24option Krypto Erfahrungen 2018: 5 digitale Währungen und eine optimale Handelsgrundlage

24option Testergebnis

Der Einstieg in den Handel mit Kryptowährungen muss nicht über den Kauf und Verkauf der digitalen Währungen erfolgen. Auch andere Handelsmöglichkeiten werden angeboten. So kann es beispielsweise sinnvoll sein, einen Blick auf das Angebot von 24option zu werfen. Bekannt ist der Broker, der im Jahr 2009 gegründet wurde, vor allem für seine sehr große Auswahl an Handelsmöglichkeiten in Bezug auf Forex und CFDs. Allerdings zeigen unsere 24option Krypto Erfahrungen, dass der Anbieter auch den Handel mit digitalen Währungen schon länger in sein Programm aufgenommen hat. Insgesamt fünf verschiedene Währungen stehen zur Auswahl, auf die CFDs eröffnet werden können.

Zusätzlich dazu gilt 24option als seriöser Anbieter mit einem sehr guten Kundenservice. Sowohl die Webseite als auch der telefonische Support werden auf Deutsch angeboten. Dadurch haben es Trader leicht, sich erst einmal zu erkundigen und zu prüfen, ob das Angebot zu ihnen passt. Als Handelsplattform wird der klassische MetaTrader 4 angeboten. Hierbei handelt es sich um eine Plattform, die von verschiedenen Brokern für die Trader zur Verfügung gestellt wird. Sie gilt als einfach und dennoch sehr gut auch für erfahrene Trader geeignet.

Die Fakten im Überblick
  • Regulierung und Sitz des Unternehmens auf Zypern
  • MetaTrader 4 als Handelsplattform
  • 5 Kryptowährungen
  • Deutscher Support
  • Sehr gut aufgestelltes Schulungsangebot
Info Icon

Hinweis: Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Auch wenn der Broker selbst reguliert wird, so greift dieser Schutz für Kunden nicht, wenn sie den Handel auf Kryptowährungen starten. Ein Verlust des investierten Geldes ist möglich.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Die Themenübersicht zum 24option Krypto Testbericht:

  • Unsere 24option Krypto Erfahrungen: Handeln mit 24option
  • Kontoeröffnung und Extras
  • Kontoeröffnung bei 24option in wenigen Schritten
  • Fragen und Antworten zum Broker 24option
  • Ist 24option seriös?
  • 24option Fazit: Das Ergebnis aus dem Testbericht

Hinweisbox Binaere Optionen

24option im Überblick

Brokername24option
Website besuchenwww.24option.com
Gründungsjahr2010
HauptsitzZypern
Deutsche Sprachversion
Reguliert vonCySEC
PlattformTechFinancials
HandelsartenHigh / Low, Short Term, 100% pay-out
ZusatzfunktionenEarly Closure
AssetsAktien (43), Währungspaare (31), Rohstoffe (8) und Indices (19)
Laufzeiten60 Sek, 2 Minuten, 5 Minuten – bis Ende einer Woche
max. Rendite88%
max. Rendite (High Yield)bis zu 88 % je erfolgreichem Trade
VerlustabsicherungKeine
Bonusbis zu 0%
Konto ab100 €
min. Handelssumme24 €
Mobile Trading
ZahlungsmethodenKreditkarten, Banküberweisung, Skrill, Giropay, etc.
EinzahlungswährungenUSD, EUR, GBP, JPY
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch, Japanisch, Koreanisch, Lettisch, Rumänisch, Arabisch uvm.
Demo Kontoja, bei Eröffnung eines Echtgeld-Kontos
SupportLiveChat, Email, Hotline, Rückrufservice
Deutscher Support

Unsere 24option Krypto Erfahrungen: Handeln mit 24option

Der Handel bei 24option mit digitalen Währungen gehört bereits zum Tagesgeschäft. Tatsächlich ist der Broker auf diesem Gebiet bereits seit einiger Zeit mit dabei. Hier können Trader allerdings nicht digitale Währungen kaufen und diese wieder verkaufen. Stattdessen werden CFDs auf Kryptowährungen gehandelt. Empfohlen wird diese Art des Handels in erster Linie erfahrenen Tradern, was jedoch vor allem damit zusammenhängt, dass Kryptowährungen sehr volatile Anlagebereiche sind, die auch schnell hohe Verluste nach sich ziehen können. Nach unseren 24option Krypto Erfahrungen finden auch Einsteiger schnell Zugang zu dieser Art des Handels.

Die Anlage erfolgt dabei über den MetaTrader 4. Nach der Anmeldung von einem Echtgeld-Konto erhält der Trader Zugriff auf die Handelsplattform und kann aktiv werden. Die Plattform selbst gilt als sehr intuitiv und einfach zu bedienen. Um auch unterwegs immer wieder prüfen und handeln zu können, wird zusätzlich eine mobile Plattform angeboten, die über Smartphone und Tablet in Anspruch genommen werden kann.

Problematisch wird es nur dann, wenn Anleger gerne mit einem Hebel arbeiten möchten. Zwar bietet 24option grundsätzlich die Möglichkeit, mit Hebel zu arbeiten. Dies gilt für die Kryptowährungen aber nur sehr beschränkt. Ein Hebel kann ausschließlich bei Bitcoins eingesetzt werden und das auch nur von höchstens 1:5.

Gebühren für den Handel fallen in Form von Spreads an. Diese sind bei 24option variabel gehalten und lassen sich daher nicht zum Vergleich angeben. Für Trader ist diese Information jedoch wichtig, da sie so die Spreads immer wieder vergleichen können.

Kontoeröffnung und Extras

Um bei 24option durchstarten und mit den digitalen Währungen arbeiten zu können, braucht es erst einmal ein Konto bei der Plattform. An sich ist das Konto kostenfrei und es fallen keine Kontoführungsgebühren an. Allerdings gibt es Wartungsgebühren. Dies ist nicht unbedingt gängig und wird auch nicht von allen Brokern so gehandhabt. Die 24option Erfahrungen zeigen jedoch, dass monatlich 10 Euro aufgerufen werden, um die Wartung zu finanzieren. Bei der Anmeldung kann geschaut werden, in welcher Währung der Trader das Konto führen möchte.

24option Krypto Erfahrungen von BinaereOptionen.com

Beim Broker stehen insgesamt vier Konten zur Auswahl

Die Einzahlungen können auf verschiedenen Wegen erfolgen. Hier bietet der Broker beispielsweise die Möglichkeiten, mit Kreditkarte, Neteller, Skrill oder Sofortüberweisung zu arbeiten. Alle Varianten sind so konzipiert, dass das Geld schnell auf dem Handelskonto ist. Der Handel kann gleich beginnen. Nach unseren 24option Erfahrungen hat der Broker auch eine Mindesteinzahlung, die eingehalten werden muss. Diese liegt bei 100 Euro. Die Höhe der Mindesteinzahlung fließt bei einem Test immer in die Bewertung mit ein. 100 Euro klingen erst einmal nicht viel. Gerade für Einsteiger ist dies jedoch ein Betrag, den sie investieren müssen wollen. Andere Broker nehmen keine Mindesteinzahlung. Es gibt jedoch auch Plattformen, bei denen fallen noch höhere Beträge an.

Zu den Zusatzleistungen des Brokers gehört vor allem die Möglichkeit, im Schulungsbereich Aus- und Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen. Hier gibt es Webinare sowie Kalender und Hinweise zu verschiedenen Strategien. Auch professionelle Trader können dabei noch etwas lernen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Kontoeröffnung bei 24option in wenigen Schritten

Die Kontoeröffnung bei 24option ist ein wichtiger Schritt, um beim Handel mit digitalen Währungen aktiv zu werden. Diese erfolgt relativ einfach und schnell über die Webseite. Hier arbeitet der Broker, ebenso wie andere Plattformen, mit einfachen Formularen, die ausgefüllt werden müssen. Damit Trader wissen, was sie erwartet, haben wir die einzelnen Schritte für die Kontoeröffnung hier zusammengefasst.

Das Kontoeröffnungsformular

Nach unserer Erfahrung ist der erste Schritt, auf der Webseite anzugeben, dass man ein Konto eröffnen möchte. Es öffnet sich dann ein kleines Formular. Hier wird angegeben, wie der volle Name des Traders ist. Zudem müssen eine Telefonnummer und auch eine Mail-Adresse hinterlassen werden. Der Trader entscheidet bei der Anmeldung, in welcher Währung er sein Konto führen will. Zudem sucht er sich ein Passwort aus. Anschließend wird das Formular versendet. Dies ist der erste Schritt für die Anmeldung. Hier arbeitet 24option seriös mit einer verschlüsselten Übertragung. Nun muss kurz gewartet werden.

24option Kontoeröffnung

Das Konto ist bei 24option in nur wenigen Minuten eröffnet

Bestätigung und weitere Details

Per Mail kommt durch den Broker nun eine Bestätigung dafür, dass die Anmeldung durchgeführt wurde. In dieser Mail findet sich ein Link, der genutzt wird, um die Anmeldung zu bestätigen. Der Broker möchte sich auf diese Weise absichern, dass die Anmeldung wirklich durch die Person erfolgt ist, der die Mail-Adresse gehört. Nach der Bestätigung ist das Konto erst einmal eingerichtet. Der Trader kann nun schauen, dass er weitere Daten eingibt, wie Hinweise zur Auszahlung oder auch seine Adresse. Dies ist für die Verifizierung notwendig. Anschließend kann auch schon fast mit dem Handel gestartet werden.

Einzahlung der Mindestbeträge

Unsere 24option Krypto Erfahrungen machen deutlich, dass der Handel wirklich erst dann möglich ist, wenn es zu einem Übertrag der Mindesteinzahlung gekommen ist. Der Broker ruft an dieser Stelle einen Betrag in Höhe von 100 Euro auf. Dabei handelt es sich in erster Linie um eine Sicherheitssumme. So ist es für einen Broker immer wichtig, dass der Trader nicht inaktiv ist. Nach unseren 24option Erfahrungen ist die Mindesteinzahlungssumme daher keine Seltenheit. 100 Euro sind dabei noch eine recht geringe Summe, die der Broker aufruft. Im 24option Test wurde die Mindesteinzahlung daher nicht als negativer Faktor gesehen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Fragen und Antworten zum Broker 24option

Themenicon Wissen_varianteBietet 24option ein Demokonto an?

Grundsätzlich hat ein Demokonto inzwischen bereits eine große Fangemeinde. Diese setzt sich nicht nur aus Einsteigern zusammen. Gedacht war das Demokonto dafür, es Einsteigern zu erleichtern, den Handel zu üben und mit der Plattform zu arbeiten. Tatsächlich nutzen aber auch versierte Trader gerne die Möglichkeit, durch das Demokonto an ihren Strategien zu arbeiten. 24option wirbt nicht bewusst mit einem Demokonto. Im 24option Test hat sich allerdings gezeigt, dass der Broker dieses durchaus zur Verfügung stellt. Hierfür muss jedoch schon ein Echtgeldkonto vorliegen. Ist dies der Fall, können Trader sich an den Support wenden und hier nachfragen, wie es mit einem Demokonto aussieht. Erfahrungsgemäß wird dieses dann für vier Wochen zur Verfügung gestellt.

Welche Kryptowährungen gibt es bei 24option?

Wer auf der Suche nach einem Broker ist, über den ein Handel mit digitalen Währungen angeboten wird, für den ist sicher auch interessant zu wissen, welche Währungen im Angebot sind. 24option ist relativ schnell in diesem Bereich eingestiegen. Nach unseren Erfahrungen mit 24option gibt es aktuell fünf verschiedene digitale Währungen, mit denen gehandelt werden kann. Ganz oben auf der Liste stehen Bitcoin. Bitcoin haben den Vorteil, dass die Coins sehr bekannt sind und auch in der Vergangenheit einen hohen Anstieg im Wert verzeichnen konnten. Gleiches gilt jedoch für die anderen Währungen auch, die der Broker in seinem Angebot hat. Dazu gehören noch Litecoin und Dash sowie Ripple und auch Ethereum. Ethereum gilt als einer der größten Konkurrenten für den Bitcoin. Doch auch Litecoin hat sich in den letzten Jahren entwickelt.

Für den Trader ist es wichtig, sich mit den Währungen zu beschäftigen und auch abschätzen zu können, wie diese sich entwickeln. Nur so ist es möglich abschätzen zu können, wie sich die Währungen entwickeln und worauf beim Handel zu achten ist.

24option Webseite

Ein Blick auf die Webseite des Brokers

Ist der Broker 24option eine sichere Anlaufstelle?

Ob ein 24option Betrug vorliegen könnte, ist natürlich immer eine Frage, die für einen Trader von Interesse ist. Es gibt daher mehrere Faktoren, die geprüft werden können, um einen 24option Betrug ausschließen zu können. In unserem Broker Test haben wir diese Faktoren in den Fokus gestellt. Wir konnten feststellen, dass der Broker mit einer sicheren Verbindung arbeitet. Das heißt, die Übertragung der Daten erfolgt über die Verbindung und diese sind somit geschützt. Auch der Datenschutz spielt eine große Rolle. Auf der Webseite haben Trader die Möglichkeit zu prüfen, wie der Datenschutz bei dem Unternehmen gehandhabt wird. Ebenfalls interessant sind die Meinungen von aktiven oder ehemaligen Tradern, die bei 24option selbst den Handel gestartet haben. Diese sollten jedoch nur als eine objektive Einschätzung gesehen werden.

Nach unseren Erfahrungen mit 24option wird der Broker zudem reguliert und agiert gemeinsam mit dem Investor Compensation Fund. Dazu gibt es in den nachfolgenden Fragen noch weitere Informationen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Fallen Gebühren bei dem Broker an?

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass es eine Wartungsgebühr gibt, die durch den Broker aufgerufen wird. Diese liegt bei 10 Euro im Monat. Sie muss von jedem Trader gezahlt werden. Auch weitere Gebühren können bei dem Broker anfallen. So gibt es beispielsweise Gebühren für die Auszahlung. Dabei ist es unerheblich, für welche Auszahlungsmethode sich der Trader entscheidet. Lediglich die Höhe variiert. Sie liegt zwischen 0,9 – 3,5 % in Höhe des Betrages, den sich der Trader auszahlen lässt. Bei der Überweisung werden Gebühren in Höhe von mehr als 20 Euro fällig. Trader sollten sich daher vor der Beantragung der Auszahlung erkundigen, was zu zahlen ist.

Ebenfalls ein Teil der möglichen Gebühren sind die Inaktivitätsgebühren. Diese fallen dann an, wenn der Trader für eine gewisse Zeit nicht mehr bei dem Broker aktiv war. Die Höhe ist gestaffelt. Wenn der Trader zwei bis drei Monate nichts macht, sind es 80 Euro. Bei einer Zeit von drei bis sechs Monaten werden 120 Euro aufgerufen und darüber fallen 200 Euro an.

Wie ist der Support bei 24option aufgebaut?

Der Kundenservice ist einer der wichtigsten Faktoren bei einem Broker und 24option ist bekannt für einen hervorragenden Support. Der Broker hat inzwischen eine Hotline für deutsche Kunden eingerichtet. Die Nummer führt nach Deutschland und der Support erfolgt auch auf Deutsch. Zudem wird ein Live-Chat geboten und es gibt ein Kontaktformular. Es kann also immer auf verschiedenen Wegen mit den Personen in Kontakt getreten werden. Live-Chat und schriftlicher Support finden jedoch noch häufig auf Englisch statt.

Ein weiterer Teil des Supports ist auch der Service, der auf der Webseite geboten wird. Hier werden verschiedene Möglichkeiten für die Aus- und Weiterbildung zur Verfügung gestellt. Dabei stehen nicht nur die Einsteiger im Fokus. Auch erfahrene Trader können von dem Angebot noch profitieren.

24option Kundensupport

Der 24option Kundensupport verfügt auch über einen Live-Chat

Ist 24option seriös?

Ob ein Broker wirklich seriös arbeitet, lässt sich anhand verschiedener Punkte erkennen. Dies beginnt bereits beim Aufbau der Webseite und reicht bis hin zu der Regulierung. Grundsätzlich können auch regulierte Broker möglicherweise betrügerische Absichten haben. Zudem gibt es Broker ohne Regulierung, die seriös arbeiten. Bei 24option liegt eine Regulierung vor. Der Anbieter hat seinen Hauptsitz auf Zypern, daher erfolgt die Regulierung über die Behörde CySEC. Sehr interessant für den Trader kann zudem die Information sein, dass der Broker nach den Richtlinien der MiFID arbeitet. Die EU-Richtlinien für Märkte und Finanzinstrumente sind eine wichtige Basis für einen soliden Handel. Der Schutz der Kundengelder wird durch den Investor Compensation Fund garantiert.

Diese Ausstattung im Bereich der Sicherheit und Regulierung ist solide, allerdings gilt sie nicht für Trader, die über die Plattform mit Kryptowährungen handeln möchten. Der Handel mit digitalen Währungen unterliegt keiner Regulierung. Diese Information wird auch auf der Webseite des Brokers vermerkt. Weder die CySEC noch die MiFID greifen beim Handel. Zudem erfolgt keine Erstattung von möglichen Geldern aus dem Investor Compensation Fund. Daher sollten sich Trader bewusst machen. dass der Handel mit digitalen Währungen auf eigene Gefahr durchgeführt wird und es keine Sicherheit durch Regulierungen gibt.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

24option Fazit: Das Ergebnis aus dem Testbericht

Mit unserem 24option Testbericht mit Fokus auf den Kryptowährungen wollten wir prüfen, wie gut der Broker in diesem Bereich aufgestellt ist. Dabei wurde festgestellt, dass der Broker inzwischen fünf verschiedene digitale Währungen im Angebot hat. Der Handel mit Kryptowährungen erfolgt über die Plattform auf CFDs. Dafür arbeitet der Broker mit der Handelsplattform MetaTrader 4. Dies ist ein positiver Punkt, da die Plattform durchaus ihre Vorteile hat – sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene.

Ebenfalls positiv fällt der Support auf. Der Broker arbeitet mit einem sehr kundenfreundlichen Support, bei dem es möglich ist, auf verschiedenen Wegen mit dem Service in Kontakt zu treten. Ebenfalls berücksichtigt werden dabei die deutschen Kunden. So gibt es nun eine Hotline für deutsche Trader. Der Support erfolgt dann auf Deutsch. Zudem wird ein sehr gut aufgestellter Bereich für die Aus- und Weiterbildung angeboten. Ein kleines Manko ist, dass ein Demokonto nur auf Nachfrage zur Verfügung gestellt wird. Hier müssen Trader selbst aktiv werden. Zudem gibt es das Demokonto lediglich für vier Wochen.

Die Handelskonditionen sind klassisch gehalten. Der Broker arbeitet mit variablen Spreads, was durchaus gängig und bei digitalen Währungen auch sinnvoll ist. Allerdings können weitere Gebühren anfallen, beispielsweise bei der Auszahlung oder bei Inaktivität. Die hier aufgezählten Gebühren sind relativ hoch und nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Daher kann dies als ein negativer Punkt gewertet werden.

Die Auswahl an digitalen Währungen bei dem Broker ist sehr gut aufgestellt. Der 24option Kryptohandel basiert dabei vor allem auf klassischen Währungen wie Bitcoin oder auch Litecoin und Ethereum. Zwar ist das Angebot an fünf Kryptowährungen eher überschaubar gehalten. Dennoch zeigt 24option, dass er als Anbieter für den Forex– und CFD-Handel auch bereit ist, die moderne Richtung zu beschreiten.
24option ist bereits seit 2009 am Markt aktiv. Der Broker hat inzwischen eine Vielzahl an Kunden und wird auch reguliert. Hier ist die CySEC die notwendige Anlaufstelle.

Teilen Sie uns Ihre persönliche 24option Meinung mit

Sind Sie auch schon Kunden bei 24option und haben hier vielleicht sogar schon mit digitalen Währungen gehandelt? In diesem Fall freuen wir uns darauf, Ihre Erfahrungen, die Sie mit dem Broker gemacht haben, zu lesen. Sie können hier Ihren Erfahrungsbericht einfach veröffentlichen und helfen damit, ein Eindruck zum Anbieter zu vermitteln.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei 24option handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein

Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Ranking Broker Erfahrungsbericht Ranking Broker Erfahrungsbericht
1.
IQ Option
2.
Binary.com
Top-2-Binäre-Optionen-Broker

Auch interessant: