Litecoins kaufen – wie & wo es 2018 klappt

Jetzt zu eToro

Wie kann man Litecoins kaufen? Diese Fragen haben sich mit Sicherheit schon einige Anleger gestellt. Zunehmend mehr Investoren interessieren sich für diese Kryptowährung, da sie vor allem seit Jahresbeginn 2017 eine gute Kurs-Performance aufweist. Wie werden die Währungseinheiten gekauft? Welche Handelsplattformen eignen sich dafür? Um bestmöglich in die Kryptowährung zu investieren, ist eine Litecoin kaufen Anleitung empfehlenswert. Dieser Ratgeber zeigt, wie die Währungseinheiten Schritt für Schritt in der Wallet landen oder wie Anleger an der Kursentwicklung der CFDs partizipieren können.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Litecoin kaufen Anleitung – die drei Grundschritte für ein Investment
  • Wie kann man Litecoins kaufen? Ein Blick zu den Marktplätzen
  • LTC kaufen bei einem CFD-Broker
  • Den passenden CFD-Broker finden – so geht’s
  • Fazit: Litecoins kaufen ist einfach und bei zahlreichen Anbietern möglich

Litecoin kaufen Anleitung – die drei Grundschritte für ein Investment

Grundsätzlich ist der Erwerb der Kryptowährung nicht allzu schwer. Wie kann man Litecoins kaufen? Zunächst sei gesagt: Der Kauf ist wahlweise an Börsen, auf Marktplätzen oder bei CFD-Brokern möglich. Wer sich dazu entscheidet, die Währungseinheiten zu speichern, für den sind nur die Marktplätze und Börsen interessant. Beim CFD-Broker wird LTC nicht erworben, sondern lediglich auf die Kursentwicklung gesetzt. Die Litecoin kaufen Anleitung für Marktplätze und Börsen sieht wie folgt aus:

  1. Schritt: Für den Litecoin-Kauf ist eine sogenannte Wallet erforderlich. Darin werden die Währungseinheiten gespeichert (das ist auch offline möglich). Wer eine Wallet eröffnen möchte, hat dafür zahlreiche Möglichkeiten. Es gibt für jede Kryptowährung eigene Wallet-Anbieter. Zu den bekanntesten für LTC gehören Exodus und Jaxx. Wer ein höheres Maß an Sicherheit möchte, kann sich auch eine Hardware Wallet zulegen. Ledger ist einer der bekannteren Anbieter in diesem Bereich.
  2. Schritt: Das Kaufen von LTC ist wahlweise mit üblichen Währungen (zum Beispiel Euro) oder mit anderen Kryptowährungen (beispielsweise Bitcoin) möglich. Wer Litecoins mit konventionellen Währungen erwerben möchte, muss sich zunächst an einer Börse oder auf einem Marktplatz registrieren und verifizieren. Bekannte Anbieter sind: Bitfinex, Kraken und Bistamp. Bei einigen Anbietern kann es vorkommen, dass die erstmalige Verifizierung etwas länger dauert. Wer allerdings schon Bitcoins oder eine andere Kryptowährung besitzt, kann damit auch LTC kaufen. Über die Plattform Chanegelly ist das beispielsweise möglich.
  3. Schritt: Dieser Schritt ist in der Litecoin kaufen Anleitung einer der wichtigsten: Die Kryptowährung muss in die Wallet übernommen werden. Generell gilt: Die Währungseinheiten sollten nie länger als nötig bei der Kryptowährungsbörse verbleiben.

Fazit: Die Anleger können LTC direkt auf einem Marktplatz oder an einer Börse erwerben. Hierfür ist eine Wallet zur Speicherung notwendig. Beim CFD-Broker werden die Währungseinheiten nicht direkt veräußert.

Das könnte Sie auch interessieren: Litecoins kaufen mit Paysafe

Wie kann man Litecoins kaufen? Ein Blick zu den Marktplätzen

Auf den Marktplätzen und Börsen ist der direkte Kauf nach der Registrierung problemlos möglich. Wie funktioniert so eine Litecoin kaufen Anleitung im Detail? Wie wird überhaupt der passende Marktplatz gefunden? Dazu gibt es hier einige Tipps:

Wer sich für den Kauf von LTC auf einem Markplatz oder an einer Börse entscheidet, muss zunächst den passenden Anbieter finden. Anleger sollten vor allem Augenmerk auf die Seriosität, die Sicherheit, den Kundenservice und die Lizenzierung legen. Macht die Börse auf den ersten Blick einen guten Eindruck oder fehlen beispielsweise wichtige Informationen für die Anleger? Die Gestaltung der Internetpräsenz sagt meist schon viel über den Anbieter aus. Wie geht es weiter, nachdem die Wahl gefallen ist?

  • Registrierung: Die Registrierung funktioniert bei den meisten Marktplätzen und Börsen ganz einfach. Nötig sind vor allem kundenbezogene Daten, wie beispielsweise der Name, die E-Mail-Adresse und die komplette Anschrift. Oftmals ist auch die Vergabe eines Passwortes notwendig. Einige Börsen generiere das Passwort aber automatisch. Nachdem das Anmeldeformular ausgefüllt worden ist, schickt der Anbieter in der Regel einen Link zur Bestätigung. Nachdem auch dieser Schritt der Litecoin kaufen Anleitung erfüllt worden ist, kann der Handel fast schon losgehen.
  • Trust-Level freischalten: Zur Sicherheit der Anleger nutzen einige Anbieter das mehrstufige Verifikation-Level-Verfahren. Um was geht es dabei? Die Anleger müssen sich in verschiedenen Level freischalten lassen, um ihre Limits zu erhöhen. Für das erste Level muss beispielsweise die Telefonnummer hinterlegt werden, für das zweite Level die Kopie eines Ausweisdokumentes. Jeder Anbieter hat eigene Verifikationsverfahren.
  • LTC kaufen: Das LTC kaufen ist bei den meisten Börsen und Marktplätzen sehr einfach. Dafür wird die Währungseinheit in entsprechender Anzahl ausgewählt und die Adresse der Wallet angegeben. Die Litecoins werden nach dem Kauf dorthin transferiert. Wer möchte, kann die Kryptowährung auch zunächst auf seinem Börsen-Account belassen.
  • Kaufabwicklung: Um den Kauf abzuschließen, muss natürlich die Bezahlung erfolgen. Die Kaufabwicklung findet an den Börsen automatisch statt. Als Zahlungsmittel stehen verschiedene Dienstleister zur Wahl. Dazu gehören unter anderem die Kreditkarten (VISA und Mastercard), PayPal, Skrill und Neteller. Einige Börsen bieten die Banküberweisung mit an.

Fazit: Der Kauf von Litecoins an einer Börse oder auf einem Marktplatz geht in der Regel problemlos vonstatten. Wenn erst einmal der passende Anbieter gefunden wurde, lassen sich die Währungseinheiten innerhalb kürzester Zeit kaufen. Die Transaktionen finden automatisch statt, sodass die Anleger kaum einen Aufwand haben.

Entdecken Sie den CryptoFund bei eToro

Entdecken Sie den CryptoFund bei eToro

LTC kaufen bei einem CFD-Broker

Auf die Frage „Wie kann man Litecoins kaufen?“ gibt es noch eine zweite Antwort: beim CFD-Broker. Der Unterschied zu den Marktplätzen und Börsen liegt darin, dass die Währungseinheiten nicht gespeichert werden. Anleger möchten hier lediglich von der Kursentwicklung der Kryptowährung profitieren. Dafür setzen sie LTC-Positionen auf fallende oder steigende Kurse. Merkmal der CFD-Broker ist der Hebel. Durch seinen Einsatz wird selbst aus geringem Eigenkapital eine hohe Kapitalmenge. Wer beispielsweise 100 Euro Eigenkapital einsetzt und einen Hebel von 1:20 nutzt, bewegt 2.000 Euro am Markt. Steigt der Kurs innerhalb des gewählten Zeitraumes um 3 Prozent, ergibt sich hieraus ein Gewinn von 60 Euro. Ohne den Hebel wären es lediglich 6 Euro gewesen. Die Hebelwirkung bringt aber nicht nur Positives, sie kann auch zu Verlusten führen. Die CFDs gelten als risikoreiche Finanzderivate, sodass die Anleger immer mit einem Verlust rechnen müssen. Sinkt der Kurs beispielsweise um 3 Prozent, gibt es einen Verlust von 60 Euro.

Fazit: Beim CFD-Broker können Anleger LTC ebenfalls kaufen, aber nicht speichern. Sie partizipieren an der Kursentwicklung der Kryptowährung und setzen Put- oder Call-Positionen. Der Hebel beim CFD-Broker vervielfacht den Eigenkapitaleinsatz und bewegt mehr Kapital am Markt.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Börse, Marktplatz oder Broker – was ist die richtige Wahl?

Wie kann man Litecoins kaufen? Das ist online besonders einfach möglich, wie bereits gezeigt wurde. Dafür infrage kommen Marktplätze, Börsen und Broker. Welche dieser drei Varianten ist aber die bessere Lösung für Anleger? So pauschal lässt sich dazu keine Antwort geben, denn jede Anlageform hat ihre Vorzüge und Nachteile. Entscheidend sind die Ambitionen des Anlegers selbst. Wer beispielsweise die Kryptowährung tatsächlich besitzen und speichern möchte, für den kommen nur die Börsen und Marktplätze infrage. Möchte ein Anleger hingegen lediglich auf die Kursentwicklung setzen, ist der CFD-Broker besser geeignet. Bei ihm reichen schon kleine Eigenkapitalmengen aus, um viel Kapital in den Markt zu bringen. Grund hierfür ist die Hebelwirkung. Der Hebel kann aber nicht nur Gewinne, sondern ebenso Verluste bringen. Aus diesem Grund sind die CFDs als risikoreiche Finanzderivate zu bewerten. Auf Nummer sicher gehen können die Anleger, wenn sie LTC in ihrer Wallet speichern. Dafür müssen die Währungseinheiten vorher an einer Börse oder auf dem Marktplatz erworben werden.

Fazit: Börse, Marktplatz oder Broker – es gibt viele Möglichkeiten für den Kauf von Litecoins. Es hängt von den Voraussetzungen und Ambitionen der Anleger ab, welchen Anbieter sie wählen. Hohe Gewinne bei geringem Kapitaleinsatz können mit CFDs erzielt werden. Sie sind allerdings auch deutlich risikoreicher als die Anlagen auf einem Marktplatz oder an einer Börse.

Die beliebtesten virtuellen Währungen

Die beliebtesten virtuellen Währungen

Den passenden CFD-Broker finden – so geht’s

Wer sich für einen CFD-Broker für den Kauf von LTC entschieden hat, findet am Markt zahlreiche Anbieter. Nach welchen Kriterien wird aus dieser Fülle der passende Broker ausgewählt? Der Fokus liegt vor allem auf den Angeboten für Litecoin. Dabei geht es nicht nur um die CFDs, sondern im besten Fall auch um zusätzliches Wissen. Einige Broker bieten eine Litecoin kaufen Anleitung, die vor allem unerfahrenen Anlegern zugutekommt. Ein wichtiges Indiz für einen guten Broker ist auch seine Lizenz. Um den CFD-Handel anbieten zu können, müssen Unternehmen durch eine Aufsichtsbehörde lizenziert sein. Zu den weltweit renommiertesten Lizenzen gehören die FCA und die CySEC. Sicherheit und Kundenservice sollte ebenfalls oberstes Gebot bei einem guten CFD-Broker sein. Zusätzliche Kriterien zur Bewertung eines CFD- bzw. Krypto Brokers sind darüber hinaus:

  • Zahlungsmöglichkeiten
  • Auswahl der Kryptowährungen
  • Limits

Wer sich vor seinem LTC-Kauf ausreichend informiert, wird am Ende wenig negative Überraschungen bei einem CFD-Broker erleben.

Fazit: Den passenden CFD-Broker zu finden, ist gar nicht so schwer. Wer die Broker nach neutralen Gesichtspunkten bewertet (unter anderem Kundenservice, Lizenz und Zahlungsmöglichkeiten), kann sie vergleichen und den besten Anbieter ausfindig machen.

Ein besonderes Investmentprodukt: der Crypto CopyFund

Ein besonderes Investmentprodukt: der Crypto CopyFund

Fazit: Litecoins kaufen ist einfach und bei zahlreichen Anbietern möglich

Wie kann man Litecoins kaufen? Diese Frage beschäftigt viele Anleger, denn die Kryptowährung hat seit Jahresbeginn 2017 einen echten Kursanstieg verbuchen können. Nicht verwunderlich also, dass sie für CFD-Broker, Marktplätze und Börsen interessant wird. Die Anleger haben die Auswahl, ob sie die Währungseinheiten kaufen und speichern oder lediglich auf die Kursentwicklung von LTC setzen möchten. Die Litecoin kaufen Anleitung richtet sich immer nach der gewählten Anlageform. Die Vorgehensweise an Marktplätzen und Börsen unterscheidet sich von denen bei einem CFD-Broker. Letzterer ist für alle Anleger geeignet, die ein wenig risikobereit sind und auf kurzfristige Investments setzen. Wer hingegen Litecoins besitzen und speichern möchte, kauft die Währungseinheiten an Börsen oder auf Marktplätzen. Dafür ist es aber notwendig, dass zunächst eine LTC-Wallet eröffnet wird.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: