Litecoin kaufen mit Paysafecard 2018 – so funktioniert es einfach & anonym

Jetzt zu eToro
Wo ist das Litecoin kaufen mit Paysafecard möglich? Kann die Kryptowährung überhaupt mit der Guthabenkarte erworben werden? Die Kurzantwort: ja! CFD-Broker, Marktplätze sowie Börsen bieten die Paysafecard als seriöses Zahlungsmittel für ihre Kunden an. Das LTC kaufen mit Paysafecard ist zwar nicht bei allen Anbietern möglich, aber es werden immer mehr. Auch die Kunden wissen die Vorteile der Guthabenkarte zu schätzen: Damit haben Anleger eigenes Kapital stets im Blick, denn die Paysafecard hat ein maximales Guthaben von 100 Euro. Die Abwicklung erfolgt anonymisiert und schnell online durch die 16-stellige PIN. Der Ratgeber zeigt, wie das im Einzelnen geht.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Litecoin kaufen mit Paysafecard – alles Wissenswerte zum Zahlungsmittel
  • LTC kaufen mit Paysafecard – welche Vorteile bringt es?
  • Gibt es Nachteile bei der Guthabenkarte?
  • Litecoin-Kauf – wo investiere ich?
  • Paysafecard – wo gibt es die Karte?
  • Fazit: Litecoin kaufen mit Paysafecard geht sicher und problemlos

Litecoin kaufen mit Paysafecard – alles Wissenswerte zum Zahlungsmittel

Die Paysafecard hat ihren Ursprung in einem Nachbarland Deutschlands, in Österreich. 2000 hatten vier Österreicher die Idee „Bargeld fürs Internet“ zu erschaffen. Damals war an das Litecoin kaufen mit Paysafecard noch nicht zu denken – weder die Kryptowährung war soweit, noch das Online-Zahlungsmittel. Bereits 2000 und 2001 gab es die Karte an Verkaufsstellen in Deutschland und Österreich. Vertrieben wurde sie ausschließlich als physische Karte. 2002 gab es auch die E-Voucher. Seit 2004 ist die Paysafecard online erhältlich. Mit der Expansion nach Europa im Jahr 2006 wurde der Grundstein zum LTC kaufen mit Paysafecard gelegt. Das Unternehmen war nun auch in Ländern wie Spanien, Großbritannien oder Griechenland vertreten. 2008 erhielt die Paysafecard durch die Tochtergesellschaft Prepaid Services Company Ltd. die E-Geld-Lizenz der britischen Finanzmarktaufsicht (FCA). Mit dieser Lizenz stellt die Karte ihre Seriosität unter Beweis. Grund genug für Börsen, Broker und Marktplätze, das Litecoin kaufen mit Paysafecard für ihre Kunden ebenfalls zuzulassen.

Fazit: Gegründet wurde die Paysafecard bereits 2000 in Österreich. Seither hat die Guthabenkarte einen Siegeszug angetreten und 2008 sogar die offizielle Lizenz der FCA erhalten. Damit gilt sie als seriöser Zahlungsdienstleister und kann zum Litecoins kaufen mit Paysafecard genutzt werden.

LTC kaufen mit Paysafecard – welche Vorteile bringt es?

Die Paysafecard hat für viele Kunden einen wesentlichen Vorteil: Sie ist anonym. Jeder kann eine Karte einfach und unkompliziert an einer der mehr als 500.000 Verkaufsstellen weltweit erwerben. Versehen ist die Karte mit einem Guthaben zwischen 10 Euro und 100 Euro. Einen persönlichen Kartenaufdruck (beispielsweise wie der Name bei der Kreditkarte) gibt es nicht. Stattdessen benötigen die Kunden nur die 16-stellige PIN, wenn sie das LTC kaufen mit Paysafecard durchführen möchten. Die Abwicklung der Zahlung erfolgt dann ganz bequem und schnell über das Internet. Bankdaten oder persönliche Kundendaten werden dabei nicht abgefragt. Ein weiterer Vorteil besteht in der individuellen Guthabenzusammenstellung. Jeder Käufer kann selbst entscheiden, wie hoch das Kartenguthaben ausfallen soll. Der maximale Betrag liegt bei 100 Euro. Es können aber beispielsweise auch Karten mit 20 Euro, 25 Euro oder 50 Euro erworben werden. Zudem ist es für größere Investments möglich, mehrere Karten miteinander zu kombinieren. Litecoins online kaufen mit Paysafecard ist mit Beträgen über 100 Euro möglich. Dafür kombinieren die Kunden einfach mehrere Paysafecards.

Zwischenfazit: Die Paysafecard ist anonym und kann mit verschiedenen Guthaben gekauft werden. Auch das Litecoins kaufen mit Paysafecard über 100 Euro ist problemlos durch die Kombination von mehreren Guthabenkarten möglich.

CryptoFund entdecken und sicher handeln

CryptoFund entdecken und sicher handeln

Gibt es Nachteile bei der Guthabenkarte?

Das Zahlungsmittel hat einen wesentlichen Nachteil, den vor allem Investoren bei CFD-Brokern zu spüren bekommen: Es ist keine Auszahlung auf die Karte möglich. Bei der Paysafecard handelt es sich ausschließlich um eine Guthabenkarte. Das bedeutet, sie wird mit einem vorher festgelegten Guthabenbetrag erworben. Ist dieser leer, kann die Karte nicht weiter genutzt werden. Eine Guthabeneinzahlung darauf ist nicht möglich. Wer sich für das Litecoins kaufen mit Paysafecard entscheidet, sollte dies im Vorfeld wissen. Gewinne, die beispielsweise durch CFDs erzielt werden, können nicht auf die Karte transferiert werden. Hierfür müssen die Investoren beim Broker alternative Zahlungsmethoden wählen. Zur Verfügung stehen beispielsweise:

  • Kreditkarten (VISA, Mastercard)
  • Neteller
  • Skrill
  • Banktransfer

Ein weiterer Nachteil bei der Karte: Geht sie verloren, ist das Guthaben nicht erstattungsfähig. Da die Paysafecard oftmals in physischer Form bei den Investoren vorhanden ist, kann sie natürlich auch verloren gehen: Schnell ist sie aus der Geldbörse herausgerutscht und nicht mehr auffindbar. In solch einem Fall haben die Karteninhaber keinen Anspruch auf die Erstattung des Guthabens durch das Unternehmen. Weniger nachteilig als vielmehr lästig empfinden viele Kunden das Eintragen der 16-stelligen PIN. Nicht selten kommt es vor, dass bei der Eingabe die ein oder andere Zahl vertauscht wird. In solch einem Fall muss die Eingabe erneut vorgenommen werden. Dennoch entscheiden sich viele Anleger zum Litecoin kaufen mit Paysafecard, da die Zahlungsmethode sicher und schnell ist.

Fazit: Es gibt auch kleine Nachteile der Guthabenkarte, zum Beispiel können keine Auszahlungen über sie stattfinden. Beim Kartenverlust wird das verbleibende Guthaben nicht erstattet. Auch die Eingabe der 16-stelligen PIN kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Litecoin-Kauf – wo investiere ich?

Das LTC kaufen mit Paysafecard ist ganz problemlos online möglich. Bevor es aber zur Bezahlung geht, müssen sich die Anleger zunächst für eine Handelsplattform entscheiden. Zur Wahl stehen neben den Marktplätzen und Börsen auch die CFD-Broker. Die Kryptowährung wird von immer mehr Plattformen angeboten, da sie gerade in den letzten Monaten einen regelrechten Hype erlebte. Entscheidend für die Auswahl der passenden Handelsplattform sind:

  • Höhe des Kapitals
  • Anlageziele
  • Risikobereitschaft

Für alle, die mit einem möglichst geringen Eigenkapital arbeiten möchten und risikofreudig sind, empfiehlt sich ein CFD-Broker. Hier wird die Kryptowährung aber nicht real erworben, die Kunden partizipieren lediglich von ihrer Kursentwicklung. Durch den Hebel beim Broker lässt sich schon mit einem vergleichsweise geringen Kapitaleinsatz viel Kapital am Markt bewegen. Der Hebel hat aber nicht nur Vorteile, er birgt ebenso ein Verlustrisiko. Daher ist der CFD-Handel nur für risikofreudige Anleger geeignet, die an einer kurzfristigen Investition interessiert sind. Wer hingegen die Währungseinheiten besitzen möchte, kann sich auf einem Marktplatz oder an einer Börse umsehen. Hier ist Litecoins online kaufen mit Paysafecard ebenfalls problemlos möglich. Gespeichert werden die Währungseinheiten nach dem Erwerb in einer elektronischen Geldbörse. Sie können dort verwahrt und zu einem späteren Zeitpunkt wiederverkauft werden. Auch der Tausch von Litecoin und Euro ist denkbar.

Zwischenfazit: Wer das Litecoin kaufen mit Paysafecard ins Auge gefasst hat, entscheidet sich zunächst für eine Handelsplattform. Zur Wahl stehen CFD-Broker, Marktplätze oder Börsen. Entscheidend für die Auswahl sind die persönlichen Präferenzen der Anleger (beispielsweise Höhe des Eigenkapitals, Risikobereitschaft oder Handelsziele).

6 aktuelle Kryptowährungen

6 aktuelle Kryptowährungen

Paysafecard – wo gibt es die Karte?

Die Paysafecard ist nicht nur Deutschland oder Österreich, sondern auch in vielen anderen Ländern verfügbar. Dazu gehören beispielsweise Spanien, Großbritannien, Italien, die Türkei und viele mehr. Mittlerweile gehören mehr als 500.000 Verkaufsstellen in 46 Ländern zum Netzwerk. Erhältlich ist die Guthabenkarte beispielsweise an Tankstellen, Postfilialen, Supermärkten und zahlreichen anderen Kooperationspartnern. Möglich ist das LTC kaufen mit Paysafecard nur dann, wenn eine Guthabenkarte erworben wurde. Jeder Karte hat einen maximalen Guthabenwert von 100 Euro. Das Mindestguthaben liegt bei 10 Euro. Beim Kauf bestimmen die Kunden selbst, wie hoch das Guthaben auf der Karte ausfallen soll. Eingelöst wird die Paysafecard mit der Eingabe der 16-stelligen PIN. Weitere Angaben, wie beispielsweise der Name des Karteninhabers, sind nicht gefragt. Was passiert, wenn ein Anleger mehr als 100 Euro investieren möchte? Natürlich ist auch das problemlos möglich, denn es lassen sich mehrere Guthabenkarten für das Litecoin kaufen mit Paysafecard kombinieren.

Fazit: Erhältlich ist die Paysafecard mit einem Guthaben zwischen 10 Euro und 100 Euro. Mittlerweile gibt es sie an über 500.000 Verkaufsstellen in 46 Ländern. Durch die Eingabe der 16-stelligen PIN ist der Kauf der Kryptowährung ganz problemlos und schnell online abgewickelt.

Kryptowährungen sicher handeln mit eToro

Kryptowährungen sicher handeln mit eToro

Paysafecard – nützliche Features der Karte

Die Paysafecard ist nicht nur eine physische Karte, sie kann noch viel mehr. In Zeiten des World Wide Web können die Kunden alles Wissenswerte zu ihrer Karte ganz bequem online abfragen. Wer möchte, kann sich zudem die kostenlose App für sein Smartphone oder Tablet installieren. Erhältlich ist sie für iOS- und Android-Geräte. Über die App ist die Verwaltung der Karte sowie die Guthabenabfrage unkompliziert möglich. Zusätzlich können sich Interessenten die nächste Verkaufsstelle anzeigen lassen. Die Abfrage des Guthabens ist natürlich auch ohne App möglich. Dafür wird einfach die Internetseite von Paysafecard aufgerufen und die Kartennummer eingetragen. Nach der Bestätigung des Sicherheitscodes erhalten die Karteninhaber Auskunft über das noch zur Verfügung stehende Guthaben. Wer möchte, kann sich bequem die Fremdwährung umrechnen lassen. Hierfür tippen die Kunden einfach den Währungsbetrag Ihrer Paysafecard ein und erhalten durch die automatische Währungsumrechnung den Betrag der Fremdwährung.

Fazit: Paysafecard stellt seinen Kunden einen nützlichen Service zur Verfügung: eine kostenlose App. Hierüber lässt sich beispielsweise das Guthaben ganz bequem abfragen oder die nächste Verkaufsstelle suchen. Auch über die konventionelle Website ist die Abfrage des Guthabens problemlos möglich.

Das könnte Sie auch interessieren: Litecoin kaufen mit Banküberweisung

Fazit: Litecoin kaufen mit Paysafecard geht sicher und problemlos

Das Litecoin kaufen mit Paysafecard findet viel Kundenzuspruch. Kein Wunder, denn die Zahlungsmethode hat viele Vorteile, ist schnell, sicher (Lizenz durch FCA) und vor allem anonym. Erworben werden können die Guthabenkarten bis zu einem Wert von 100 Euro. Durch dieses limitierte Guthaben jeder Karte haben die Anleger ihre Investments besser im Griff. Beim LTC kaufen mit Paysafecard können zudem problemlos mehrere Karten miteinander kombiniert und das Guthaben erhöht werden. Eines sollten Anleger allerdings wissen: Eine Auszahlung ist auf die Guthabenkarte nicht möglich. Wer beispielsweise beim CFD-Broker mit seinem Investment einen Gewinn erzielt, muss sich dafür eine alternative Auszahlungsmethode suchen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: