Markets.com Krypto Erfahrungen 2018: Beliebter Broker bietet CFDs auf den Bitcoin-Future

Markets.com Testergebnis

Der 2006 gegründete Broker Markets.com hat seinen Sitz auf der Insel Zypern. Die Kunden können mit einer großen Auswahl an „klassischen“ Währungspaaren und CFDs handeln und finden darüber hinaus die Möglichkeit, CFDs auf den Bitcoin-Future zu handeln.

Das Trading erfolgt wahlweise über die eigene Plattform des Brokers oder über den bewährten MetaTrader 4. Beide Plattformen sind zudem mobil verfügbar, sodass die Kunden auch unterwegs stets auf aktuelle Kursentwicklungen reagieren können. Die Regulierung von Markets.com erfolgt durch die zypriotische Finanzaufsichtsbehörde CySEC. Durch eine separate Verwaltung der Kundengelder auf Treuhandkonten bei erstklassigen Banken soll sichergestellt werden, dass der Broker das Guthaben seiner Trader nicht für eigene Zwecke verwendet. Im folgenden Markets.com Testbericht haben wir die wichtigsten Aspekte beleuchtet.

Die Fakten im Überblick
  • Sitz und Regulierung auf Zypern
  • BTC-Future über CFDs handeln
  • Hebel bis zu 1:2 bei Kryptowährungen
  • MT4 oder brokereigene Plattform
  • Deutschsprachiger Support
  • Webinare zum Handel mit Kryptowährungen
  • Demokonto kann unverbindlich eröffnet werden
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Markets.com handeln

Mit hohem Hebel handeln

Die Themenübersicht zum Markets.com Krypto Testbericht:

  • Handeln mit Markets.com
  • Kontoeröffnung und Extras
  • Fragen und Antworten zum Broker
  • Ist Markets.com seriös?
  • Markets.com Fazit: attraktives Angebot für Trader von Kryptowährungen

Markets im Überblick

BrokernameMarkets
Website besuchenwww.markets.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2006
HauptsitzNicosia, Zypern
Reguliert vonCONSOB (Italien), FSA (UK), CySEC (Zypern), BaFIN (Deutschland), CNMV (Spanien), FSA (Schweden), AFM (Niederlande), ACP (Frankreich)
Konto WährungenEUR, USD
Konto ab100 €
ZahlungsmethodenKreditkarte, Skrill (ehemals MoneyBookers), Banküberweisung, PayPal, Neteller, WebMoney
Max. Hebel50:1
Marginab 0,5%
Spread auf MajorsEUR/USD: 3 GPB/USD: 3 USD/JPY: 3
Handelsgebühren
min. Transaktiongröße1000
Anzahl Währungspaare49
weitere FinanzinstrumenteCFDs auf Aktien, Indizes, Rohstoffe, Anleihen
HandelsplattformenMT4, MT5, Meta Trader Mobile, ZuluTrade
Mobile Tradingja
Bonusbis zu 10% Einzahlungsbonus
Demo Kontoja
SprachenDeutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch uvm.
SupportTelefon, Chat, Email
Deutscher Supportja

Handeln mit Markets.com

MT4 ist die weltweit am häufigsten von Tradern genutzte Handelsplattform; sie bietet vielfältige Funktionen für professionelle technische Analysen und ein effektives Trading. Auch bei Markets.com kann ein MT4 Konto eröffnet und mit der bewährten Plattform gehandelt werden. Dank zahlreicher Erweiterungsmöglichkeiten mit verschiedenen Tools können die Kunden unter anderem externe Handelssignale nutzen oder eigene Strategien automatisieren.

Markets.com bietet zusätzlich eine eigene Handelsplattform an, die es durchaus mit dem beliebten MetaTrader aufnehmen kann. Die Markets.com Software ist webbasiert und muss nicht heruntergeladen werden. Dies ist besonders praktisch, wenn man von einem anderen Computer aus handeln möchte oder sich unterwegs mit dem Tablet einloggt. Durch den Markets.com Webtrader haben die Kunden jederzeit und überall Zugriff auf ihr Handelskonto und können eine große Vielfalt an Order- und Analysefunktionen nutzen.

Für Tablets und Smartphones können darüber hinaus Apps für iOS oder Android im jeweiligen Store heruntergeladen werden.

Neben dem eigentlichen Trading bietet Markets.com seinen Kunden eine breite Palette an weiteren Leistungen, für die keine zusätzlichen Kosten entstehen. So haben die Trader Zugriff auf täglich aktuelle Marktanalysen von Finanzexperten und einen Wirtschaftskalender, in dem alle wichtigen Ereignisse verzeichnet sind, von denen ein Einfluss auf die Handelskurse zu erwarten ist.

Kontoeröffnung und Extras

Ein Markets.com Konto kann in EUR, USD oder GBP geführt werden. Für die Einzahlung werden auch zahlreiche andere Währungen akzeptiert, diese werden zum aktuellen Wechselkurs in die Kontowährung umgerechnet.

Die Kontoeröffnung erfolgt online und es werden wie bei anderen Brokern die üblichen Angaben abgefragt. Neben Name, Adresse und weiteren Informationen zur Person sind Auskünfte über Einkommen und Vermögen erforderlich; zudem müssen Fragen zu den bisherigen Handelserfahrungen mit Finanzprodukten beantwortet werden. Dies entspricht der MiFID-Richtlinie der EU, die von der Regulierungsbehörde umgesetzt wird. So soll festgestellt werden, ob die vom Broker angebotenen Finanzprodukte überhaupt für den Kunden geeignet sind, sodass bei Bedarf eine entsprechende Risikowarnung ausgesprochen werden kann.

Geringe Mindesteinzahlung und großes Zusatzangebot

Um mit dem Handel beginnen zu können, ist eine Mindesteinzahlung von 100 Euro erforderlich. Diese kann mit verschiedenen Methoden erfolgen. Unter anderem stehen bei Markets.com Sofortüberweisung, Kreditkartenzahlung, PayPal, Neteller und Skrill zur Verfügung.

Mit der Kontoeröffnung erhalten die Trader Zugang zu der gewählten Handelsplattform und können außerdem das umfangreiche Schulungsangebot von Markets.com nutzen. Es werden regelmäßig Webinare speziell für den Handel mit Kryptowährungen angeboten. Täglich aktuelle Expertenanalysen und der Wirtschaftskalender tragen ebenfalls dazu bei, dass die Kunden des Brokers stets mit den wichtigsten Informationen zur Marktlage versorgt sind und ihre Handelsentscheidungen dementsprechend treffen können.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Markets.com handeln

Registrierung und Verifizierung können online durchgeführt werden

Weder für die Kontoeröffnung noch für die gesetzlich vorgeschriebene Verifizierung ist der Postweg erforderlich. Das Online-Formular muss nur ausgefüllt per Mail an den Kundenservice gesendet werden, die Kontoeröffnung wird dann mit dem Klick auf einen Bestätigungslink abgeschlossen.

Sobald die erste Einzahlung dem Handelskonto gutgeschrieben wurde, können die Kunden mit dem Handel beginnen. Allerdings ist in den nächsten Tagen noch eine Verifizierung erforderlich, um die Richtigkeit der angegebenen Daten im Kontoeröffnungsantrag zu bestätigen. Ohne eine abgeschlossene Verifizierung ist aus rechtlichen Gründen keine Auszahlung vom Handelskonto möglich. Daher sollten die Nutzer diese im eigenen Interesse bald durchführen.

Zur Verifizierung wird ein Foto des Personalausweises und ein Dokument, aus dem die Adresse des Traders ersichtlich ist, an den Kundenservice gemailt. Dieser überprüft die Daten, was unseren Markets.com Erfahrungen nach recht schnell geht. und gibt das Handelskonto anschließend vollständig frei, sodass nun auch Auszahlungen durchgeführt werden können.

Alle Leistungen können unverbindlich getestet werden

Wer sich nicht sofort bei Markets.com registrieren und Geld einzahlen möchte, kann das Handelsangebot mit einem Demokonto testen. Dieses kann ohne vollständige Registrierung eröffnet werden und beinhaltet alle Funktionen des Live-Handelskontos. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass der Handel mit dem Demokonto mit virtuellem Guthaben erfolgt, das der Broker zur Verfügung stellt. Somit gehen die Nutzer kein finanzielles Risiko ein. Sie können den Handel mit Kryptowährungen bei Markets.com ausgiebig testen (möglich ist das Trading von CFDs auf den BTC-Future) und dann in Ruhe entscheiden, ob es sich für sie lohnt, ein Live-Konto zu eröffnen und mit eigenem Kapital in das Trading einzusteigen.

Markets.com Demokonto

Neben einem Live-Konto bietet der Broker auch ein Demokonto zur Verfügung

Fragen und Antworten zum Broker

Themenicon Wissen_varianteWelche Kryptowährungen bietet Markets.com an?

Kunden des Brokers können nicht mit verschiedenen Kryptowährungen handeln (Bitcoin, Bitcoin Cash, Litecoin, Ripple, Etherum, Etherum Classic und Dash sind nicht verfügbar), aber der Handel von CFDs auf den Bitcoin-Future ist möglich.

Die „klassischen“ Basiswerte können nur zu den bei anderen Brokern ebenfalls üblichen Handelszeiten getradet werden.

Bietet Markets.com ein Demokonto an?

Wer den Handel mit Kryptowährungen bei Markets.com kennenlernen möchte, muss dafür kein Geld einzahlen. Der Broker ermöglicht interessierten Tradern den Handel mit virtuellem Guthaben über ein Demokonto. Dieses kann innerhalb einer Minute eröffnet werden, denn es sind nur wenige Angaben erforderlich. Die Nutzer können so die Handelsplattform und sämtliche Funktionen ausgiebig testen und sich danach entscheiden, ob sie tatsächlich bei Markets.com mit echtem Geld traden möchten.

Das Demokonto kann auf Wunsch parallel zum regulären Handelskonto genutzt werden, was hilfreich ist, um neue Strategien zu testen und bestehende Strategien zu optimieren. Die Lerninhalte aus dem Bildungsbereich können mit dem Markets.com Demokonto ebenfalls ohne finanzielle Risiken umgesetzt und vertieft werden.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Markets.com handeln

Ist der Handel über Markets.com sicher?

tradingAlle Daten werden verschlüsselt über eine sichere Verbindung übertragen, wie auch am grünen Symbol in der Adressleiste des Browsers zu erkennen ist. So werden die Informationen vor dem unbefugten Zugriff Dritter geschützt.

Da Markets.com von den zypriotischen Finanzaufsichtsbehörde CySEC reguliert wird, ist der Broker an strenge Auflagen gebunden und muss beispielsweise die Kundengelder auf separaten Treuhandkonten verwalten, sodass diese ausschließlich für das Trading des jeweiligen Kunden verwendet werden können. Sollte es dennoch zu Unregelmäßigkeiten bei Markets.com kommen, würde dies dank strenger Kontrollen schnell auffallen und die CySEC würde entsprechend eingreifen, um die Trader und ihr Kapital zu schützen.

Der Handel mit gehebelten Finanzprodukten ist hochspekulativ. Glücklicherweise ist das Sicherheitsrisiko dank der umfangreichen Maßnahmen von Markets.com gering; die Daten und das Kontoguthaben der Trader werden gut geschützt.

Markets.com Kryptowährungen

Bei Markets.com können die wichtigsten Kryptowährungen auch am Wochenende gehandelt werden

Welche Kontaktmöglichkeiten gibt es bei Markets.com?

Der Kundenservice des Brokers kann per Chat, Telefon oder Mail kontaktiert werden. Montags bis freitags steht der Support zu den regulären Handelszeiten rund um die Uhr zur Verfügung. Kryptowährung können bei Markets.com zwar auch am Wochenende gehandelt werden, hier müssen die Trader allerdings auf einen sofortigen Service verzichten.

Auf allen Kanälen kann der Kundenservice in deutscher Sprache kontaktiert werden, sodass es nicht zu Verständigungsproblemen kommt. In vielen Fällen hilft bei Fragen oder Problemen ein Blick in den umfangreichen FAQ-Bereich auf der Website des Brokers. Dort sind die am häufigsten gestellten Fragen übersichtlich nach Themengebieten sortiert aufgeführt.

Welches Schulungsangebot bietet der Broker?

Markets.com Ratgeber

Markets.com unterstützt seine Kunden auf vielfältige Weise dabei, sich als Trader ständig weiterzuentwickeln und zu verbessern. Es finden regelmäßig Webinare statt, die von erfolgreichen Tradern und anerkannten Finanzexperten geleitet werden. Die Teilnehmer können ihr Wissen zu verschiedenen Themengebieten vertiefen und jederzeit Fragen an die Dozenten stellen.

Kann ich auch unterwegs bei Markets.com handeln?

Der Broker bietet neben den Handelsplattformen für den PC auch Apps für Smartphones und Tablets an. Diese können gebührenfrei für iOS und Android heruntergeladen werden und bieten ein speziell auf Mobilgeräte abgestimmtes Angebot. Beim mobilen Trading können ebenfalls umfangreiche Analysen durchgeführt werden. Es stehen zahlreiche Orderfunktionen zur Verfügung, mit denen die Positionen entsprechend der geplanten Handelsstrategie geöffnet und geschlossen werden können.

Wer keine App herunterladen möchte, kann den WebTrader von Markets.com mit dem Mobilgerät aufrufen. Hier ist kein Download erforderlich, der Handel erfolgt direkt im Browser. So können die Nutzer unterwegs schnell auf ihr Handelskonto zugreifen und auf aktuelle Entwicklungen reagieren.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Markets.com handeln

Ist Markets.com seriös?

Da der Sitz sich auf der Insel Zypern befindet, wird Markets.com von den Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) reguliert. Diese Aufsichtsbehörde arbeitet nach der strengen MiFID-Richtlinie der EU, sodass der Broker sich an hohe Auflagen halten muss, die den Schutz der Kunden und ihres Vermögens gewährleisten sollen.

Als Market Maker stellt der Broker zwar die Handelskurse selbst. Es ist aber davon auszugehen, dass Markets.com nicht von Verlusten seiner Kunden profitiert, sondern ausschließlich an den festen Spreads verdient. Die Positionen der Kunden werden intern saldiert und dann am Finanzmarkt mittels Hedging abgesichert. Daher ist es für Markets.com von Vorteil, wenn die Kunden erfolgreich beim Trading sind, denn so wird ein höherer Umsatz generiert. Der Broker unterstützt seine Kunden durch ein umfangreiches Schulungsprogramm und zahlreiche zusätzliche Informationen beim Handel. Dank professioneller Marktanalysen von Experten erhalten die Trader wichtige Impulse, die sie in die eigene Strategie mit einfließen lassen können.

Zusätzlich wird das Kapital der Kunden durch eine Mitgliedschaft des Brokers im Anleger-Entschädigungsfonds ICF geschützt. Sollte Markets.com wider Erwarten in so große finanzielle Schwierigkeiten geraten, dass eine Auszahlung der Kundengelder nicht möglich ist, werden die Trader bis zu einem Betrag von 20.000 Euro pro Kunde entschädigt.

Markets.com Handelspartner des FC Arsenal

Markets.com ist offizieller Handelspartner des FC Arsenal

Zwar mag es immer wieder einzelne Kunden geben, die Markets.com Abzocke und Betrug unterstellen, diese Vorwürfe sind aber bei näherer Betrachtung nicht haltbar. Es handelt sich in der Regel um Trader, die sich im Vorfeld nicht mit den Eigenheiten des Forex– und CFD-Handels auseinandergesetzt und mit falschen Erwartungen ein Handelskonto eröffnet haben.

Auch die zahlreichen Auszeichnungen, die der Broker bereits für sein Angebot erhalten hat zeigen, dass bei Markets.com großer Wert auf ein seriöses Angebot und zufriedene Kunden gelegt wird.

Markets.com Fazit: attraktives Angebot für Trader von Kryptowährungen

In unserem Markets.com Test konnte der Broker überzeugen, auch wenn nur der Handel von CFDs auf den BTC-Future möglich ist. Eine professionelle Handelssoftware und eine strenge Regulierung nach EU-Standards überzeugen jedoch im Broker Test.

Die Konditionen sind ebenfalls absolut konkurrenzfähig. Die Handelsgebühren werden als feste Spreads erhoben und lassen sich so im Vorfeld gut einkalkulieren. Durch den maximalen Hebel von 1:2 können die Nutzer beim Handel mit Kryptowährungen deutlich mehr Geld am Finanzmarkt bewegen, als sich auf ihrem Handelskonto befindet. Dadurch lassen sich schnelle Ergebnisse erzielen. Die Orderfunktionen sorgen dafür, dass die Trades entsprechend den eigenen Wünschen platziert werden können. Unter anderem können die Nutzer wählen, ab welchem Kurs sie in den Handel einsteigen möchten und bei welchem Kurs die Positionen automatisch geschlossen werden sollen.

Ein umfangreiches Schulungsangebot sorgt dafür, dass die Kunden von Markets.com sich ständig weiterbilden können. Auch in Bezug auf den Handel mit Kryptowährungen werden regelmäßig Webinare abgehalten.

Der Broker hat erkannt, dass Bitcoin und Co. für immer mehr Menschen an Bedeutung gewinnen und stellt seinen Tradern den Bitcoin-Future zur Verfügung.

Professionelle Trader erhalten über die angebotenen Handelsplattformen alle Funktionen, die sie für ein effektives Trading benötigen. Für Kleinanleger und Neueinsteiger ist Markets.com ebenfalls attraktiv. Die Mindesteinzahlung beträgt nur 100 Euro, sodass vergleichsweise wenig Kapital benötigt wird, um zu handeln.

Wer zunächst bei Markets.com Erfahrungen sammeln möchte, ohne sich zu registrieren und Geld einzuzahlen, kann dies mithilfe des Demokontos tun. Alle Funktionen können mit virtuellem Guthaben getestet werden, das der Broker zur Verfügung stellt.

Teilen Sie uns Ihre eigenen Markets.com Erfahrungen mit

Kennen Sie den Handel mit Kryptowährungen bei Markets.com bereits? In diesem Fall würden wir uns freuen, wenn Sie ihre Markets.com Erfahrungen mit uns und anderen Tradern teilen. Berichten Sie aus erster Hand über die Vor- und Nachteile bei Markets.com und helfen Sie so anderen Händlern, sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Markets.com handeln

Weitere interessante Krypto-Erfahrungen:

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: