Consorsbank Demokonto Erfahrungen 2018: Wie gut ist das Musterdepot?

Consorsbank DemokontoDie BNP Paribas Marke Consorsbank stellt Kunden und Interessenten Watchlisten zur Verfügung, mit denen interessante Wertpapiere beobachtet und Strategien getestet werden können. Der Zugang zu dem Service erfordert kein Depot bei dem Broker, sondern lediglich eine Registrierung. Über den Service können Nutzer darüber hinaus Charts, Analysen und Kennzahlen zu mehr als 1.000 Wertpapieren abrufen.

Im Wertpapiergeschäft wird kein Demokonto bzw. Übungsdepot im engeren Sinne zur Verfügung gestellt. Es gibt lediglich eine Vorschau mit sehr eingeschränkten Funktionen. Für den CFD Handel steht Interessenten dagegen ein vollwertiges Consorsbank Demokonto zur Verfügung. Das Konto wird mit virtuellem Kapital ausgestattet und ermöglicht das fiktive Eröffnen und Schließen von Positionen.

Die Consorsbank ist die Nachfolgerin des seit den 1990er Jahren in Deutschland aktiven Onlinebrokers Cortal Consors. Seit der Übernahme durch die französische Großbank BNP Paribas ist der Broker nur noch als Marke ohne eigene Rechtspersönlichkeit aktiv. Die Kundengelder sind deshalb über die gesetzliche französische Einlagensicherung (bis 100.000 EUR pro Kunde) abgesichert. Bedingt durch die langfristige Historie des Brokers in Deutschland besteht zusätzlich Anbindung an den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands deutscher Banken.

Neben dem Handel mit Wertpapieren in und ausländischen Börsenplätzen ermöglicht die Consorsbank auch den Handel an der Terminbörse Eurex. Über Wertpapiergeschäft, Eurex- und CFD Handel hinaus gehören Girokonten, Kreditkarten, Tagesgeld, festverzinsliche Geldanlagen sowie Ratenkredite zum Angebot des Brokers. Außerdem gibt es verschiedene Beratungsmodelle, darunter Honorar- und Derivateberatung.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Anmeldung zum Consorsbank Musterdepot
  • Funktionen des Musterdepots
  • Zusatzfunktionen für Kunden des Brokers
  • Kostenpflichtige Extras
  • Bewertung des Musterdepots
  • Anmeldung zum Consorsbank Demokonto für CFDs
  • Funktionen des CFD Demokontos
  • Bewertung des CFD Demokontos
  • Fazit

Anmeldung zum Consorsbank Musterdepot

  • Visuelle Vorschau auf Funktionen von Konto und Depot
  • Kostenlose Watchlisten auch für Nicht-Kunden
  • Nutzung erfordert Registrierung

kontoeroeffnungEin Consorsbank Musterdepot im engeren Sinne gehört nicht zum Angebot des Brokers. Registrierte Nutzer können jedoch Watchlisten nutzen, die einen vergleichbaren Funktionsumfang einräumen. Die Nutzung ist auch ohne Konto und Depot bei dem Broker möglich. Erforderlich ist eine kurze Registrierung mit Adress-, aber ohne Telefondaten. Die Registrierung wird durch eine Bestätigungsmail verifiziert. Direkt danach stehen alle Mitglieder-Funktionen zur Verfügung. Neben der Watchlist handelt es sich dabei insbesondere um den Zugriff auf die Community.

Ohne Anmeldung steht lediglich eine Vorschau auf die grundlegenden Funktionen von Konto und Depot zur Verfügung. Es handelt sich dabei um ein eingeschränktes Demokonto mit begrenzten Möglichkeiten zur Interaktivität. Es ist insbesondere nicht möglich, über diesen Teil der Vorschau fiktive Orders zu erteilen. Auch andere Broker halten sich mit Demokonten im Wertpapierbereich zurück. Die Vorschau der Consorsbank umfasst nicht nur das Wertpapierdepot, sondern auch Giro- und Verrechnungskonto.

Consorsbank-Demokonto-Wertpapiere-Übersicht

Für den Wertpapierhandel stellt die Consorsbank eine Vorschau zur Verfügung

Funktionen des Musterdepots

  • Wertpapiere hinzufügen und entfernen
  • Abrechnungskurs frei eintragen oder aus Handelsplatzliste wählen
  • Abrechnung in Fremdwährung möglich
  • Transaktionskosten können in beliebiger Höhe berücksichtigt werden

Themenicon HandelsplattformDas Consorsbank Musterdepot bzw. die Watchlist ist mit einem fiktiven Verrechnungskonto verbunden, das mit beliebigen Beträgen bestückt werden kann. Ein Pluspunkt im Musterdepot Vergleich: Es ist möglich, fiktive Einzahlungen in mehreren Währungen zu tätigen. Das ist relevant, wenn Wertpapiere in Fremdwährung erworben werden. Steht lediglich die Abrechnung in Euro zur Verfügung, kommt es beim Verkauf zwingend zur Realisierung von Wechselkursgewinnen- bzw. Verlusten. In der Realität besteht aber durch Fremdwährungskonten die Möglichkeit, Wechselkurseffekte mit bzw. deren Realisierung zu umgehen.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Beim fiktiven Kauf von Wertpapieren können Nutzer wählen, welcher Handelsplatz für den Buchungskurs herangezogen werden soll. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Xetra, die Regionalbörsen oder Tradegate Exchange. Ein großer Vorteil im Vergleich zu den Musterdepots vieler Konkurrenten: Es besteht die Möglichkeit, dem Kauf hypothetische Gebühren hinzuzufügen. Dabei kann es sich um die regulären Consorsbank Gebühren im Wertpapierhandel oder um beliebige andere Ansätze handeln. Bei vielen anderen Brokern besteht diese Möglichkeit nicht; die Performancemessung wird dadurch zumindest messbar verfälscht. Das gilt umso mehr, je häufiger gehandelt wird.

Die Watchlisten können beliebig benannt, umbenannt und bearbeitet werden. Die Speicherung ist in mehreren Dateiformaten, darunter PDF und XLS möglich. Es gibt eine Portfoliostatistik, die das Musterdepot nach den Kategorien Anlageklasse, Land, Währung und Einzelposition aufgeschlüsselt.

Consorsbank-Musterdepot-Wertpapieransicht

Das Consorsbank Musterdepot bietet diverse Funktionen

Für jedes einzelne Wertpapier kann eine Ansicht aufgerufen werden, zu der neben einem Porträt auch Charts, Nachrichten Termine, Analysen, Kennzahlen sowie die aktuellen Kurse an allen relevanten Handelsplätzen gehören. Die Funktionen ersetzen keine professionelle Börsensoftware, reichen aber für einfache Ansprüche aus. Das Charttool ermöglicht zum Beispiel den Einsatz von mehreren Chartvarianten und Skalierungen, gleitende Durchschnitte und technischen Indikatoren sowie das Vergleichen zweier Basiswerte im Chart (Benchmark).

Consorsbank-Community-Header

Registrierte Nutzer haben Zugriff auf die Community

Erwähnenswert: Registrierte Nutzer haben Zugang zur Community des Brokers. Diese umfasst nach Angaben des Brokers einige 10.000 Mitglieder und Diskussionen. Die gesamte Community kann mit einer Suchfunktion nach bestimmten Schlagwörtern durchsucht werden. Der Broker tritt selbst im Forum auf und beantwortet dort insbesondere Sachfragen von Nutzern.

Die Communities von Brokern können insbesondere für Kunden mit konkreten Detailfragen und zeitlicher Dringlichkeit einen Vorteil darstellen, da andere Nutzer häufig vor ähnlichen Problemstellungen mit der Plattform standen und rasch Hilfestellung geben können. Der fachliche Wert von brokereigenen Foren im Hinblick auf Themen wie zum Beispiel Marktanalyse reicht aber regelmäßig nicht an den unabhängiger Foren heran.

Der Broker weist darauf hin, dass die Webinare im Wissensbereich ausschließlich Kunden mit Depot und/oder Konto vorbehalten seien. Tatsächlich können aber auch registrierte Nutzer ohne Kontoverbindung einen Teil der aufgezeichneten Veranstaltungen ansehen.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Zusatzfunktionen für Kunden des Brokers

Das Consorsbank Musterdepot stellt Kunden des Brokers punktuell zusätzliche Leistungen zur Verfügung, die über das Angebot für registrierte Nutzer ohne Depot hinausgehen. Dazu zählt erstens die Möglichkeit, bestehende Kundendepots über eine eigene Funktion in eine Watchlist zu importieren. Zweitens können Kunden aus der Watchlist heraus direkt Orders tätigen, wenn der Login nicht mit den einfachen Nutzer-, sondern mit den Depotdaten erfolgt ist.

Consorsbank-Watchlist-Kundendepot-Import

Reale Wertpapierdepots können in eine Watchlist importiert werden

Es kann aus verschiedenen Gründen sinnvoll sein, ein reales Wertpapierdepot zusätzlich über eine Watchlist bzw. ein Musterdepot abzubilden. Insbesondere lassen sich dadurch im Zeitverlauf Daten gewinnen, die später die Basis für eine Optimierung der Strategie darstellen können.

Themenicon Wissen_varianteEin Beispiel: Dividendenstrategien erfordern jährliche Anpassungen des Portfolios. Neben der Höhe der Dividendenrendite des jeweils anstehenden Geschäftsjahres spielen aber auch Nebenbedingungen im Hinblick auf die Diversifikation eine Rolle. So kann zum Beispiel festgelegt werden, dass maximal 10 % des Gesamtportfolios in Aktien einer bestimmten Branche investiert werden.

Parallel zur real umgesetzten Strategie können Strategien mit leicht abgeänderten Filtern und Nebenbedingungen in Musterdepots umgesetzt werden. Dadurch lässt sich nach einiger Zeit ermitteln, welche Filter und Nebenbedingungen das beste Chance/Risiko-Verhältnis versprechen.

Dasselbe gilt für Ausbruchstrategien, bei denen eine entscheidende konzeptionelle Frage den Abstand zwischen dem technischen Ausbruch und dem Einstieg in den Markt darstellt. Anleger können parallel zur tatsächlich umgesetzten Variante weitere Variationen des Filters auf Musterdepots umsetzen und erhalten so nach einiger Zeit eine aussagekräftige Statistik über den Zusammenhang zwischen Abstand zum Ausbruchspunkt und Gewinnwahrscheinlichkeit.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Kostenpflichtige Extras

Einzelne Broker unterteilen den Bereich für registrierte Nutzer ohne Kundenstatus in einen kostenlosen Basisbereich und kostenpflichtige Zusatzangebote. Letztere betreffen dabei insbesondere die Kursdatenversorgung. Die Consorsbank belässt es im einfachen Nutzerbereich bei überwiegend zeitverzögerten Kursdaten und bietet keine kostenpflichtigen Pakete mit Realtimekursen an. Auch sonstige Extras gegen Aufpreis sind im Angebot der Franken nicht vorgesehen.

Bewertung des Musterdepots

Themenicon StrategieDer Zugriff auf die Musterdepots erfordert lediglich eine kurze Registrierung und ist kostenlos. Es können prinzipiell beliebig viele Watchlisten angelegt werden; auch der Import realer Wertpapierdepots in ein Musterdepot ist unkompliziert möglich. Nutzer können auswählen, welcher Handelsplatz den Buchungskurs liefert und zusätzlich Transaktionsgebühren in beliebiger Höhe hinzufügen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, durch Einzahlungen in verschiedenen Währungen Fremdwährungskonten zu simulieren und damit Wechselkurseffekte zu umgehen. Steuerliche Effekte können leider auch im Musterdepot der Consorsbank nicht berücksichtigt werden. Das gilt allerdings für nahezu alle Angebote im Discount Broker Vergleich.

Positiv ist die Einbindung der Musterdepots in ein weiteres Marktinformationsangebot mit Kursen, Analysen, Nachrichten und Terminen sowie einem, wenn auch einfach gehaltenen, Chartanalysetool.

Weitere Consorsbank Ratgeber:
Consorsbank Kosten & Gebühren

Anmeldung zum Consorsbank Demokonto für CFDs

  • Demokonto nur für registrierte Nutzer
  • Kein Download erforderlich
  • Keine Laufzeitbegrenzung

Das Consorsbank Demokonto für den CFD Handel ist kostenlos und wird ohne Laufzeitbegrenzung zur Verfügung gestellt. Die Nutzung erfordert eine Registrierung für den geschützten Bereich, aber kein Kundenstatus. Das Konto wird mit einem fiktiven Guthaben in Höhe von 50.000 EUR ausgestattet. Software muss nicht heruntergeladen werden: die Handelsplattformen CFD Handel funktionell vollständig Browser basiert.

Ähnlichkeiten mit dem Angebot direkter Konkurrenten sind nicht zufällig. Die Consorsbank kooperiert im CFD Handel mit der Commerzbank, die als Market Maker auftritt. Diese Konstellation findet sich unter anderem auch bei der OnVista Bank, S Broker und bei der comdirect. Dies wird auch an der Beschaffenheit der Handelsplattformen des Demo-Kontos deutlich.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Funktionen des CFD Demokontos

  • 50.000 EUR fiktives Kapital
  • Alle Basiswerte und Ordertypen freigeschaltet
  • Chartingtool
  • Realistische Kursdatenversorgung

Es handelt sich um ein vollwertiges Demokonto im engeren Sinne: Nutzer können Positionen auf dem Papier eröffnen und schließen und die damit verbundene Wirkung auf den Kontostand nachvollziehen. Im Hinblick auf den Basiswertekatalog, die verfügbaren Ordertypen und die sonstigen Funktionen der Plattform ergeben sich nahezu keine Einschränkungen im Vergleich zum Live Handelskonto. Allenfalls einige Verwaltungsfunktionen (zum Beispiel Steuerbescheinigung etc.) stehen nicht zur Verfügung.

Consorsbank-CFD-Demokonto-Hauptansicht

Das Consorsbank CFD Demokonto in der Hauptansicht

Das Charttool ermöglicht die Darstellung von Kursverläufen mit verschiedenen Chartvarianten (Liniencharts, Kerzencharts usw.), sowie den Einsatz von Indikatoren & Werkzeugen (z. B. Trendlinien, Fibonacci Retracements usw.). Charts können gespeichert werden.

Consorsbank-CFD-Demokonto-Orderticket

Das Orderticket im Demokonto

Das Orderticket wird durch einen Klick auf einen Basiswert aufgerufen und ist weitgehend selbsterklärend. Einzugeben sind Positionsgröße, Ordertyp (Market, Limit, Stopp), Ordergültigkeit sowie Take Profit und Stop Loss Orders. Direkt nach dem Absenden einer Position erscheint diese zunächst in der Order- und dann in der Transaktionshistorie.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

Themenicon demoFür die meisten Basiswerte kann über ein Kontextmenü neben Chart, Orderticket und einem Datenblatt mit Stammdaten auch die Markttiefe aufgerufen werden. Insbesondere bei weniger liquiden Basiswerten ist dies nützlich: Im Live Handel gibt die Markttiefe Aufschluss darüber, ob der quotierte Kurs womöglich deutlicher vom Ausführungskurs abweichen könnte.

Das Demokonto wird überwiegend mit Kursen des Live Handelskontos versorgt (Ausnahme: Kontrakte, die explizit als Demo-Kontrakt gekennzeichnet sind). Einsteigern, die erstmals mit einem CFD Broker wie der Consorsbank Erfahrungen machen, sei die Bedeutung der Kursversorgung erläutert: Die Commerzbank als Market Maker verdient nicht (nur) an expliziten Gebühren, sondern auch an der Kursstellung. Wird diese im Demokonto geschönt, entspricht dies einer unrealistischen Darstellung der tatsächlich zu erwartenden Handelskosten.

Die Commerzbank garantiert für einen Teil der handelbaren Basiswerte eine 1:1 Quotierung im Vergleich zu Referenzbörse. Dies gilt insbesondere für Blue Chips und Eurex Futures. In diesen Basiswerten fallen im regulären Handel Kommissionen an, die im Demokonto nicht berücksichtigt werden. Kommissionsfrei handelbare Basiswerte sind dagegen mit einem Broker Spread verbunden.

Für das Consorsbank Demokonto im CFD Handel steht keine mobile Anwendung zur Verfügung. Das reale CFD Konto ist jedoch auch über eine App erreichbar, die auch im Aktien App Test thematisiert wurde.

Bewertung des CFD Demokontos

lupeDas Demokonto ist kostenlos und wird registrierten Nutzern ohne Laufzeitbegrenzung zur Verfügung gestellt. Die Kursdaten entsprechen im Wesentlichen denen des Live Handelskontos. Es sind alle Basiswerte und Ordertypen freigeschaltet. Das Charttool erfüllt im Hinblick auf Indikatorenbibliothek & Zeichenwerkzeuge Mindeststandards. Die Handelsplattform erfordert keinen Download. Damit erfüllt das CFD Konto der Consorsbank die gebotenen Ansprüche an derlei Angebote. Wünschenswert wäre (ähnlich bei den meisten Konkurrenten) eine stärkere Berücksichtigung von Transaktionskosten und ein etwas hürdenloserer Zugang. In der Community des Brokers berichten viele Nutzer, dass sich das Demokonto erst nach mehreren Anläufen öffnen bzw. gar nicht auffinden lasse.

Fazit

Themenicon uebersichtDas Demokonto im Wertpapiergeschäft bietet lediglich eine visuelle Vorschau auf das Online Aktiendepot und erfüllt nicht die Ansprüche an ein Übungsdepot. Dafür sind die Watchlisten nicht nur für Kunden, sondern auch für registrierte Nutzer kostenlos zugänglich. Positive Aspekte in diesem Bereich sind die Möglichkeiten zur Abrechnung von Transaktionen in Fremdwährung und zum Einsatz von Transaktionskosten. Das Demokonto im CFD Handel wird ohne Laufzeitbegrenzung und kostenlos zur Verfügung gestellt. Es erfordert keinen Download, aber eine Registrierung. Die Kursdatenversorgung entspricht weitgehend jener des Live Handelskontos.

Jetzt direkt zur Consorsbank und Aktiendepot eröffnen

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: