24option PayPal 2018: Andere Dienstleister mit anderen Konditionen!

Bei 24option PayPal-Dienste zu nutzen ist nicht möglich. Der Finanzdienstleister PayPal kooperiert nicht mit Brokern für Binäre Optionen. Doch 24option hat eine Vielzahl an Alternativen gefunden um seinen Kunden die Ein- und Auszahlung so angenehm wie möglich zu gestalten. Mehr dazu erfahren Sie in folgendem Ratgeber!

Das Wichtigste zum Thema „24option PayPal“ im Überblick:

  • Die Nutzung von PayPal ist bei 24option nicht möglich
  • 24option bietet Länderspezifisch unterschiedliche Zahlungsmöglichkeiten
  • 24option ermöglicht in Deutschland die Kooperation mit 13 Finanzdienstleistern
  • 24option nimmt keine Einzahlungsgebühren
  • Die Mindesteinzahlung beläuft sich auf 100 Euro

Bei 24option ist der Handel mit Binären Optionen nicht mehr möglichHinweisbox Binaere Optionen

Die besten 24Option Alternativen

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Inhaltsverzeichnis

  • Der Grundgedanke hinter PayPal
  • Die Finanzdienstleister und die Transaktionsdauer
  • Die Einzahlungskonditionen im Überblick
  • Die Einzahlungsmöglichkeiten bei 24option
  • 24option Einzahlungen: Die Antworten zu fünf Fragen
  • Was 24option sonst noch zu bieten hat
  • Fazit: Auch ohne PayPal gibt es viele Einzahlungswege

Der Grundgedanke hinter PayPal

PayPal ist ein Finanzdienstleister, der die Interessen von Händlern und Käufern im Internet gleichermaßen vertritt. Er nennt beide Interessensvertreter gleichermaßen seine Kunden. Beim Internethandel gibt es auf beiden Seiten schwarze Schafe, wodurch es immer wieder zu Unannehmlichkeiten kommt. PayPal steht als Vermittler zwischen diesen Parteien und sorgt für eine reibungslose Verkaufsabwicklung.

Händler müssen sich zunächst einer Prüfung durch das Unternehmen stellen. Dabei soll die Seriosität des Unternehmens sichergestellt werden. Immerhin suggeriert PayPal den Käufern, dass man dem Händler vertrauen kann und es keine Probleme bei der Leistungsabwicklung gibt. Sollte es doch mal zu Problemen können, steht PayPal dank seines Käuferschutzes für etwaige Unkosten ein.

Die Homepage von PayPal

PayPal vermittelt zwischen Händler und Käufer

Andererseits erhält der Händler unmittelbar eine Rechnungseingangsbestätigung sobald der Kunde die Begleichung über PayPal abwickeln möchte. PayPal bürgt sozusagen für die Zahlungsfähigkeit des Kunden wodurch dem Händler keine Kosten aufgrund säumiger Kunden entstehen. Dabei verdient PayPal über die Händler. Für jeden Rechnungseingang beim Händler erhält PayPal eine prozentuale Gebühr.

PayPal vermittelt zwischen den Händlern und Käufern im Internet. Über PayPal wird der Zahlungsverkehr abgewickelt. Dies sichert dem Kunden die Datensicherheit und dem Händler die Zahlungssicherheit seiner Kunden. So werden beide Parteien durch PayPal vor Betrug geschützt.

Die Finanzdienstleister und die Transaktionsdauer

Grundsätzlich kann bei 24option über drei verschiedene Zahlungswege Geld transferiert werden. Auch wenn eine 24option PayPal-Zahlung nicht möglich ist, gibt es auch noch andere Finanzdienstleister die eine sichere Abwicklung ermöglichen. Diese haben je nach Zahlungsweg allerdings unterschiedliche Transaktionsdauern. Wie lange es vom Anweisen einer Einzahlung bis zur Gutschrift auf dem Handelskonto dauert, ist zwar von den Anbietern abhängig, doch sind gewisse umstandsbedingte Regelmäßigkeiten zu erkennen.

So sind eWallet-Dienste in der Regel sehr zügig unterwegs. Einzahlungen werden zumeist innerhalb von Minuten erledigt und auf dem Binäre Optionen Konto gutgeschrieben. Auszahlungen können hingegen einen Arbeitstag dauern. Der Geldtransfer über Kreditkarten ist ebenfalls sehr zeitnah. Die Einzahlungen werden innerhalb eines Tages auf dem Handelskonto gutgeschrieben, während Auszahlungen bis zu drei Tage dauern können. Problematischer wird es da bei den Einzahlungen per Banküberweisungen. Hier sind Transaktionsdauern von bis zu fünf Arbeitstagen keine Seltenheit.

Auch wenn sich die Anbieter individuell unterscheiden können, ist ein Trend hinsichtlich der Zahlungsform zu erkennen. Am schnellsten gehen Einzahlungen per eWallet-Dienst innerhalb von wenigen Minuten, während Einzahlungen per Kreditkarte einen Tag dauern können. Per Banküberweisung werden die Transaktionen in bis zu fünf Arbeitstagen erledigt.

Die Einzahlungskonditionen im Überblick

Einzahlungen sind bei 24option immer kostenlos. Dabei ist es egal welche Art von Handelskonto der Trader hat. Wichtig ist, dass der Trader eine Mindesteinzahlung von 100 Euro absolviert. Generell kann in fünf verschiedenen Währungen eingezahlt werden. Dabei handelt es sich um Euro, US-Dollar, Britische Pfund und Japanische Yen. Insofern können bei der Ein- und Auszahlung auch noch Umrechnungsgebühren auf den Trader zukommen.

Allerdings ist es zwingend erforderlich bereits vor der Einzahlung die Auszahlungskonditionen zu berücksichtigen. Diese unterscheiden sich zum einen in der Wahl des Handelskontos, zum anderen in der Wahl des Zahlungsweges und außerdem auch noch zwischen den Finanzdienstleistern. So ist die Auszahlung bei einem Basic- und Silver-Konto immer mit Kosten verbunden, während bei Gold-Konten immer eine Auszahlung pro Monat kostenfrei ist.

Es muss eine Mindesteinzahlung in Höhe von 100 Euro erfolgen, welche als US-Dollar, Britische Pfund oder auch Japanische Yen erfolgen können. Einzahlungen sind bei 24option immer kostenlos. Allerdings muss hier bereits der Auszahlungsweg berücksichtigt werden.

Die Einzahlungsmöglichkeiten bei 24option

Wie bereits erwähnt gibt es insgesamt drei Einzahlungswege bei 24option. Als 24option PayPal- Alternativen lassen sie sich in eWallet-Dienste, Kreditkartenzahlungen und Banküberweisungen unterscheiden. Dabei unterscheidet 24option Länderspezifisch die verschiedensten Finanzdienstleister als ihre Kooperationspartner.

 

Bankingseite von 24option

24option hat für jedes Land verschiedene Anbieter

Wählt man das Land „Deutschland“ ergibt sich eine Auswahl von 13 verschiedenen Finanzdienstleistern. Dazu zählen VISA, MasterCard, Discover, Diners, Switsch, JCB, WireTransfer, Giropay, Skrill, sofort, Neteller, paysafecard und FastBankTransfer. Dabei sollte es zu jedem Trader, der sich den Risiken des Handels bewusst ist, aber für 24option entschieden hat, den passenden Anbieter geben.

Eine 24option Einzahlung kann über 13 verschiedene Finanzdienstleister erfolgen. Dabei handelt es sich um eWallet-Dienste, Kreditkarten-Anbieter und Banken gleichermaßen. Die Einzahlungsmöglichkeiten werden von 24option länderspezifisch sortiert.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

24option Einzahlungen: Die Antworten zu fünf Fragen

Was macht man mit anderen Währungen?

Da nur nicht alle Währungen von 24option akzeptiert werden, müssen alle anderen Währungen zunächst eine Umrechnung vornehmen ehe eine Einzahlung erfolgen kann.

Was gilt es bei Kreditkartenzahlungen zu beachten?

Auf Kreditkarten kann nur so viel ausgezahlt werden, wie insgesamt zuvor eingezahlt worden ist.

Was passiert, wenn hohe Gewinne auf Kreditkarten ausgezahlt werden sollen?

In dem Fall muss ein weiteres Referenzkonto eingerichtet werden um die Auszahlung zu gewähren.

Warum wird in der Regel nur ein Konto akzeptiert?

Jedes Konto muss durch den Broker verifiziert werden. Dies ist dem Gesetz gegen Geldwäsche und Korruption geschuldet.

Was ist die paysafecard?

Die paysafecard ist ein elektronischer Zahlungsdienstleister. Hier wird Kapital gegen paysafe-Punkte eingelöst. Nähere Erläuterungen gibt es im 24option paysafe-Ratgeber [24option paysafe].

Die Homepage von paysafecard

Paysafecard ermöglicht Zahlungen im Internet

Was 24option sonst noch zu bieten hat

Die 24option Erfahrungen zeigen, dass es zwar keine 24option PayPal Einzahlungen gibt, aber der Broker sich größte Mühe gibt dem Kunden so viele Einzahlungsoptionen (u.a. 24option Paysafe) wie möglich zu gewähren. Dabei gilt es zugleich die Auszahlungskonditionen zu berücksichtigen. Ist die Mindesteinzahlung erfolgt, kann ein 24option Demokonto eröffnet und eine 24option Strategie erlernt werden. Diese können auch über die 24option iPhone & Android App umgesetzt werden. Ein Vergleich von 24option mit konkurrierenden Brokern finden Sie bei Binaereoptionen.com!

Fazit: Auch ohne PayPal gibt es viele Einzahlungswege

Natürlich ist es schade, dass es keine Möglichkeit gibt über PayPal Einzahlungen bei 24option vorzunehmen. Allerdings bietet der Broker deutschen Kunden 13 verschiedene Einzahlungsmöglichkeiten an. Dazu werden die Einzahlungen unter Top-Konditionen ermöglicht. So werden für Einzahlungen keinerlei Gebühren verlangt und die Ersteinzahlung mit 100 Euro ist auch nicht zu hoch angesetzt. Insgesamt kann in vier verschiedenen Währungen eingezahlt werden, welches mehr Flexibilität gewährt als manch andere Broker. Wenn Sie nun Lust auf ein eigenes 24option Handelskonto bekommen haben, können Sie dieses kostenlos bei 24option einrichten!

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: