Litecoin kaufen in Deutschland 2018 – funktioniert es wie Bitcoin oder doch anders?

Jetzt zu eToro
LTC kaufen in Deutschland – geht das so wie Bitcoin kaufen? Zugegeben, der Name Litecoin erinnert schon ein wenig an die bekannteste Kryptowährung den Bitcoin. Streng genommen ist Litecoin sogar ein Ableger der Bitcoin. Im Oktober 2011 wurde die Währungseinheit durch Charlie Lee das erste Mal auf GitHub veröffentlicht. Dadurch ist mittlerweile das Litecoin kaufen in Deutschland möglich. Was es dabei zu beachten gibt und wo die Währungseinheit überhaupt erworben werden kann, zeigt der Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

  • Warum ist ein Litecoin ein halber Bitcoin? – die Erklärung
  • LTC kaufen in Deutschland, aber wo?
  • Litecoin kaufen in Deutschland beim CFD-Broker
  • Direktkauf oder CFD-Broker – was eignet sich für Anleger?
  • Fazit: Litecoin kaufen in Deutschland – jeder Anleger findet eine passende Plattform

Warum ist ein Litecoin ein halber Bitcoin? – die Erklärung

Das Litecoin kaufen in Deutschland wird immer populärer, aber was steckt eigentlich hinter der Kryptowährung? Was sind Litecoins? Der Name erinnert an den Bitcoin, was nicht verwunderlich ist: Immerhin besteht ein Großteil des Litecoin-Quellcodes aus denen des Bitcoin. Natürlich wurde der Litecoin-Quellcode modifiziert, aber die Grundlage lieferte Bitcoin. Was sind die Unterschiede bei der Codierung von Litecoin? Die Blocktime wurde von 10 Minuten auf 2,5 Minuten reduziert. Zudem wurde der Mining-Algorithmus von SHA-256 auf Scrypt geändert.

Mittlerweile kann auch Litecoin eine starke Kursentwicklung verzeichnen. Diese ist zwar noch nicht vergleichbar mit der des Bitcoins kann sich aber sehen lassen. Die Preise stiegen bis 2017 bei Litecoin bis auf das 15-fache. Daher kann sich das LTC kaufen in Deutschland für die Anleger lohnen. Von der Währungseinheit Litecoin wird es im Vergleich zum Bitcoins deutlich mehr geben. Die Höchstgrenze liegt bei 84 Millionen Stück, das entspricht dem Vierfachen der Bitcoin-Menge (Obergrenze 21 Millionen).

Die wichtigsten Litecoin-Eigenschaften:

  • Dezentraler Aufbau
  • Einfache Handhabung
  • Pseudoanonym
  • Besonders schnell (Peer to Peer)

Fazit: Litecoin sind von der Grundstruktur den Bitcoin ähnlich und basieren auf ihnen. Allerdings gibt es von Litecoin deutlich größere Mengen. Die Wertentwicklung in den letzten Jahren kann sich sehen lassen: Sie betrug das bis zu 15-fache. Litecoin kaufen in Deutschland kann daher für Anleger interessant sein.

LTC kaufen in Deutschland, aber wo?

Das Litecoin kaufen in Deutschland ist auf verschiedenen Wegen möglich. Völlig unkompliziert lassen sich Litecoins auch in Österreich kaufen. Wer ein kurzfristiges Investment bevorzugt, kann auf eine Position beim CFD-Broker setzen. Möchten die Anleger hingegen die Kryptowährung besitzen und in ihrer Wallet speichern, empfiehlt sich ein Direktkauf an einer Börse oder auf einem Marktplatz. Beide Möglichkeiten haben ihre Vor- und Nachteile. Diese zeigen sich nicht nur bei den Gebühren, sondern auch bei den Gewinnmöglichkeiten und beim Besitz der Währungseinheiten. Bei einem CFD-Broker geht es nicht darum, Litecoin wirklich zu besitzen oder zu speichern, sondern vielmehr von dessen Kursentwicklung zu partizipieren. Wie kann man Litecoin in Deutschland kaufen? Wir zeigen es anhand von zwei praktischen Beispielen.

Marktplätze und Börsen

Mittlerweile gibt es unzählige Marktplätze und Börsen, an denen der Kauf und Verkauf der Kryptowährung möglich ist. Zu den bekanntesten gehören Kraken und Anycoin.

Wie läuft das Litecoin kaufen in Deutschland an so einer Börse ab?

  • Registrierung/Anmeldung auf der jeweiligen Plattform.
  • Einstellung der Order und der gewünschten Investitionssumme.
  • Automatische Suche durch die Börse nach dem passenden Trader.
  • Bei erfolgreicher Suche automatische Transaktionsabwicklung.

Die Transaktionen lassen sich an der Börse aufgrund der Automatismen sehr komfortabel abwickeln. Der Trader hat nichts weiter zu tun, als seine gewünschte Order mitsamt der Investitionssumme einzustellen. Alles andere passiert automatisch. Diese unkomplizierte Abwicklung lässt sich die Börse natürlich bezahlen. Die Höhe richtet sich nach dem Transaktionsvolumen. Verglichen mit den Marktplätzen sind die Kosten an einer Börse erfahrungsgemäß etwas höher. Warum ist das so? Am Marktplatz stellen die Anleger ebenfalls ihre Order ein, suchen dann aber allein nach dem passenden Gegenstück. Vergleichbar ist dieser Prozess etwa mit der Internetplattform eBay. Durch die Eigeninitiative der Trader sind die Kosten der Marktplätze etwas geringer.

Was passiert mit den Währungseinheiten?

Wer sich zum LTC kaufen in Deutschland an einer Börse oder auf einem Marktplatz entschieden hat, erwirbt die Kryptowährung direkt. Das bedeutet, sie kann sofort weiterveräußert oder gespeichert werden. Viele Anleger bevorzugen zunächst die Offline-Speicherung in einer Wallet. Litecoin ist bei Händlern (noch) nicht als Zahlungsmittel zugelassen, sodass sich die Währungseinheit ausschließlich zum An- oder Verlauf eignet. Bezahlen kann man mit dieser Kryptowährung nicht.

Fazit: Das LTC kaufen in Deutschland kann über den Direktkauf an Börsen oder auf Marktplätzen bewerkstelligt werden. Die Anleger kaufen die entsprechende Anzahl der Währungseinheiten, veräußern sie weiter oder speichern sie in ihrer Wallet. Als Zahlungsmittel ist Litecoin nicht anerkannt.

Intelligente Kryptowährungen für mehr Sicherheit

Intelligente Kryptowährungen für mehr Sicherheit

Litecoin kaufen in Deutschland beim CFD-Broker

Wem es nicht darum geht, die Kryptowährung tatsächlich zu besitzen, kann auf den Positionshandel zurückgreifen. Immer mehr CFD-Broker bieten Litecoin als Basiswert an. Hier haben die Anleger die Möglichkeit, an der Währungsentwicklung zu partizipieren. Dabei können sie auf fallende oder steigende Kurse setzen. Wie sieht solch ein LTC kaufen in Deutschland beim CFD Broker aus? Ein praktisches Beispiel gibt näheren Aufschluss darüber.

Vor dem Kauf müssen sich die Anleger beim CFD-Broker registrieren und anmelden. Um den Handel auszuführen, muss Kapital vorhanden sein. Dessen Einzahlung kann über verschiedene seriöse Zahlungsanbieter stattfinden. Dazu gehören unter anderem Kreditkarten (VISA, Mastercard), Skrill, NETELLER, Paysafe, PaysafecardPayPal und der Banktransfer (Banküberweisung und Sofortüberweisung).

Wie geht es dann weiter mit dem Litecoin kaufen in Deutschland? Der Anleger wählt nun LTC als Basiswert, bestimmt die Orderart und die Investitionssumme, legt den Hebel fest und platziert schließlich die Order.

Wie wirkt sich der Kapitaleinsatz in Kombination mit dem Hebel aus? Gehen wir davon aus, dass die Summe des Eigenkapitals 100 Euro beträgt. Der gewählte Hebel liegt bei 1:10. Die Orderart lautet Call – also steigende Kurse. Durch den Hebel wird insgesamt ein Kapital von 1.000 Euro am Markt bewegt. Steigt der Litecoin-Kurs nun im avisierten Zeitraum um 5 Prozent, beträgt der Gewinn 50 Euro. Ohne den Hebel läge er nur bei 5 Euro. An dem Beispiel ist gut zu sehen, dass der Hebel einen 50-prozentigen Gewinn hervorgebracht hat. Allerdings wirkt er auch in negativer Richtung: Entwickelt sich der Kurs entgegen der Call-Position, kann es für die Anleger einen 50-prozentigen Verlust geben.

Tipp: Da es sich hier um risikoreiche Finanzderivate handelt, ist ein wenig Übung und Fingerspitzengefühl gefragt. Wer noch keine Erfahrungen im CFD-Handel hat, sollte zunächst mit einem Demokonto beginnen. Die meisten Broker bieten solch ein Konto kostenlos an. Darüber lassen sich auch die Kryptowährungen handeln.

Fazit: Der Positionshandel ist für alle Anleger geeignet, die auf kurzfristige Investments setzen. Aufgrund des Hebels können bei den CFD-Brokern schon mit geringem Eigenkapitaleinsatz größere Kapitalmengen am Markt bewegt werden. Der CFD-Handel gehört allerdings zu den risikoreichen Finanzderivaten und erfordert daher ein wenig Erfahrung.

Litecoin – was ist die Kryptowährung wert?

Die Kryptowährungen sind für ihre Kursschwankungen bekannt. Das ist bei Litecoin nicht anders. Vor 2017 gab es deutlich unruhigere Zeiten und ein ständiges Auf und Ab. Seit Jahresbeginn 2017 steigt der Kurs allerdings stetig bergauf. Zwar gibt es immer noch kleinere Schwankungen, aber diese sind bei einer volatilen digitalen Währung als normal einzustufen. Im August 2017 erzielte Litecoin sogar eine Währungssteigerung von etwa 40 US-Dollar und landete bei einem Wert von 65 US-Dollar. Um diesen Wert bewegt sich der Litecoin noch heute (Stand: November 2017). Aufgrund dieser Wertsteigerung bietet sich das LTC kaufen in Deutschland für Anleger an.

Fazit: 2017 hat die Kryptowährung eine große Kurssteigerung gezeigt. Seit August wird die Währungseinheit um die 65 US-Dollar-Marke gehandelt. Der gegenwärtige Hype um die Kryptowährungen macht das Litecoin kaufen in Deutschland zunehmend attraktiver.

BTC, DASH, ETC, ETH, LTC, XRP handeln

BTC, DASH, ETC, ETH, LTC, XRP handeln

LTC in Deutschland kaufen – wie erkenne ich gute Anbieter?

Wer sich für das Litecoin kaufen in Deutschland entschieden hat, muss sich zunächst auf die Suche nach einem passenden Anbieter machen. Wie erkenne ich eine seriöse Plattform und worauf ist zu achten? Auch diese Sache gehen wir im Ratgeber auf den Grund. Der erste Eindruck ist nicht nur bei Menschen entscheidend – für Handelsplattform gilt das in gleicher Weise. Wer sich für einen CFD-Broker, einen Marktplatz oder eine Börse interessiert, sollte zunächst die Internetpräsenz aufrufen und sich einige Fragen stellen: Wie ist die Seite gestaltet? Ist alles intuitiv bedienbar? Finde ich die Basiswährung Litecoin sofort?

Die Beantwortung dieser Fragen kann erste Aufschlüsse über die Qualität der Plattform geben. Natürlich gibt es weitere Kriterien, die auf einen seriösen Anbieter hindeuten, darunter das Impressum, die Regulierungsbehörde und die Sicherheit.

Der Blick auf das Impressum zeigt, wer sich konkret hinter der Plattform verbürgt. Die meisten CFD-Broker oder Börsen sind innerhalb der europäischen Landesgrenzen ansässig. Das bedeutet für die Anleger, dass sie europäischen Regularien vertrauen können. Deren Einhaltung wird von den Regulierungsbehörden der einzelnen Länder kontrolliert. Dazu gehören die BaFin (Deutschland), die FCA (Großbritannien) und die CySEC (Zypern).

Eines dieser Regularien sieht vor, dass der Anbieter eine Einlagensicherung bereithält. Die meisten Broker, Marktplätze und Börsen sind Mitglied des staatlichen Einlagensicherungsfonds. Dadurch sind Kundengelder bis zu einer Höhe von 20.000 Euro geschützt. Zusätzlich werden die Anbietergelder und die Kundengelder getrennt voneinander auf Konten verwahrt. Ein weiteres Indiz für einen seriösen Anbieter ist die Sicherheit. Die meisten Datentransfers erfolgen über eine verschlüsselte SSL-Verbindung. Erkennbar ist das für die Anleger anhand des Schlosses vor der Webadresse.

Fazit: Das LTC kaufen in Deutschland ist nur bei seriösen Anbietern zu empfehlen. Diese sind anhand verschiedener Kriterien erkennbar. Dazu gehören unter anderem die Regulierungsbehörde, der Sitz des Anbieters sowie die Sicherheit. Seriöse Plattformen haben ihren Sitz meist innerhalb der EU.

Virtuelle Währungen bei eToro

Virtuelle Währungen bei eToro

Direktkauf oder CFD-Broker – was eignet sich für Anleger?

In einem Satz lässt sich diese Frage nicht beantworten. Das Litecoin kaufen in Deutschland kann sowohl bei einem Krypto- bzw. CFD Broker als auch beim Direktkauf Vorteile haben. Entscheidend ist, was der Anleger möchte. Für alle, die die Währungseinheiten wirklich besitzen und speichern möchten, ist der CFD-Broker nicht geeignet. Bei diesen Plattformen geht es vielmehr darum, dass die Anleger von der Währungsentwicklung partizipieren. Einen echten Kauf der Kryptowährung gibt es hier nicht. Dafür kann mit einem vergleichsweise geringen Kapitaleinsatz durch den Hebel eine erhöhte Kapitalmenge am Markt bewegt werden. Die Gewinnmöglichkeiten sind so deutlich höher, die Verlustrisiken aber ebenfalls.

Vorteile der CFDs:

  • Hebelwirkung
  • Kurzfristige Anlagen
  • Anleger können von fallenden UND steigenden Kursen partizipieren
  • Geringe Kapitaleinsatz möglich

Wer es etwas risikoärmer und Litecoin als Gutschrift möchte, sollte auf die Börsen sowie Marktplätze setzen. Hierüber ist der Kauf der Währungseinheiten problemlos möglich. Gespeichert wird Litecoin dann in einer Wallet – vergleichbar mit einem Girokonto.

Vorteile des Direkthandels:

  • Kryptowährung wird in „echt“ erworben
  • Litecoin kann offline gespeichert werden
  • Geringeres Risiko

Fazit: Die Wahl der Plattform hängt beim LTC kaufen in Deutschland maßgeblich von den Vorstellungen der Anleger ab. Wem es nur um das Partizipieren an einer Kursentwicklung geht, sollte sich mit einem CFD-Broker befassen. Wer hingegen die Kryptowährung besitzen möchte, für den ist der Direkthandel eine gute Wahl.

Fazit: Litecoin kaufen in Deutschland – jeder Anleger findet eine passende Plattform

Wer sich für das LTC kaufen in Deutschland entschieden hat, sucht aus der Vielzahl der Anbieter den passenden und folgt der Litecoins kaufen Anleitung. Für kurzfristige Investments mit Hebelwirkung eignen sich CFD-Broker. Allerdings wird Litecoin hier nicht wirklich verkauft, sondern lediglich auf dessen Kursentwicklung gesetzt. Wer die Kryptowährung auf seinem Konto haben und später vielleicht verkaufen möchte, sollte auf einen Direktkauf setzen. Möglich ist das an unzähligen Börsen und auf Marktplätzen. Anleger finden ihren geeigneten Anbieter, wenn sie auf einige Kriterien achten. Dazu gehören: der allgemeine Eindruck der Internetpräsenz, die Sicherheit, der Sitz des Anbieters sowie dessen Regulierung.


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: