ccTrader Erfahrungen & Meinungen 2018: Malta-Broker mit Zugang zu 40 Börsen

ccTrader Testergebnis

ccTrader ist eine Handelsplattform der Calamatta Cuschieri Bank. Gegründet wurde das Kreditinstitut im Jahr 1972. Seinen Sitz hat das Unternehmen seitdem auf Malta. Calamatta Cuschieri ist eines der größten Finanzinstitute des Landes. Wie unsere ccTrader Erfahrungen zeigen, richtet sich das Online Brokerage Angebot insbesondere an Online Trader und Selbstentscheider in Sachen Wertpapieranlagen. Eine Beratung zur Geldanlage erhalten Kunden bei ccTrader daher nicht. Die Konditionen befinden sich für einen Online Broker auf einem guten Niveau. Das Angebot eignet sich unserer Meinung nach vor allem für Investoren und Händler, die einen preiswerten Zugang zu vielen Börsen weltweit suchen.

Die Fakten im Überblick
  • Regulierung durch die maltesische MFSA
  • Handel an über 35 Börsen weltweit möglich
  • Keine Gebühren für Dividendeneinlösungen
  • Mobiles Trading direkt im Browser
  • Prämien für Neukunden
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

Die Themenübersicht zum ccTrader Testbericht:

  • ccTrader Erfahrungen im Überblick
  • ccTrader Gebühren & Konditionen im Test
  • ccTrader Handelsplattform
  • Kontoeröffnung, ccTrader Bonus & Prämien
  • Die Bank dahinter im Check: Wie sicher ist Calamatta Cuschieri?
  • Aus- und Weiterbildungsangebot bei ccTrader
  • Fragen und Antworten zu ccTrader
  • ccTrader Meinungen in der Fachpresse
  • Fazit: ccTrader interessante Alternative für Anleger, welche Zugang zu vielen Börsen suchen

ccTrader im Überblick

BrokernameccTrader
Website besuchenhttps://www.cctrader.com/
Gründungsjahr1972
HauptsitzMalta
Reguliert vonMFSA
Einlagensicherung20.000 € pro Kunde
Mindesteinlage0,00 €
ZahlungsmethodenÜberweisung oder Scheck
Orderkosten9,99 €
ETF AngebotJa
CFD HandelNein
Weitere FinanzinstrumenteETFs, Anleihen, Kryptowährungen
HandelsplattformenccTrader
Mobile Trading1
WechselprämieNein
Demokonto0
WeiterbildungJa
SupportTelefon, E-Mail, Postanschrift, Chat
SprachenEnglisch, Italienisch

ccTrader Erfahrungen im Überblick

ccTrader Gebühren & Konditionen im Test

Eines der wichtigsten Punkte bei der Auswahl eines Online Brokers, sind die Gebühren des Anbieters. Daher haben wir in unserem Testbericht diesen Aspekt auch an die erste Stelle gesetzt. Als Zwischenfazit können wir bereits im Vorfeld sagen, dass die Gebühren für den Börsenhandel für einen Online Broker im guten Mittelfeld liegen. Insbesondere für Anleger, die nicht nur an deutschen Börsen handeln, sondern auch gelegentlich Käufe an ausländischen Börsen tätigen, könnte ccTrader interessant sein. Im Folgenden ein Auszug aus dem Preisverzeichnis des Anbieters:

  • Wertpapierdepot: Kostenfrei, keine Mindestvoraussetzungen
  • Dividendeneinlösungen: Kostenfrei
  • Aktien: ab 0,1 Prozent, mindestens 9,99 Euro je Order
  • Anleihen und ETFs: ab 0,1 Prozent, mindestens 9,99 Euro je Order
  • Kryptowährungen: 0,2 Prozent, keine Mindestgebühr

Wie ersichtlich wird, handeln Anleger bei ccTrader Aktien direkt bzw. auch jedes andere Wertpapier. Das heißt, der Handel wird nicht in Form von Derivaten wie beispielsweise CFDs abgewickelt. Interessant ist für den einen oder anderen Anleger auch, dass ccTrader auch eine eigene Krypto Börse betreibt. Wie unsere ccTrader Krypto Erfahrungen zeigen, ist der Handel mit 5 Kryptowährungen möglich. Die Gebühren liegen dabei bei nur 0,2 Prozent je Order. Eine Mindestordergebühr gibt es dabei nicht. Auch hier sei nochmals betont, dass Anleger die Coins „direkt“ handeln, also nicht mittels CFD.

Aufträge können Kunden an über 35 Börsen weltweit tätigen. Zur Auswahl stehen mehr als 20 Börsen in Europa, über 5 Börsen in den USA und Kanada sowie 5 Handelsplätze in Asien und Afrika. An den europäischen und nordamerikanischen Börsen liegt die Mindestordergebühr ebenfalls häufig bei 9,99 Euro. Damit erhalten Investoren einen relativ preiswerten Zugang zu ausländischen Börsen.

Die Kosten sind bei ccTrader überschaubar - der Handel ist ab 9,99 € möglich

Die Kosten sind bei ccTrader überschaubar – der Handel ist ab 9,99 € möglich

ccTrader Kontotypen

Unsere Erfahrungen mit ccTrader zeigen, dass der Online Broker zwar verschiedene Kontomodelle zur Verfügung stellt. Allerdings unterscheiden sich diese nicht in Sachen Handelsangebot, sondern sind abhängig vom Anleger. So gibt es grundlegend diese drei ccTrader Kontotypen:

  • Traderkonto für Privatpersonen
  • Handelskonto für Firmen (Mindesteinlage 5.000 Euro)
  • White Label Lösungen etc. für Broker

Die meisten unserer Leser werden wahrscheinlich ein Traderkonto für Privatpersonen einrichten wollen. Dort können sie nochmals unterscheiden zwischen einem „Standard-Konto“ und einem „erweiterten Konto“. Der Unterschied liegt zunächst einmal in der 2-Faktor-Authentifizierung, sprich in einer „erweiterten“ Sicherheit des Kontozugangs. Ansonsten erhalten standardmäßig alle Konten zunächst alle Neukunden den Status „Essential“. Das bedeutet, dass das maximale Handelsvolumen je Order auf 30.000 Euro beschränkt ist. Das Depotvolumen darf maximal 100.000 Euro betragen. Sofern Kunden höhere Anlagen tätigen wollen, müssen sie Kontakt mit dem Support aufnehmen. Eine Mindesteinlage für Privatkunden gibt es dagegen nicht. Depotgebühren gibt es ebenfalls nicht. Über das Wertpapierdepot können Kunden sämtliche Wertpapiere handeln, die über die angebotenen Börsen zugänglich sind, sprich Aktien, ETFs, Fonds und Anleihen. Der Optionen- und Future-Handel ist allerdings nicht möglich. Genauso wenig können Anleger CFDs oder Forex handeln.

Wer darüber hinaus Kryptowährungen handeln möchte, muss ein separates Konto eröffnen. Der Eröffnungsprozess und auch das gesamte Handling sind natürlich identisch. Wie unsere ccTrader Krypto Erfahrungen zeigen, gibt es hier lediglich einen Kontotyp. Eine Mindesteinzahlung gibt es auch hier nicht und selbst die Zugangsdaten sind identisch mit dem Wertpapierkonto von ccTrader.

Das Angebot an Handelsinstrumenten ist bei ccTrader vielseitig

Das Angebot an Handelsinstrumenten ist bei ccTrader vielseitig

ccTrader Handelsplattform

In diesem Abschnitt möchten wir unsere ccTrader Erfahrungen zur Handelsplattform teilen. Denn günstige Gebühren sind natürlich nicht alles. Händler brauchen einen möglichst einfachen und übersichtlichem Zugang zur Abwicklung ihrer Orders. Zu Beginn gleich der Hinweis, dass sowohl die Website als auch die Plattform nur auf Englisch verfügbar ist. Eine deutsche Übersetzung gibt es nicht. Für die Nutzung der ccTrader Handelsplattform ist kein Download erforderlich. Händler können ganz bequem auf einen sogenannten WebTrader zurückgreifen. Das heißt, dass die Handelsoberfläche direkt im Browser des Kunden aufgerufen wird. Damit ist es möglich, dass Anleger von überall auf der Welt aus handeln können, auch wenn sie sich über einen anderen PC einloggen.

Im Aktien Broker Vergleich zeigt sich, dass es beispielsweise Anbieter gibt, wie DEGIRO, die noch deutlich bessere Konditionen bieten wie ccTrader. Allerdings existiert dort unter anderem kein Chartanalyse-Tool. Bei ccTrader dagegen, müssen Nutzer nicht zwischen der Handelsplattform und einer weiteren Anwendung hin- und herschalten, wenn sie Werte analysieren möchten. Selbstverständlich erhalten Kunden beim maltesischen Online Broker auch Echtzeitkurse. Das gesamte Layout der Handelsplattform empfinden wir als sehr modern und aufgeräumt. Die Ordermaske ist selbsterklärend und bedarf eigentlich keiner weiteren Erklärung. Wer hier dennoch Hilfe benötigt, kann sich an den Kundenservice wenden. Auch dazu gibt es auf der Plattform einen direkten Zugang zum Support mittels eines Buttons.

Ein ccTrader Demokonto bzw. Musterdepot gibt es nicht, was wir als kleines Manko empfinden. Der Broker bietet jedoch an, dass ein Mitarbeiter gemeinsam mit dem Kunden die wichtigsten Schritte durchgeht. Das kann am Telefon oder via Bildschirmübertragung (Skype) stattfinden.

ccTrader setzt auf Flexibilität - auch bei den Plattformen

ccTrader setzt auf Flexibilität – auch bei den Plattformen

Mobile App fürs Traden von Unterwegs aus

Wie im vorherigen Abschnitt erläutert, kann die Handelsplattform direkt im Browser aufgerufen werden. Ein Software-Download ist nicht nötig bzw. auch gar nicht möglich. Auch wer mit seinem Tablet oder Smartphone von unterwegs aus auf sein ccTrader Konto zugreifen möchte, erhält Zugang über den Browser des mobilen Geräts. Das Herunterladen einer mobilen ccTrader App für Android oder iOS ist deswegen nicht erforderlich. Dennoch ist es möglich, im App Store auch eine mobile Anwendung für Handy, Tablet oder Smart Watch herunterzuladen. Egal für welche mobile Lösung sich Kunden entscheiden, es stehen immer alle Funktionen, die es auch im „klassischen“ ccTrader gibt, zur Verfügung. Damit können Anleger ganz einfach von unterwegs aus ihr Konto überprüfen, neue Orders aufgeben oder Kurse prüfen. Auch der Zugang zu allen Börsen und angebotenen Wertpapieren ist möglich. Wer möchte, kann auch über sein Smartphone Charts analysieren. Obwohl eine tiefgehende Analyse wohl eher auf dem PC durchgeführt werden sollte. Doch für einen ersten Überblick reicht auch das Display eines Handys.

Über die ccTrader mobile Trading Anwendungen können Kunden zudem Ein- und Auszahlungen tätigen sowie sich mit dem Support in Verbindung setzen. Selbst eine Kontoeröffnung ist über Handy, Tablet oder Smart Watch möglich. Das Gleiche gilt auch für den Zugang zur ccTrader Krypto Plattform. Auch dort können Nutzer die Anwendung direkt im Browser ihres mobilen Geräts aufrufen oder die ccTrader App im jeweiligen App Store herunterladen.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

Kontoeröffnung, ccTrader Bonus & Prämien

Sowohl die Depoteröffnung als auch die Kontoführung sind gebührenfrei. Wer ein ccTrader Konto eröffnen will, benötigt dafür nur wenige Minuten. Da die Bank ihren Sitz auf Malta hat, und daher die dortigen Regularien gelten, muss der Nutzer auch kein Post- oder Video-Ident Verfahren durchlaufen. Die Kontoeröffnung ist zu 100 Prozent digital. Die Legitimierung erfolgt durch das Hochladen von diversen Unterlagen, wie zum Beispiel dem Personalausweis. Die Kontoeröffnung ist nach Angaben von ccTrader dabei in nur 3 Schritten möglich. Nachdem Eingeben der persönlichen Daten muss der Nutzer den Link in einer Email bestätigen. Damit ist die Registrierung bereits abgeschlossen und der Kunde kann sich im Konto einloggen. Dort erfolgen dann die weiteren Schritte. Es können Konten sowohl in Euro, als auch in anderen Währungen eröffnet werden.

Ein- und Auszahlungen auf das ccTrader Konto sind bis dato nur per Überweisung oder Scheck möglich. Da Malta ebenfalls dem SEPA-Zahlungssystem angeschlossen ist, werden Überweisungen mittlerweile auch dort sehr schnell verarbeitet. Wenn ein Kunde eine Überweisung am Vormittag eines Werktags tätigt, dann ist diese teilweise schon am selben Tag beim Empfänger. Damit könnten Anleger sogar noch am selben Tag bei ccTrader Aktien kaufen. Auf das ccTrader Krypto Konto können Anleger dagegen auch per Kreditkarte einzahlen. Wie unser Krypto Broker Vergleich zeigt, ist das dort durchaus üblich.
Wer sich für ein ccTrader Wertpapierdepot entscheidet, kann einen ccTrader Bonus in Form von 10 Free Trades erhalten. Die Bonusbedingungen dafür lauten wie folgt:

  • Mindesteinzahlung von 3.000 Euro und Kontaktaufnahme mit dem Support
  • 10 Free Trades dürfen jeweils ein Ordervolumen von 10.000 Euro nicht überschreiten
  • Die Free Trades sind nur für Aktienorders an europäischen und US-Börsen gültig
  • Nach 6 Monaten nicht genutzte Free Trades verfallen
Die Registrierung bei ccTrader ist in weniger als einer Minute möglich

Die Registrierung bei ccTrader ist in weniger als einer Minute möglich

Die Bank dahinter im Check: Wie sicher ist Calamatta Cuschieri?

Ebenfalls wichtig in einem Testbericht ist der Blick auf das Thema Sicherheit. Hier spielen verschiedene Faktoren eine Rolle. Neben der Sicherheit in Bezug auf Anmeldung und Datenübertragung, sind auch Aspekte bei der Regulierung zu berücksichtigen. ccTrader wird von der Calamatta Cuschieri Investment Services Ltd. betrieben. Die Bank hat ihren Sitz auf Malta und wird von der dortigen Finanzaufsichtsbehörde MFSA reguliert. Das Bankhaus gilt als eines der größten Finanzinstitute des Landes und operiert unter einer sogenannten Kategorie-3-Lizent der MFSA. Kundengelder werden dabei stets getrennt vom Unternehmensvermögen verwahrt. Die Verwahrung findet daher auch teilweise bei anderen Banken statt, wie der HSBC. Selbst bei der Auswahl der Banken achtet das Unternehmen darauf, dass es sich um sogenannte „Major Banks“ handelt. Das hat unter anderem den Vorteil, dass im Fall einer Insolvenz des Brokers das Guthaben der Kunden nicht in die Insolvenzmasse fällt. Darüber hinaus ist Calamatta Cuschieri Mitglied im „Investors Compensation Scheme“, das heißt dem maltesischen Einlagensicherungssystem.

Alle Daten der Kunden bzw. Kundenaufträge sind SSL verschlüsselt. Die Website verfügt über gültige und die aktuellsten Sicherheitszertifikate. Zudem können Anleger von der 2-Faktor-Authentifizierung Gebrauch machen. Beim Einloggen in den Kundenaccount wird neben einem Passwort ein weiteres Sicherheitsmerkmal abgefragt. Das kann zum Beispiel ein Code sein, den der Kunde in dem Moment per SMS auf sein Handy bekommt. Das macht es praktisch unmöglich für andere, auf das ccTrader Konto zuzugreifen. Eine weitere Sicherheitsmaßnahme ist, dass Auszahlungen nur auf das Konto möglich sind, von dem die Ersteinlage stammt. Selbst wenn also jemand Unbefugtes Zugang erhält, kann dieser sich das Geld nicht auf sein Konto auszahlen lassen.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

Aus- und Weiterbildungsangebot bei ccTrader

In diesem Bereich müssen wir feststellen, dass unsere ccTrader Erfahrungen leider nur mittelmäßig sind. Es existiert zwar ein Aus- und Weiterbildungsbereich. Allerdings ist dieser durchaus ausbaufähig. Wie bereits erwähnt, ist die Website nur auf Englisch verfügbar. Daher ist auch dieser Bereich nur auf Englisch. Für die meisten Trader ist das sicherlich keine allzu großer Herausforderung. Zur Auswahl stehen diverse Blogbeiträge und verschiedene Einsteigervideos. Auch für etwas erfahrenere Händler gibt es spezielle Tradingvideos. Zudem existiert ein Glossar sowie ein FAQ Bereich, der natürlich nur im entferntesten Sinne etwas mit Ausbildung zu tun hat. Ansonsten hat ccTrader nicht wirklich viel mehr in Sachen Ausbildung zu bieten. Auf der anderen Seite müssen wir natürlich auch sagen, dass sich das Angebot in erster Linie an erfahrene Händler und Anleger richtet. Diese Kundengruppe benötigt eigentlich auch keine separaten Ausbildungsinhalte. Wichtiger sind für diese Zielgruppe Unterstützung im Trading in Form von Newsticker usw.

Bei letztgenanntem Punkt konnten wie gute Erfahrungen mit dem Broker machen. Hier stellt der Anbieter dem Kunden alles Wichtige zur Verfügung. Neben dem bereits erwähnten Chartanalyse-Tool und Realtimekursen, erhalten Anleger Zugang zum News-Bereich und diversen Unternehmenskennzahlen. Wer Unterstützung bei der Handelsplattform benötigt, kann sich außerdem an die Mitarbeiter des Brokers wenden.

Bei ccTrader steht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung

Bei ccTrader steht ein umfangreiches Weiterbildungsangebot zur Verfügung

Fragen und Antworten zu ccTrader

Welche Gebühren fallen bei Ein- und Auszahlungen an?

Ein- und Auszahlungen sind bei ccTrader in Form von Banküberweisungen möglich. Gebühren fallen dabei keine an, sofern diese über SEPA abgewickelt werden. Für Kunden aus Deutschland sind Transaktionen demnach gebührenfrei. Nur für Auszahlungen unter 5 Euro berechnet die Bank eine Gebühr von einem Euro. Einzahlung auf das ccTrader Krypto Konto sind auch per Kreditkarte kostenfrei möglich.

Wie ist der ccTrader Support zu erreichen?

Das Unternehmen führte im Sommer 2018 den 24/7 Support ein. Die Mitarbeiter sind grundsätzlich per Telefon, Mail, Live Chat und über diverse Social-Media-Kanäle erreichbar. Zudem unterhält die Bank auch Filialen auf Malta. Der 24/7 Support ist über alle Wege – außer Telefon – gegeben. Die Mitarbeiter sprechen Englisch und Italienisch.

Gibt es ein ccTrader Demokonto?

Nein, es gibt kein klassisches ccTrader Demokonto. Nach der Registrierung erhält der Kunde bereits Zugang zur Plattform. Dann kann er sich bereits einen ersten Überblick über die Plattform verschaffen. Ein Demokonto oder Musterdepot, bei dem Anleger quasi im Demomodus Aktien kaufen und verkaufen, gibt es jedoch nicht. Auf Wunsch zeigt ein Mitarbeiter dem Kunden die wichtigsten Funktionen der Plattform.

Kann ich einen ccTrader Bonus erhalten?

Ja, es gibt eine Art ccTrader Bonus für Neukunden. Neue Kunden erhalten, sofern sie mindestens 3.000 Euro einzahlen, 10 Free Trades geschenkt. Diese dürfen nur für Aktienorders an europäischen und US-Börsen eingesetzt werden. Zudem darf das Ordervolumen einen Betrag von 10.000 Euro nicht übersteigen. Selbstverständlich behält sich das Unternehmen vor, diese Aktion jederzeit zu beenden bzw. zu modifizieren.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

ccTrader Meinungen in der Fachpresse

Da ccTrader ein Broker auf Malta ist und nicht gezielt deutsche Kunden anspricht, gibt es hierzulande kaum bis gar keine Berichterstattung über dieses Unternehmen in der Fachpresse. Zumindest haben wir nichts bei der Recherche gefunden. Dafür natürlich umso in einschlägigen Magazinen und Online Magazinen aus Malta, wie Malta Today, FinanceMalta oder auch Times of Malta. Allerdings werden dort häufig aktuelle Marktanalysen vorgestellt, die von dem Bankhaus stammen. Direkt über das Unternehmen gibt es nur sehr wenige Berichte. Zwar ist Calamatta Cuschieri eines der größten Finanzinstitute des Landes, allerdings hat Malta natürlich bei weitem nicht die Bedeutung wie Deutschland oder Großbritannien. Bei Erwähnungen in der Presse geht es dann meist um Neuerungen, wie die Einführung des 24/7 Supports oder Ähnliches.

Über soziale Netzwerke wie Facebook erhalten interessierte Nutzer laufend Informationen zum aktuellen Marktgeschehen als auch zu News zum Unternehmen selbst. Auf der Website selbst wirbt ccTrader zudem damit, dass die Trading Plattform preisgekrönt sei. Um welchen konkreten Preis es sich jedoch handelt, bzw. wer diesen vergeben hat, konnten wir nicht in Erfahrung bringen. Auch sonst konnten wir keine Auszeichnungen finden, die die Plattform erhalten hätte. Zugegeben, hierzulande ist sie wahrscheinlich zu unbekannt, als das sich renommierte Fachmedien damit auseinandersetzen würden.

Fazit: ccTrader interessante Alternative für Anleger, welche Zugang zu vielen Börsen suchen

Unsere ccTrader Erfahrungen im Ganzen sind gut. Der Online Broker bietet alles, was wir von einem Aktien Broker erwarten. Die Konditionen liegen im guten Mittelfeld, verglichen mit anderen Brokern. Anleger können bei ccTrader neben Aktien auch Fonds, ETFs, Anleihen und sogar 5 verschiedene Kryptowährungen handeln. Zur Auswahl stehen dabei Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum, Litecoin und Ripple. Die Die Mindestordergebühr im Wertpapierhandel liegt fast durchweg bei 9,99 Euro. Für Orders über 10.000 Euro fallen nur 0,1 Prozent an. Positiv ist, dass diese Gebühren für fast alle europäischen und nordamerikanischen Börsen gelten. Für Viel Trader hält ccTrader zudem Sonderkonditionen für den US-Markt bereit.

Die Website ist durch SSL gesichert, der Zugang durch eine 2-Faktor-Authentifizierung. Die Bank hinter ccTrader, Calamatta Cuschieri, hat ihren Sitz auf Malta, wird dort durch die MFSA reguliert und ist auch Mitglied im Einlagensicherungsfonds. Zudem werden sämtliche Anforderungen hinsichtlich der MiFID II Regelungen eingehalten. Das Aus- und Weiterbildungsprogramm ist zwar sehr dürftig. Da aber die Zielgruppe in erster Linie erfahrene Händler sind, fällt dieser Punkt im Test nicht weiter ins Gewicht. Die Plattform wirkt modern und aufgeräumt. ccTrader ist ideal für Anleger und Investoren geeignet, die Zugang zu mehreren Börsen weltweit haben möchten.

Jetzt direkt zu ccTrader und Konto eröffnen

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: