten Voraussetzungen möglich ist. Ebenso wie alle anderen Kontomodelle kann das spezielle Krypto Konto mit virtuellem Guthaben über das Demokonto des Brokers getestet werden, sodass die Trader auch ohne Registrierung einen realistischen Einblick in den Handel erhalten und anschließend entscheiden können, ob das Angebot ihren persönlichen Bedürfnissen entspricht.

Teilen Sie uns Ihre FXOpen Erfahrungen mit

Wenn Sie den Broker bereits kennen und dort vielleicht sogar ein eigenes Krypto Konto führen, freuen sich unsere Leser auf Ihren FXOpen Erfahrungsbericht. Tragen Sie zu mehr Transparenz beim Vergleich der zahlreichen Online-Broker bei und verraten Sie uns, ob FXOpen seriös ist oder ob Sie Verbesserungsbedarf sehen. Ihre Meinung ist wichtig, um die Broker aus Sicht der Trader beurteilen zu können.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei FXOpen handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: