DEGIRO Erfahrungen & Meinungen 2018: Die Top-Bewertung von 9,5 im Broker Test kam nicht zuletzt durch die faire Preisgestaltung zustande

DEGIRO Testergebnis

DEGIRO ist ein 2008 gegründeter, niederländischer Broker mit Sitz in Amsterdam. Die Gründung des Brokers erfolgte auf dem Höhepunkt der Finanz- und Wirtschaftskrise und war mit zwei Zielen verbunden: Privatanleger sollten zu Großhandelspreisen ordern können und ihr Geld nicht mehr unsicheren Banken anvertrauen müssen.

Die im Wettbewerbsvergleich sehr niedrigen Ordergebühren des Brokers werden je nach gewähltem Kontomodell durch zusätzliche Gebühren an anderer Stelle (zum Beispiel für Dividendengutschriften) oder den Verleih der Wertpapiere durch den Broker erreicht. Da DEGIRO selbst nicht im Besitz einer Banklizenz ist, erfolgen Einzahlungen zugunsten eines Geldmarktfonds, der in kurzfristige Schuldverschreibungen mit hohem Rating investiert. Lesen Sie hier unsere ausführlichen DEGIRO Erfahrungen.

Die Fakten im Überblick
  • Die Regulierung erfolgt durch DNB und AFM
  • Handel an Börsen weltweit möglich
  • Besonders günstige Konditionen
  • Mehrfach ausgezeichneter Broker
  • DEGIRO bietet eine App für iOS und Android
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Die Themenübersicht zum DEGIRO Testbericht:

  • Die DEGIRO Erfahrungen im Überblick
  •  Konditionen im Handel: Der DEGIRO Test auf Herz und Nieren
  • Handelsplattform und sonstige Software
  • Kontoeröffnung, Bonus und Neukundenaktionen
  • Das Unternehmen im Check: Wie seriös ist DEGIRO?
  • Research, Analyse und Weiterbildung bei DEGIRO
  • Fragen und Antworten zu DEGIRO
  • DEGIRO Erfahrung der Fachpresse
  • Fazit und Bewertung des Brokers

DEGIRO im Überblick

BrokernameDEGIRO
Website besuchenwww.degiro.de
Gründungsjahr2008
HauptsitzNiederlande
Reguliert vonAFM
Einlagensicherung20.000 € pro Kunde
Mindesteinlage0,00 €
ZahlungsmethodenSofortüberweisung, Banküberweisung,
Orderkosten2,08 €
ETF AngebotJa
CFD Handel
Weitere FinanzinstrumenteZertifikate, Optionen, Futures
HandelsplattformenWebTrader
Mobile Trading1
WechselprämieNein, aber verschiedene Aktionen
Demokonto0
WeiterbildungNein, aber Help Center
SupportTelefon, E-Mail, Postanschrift
SprachenDeutsch, Italienisch, Englisch, Spanisch u. a.

Die DEGIRO Erfahrungen im Überblick

 Konditionen im Handel: Der DEGIRO Test auf Herz und Nieren

  • Ordergebühren Xetra: 2,00 EUR + 0,008 %, max. 30,00 EUR
  • Ordergebühren USA: 0,50 EUR + 0,004 USD/Aktie

Ordergebühren im Börsenhandel

Die Ordergebühren im Börsenhandel sind das zentrale Verkaufsargument des Brokers und der größte Pluspunkt im DEGIRO Test. Die nachfolgenden Angaben beziehen sich auf den Standard-Account (Basic/Active/Trader). Die davon abweichenden Gebührenregelungen bzw. Zusatzkosten im Custody Account werden in den darauffolgenden Abschnitten dargelegt.

Für Orders über die elektronische Handelsplattform Xetra fallen Gebühren in Höhe von 2,00 EUR + 0,008 % des Ordervolumens, maximal jedoch 30 EUR an, wie wir in unseren DEGIRO Erfahrungen feststellen konnten. Orders über den Handelsplatz Börse Frankfurt Zertifikate kosten 2,00 EUR + 0,1 % (ohne Gebühren Cap), Aufträge an US Börsen werden mit 0,50 EUR + 0,004 USD pro Aktie abgerechnet.

Im Handel an den meisten europäischen Börsenplätzen (Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien und Österreich) fallen pro Order 4,00 EUR + 0,04 %, maximal jedoch 60 EUR an. In Kanada beläuft sich die Ordergebühr auf 2,00 EUR + 0,01 CAD pro Aktie.

An Börsenplätzen in Australien, Hongkong, Japan und Singapur rechnet DEGIRO 10,00 EUR +0,05 %, in Polen 5,00 EUR +0,15 % und in Griechenland, Tschechien, der Türkei und Ungarn 10,00 EUR + 0,15 % ab.

Themenicon geldsackFür den Handel mit ETFs fallen 2,00 EUR + 0,02 % an. Kunden des Brokers können pro Kalendermonat einen kostenlosen Kauf- bzw. Verkauf in jedem ETF durchführen, der in einem separaten Kontingent („Kostenfreie ETFs“) gelistet ist.

Neben Kassa- sind auch Terminbörsen an die DEGIRO Depots angebunden. Eurex Optionen können für 0,75 EUR pro Kontrakt gehandelt werden. Die Gebühren für Futures an Eurex und LIFFE reichen von 0,75 EUR-2,50 EUR pro Kontrakt.

DEGIRO-Ordergebühren-Header

Die Ordergebühren von DEGIRO sind niedrig

Bereits ein oberflächlicher Discount Broker Vergleich legt die erhebliche Unterbietung des Wettbewerbs durch DEGIRO offen: Der als sehr preisgünstig eingestufte Broker flatex verlangt für Xetra-Orders 5,00 EUR, LYNX rechnet als Broker angelsächsischer Prägung US-Orders mit mindestens 5,00 USD ab.

Wie bei vielen Konkurrenten gibt es einen Offlinezuschlag: Für jede Order, die per E-Mail oder telefonisch über den Order Desk platziert wurde, wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 10,00 EUR zzgl. 0,1 % des Transaktionsvolumens belastet. Für die Anmeldung zur Aktionärsversammlung verlangt der Broker 100 EUR zuzüglich der entstandenen Kosten; Kontoinhaber müssen sich gemäß Preisverzeichnis mindestens fünf Wochen vor der Versammlung schriftlich bei DEGIRO anmelden.

Es gibt einige weitere erwähnenswerte Gebührenposten, welche wir bei unseren DEGIRO Erfahrungen gefunden haben, die bei deutschen Brokern so nur selten anzutreffen sind. So berechnet der Broker bei einem Depotübertrag als aufnehmende Partei 10,00 EUR pro Position. Als abgebende Partei werden wiederum 10,00 EUR pro Position sowie externe Kosten belastet.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Der Unterschied zwischen Standard- und Custody Account

Themenicon tradingDass es zum Geschäftsmodell von DEGIRO Meinungen sehr gegensätzlicher Natur gibt, ist maßgeblich auf einen für das deutsche Wertpapiergeschäft ungewöhnlichen Passus in den Geschäftsbedingungen zurückzuführen. Der Broker räumt sich laut unseren DEGIRO Erfahrungen in den AGB das Recht ein, die Wertpapiere der Kunden an Dritte zu verleihen. Bei diesen Dritten kann es sich z. B. um Banken, Hedgefonds oder andere institutionelle Marktteilnehmer handeln. Die entleihenden Parteien müssen Sicherheitsleistungen hinterlegen, die täglich aktualisiert werden.

Dennoch verbleibt ein Restrisiko: Kann die entleihende Partei die Wertpapiere aufgrund von Insolvenz nicht wieder zurückgeben und DEGIRO den Fehlbetrag nicht durch eigene Mittel decken, erleiden Kunden einen Verlust. Mit diesem Risiko werden die im Branchenvergleich sehr niedrig angesetzten Ordergebühren ermöglicht.

Es gibt einen Ausweg: Mit dem Custody Account bietet DEGIRO auch Depots mit konventioneller Verwahrung an ohne Entleihe an. Über den Custody Account können keine Derivate gehandelt und keine ergänzenden Wertpapierdienstleistungen (Hebel, Leerverkäufe) in Anspruch genommen werden. Die Ordergebühren im Kassahandel entsprechen (Börsenplätze in Kanada ausgenommen) jedoch denen im Standard Account.

Zusätzliche Kosten im Custody Account

Themenicon bonusDass der Custody Account dennoch mit deutlich höheren Kosten verbunden sein kann, ist auf den Abschnitt der „zusätzlichen Dienstleistungen“ im Preisverzeichnis zurückzuführen. Diese führen aus Sicht einiger Anlegertypen notwendigerweise zu einer schwächeren DEGIRO Bewertung.

Besonders deutlich wird dies an den Gebühren für Dividenden- und Couponverarbeitung. Diese ist im Standard Account kostenlos. Im Custody Account fällt für die Dividendenverarbeitung eine Gebühr in Höhe von 1,00 EUR zzgl. 3 % der Dividende (maximal 10 % der Ausschüttung) an. Für die Verarbeitung von Zinscoupons fallen 1,00 EUR + 0,1 % des Coupons (maximal wiederum 10 % der Zinszahlung) an.

DEGIRO-Standard-Custody-Unterschiede

Die Unterschiede zwischen Standard- und Custody Konto bei DEGIRO

Auch der Gebührenposten „Einrichtung Handelsmodalitäten“ unterscheidet sich zwischen Standard und Custody Account. Im Standard Account fallen dafür 0,25 % des Portfolios, jedoch maximal 2,50 EUR pro Jahr und pro Börse an. Im Custody Account werden dagegen 2,50 EUR, jedoch maximal 0,25 % des Portfolios pro Jahr und Börse berechnet. Dieser relativ unscheinbare Gebührenposten kann im Zweifel spürbare Zusatzkosten nach sich ziehen.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Debit Geld und Debit Wertpapiere

Über Custody Accounts sind weder Leerverkäufe noch der Handel mit Derivaten möglich. Darüber hinaus kann das durch den Broker so bezeichnete Debit Geld nicht in Anspruch genommen werden. Dabei handelt es sich letztlich um eine Art Effektenkredit, für den Anleger unkompliziert via E-Mail eine Zuteilung beantragen können.

DEGIRO-Debit-Geld-Sätze

DEGIRO bietet mit „Debit Geld“ eine Art Lombardkredit an

Die Zinssätze fallen sehr viel niedriger aus als bei den vergleichbaren Angeboten der Konkurrenz. So kosten Geldleihen in Euro lediglich 1,25 Prozentpunkte mehr als der Geldmarktzins EONIA. Auch Geldleihen in US-Dollar, Britischen Pfund und weiteren Industrieländerwährungen sind zu sehr niedrigen Zinssätzen möglich.

Die Höhe des Kreditrahmens hängt von den im Depot befindlichen Wertpapieren ab, die als Sicherheit dienen. Der Broker verwendet zur Bemessung der Kreditlinie ein dem Risk Based Margining an Terminbörsen verwandtes Prinzip, das zum Beispiel die Risiken gegenläufiger Positionen miteinander verrechnet. Das ist etwa relevant, wenn Anleger sich über Debit Wertpapiere Bestände zu Leerverkaufszwecken verschaffen.

Handelsplattform und sonstige Software

Niedrige Gebühren sind nicht alles: Die Funktionalitäten der hauseigenen Handelsplattform „WebTrader“ müssen im DEGIRO Test einen ausreichenden Stellenwert einnehmen. Der WebTrader kann über jeden Browser aufgerufen werden und erfordert keine Installation.

DEGIRO-WebTrader-Ansicht

Bei DeGiro wird über den „WebTrader“ gehandelt

Der Fokus der Plattform liegt auf den Handels- und Kontoverwaltungsfunktionen. Ein professionelles Chartingtool ist ebenso nicht Gegenstand des WebTraders wie umfangreiche Datenbanken mit Aktienkennzahlen, Marktscanner oder Möglichkeiten zur Entwicklung von automatisierten Handelssystemen. Online Trader haben Zugang zu Echtzeitkursen und Markttiefe Angaben; der Umfang diese Daten richtet sich nach dem jeweiligen Wertpapier.

Es gibt allerdings einige erwähnenswerte Features. So können Orders in Eurobeträgen aufgegeben werden: Anstelle der gewünschten Stückzahl wird dabei der gewünschte Geldbetrag in die Ordermaske eingegeben. Seit längerer Zeit angekündigt ist die Möglichkeit zum Handel von Teilen von Wertpapieren. Ebenfalls für die Zukunft in Aussicht gestellt sind Kombinationsorders, mit denen nach Angaben des Brokers „im Handumdrehen ein breitgestreutes Portfolio zusammengestellt“ werden kann.

Eine bemerkenswerte technische Innovation findet sich mit so bezeichneten Join Orders. Diese Orders werden nur ausgeführt, wenn ein anderer Kunde von DEGIRO eine gegenläufige Order dieses Typs platziert. Dann erfolgt das Matching hausintern ohne Weiterleitung der Order an die Börse.

Ein Schwachpunkt: Da es kein DEGIRO Demokonto gibt, können Interessenten die Plattform nicht im Vorfeld einer wirksamen Kontoeröffnung mit den Angeboten der Konkurrenz vergleichen.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Apps für mobiles Trading

Der Broker hat wie die meisten Konkurrenten längst auf den Trend hin zu mobilen Endgeräten reagiert. Nach dem Login in die DEGIRO APP wird eine Übersicht über das Portfolio angezeigt. Dort sind Portfoliowert, Tagesergebnis, Cashfund-Stand und Finanzrahmen sichtbar. Auch die offenen Positionen inklusive Stückzahl und aktuellem Marktpreis können über mobile Endgeräte eingesehen werden. Durch das Klicken auf eine Position können Orders aufgegeben werden.

DEGIRO-App-Login

DEGIRO stellt eine App zur Verfügung

Über ein Plus-Symbol in der oberen rechten Ecke der App können Orders platziert werden. Die Suche nach Wertpapieren ist mit dem ISIN Code, dem Ticker Symbol und dem Namen des Produkts möglich. Werden im WebTrader Favoriten gespeichert, können diese in der App ausgewählt werden. Das Hinzufügen neuer Favoriten über die App ist mittlerweile ebenfalls möglich. In der Ordermaske werden Geld- und Briefkurs sowie das Handelsvolumen angezeigt. Auf dem Desktoptrader wird dagegen zusätzlich der jeweils letzte Preis angezeigt. Die neue App für iOS und Android ist in den entsprechenden Stores erhältlich und bietet zahlreiche nützliche Funktionen.

Kontoeröffnung, Bonus und Neukundenaktionen

  • Depotführungsentgelte: –
  • Identifikationsverfahren: SOFORTÜBERWEISUNG
  • Art Neukundenbonus: –

Auch wenn das Preisverzeichnis keine expliziten Depotführungsentgelte vorsieht, setzt DEGIRO Gebühren pauschal fest: Für die „Einrichtung der Handelsmodalitäten“ werden pro Börsenplatz und Jahr bis zu 2,50 EUR (Standard Account) berechnet.

DEGIRO-Kontoeröffnung-Sofort

DEGIRO eröffnet Konten per Sofortüberweisung

DEGIRO eröffnet das Online Aktiendepot im Neukundengeschäft mittels SOFORTÜBERWEISUNG. Dabei identifiziert sich der neue Kunde durch seine kontoführende Hausbank. VideoIdent ist bislang nicht möglich. Das Verfahren per SOFORTÜBERWEISUNG: Direkt nach dem Absenden des Kontoeröffnungsantrags wird das Anlagekonto eingerichtet. Mittels eines via SOFORTÜBERWEISUNG eingezahlten Betrages erfolgt die Identifikation. Die Kontoeröffnung nimmt so nur wenige Minuten in Anspruch.

DEGIRO-Kontoeröffnung-10-Minuten

DEGIRO eröffnet Konten in wenigen Minuten

Im Antrag sind Angaben zu den wirtschaftlichen Verhältnissen und der bisherigen Handelserfahrung notwendig. Keinesfalls jedoch setzt DEGIRO Erfahrungen voraus: Für die Freischaltung der entsprechenden Risikoklasse bzw. die Einstufung in einen Kontotyp müssen Einsteiger zunächst diverse Belehrungen unterschreiben.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Das Unternehmen im Check: Wie seriös ist DEGIRO?

Fund Share Logo

Einlagen bei DEGIRO werden durch einen Geldmarktfonds verwaltet

Wer erstmals mit den für deutsche Verhältnisse ungewöhnlichen Geschäftsbedingungen von DEGIRO Erfahrungen macht, wird die Wertpapierleihe und den Geldmarktfonds besonders kritisch hinterfragen.

Zunächst ein Blick auf die Regulierung: DEGIRO ist eine Investmentgesellschaft mit Sitz in Amsterdam und fällt daher unter die Zuständigkeit der niederländischen Finanzaufsicht AFM und der niederländischen Zentralbank DNB. Das Unternehmen ist darüber hinaus als grenzüberschreitender Dienstleister bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) registriert, die allerdings keine nennenswerte Regulierungstätigkeit über den Broker ausübt.

Der Broker verfügt wie viele Konkurrenten auch nicht über eine Banklizenz und ist deshalb nicht berechtigt, Einlagen selbst entgegenzunehmen. Die meisten Broker verwahren Kundengelder getrennt vom Betriebsvermögen bei Vollbanken. Auch DEGIRO nimmt eine vollständige Trennung von Kundengeldern und Betriebsvermögen vor, umgeht dabei allerdings die Anlage bei Banken.

Die Einzahlungen der Kunden zugunsten eines Kontos der Deutschen Bank in den Niederlanden werden nach Eingang sofort in Anteile an einem Geldmarktfonds umgewandelt. Dabei handelt es sich um den von FundShare Cash Fund. Dieser investiert primär in Staatsanleihen mit einem Investment Grade Rating von mindestens AA.

Da DEGIRO keine Vollbanklizenz besitzt, gilt für Entschädigungen im Zusammenhang mit dem Wertpapierbestand eine Höchstgrenze in Höhe von 20.000 EUR. Das ist vor dem Hintergrund, dass der Broker bei einigen Kontomodellen die Bestände der Kunden entgeltlich verleiht, nicht ganz unproblematisch. Allerdings müssen die leihenden Parteien Sicherheiten hinterlegen, die tagesaktuell an veränderte Marktwerte angepasst werden.

DEGIRO Ratgeber

Research, Analyse und Weiterbildung bei DEGIRO

Wer erstmals mit einem execution-only Broker wie DEGIRO Erfahrung macht, profitiert besonders von Ausbildungsangeboten. Hier halten sich die Niederländer vornehm zurück: Es gibt keine Webinare, keine Roadshow mit Seminaren vor Ort, keine Video Tutorials, keine 1:1 Sessions mit Kundenbetreuern und keine hauseigenen eBooks.

Fragen und Antworten zu DEGIRO

Wie steht es um den Kundenservice?

Themenicon Wissen_varianteDer Kundenservice ist per Telefon und E-Mail erreichbar. Orders können nicht nur online, sondern auch telefonisch und über einen Order Desk (E-Mail) erteilt werden. In beiden Fällen wird jedoch der Offlinezuschlag erhoben. Eine Live Chat Funktion gibt es nicht. Die Kundenbetreuer sind ebenso wie der Internetauftritt durchgängig in deutscher Sprache erreichbar. In die Homepage wurde mit dem Help Center eine Suchfunktion integriert, über die unter anderem nach relevanten FAQs aus einem größeren Katalog derer gesucht werden kann.

Gibt es Möglichkeiten zu automatisiertem Handel?

Ein Maluspunkt für die DEGIRO Bewertung aus Sicht von Algo-Tradern: Automatisierter Handel ist nicht möglich.

Kann ein Demokonto angefordert werden?

Mit einem Demokonto Vergleich können Handelsplattformen und weitere, aus dem Preisverzeichnis und den AGB nicht unbedingt ablesbare Eigenschaften eines Brokers vorab getestet werden. DEGIRO verzichtet auf die Bereitstellung einer Demoversion und vertraut offenbar auf die durch Bankident (SOFORTÜBERWEISUNG) gering gehaltene Hürde bei der Kontoeröffnung.

Jetzt direkt zu DeGiro und Aktiendepot eröffnen

Gibt es ein Kundenwerbungsprogramm?

Themenicon WissenWer DEGIRO Freunden und Bekannten empfehlen möchte, sollte nicht nur die sehr niedrigen Ordergebühren, sondern auch die Entleihung der Wertpapiere bzw. die zusätzlichen Entgelte im Custody Account erwähnen – beide Varianten sind im deutschen Wertpapiergeschäft nicht gängig.

Viele Broker honorieren Kundenwerbungen durch andere Kunden und verbuchen z. B. Geld, Free-Trades oder Prämienpunkte für jeden Broker- bzw. DEGIRO Erfahrungsbericht, der zu einer Kontoeröffnung führt. Die Niederländer verzichten darauf bislang.

Was ist das Besondere an DEGIRO?

Dass DEGIRO im Test vieler Medien positiv abschneidet, ist auf die Preisgestaltung zurückzuführen und kann angesichts der Fokussierung der Berichterstattung auf diesen Bereich kaum überraschen. Die beiden wirklichen Besonderheiten bestehen jedoch in der Anlage der Kundengelder bei einem Geldmarktfonds statt einer Bank und dem Verleih der Kundenbestände.

DEGIRO Erfahrung der Fachpresse

Auszeichnungen und Testsiege in einschlägigen Fachmedien

Der Broker ist seit Jahr 2008 aktiv und trat damals mit einem gänzlich neuen Preis- und Geschäftsmodell auf den deutschen Markt. So kann es kaum verwundern, dass zu DEGIRO Meinungen der Fachpresse in beträchtlicher Anzahl vorliegen.

DEGIRO-Handelsblatt-Testsiegel

DEGIRO wurde durch Handelsblatt und FMH ausgezeichnet

Im Jahr 2016 war DEGIRO im Test des Handelsblatts und der FMH Finanzberatung vertreten. Die Untersuchung prüfte die Höhe der Ordergebühren für mehrere Modellkunden mit jeweils klar umrissener Ordergröße, Depotvolumen und Handelsaktivität. Für den Handel über DEGIRO wurden in allen Kategorien die geringsten Transaktionskosten berechnet.

Neben expliziten Produkttests finden sich auch diverse redaktionelle Betrachtungen des Brokers. So berichtete z. B. die ARD über einen „Preisbrecher aus Holland“.

DEGIRO-ARD-Beitrag

Der Start von DEGIRO in Deutschland erregte Aufsehen

Pro Argumente
  1. Regulierung durch die DNB und AFM
  2. Handel weltweit möglich
  3. Günstige Konditionen
  4. Mehrfach ausgezeichnet
  5. DEGIRO App
Contra Argumente
  1. Kein Musterdepot

Fazit und Bewertung des Brokers

Themenicon uebersichtDEGIRO ist der Discounter unter den Onlinebrokern: Anstatt in teures Ausbildungsmaterial, kostenträchtige Neukundenboni und aufwändige Handelsplattformen investiert der Broker in niedrige Kosten. In der Tat können nahezu alle Anlegertypen bei DEGIRO zu sehr niedrigen Kosten im In- und Ausland handeln – eine Xetra-Order für kaum mehr als 2,00 EUR spricht für sich.

Im Gegenzug werden in manchen Kontomodellen die Wertpapiere der Kundschaft verliehen. Die Kundengelder werden zudem in einen Geldmarktfonds investiert, dessen Kurs- und Liquiditätsrisiken zwar gering, aber vorhanden sind. Außerdem nimmt der Broker im Custody Account Abzüge bei Zins- und Dividendenzahlungen vor und verlangt hohe Gebühren für die Anmeldung zu Hauptversammlungen sowie ein- und ausgehende Depotüberträge.

Dennoch: Wer sich entweder am Verleih der Wertpapiere nicht stört oder von den Zusatzkosten nicht allzu stark betroffen ist, kann mit DEGIRO Erfahrungen machen und viel Geld sparen.

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein

Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: