LYNX App Test 2018: Wie gut ist die App?

LYNX AppDer Amsterdamer Broker LYNX – ein Introducing Broker von Interactive Brokers UK – stellt Besitzern von Android und iOS Smartphones die kostenlose App „Lynx Trading“ zur Verfügung. Mit der Anwendung können Nutzer mit Aktien, Optionen, Futures, CFDs, ETFs und Währungen an ca. 100 Kassa- und Terminbörsen handeln. Zum Funktionsumfang der App gehören eine direkte Depotübersicht, Echtzeitkurse inklusive Charttool und Marktscanner sowie Ausführungs- und Performanceberichte.

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Download, Kosten und Demoversion
  • Handelsfunktionen der App: Ordertypen und mehr
  • Chartanalyse mit der App
  • Kursdaten, Marktinformationen und weitere Daten in der App
  • Fragen und Antworten zur App
  • Unverbindlich testen mit dem LYNX Demokonto und dem LYNX Musterdepot
  • Gebühren, Regulierung und mehr: Informationen zum Broker
  • Die Handelsplattform des Brokers im Überblick
  • Fazit

Download, Kosten und Demoversion

  • kostenlose Downloads im App Store bzw. Google Play Store
  • Demoversion ohne Anmeldung nutzbar
LYNX-Trading-App-Android-Login

Der Login zur LYNX Trading App

Der Download ist kostenlos und je nach verwendetem Betriebssystem im Google Play Store oder im App Store möglich. Die Installation nimmt in der Regel weniger als zwei Minuten in Anspruch. Der Download erfordert kein Konto bei dem Broker. Nutzer ohne Konto verfügen nach dem Download nicht über die Login Daten. Unten auf dem Bildschirm findet sich ein Hinweis für den Login in eine Demo-Version, die auf diesem Weg genutzt werden kann.

Handelsfunktionen der App: Ordertypen und mehr

  • Verschiedene Ordertypen (nicht so viele wie in der TWS)

Mit der App können Orders erteilt werden. Zur Auswahl stehen die Ordertypen Market, Stop, Stop Limit, Market if Touched, Limit if Touched, Trail, Market-on-Close sowie Limit-on-Close. Die Ordermaske kann u.a. über die Wertpapieransicht aufgerufen werden. Nutzer können wählen, ob die Order auch außerhalb der regulären Handelszeit übermittelt werden soll. Nicht alle Kursdaten der Demoversion werden in Echtzeit geliefert.

Lynx-App-Orderticket

Orderticket der Lynx App

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Chartanalyse mit der App

  • Einfaches Charting Tool mit Indikatoren
  • Linien-, Balken- und Kerzencharts zur Auswahl
  • Betrachtungszeiträume von bis zu mehr als fünf Jahren

In die App wurde ein Chartanalysetool integriert. Dieses ermöglicht die Ansicht von Kursverläufen über verschiedene Betrachtungszeiträume bis hin zu mehr als fünf Jahren. Die Charts sind farblich unterlegt und dadurch auch auf Mobiltelefonen relativ gut sichtbar. Das Handelsvolumen wird angezeigt, sofern die Anzeige nicht in den Einstellungen deaktiviert wird.

Lynx-App-Chart-Facebook

Chart in der Lynx App (hier: Facebook-Aktie)

Nutzer können zwischen verschiedenen Chartdarstellungsvarianten (Linienchart mit Histogramm, Balkenchart und Kerzencharts) wählen. Die Balkengröße kann individuell angepasst werden. Es ist möglich, Kurse von außerhalb der regulären Handelszeit in den Chart integrieren zu lassen. Diese Funktion kann jedoch ebenfalls deaktiviert werden. Nutzer können Anmerkungen in den Chart integrieren.

Lynx-App-Charteinstellungen

Charteinstellungen in der Lynx App

Darüber hinaus steht eine kleine Indikatorenbibliothek zur Verfügung. Zur Auswahl stehen neben gleitenden Durchschnitten auch Momentumindikatoren, Trendfolgeindikatoren, Volatilitätsindikatoren und Regressionsanalysen.

Lynx-App-Indikatorenauswahl

Indikatorenauswahl in der Lynx App

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Kursdaten, Marktinformationen und weitere Daten in der App

  • Geld und Briefkurse, Eröffnungs- und Schlusskurse
  • Implizite Volatilität, Handelsvolumen
  • Fundamentalkennzahlen, relevante Nachrichten, Analystenkommentare, Berichte

Neben Kursdaten wird die App mit diversen weiteren Marktinformationen versorgt, die nicht zuletzt über die Hauptansicht eines Marktes aufgerufen werden können. Dort finden sich zum Beispiel relevante Nachrichten, Fundamentalkennzahlen, Analystenempfehlungen und Unternehmensberichte. In der Hauptansicht werden zu jedem Wertpapier nehmen Geld- und Briefkurs auch Eröffnungs- und Schlusskurs, implizite Volatilität und Handelsvolumen angezeigt.

Lynx-Wertpapieransicht-App-Facebook

Wertpapieransicht in der Lynx App (hier: Facebook-Aktie)

Fragen und Antworten zur App

Themenicon Wissen_varianteAn dieser Stelle sollen einige wichtige Fragen zur App des Brokers kurz und bündig beantwortet werden.

Für welche Betriebssysteme ist die App verfügbar?

Die Lynx Broker App ist für Smartphones mit Android und iOS Betriebssystemen verfügbar. Der Download ist über den Google Play Store bzw. den App Store möglich.

Kostet die Lynx App etwas?

Nein. Die App kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. Die Transaktionskosten entsprechen denen des realen Depots; ein Zuschlag für via App erteilte Orders fällt nicht an.

Gibt es die App als Demoversion?

Themenicon HandelsplattformJa. Um die Demo-Version zu nutzen, wird die reguläre App heruntergeladen. Nutzer verfügen dann nicht über die notwendigen Login Daten. Unten auf dem Bildschirm findet sich ein Hinweis für Demo Nutzer. Nachdem dieser angeklickt wurde, erfolgt automatisch der Login in die Demoversion. Alternativ dazu kann bei den Login Optionen Paper Trading ausgewählt werden. Der Login ist dann mit den Zugangsdaten möglich, die bei der Eröffnung eines Demo-Kontos für die stationäre bzw. webbasierte Handelsplattform per E-Mail zugesandt werden. Wer die App installiert (auch als Demoversion) erhält täglich Nachrichten des Brokers rund um das Marktgeschehen.

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Ist Handeln über die App möglich?

Ja. Nutzer können Orders erteilen, ändern und löschen. Es stehen allerdings nicht alle in der regulären TWS verfügbaren Orderarten zur Verfügung. Stopp, Limit und Trailing Orders sind jedoch möglich.

Welche Analysetools bietet die App?

In die App wurden ein Charttool und einen Marktscanner integriert. Das Charttool ermöglicht die Betrachtung von Charts über verschiedene Betrachtungszeiträume bis hin zu mehr als fünf Jahren und die Darstellung von Kursverläufen mittels Linien-, Balken- und Kerzencharts. Zeichenwerkzeuge gehören nicht zum Programm. Es können allerdings einige Indikatoren verwendet werden. An den Funktionsumfang professioneller Chartingtools reicht das mobil verfügbare Angebot nicht heran.

Auch der Marktscanner ist in der App verfügbar. Das Tool ermöglicht das Filtern und Sortieren von Märkten anhand festgelegter Kennzahlen, darunter zum Beispiel neue 52-Wochenhochs oder implizite Volatilität. In diesem Punkt geht das Angebot des Brokers deutlich über das bei der Konkurrenz übliche Niveau hinaus.

Welche Marktinformationen beinhaltet die App?

Angezeigt werden Geld- und Briefkurse, Eröffnungs- und Schlusskurse, implizite Volatilität, Handelsvolumen und einige weitere Daten unter dem Kurs. Nutzer haben Einblick ins Orderbuch und können mit dem Booktrader eine erweiterte Orderfunktion nutzen.

Lynx-App-Booktrader

Der „Booktrader“ ist ein zusätzliches Ordermodul

Ist auch die Plattform Lynx Basic als App erhältlich?

Nein. Die Handelsplattform Lynx Basic wurde durch den Broker erst im Jahr 2016 lanciert und adressiert Anleger ohne Interesse an den zahlreichen Modulen und Features der sehr anspruchsvollen Plattform TraderWorkStation. Durch die neue, zusätzlich zur TWS angebotenen Plattform sollen auch Einsteiger und Gelegenheitsanleger mit LYNX Erfahrungen machen, die bislang durch den Funktionsumfang der TWS abgeschreckt wurden. Bislang gibt es für die neue Plattform weder eine Lynx App noch ein Demokonto.

Welche anderen Broker bieten Trading Apps an?

Die Lynx App ist kein Unikum auf dem deutschen Brokermarkt: Auch diverse Konkurrenten haben längst Lösungen für den mobilen Zugriff auf Depots entwickelt. Zwei Beispiele: Die comdirect Broker App (erhältlich für Android und iOS) ermöglicht Wertpapierorders via Smartphone und stellt Depotinhabern Übersichten und Marktinformationen zur Verfügung.
Auch mit der S Broker App sind Orders via Smartphone möglich. Zusätzlich können Watchlisten bearbeitet sowie Marktdaten und Kursinformationen abgerufen werden.

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Unverbindlich testen mit dem LYNX Demokonto und dem LYNX Musterdepot

Themenicon demoDie Lynx App kann auch von Interessenten ohne Online Aktiendepot bei dem Broker heruntergeladen und installiert werden – in diesem Fall verfügt der Nutzer nicht über die notwendigen Login Daten. Unten auf dem Bildschirm findet sich ein Hinweis auf den Demozugang, der nach dem Download ohne weiteren Antrag genutzt werden kann.

Neben der App kann auch die reguläre Handelsplattform TraderWorkStation (TWS) im Rahmen eines Testkontos genutzt werden. Obgleich das Übungskonto lediglich für einen Zeitraum von zwei Wochen freigeschaltet wird, fällt das Angebot im Demokonto Vergleich überdurchschnittlich aus. Das ist insbesondere auf die Möglichkeit zurückzuführen, die TWS sowohl als Client Version als auch als webbasierte Variante unverbindlich nutzen zu können. Die Handelsplattform geht an einigen Stellen weit über die bei deutschen Brokern üblichen Lösungen hinaus.

Ein Musterdepot im engeren Sinne bietet Lynx nicht an. Andere Broker stellen auch Interessenten ohne Konto und Depot solche fiktiven Wertpapierdepots zur Verfügung und erhoffen sich davon im weiteren Verlauf Kontoeröffnungen. Die Demoversion von Lynx (unabhängig davon, ob diese in der mobilen oder stationären Variante gewählt wird) eignet sich zu langfristigen Testzwecken nicht.

Weitere LYNX Ratgeber:
LYNX Demokonto
LYNX Kosten & Gebühren

Gebühren, Regulierung und mehr: Informationen zum Broker

  • Introducing Broker für Interactive Brokers UK
  • Kontoführung in UK – FCA-Aufsicht
  • Ordergebühren Xetra: 0,14 %, min. 5,80 EUR und max. 99 EUR
  • Ordergebühren USA: 0,01 USD/Aktie, min. 5,00 USD, max. 1,25 %

Themenicon bonusLynx Broker ist seit dem Jahr 2006 aktiv und agiert von Amsterdam aus als Introducing Broker für den britischen Broker Interactive Brokers. Das bedeutet, dass Lynx im wesentlichen Kundenbetreuung und Vertrieb verantwortet und die Orders technisch an die Handelsplattformen von Interactive Brokers weiterleitet. Die Konten und Depots werden in Großbritannien geführt und fallen damit in die Zuständigkeit der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA. Der Schutz der Kundenansprüche wird unter anderem durch die britische Einlagensicherungsinstanz FSCS, aber auch durch Versicherungspolicen mit Lloyds London und über US Einrichtungen garantiert. Letztere sind relevant, da die Muttergesellschaft der britischen Tochter in den USA sitzt.

Die LYNX Gebühren unterscheiden sich deutlich zwischen den ca. 100 angebundenen Handelsplätzen. Besonders wettbewerbsfähig ist der Broker im Handel an US Börsen: Hier wird jede Order mit 0,01 USD pro gehandelter Aktie, mindestens jedoch 5,00 USD abgerechnet. Im Handel über die elektronische Handelsplattform Xetra fallen 0,14 % des Transaktionsvolumens, mindestens jedoch 5,80 EUR und höchstens 99,00 EUR an.

Es fallen keine pauschalen Depotgebühren an. Neukunden müssen sich bei der Kontoeröffnung zwischen einem Bar Depot und einem Margin Depot entscheiden. Das Margin Depot ermöglicht neben Leerverkäufen unter anderem den Handel mit Hebel und mit derivativen Finanzinstrumenten bzw. Terminkontrakten. Es eignet sich zudem tendenziell besser für Daytrading, da die Erlöse aus verkauften Wertpapieren in Echtzeit gutgeschrieben werden, während dies beim Bar Depot bis zu drei Tage dauern kann.

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

Die Handelsplattform des Brokers im Überblick

Themenicon WissenDie Lynx Trading App ist naturgemäß bei Funktionsumfang und Anwendungsmöglichkeiten enger begrenzt als die stationäre bzw. webbasierte Handelsplattform Trader Workstations (TWS). Diese zählt zu den professionellsten Handelsplattformen, die für Brokerage Kunden aus Deutschland ohne Abonnementgebühren erhältlich sind.

Zum Leistungsumfang der TWS gehören mehr als 50 Ordertypen- und Zusätze, eine Indikatorenbibliothek mehr als 70 Indikatoren, Fundamentaldaten und Bilanzinformationen, Profile und Kennzahlen, historische Kursinformationen, Einblick ins Orderbuch inklusive Times & Sales, Nachrichten in Echtzeit via RSS Feed und diverse Module mit speziellen Einsatzmöglichkeiten. Die Module sind in der mobilen Anwendung nicht alle verfügbar und sollen deshalb nachfolgend überblicksartig vorgestellt werden.

ChartTrader

Der ChartTrader ermöglicht das Handeln direkt aus einem Echtzeit Chart heraus. Der Chart kann unter anderem mit mehr als 70 technischen Indikatoren angepasst werden.

BookTrader

Der BookTrader (auch in der App verfügbar) ermöglicht die besonders schnelle Eingabe von Orders. Der Nutzen relativiert sich in der mobilen Anwendung allerdings etwas.

BasketTrader

Der BasketTrader ermöglicht das simultane Handeln eines individuell zusammengestellten Wertpapierkorbs. Der Korb kann jederzeit nach Belieben verändert werden. Solche Tools kommen zum Beispiel im Zusammenhang mit Alpha Trading oder Hedging zum Einsatz.

FXTrader

Der FXTrader adressiert sehr aktive Devisenhändler. Geld- und Briefkurs werden besonders übersichtlich angezeigt und können im 1-Click Verfahren gehandelt werden. Bis zu 16 FX Währungspaare können simultan beobachtet und sehr schnell gehandelt werden.

OptionTrader

Der OptionTrader adressiert Optionshändler und soll sich nach Angaben des Brokers sowohl für Einsteiger als auch für Profis eignen. Das Modul bietet eine übersichtliche Darstellung aller verfügbaren Optionskontrakte eines Basiswertes und enthält diverse Tools für die Risiko- und Portfolioanalyse.

OptionsPortfolio

Relativ neu ist das Modul OptionsPortfolios. Dieses ermöglicht Anwendern eine sehr schnelle Visualisierung des Risikoprofils der Optionspositionen. Dieses Risikoprofil kann auf Basis der „Greeks“ angepasst werden. Nutzer können Handelsziele in Form von Delta, Gamma, Vega oder Theta vorgeben.
Die TWS steht auch in einer webbasierten Variante zur Verfügung, die ohne Download im Browser genutzt werden kann. Zu beiden Plattformen gehören neben den Funktionen für Handel und Analyse auch Auswertungs- und Dokumentationsfunktionen.

Fazit

Themenicon uebersichtLynx bietet mit der für Android und iOS erhältlichen App Lynx Trading eine professionelle Anwendung für Smartphones. Die App ist kostenlos und ermöglicht den Handel an allen 100 auch über die reguläre Handelsplattform zugänglichen Börsenplätzen. Es stehen nicht alle Ordertypen der TWS, dennoch aber unter anderem Limit, Stopp und Trailing Orders zur Verfügung.

In die App wurde ein Charttool mit Indikatoren und mehreren Chart Darstellungsformen sowie weit zurückreichenden Kurshistorien integriert. Zu jedem Wertpapier kann ein Profil mit Nachrichten, Kennzahlen und weiteren Informationen aufgerufen werden. Von den professionellen Modulen der stationären TWS ist unter anderem Booktrader integriert. Insgesamt ist der Funktionsumfang allerdings geringer als in der Client Version.

Die App kann auch als Demoversion genutzt werden, die allerdings nicht durchgängig mit Echtzeitkursen versorgt wird und auch darüber hinaus einige Einschränkungen aufweist. Für die Zukunft wünschenswert wäre eine App der im Jahr 2016 neu eingeführten Handelsplattform Lynx Basic, deren Funktionsumfang auf das Wesentliche konzentriert ist.

Jetzt zu LYNX und Konto eröffnen

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: