Aktien App Vergleich 2017 – die besten Aktien Apps


Mit einer Aktien App können Anleger auch von unterwegs aus handeln. Doch was unterscheidet eine Broker App von den eigentlichen Handelsplattformen? Welche Funktionen sind in der Aktien App verfügbar? Was gibt es beim mobilen Handel zu berücksichtigen? Lohnt sich ein Broker App Vergleich im Discount Broker Vergleich oder sind die mobilen Anwendungen ohnehin nur Anhängsel? Und welcher Anbieter hat die beste Broker App? Diese und weitere Fragen werden hier beantwortet.

Die besten Aktiendepot App Anbieter

RangAnbieterOrder Inter­nationalEinlagen­sicherungDepot­gebührOrder­gebühr InlandTestberichtZum Anbieter
5 USD30 Mio. USD0,00 €5,80 €Lynx Broker
Erfahrungen
Zum Anbieter
9,90 €100.000 €0,00 €5,90 €flatex
Erfahrungen
Zum Anbieter
24,95 €120 Mio. €0,00 €4,95 €Consorsbank
Erfahrungen
Zum Anbieter
424,47 €unbegrenzt0,00 €9,97 €SBroker
Erfahrungen
Zum Anbieter
50,50 €20.000 €0,00 €2,08 €Degiro
Erfahrungen
Zum Anbieter
612,50 €4,1 Mio. €0,00 €6,50 €OnVista Bank
Erfahrungen
Zum Anbieter
712,90 €81 Mio. €0,00 €9,90 €comdirect
Erfahrungen
Zum Anbieter
822,40 € 1,04 Mrd. €0,00 €9,90 €ING-DiBa
Erfahrungen
Zum Anbieter

zum Anbieter DEGIRO

Inhaltsverzeichnis

  • Was sind Aktien- bzw. Broker Apps?
  • Aktien App und Aktien Handelsplattform – was ist der Unterschied?
  • Aktien Apps von Top Brokern im Überblick
  • Mobil handeln über eine Aktien App – was gibt es zu beachten?
  • App Bewertungen bei Google Play und im App Store
  • Die Top 3 Aktien Apps
  • Fazit

Was sind Aktien- bzw. Broker Apps?

  • Apps ermöglichen den Zugriff auf Konto und Depot via Smartphone
  • Neben Handel ist häufig auch Analyse möglich

Mit einer Broker App können Kunden des anbietenden Brokers über ihr Smartphone auf Depot und Handelskonto zugreifen. Die Funktionen der Anwendungen unterscheiden sich zwischen den verschiedenen Brokern stark. Mittlerweile können Kunden über ihre Aktien App sehr häufig Aktien kaufen und verkaufen und darüber hinaus weitere Funktionen zum Beispiel im Bereich Analyse nutzen. Bei einigen Anbietern beschränkt sich das mobil verfügbare Angebot jedoch auf einen Abruf der wichtigsten Kontoinformationen.

Aktien App und Aktien Handelsplattform – was ist der Unterschied?

  • Apps sind tendenziell weniger umfangreich
  • Die Synchronisation zwischen App und Client Version ist nicht immer optimal

Themenicon tradingSpeziell im deutschsprachigen Raum wird der Begriff „App“ fast ausschließlich im Zusammenhang mit mobilen Anwendungen verwendet. Tatsächlich ist dieser Bezug sachlich nicht begründet – eine App ist auch im Zusammenhang mit Trading jede Anwendung, die ein Benutzerproblem löst. Auf welchem Endgerät das Programm verwendet wird, spielt strenggenommen keine Rolle.

In der Praxis finden sich gleichwohl Unterschiede zwischen der eigentlichen Handelsplattform vieler Broker und den mobilen Versionen. Diese Unterschiede betreffen fast immer den Funktionsumfang: Webbasierte Vollversionen sowie Client-Versionen (Plattformen mit Softwaredownload) sind bei vielen Brokern umfangreicher. Bemerkbar macht sich dies etwa an Datenbanken, Scannern, Chartingtools oder Möglichkeiten zur Entwicklung automatisierter Handelssysteme. Diese Funktionen stehen mobil entweder gar nicht oder nur mit Einschränkungen zur Verfügung.

Auch im Hinblick auf die Synchronisation von webbasierter bzw. stationärer Handelsplattform und App gibt es große Unterschiede am Markt. Bei sehr vielen Anbietern sind hier nach wie vor Einschränkungen zu finden. So ist es z. B. nicht bei jedem Broker möglich, die in der Client-Version gespeicherten Charts mobil abzurufen und/oder umgekehrt.

Aktien Apps von Top Brokern im Überblick

Bei allen acht nachfolgend aufgeführten Brokern können Anleger zum Aktien kaufen App bzw. Tablet PC nutzen. Über diese Gemeinsamkeit hinaus unterscheiden sich die mobilen Anwendungen der Brokerhäuser allerdings zum Teil deutlich.

DEGIRO

Themenicon Wissen_varianteDer niederländische Online Broker DEGIRO hat eine mobile Anwendung für Smartphones und Tablets entwickelt, stellt mittlerweile jedoch nicht mehr nur die Web App zur Verfügung, die über den Browser der mobilen Endgeräte abrufbar ist: Mittlerweile bietet der Broker auch eine spezielle App für iOS und Android an, die Trader in den entsprechenden Stores herunterladen können. Kunden können sich mit einem fünfstelligen Code einloggen und haben anschließend Zugriff auf ihr Portfolio. Hier werden Tradern neben dem Tagesergebnis auch der Cash Fund Stand und der Finanzrahmen angezeigt. Darüber hinaus können offene Positionen inklusive aktueller Marktpreise eingesehen werden. Zudem hält die DEGIRO App weitere nützliche Funktionen bereit. So können User zum Beispiel ganz unkompliziert über die Suchfunktion nach Wertpapieren suchen, Produkte in einer Favoritenliste speichern und Rücküberweisungen via Sofortüberweisung vornehmen. Aus Sicherheitsgründen werden Nutzer zudem nach zehn Minuten Inaktivität automatisch ausgeloggt.

zum Anbieter DEGIRO

OnVista-Bank

Die OnVista Bank stellt das Web Trading (eine browserbasierte Handelsplattform) auch in einer auf Smartphones optimierten Variante zur Verfügung. Angepasst wird insbesondere das Design. Dieses wird automatisch in der mobilen Variante angezeigt, wenn das Web Trading mit einem Smartphone aufgerufen wird. Der Zugriff erfolgt über Smartphone Browser, so dass mit der Aktien App iPhone und Android User gleichermaßen adressiert werden. Der Login erfolgt mit denselben Zugangsdaten, die am stationären PC eingegeben werden.

Die OnVista Bank bietet das Web Trading bzw. die Aktien App kostenlos an. Nutzer können Wertpapiere kaufen und verkaufen, eine zentrale Übersicht über aktuelle Werte für Orders sowie eine Portfolioübersicht abrufen. Die App kann zum Teil individuell konfiguriert werden. Welche Funktionen mobil aufrufbar sein sollen, kann auch an einem Desktop-PC festgelegt werden.

Die App der OnVista-Bank

comdirect

Die comdirect App ist für mobile Endgeräte mit Android und iOS Betriebssystem sowie Windowsphones erhältlich. Im Aktien App Test der Android User schnitt die Anwendung durchschnittlicher: Stand Ende Oktober bewerteten ca. 2500 User im Google Play Store die App mit 3,3 von 5,0 möglichen Sternen.

Über die App können Orders aufgegeben und detaillierte Marktinformationen aufgerufen werden. Es gibt eine personalisierte Seite für Kursinformationen. Über solche Seiten können Nutzer die für sie gerade relevanten Märkte zusammentragen und dadurch mit minimalem Zeitaufwand von unterwegs aus beobachten. Außerdem gibt es eine Depotübersicht mit der Möglichkeit zu Notizen und die Möglichkeit zum Anlegen und Bearbeiten von Musterdepots.

Consorsbank

Themenicon HandelsplattformDie Consorsbank bietet mobile Applikationen für Android und iOS Usern. Bemerkenswert im Broker App Test: Die App ist in einer eingeschränkten Funktion auch für Smartwatches erhältlich. Über diese Variante kann allerdings bislang nicht geordert werden.

Die App ist nicht ausschließlich auf den Wertpapierhandel begrenzt. Unter den Funktionen findet sich ein Manager für Einnahmen und Ausgaben und ein Suchtool für Geldautomaten – der Broker bietet neben Online Aktiendepot unter anderem auch Girokonto und Kreditkarte an. Im Hinblick auf das Wertpapiergeschäft erfüllt die Anwendung jedoch ebenfalls den Anspruch an eine vollwertige App. Nutzer können mit wenigen Klicks Wertpapiere kaufen und verkaufen. Darüber hinaus können individuelle Watchlists angelegt und mit der Consorsbank Homepage synchronisiert werden. Dann können die Listen auf allen anderen Geräten genutzt und bearbeitet werden.

Ein positiver Aspekt im Aktien App Test der BNP Paribas Tochter ist die Suchfunktion. Nutzer können rechts im Bild eine Lupe klicken. Sobald dort drei Zeichen eingetippt werden, werden bereits erste Vorschläge unterbreitet. Mit einem Klick auf das gewünschte Suchergebnis werden Charts, Kursdetails, Performance der letzten Jahre, Kennzahlen, Rating aktuelle Nachrichten usw. angezeigt.

Consorsbank-App-Smartwatch

Die Consorsbank bietet Apps auch für Smartwatches an

zum Anbieter Consorsbank

flatex

Die Flatex App für den Wertpapierhandel ist die mobile „WebFiliale“, die über den Browser von Smartphones oder Mobiltelefonen erreichbar ist. Die Anwendung passt sich Endgeräten an. Neben den wichtigsten Informationen zu Konto, Depot und bestehenden Positionen ermöglicht die mobile Webfiliale insbesondere den Handel von unterwegs aus. Zu den für mobilen Handel besonders relevanten Extras zählen Orderschätzungen und TouchID. Zu den sonstigen Funktionen zählen insbesondere multifunktionale Watchlists mit verschiedenen Börsenplätzen.

flatex-Login-WebFiliale

flatex bietet eine WebFiliale

Sparkassen Broker

Der S Broker hat eine für Apple iPhones und iPads sowie Android Smartphones optimierte App entwickelt. Zum Leistungsumfang zählen der Zugriff auf aktuelle Marktdaten, Nachrichten, Indices und Kurse, Watchlisten sowie das Depot. Über letzteres kann mobil auch gehandelt werden.

S-Broker-App-Handbuch-Order

S Broker bietet eine App für iPhone und Android an

Ein kleiner Broker App Test fördert insbesondere für Nutzer der (kostenpflichtigen) Börsensoftware MarktinvestorPro einen positiven Aspekt zutage: Die Kurspakete für den MarktinvestorPro sind auch für die S Broker Mobile App gültig. Auch wenn kein Kursdatenpaket abonniert wurde, können einzelne Realtime Indikationen abgerufen werden. Dazu zählen zum Beispiel der LS DAX, DB DAX oder DB Dow Jones. Ansonsten wird die App mit Neartime Kursen versorgt. Kombinationsorders sind nicht möglich. Dafür stehen verschiedene Linientypen und Indikatoren in dem integrierten Charttool zur Verfügung. Nutzer müssen das Smartphone in der Detailansicht zur Seite drehen, um das Umschalten auf den Vollbildmodus zu aktivieren.

zum Anbieter S Broker

ING-DiBa

Themenicon WissenDie ING DiBa bietet eine im Broker Vergleich recht umfangreiche Anwendung. Der Umfang ist allerdings primär darauf zurückzuführen, dass mit der App neben dem Wertpapierdepot auch ein Tagesgeldkonto, ein Girokonto sowie ein Rahmenkreditkonto verwaltet werden können.

Für Tagesgeld, Girokonto und Rahmenkredit sind Funktionen wie Kontosaldo, Umsatzanzeige, Überweisungen und Terminüberweisungen verfügbar. Im Wertpapierbereich sind ein Depotbestand sowie Börseninformationen mit Marktüberblick, Realtime Indikationen, News und Watchlisten abrufbar. Darüber hinaus können mobil Transaktionen (Kauf, Verkauf und Orderänderung-/Löschung) veranlasst werden. Die App kann im Google Play Store oder im App Store heruntergeladen werden und ist für Nutzer kostenlos.

LYNX

Lynx bietet mit der für Android und iOS erhältlichen Anwendung „Lynx Trading“ eine der umfangreichsten mobilen Zugriffsmöglichkeiten im Broker App Test.

Lynx-Trading-App

LYNX bietet mit „LYNX Trading“ eine umfangreiche App

Neben einer Depotübersicht, Echtzeitkursen und Performanceberichten gehört der Handel mit Aktien, Optionen, Futures, CFDs, ETFs und Währungen (Forex) an mehr als 100 Börsen zum Programm. Damit können Nutzer an allen Handelsplätzen agieren, die auch über die reguläre Lynx Handelsplattform zugänglich sind. Ein besonderer Pluspunkt im Broker App Vergleich: Die Anwendung enthält neben einem Charttool auch ein Marktscanner Tool, mit dem Märkte nach dem Vorliegen festgelegter Kriterien (zum Beispiel neues 52-Wochen-Hoch etc.) durchleuchtet werden können. Dadurch sind auch anspruchsvollere Aufgaben über den mobilen Zugriffsweg möglich.

Der Broker aktualisiert die App regelmäßig. Im Jahr 2016 wurden unter anderem Optionssensitivitätskennzahlen (Greeks) als Spalten zur Watchliste und zum Portfolio hinzugefügt. Darüber hinaus kann seitdem der Tages G&V auf Basis des Handelsschlusszeitpunkts nachverfolgt werden.

Meinung: LYNX hat die beste Broker App

Der Vergleich mobiler Anwendungen kann nur schwerlich ein eindeutiges Ergebnis hervorbringen, da die Gewohnheiten und damit die Präferenzen der Nutzer zu verschieden sind und sich letztlich nur relativ wenige harte Vergleichsmerkmale mit unbestreitbar Objektivität finden.

Aus unserer Perspektive findet sich die beste Broker App bei Lynx, weil hier neben Handels-, Dokumentations- und Übersichtsfunktion sowie einem Chartingtool auch ein Marktscanner integriert wurde. Zudem gilt für die App, was auch für die reguläre Handelsplattform TraderWorkStation (TWS) gilt: Die Anwendung wurde durch einen sehr großen Broker entwickelt bzw. in Auftrag gegeben und ist bereits seit längerer Zeit im Einsatz.

zum Anbieter LYNX

Mobil handeln über eine Aktien App – was gibt es zu beachten?

  • Risiken im Zusammenhang mit dem Internetzugriff
  • Risiken im Zusammenhang mit dem Verlust des Smartphones

Der Handel von Aktien, CFDs, Futures und anderen Instrumenten über Smartphones ist mit einigen zusätzlichen Sicherheitsrisiken verbunden. Trader sollten im Vorfeld des Handels insbesondere Risiken im Zusammenhang mit dem möglichen Verlust der Internetverbindung und dem Verlust des Smartphones bedenken.

frageWird eine Order von unterwegs aus ohne Stop Loss in der Annahme erteilt, die Position bei einer günstigen Entwicklung rechtzeitig manuell schließen zu können, besteht ein Sicherheitsrisiko: Fällt die Internetverbindung (etwa durch einen ungünstigen Standort) aus, kann die Position möglicherweise für einen längeren Zeitraum nicht geschlossen werden. Im schlimmsten Fall kommt es dann zu einer Schließung durch die Sicherheitssysteme des Brokers – die erst greifen, wenn die verfügbare Margin sich dem Ende zuneigt.

Trader sollten dafür Sorge tragen, dass Unbefugte durch den Besitz des Smartphones allein nicht in die Lage versetzt werden, Transaktionen durchzuführen. Neben einer allgemeinen PIN für den Zugriff auf das Smartphone ist dazu der Verzicht auf vorausgefüllte Logindaten hilfreich. Darüber hinaus sollte ein TAN Verfahren genutzt werden, das nicht lediglich den Besitz des Smartphones voraussetzt, über das gehandelt wird.

App Bewertungen bei Google Play und im App Store

  • Die Bewertungen können Hinweise auf mögliche Schwachstellen liefern

Die meisten Brokerage und Trading Apps können im App Store bzw. bei Google Play heruntergeladen werden. Auf der Downloadseite der Anwendungen finden sich neben weiteren Informationen zum Programm (bereitgestellt durch den Broker) häufig auch Kundenbewertungen – sowohl in Form von Noten/Sternen als auch in Form von freien Kommentaren. Es kann sich lohnen, einen Blick in die Bewertungen zu werfen: Mitunter lässt sich dadurch erahnen, wie ausgereift die App ist und ob an bestimmten Stellen mit Schwächen zu rechnen ist.

Die Top 3 Aktien Apps

LYNX

Die beste Aktien App stammt vom niederländischen Broker LYNX. Über die mobile Anwendung, die sowohl für iOS als auch Android erhältlich ist, haben Anleger Zugriff auf mehr als 100 Börsen weltweit. Flexibel kann so mit Aktien, Optionen, Futures, CFDs, ETFs und Währungen getradet werden, ohne dass der Trader an einen Ort gebunden ist. Besonders vorteilhaft ist, dass die LYNX Broker App sogar Echtzeitkurse inklusive einem Chart-Tool und Marktscanner-Tool anbietet. Selbst Analysen der Kurse sind so über das Smartphone möglich. Abgerundet werden die Funktionen durch eine direkte Depotübersicht und zahlreiche Berichte, die etwa die Performance bestehender Positionen aufbereiten oder über die erfolgreiche Orderplatzierung informieren.

Das könnte Sie auch interessieren: LYNX App Test: Wie gut ist die App?

Darüber hinaus weiß LYNX auch als Broker zu überzeugen. Sowohl über die mobile App als auch den Computer zahlen Anleger für Positionseröffnungen oftmals unter 10 Euro. Optionen gibt es sogar schon ab 2,00 Euro, für Aktien werden Gebühren ab lediglich 5,80 Euro fällig. Zusätzlich bietet der Broker ein vergleichsweise hohes Maß an Servicequalität, erfolgt doch eine persönliche Betreuung aller Kunden. Auch das umfangreiche Schulungsangebot und die täglichen Analysen der Experten überzeugen Anleger. Weil das Unternehmen aus den Niederlanden stammt, ist zudem für die Sicherheit gesorgt.

Fazit: Die LYNX App bietet Echtzeitkurse, Analysetools und den Handel an über 100 Börsen auf der ganzen Welt. Auch mit seinem übrigen Produktangebot kann der Broker überzeugen.

Flatex

Auch beim deutschen Broker flatex haben Kunden kostenfreien Zugriff auf eine Anwendung, mit der mobil gehandelt werden kann. Verfügbar ist die Version für iOS und für Android. Dabei legt flatex laut eigener Aussage viel Wert auf die Sicherheit beim mobilen Trading, alle Verbindungen werden stets per SSL verschlüsselt. Aus funktionaler Sicht überzeugt die Anwendung dadurch, dass sich Positionen äußerst einfach eröffnen und schließen lassen. Optisch ansprechend aufbereitete Charts stellen die Kursverläufe des betrachteten Wertpapiers dar, wobei auf tiefergehende Analysetools in der Aktien App verzichtet wird.

Das könnte Sie auch interessieren: flatex App Test: Wie gut ist die App

Als Broker an sich hat sich flatex insbesondere darauf spezialisiert, möglichst günstige Konditionen für den Handel zu offerieren. Dabei setzt das Unternehmen stets auf Flatrates, so dass die Kosten beim Trading unabhängig vom Transaktionsvolumen immer gleich hoch ausfallen. Wer etwa über Xetra handelt, zahlt ohne Ausnahme 5,00 Euro plus Börsengebühr. Zugriff haben Anleger sowohl auf einheimische als auch auf zahlreiche ausländische Handelsplätze sowie den außerbörslichen Direkthandel. Neben Aktien traden die Kunden bei flatex bevorzugt mit Finanzderivaten, ETFs, Investmentfonds und Anleihen. Über den Partner ZINSPILOT kann zudem Festgeld bei deutschen und EU-Banken angelegt werden.

Fazit: Mit der flatex App haben Anleger ihr Depot stets im Blick. Zuverlässig präsentiert die Anwendung aktuelle Kurse und Depotstände.

Consorsbank

Platz drei der besten Aktien Apps sichert sich die Consorsbank. Mit der Anwendung haben Anleger Zugriff auf ihre Depots, Konten und eine Watchlist. Die komplette Finanzverwaltung kann so über das Smartphone erfolgen – wenn denn alle Konten und Depots bei der Bank geführt werden. Das Tool verschafft einen schnellen Überblick über alle Wertpapiere und liefert aktuelle Kursdaten. Auf einen Blick sehen Anleger, ob sich Positionen in den vergangenen Tagen verbessert oder verschlechtert haben. Zudem können vermeintlich vielversprechende Wertpapiere in einer Watchlist beobachtet werden. Abgerundet wird die App durch das Feature, Aktien mit wenigen Klicks kaufen und verkaufen zu können. Das erleichtert Ihnen bspw. auch das Intel Aktie, ExxonMobile Aktie oder auch Microsoft Aktie kaufen von unterwegs. Lediglich auf die Implementierung umfangreicher Analysetools wurde verzichtet.

Als Depot-Anbieter überzeugt die Consorsbank vor allem durch persönliche Beratung, die auf Wunsch gebucht werden kann. Dennoch wird zumindest in den ersten drei Vertragsjahren auf eine Depotgebühr verzichtet, so dass Anleger auch zu attraktiven Konditionen traden können. Wer sich für eine Depoteröffnung entscheidet, kann bei der Bank an über 30 Börsen auf der ganzen Welt tätig werden.

Fazit: Mit der App der Consorsbank haben Anleger jederzeit Zugriff auf ihr Depot und alle eröffneten Konten. Bequem und einfach werden Positionen verwaltet, überprüft und bei Bedarf verändert.

Fazit

Themenicon uebersichtBei fast allen Brokern können Anleger zum Aktien handeln App und Tablet PC nutzen und fast nirgendwo muss für die mobilen Anwendungen Geld bezahlt werden. Trotzdem gibt es Unterschiede. Einige Anbieter begrenzen den Funktionsumfang ihrer Apps auf die rudimentären Handelsfunktionen und eine Depotübersicht, andere integrieren leistungsfähige Chartingtools und sogar Marktscanner. Wer absehbar einen wesentlichen Teil aller Transaktionen mobil beauftragen wird, sollte den Funktionsumfang der Apps im Brokervergleich deshalb ähnlich gewichten wie die Beschaffenheit der stationären Handelsoberfläche.

Beste Aktien App im Test
Bilderquelle:
– https://play.google.com/store/apps/details?id=lynxtrading.app&hl=de


Auch interessant: