Einzelaktien-Trading 2018: mit Range-Optionen handeln

Einzelaktien-Trading mit Range-OptionenDie meisten Broker für binäre Optionen versuchen so viele Assets wie möglich für den Handel anzubieten. In der Regel handelt es sich bei den Werten um die liquidesten. Das ist aufgrund absicherungstechnischer Gründe relevant. Daher führen Anbieter neben Indizes und Rohstoffen auch die liquiden Aktien in ihrem Angebot.

Dennoch sind Aktien, auch wenn in der Regel nur liquide Werte angeboten werden, eben nicht so liquide wie Indizes oder beispielsweise die nordamerikanische Rohölsorte WTI. Das erfordert hinsichtlich des Handels ein Umdenken, zumal Einzelwerte nicht auf Future-Kursen basieren wie es der Fall bei Indizes ist, sondern hier die normalen Börsenhandelszeiten gelten.

Inhaltsverzeichnis

  • Welche anderen Eigenschaften haben Einzelwerte?
  • Range handeln von Aktien mit Volumen?
  • Fazit

Welche anderen Eigenschaften haben Einzelwerte?

Themenicon lupeDa Aktien aufgrund begrenzt gehandelter Volumen weniger liquide sind, ist es um so wichtiger darauf zu achten, dass man die richtigen Einstiege findet. Darüber hinaus, können Aktien relativ gesehen mit einem Schlag um einiges mehr verlieren bzw. gewinnen als beispielsweise liquide Indizes oder Währungspaare. Während beim DAX eine Erholung von 5 % bereits ein hoher Anteil ist, sind bei Aktien über 10 % Kursverlust innerhalb weniger Tage keine Seltenheit.

Andererseits können Trends bei Aktien oft besser antizipiert werden und markttechnische Zonen zuverlässiger sein als beispielsweise bei Währungen. Das kommt immer darauf an von welchen Investoren der Aktienkurs dominiert wird. Handelt der Großteil der Investoren automatisiert, dann werden markttechnische Zonen gerne zum Einstieg oder Verkauf genutzt. Das erkennt man an sauberen Trends. Es wird daher bei Einzelwerten empfohlen nach solchen Aktien zu suchen.

Nichtdestotrotz sind gerade Einzelwerte newstechnisch bedingt sehr anfällig. Während bei Währungen und Indizes globale Nachrichten den Trend umkehren können, reichen bei Aktien schon unternehmensinterne News aus, um den Aktienpreis innerhalb weniger Minuten zum Verfall zu bringen. Profis studieren neben der Markttechnik daher sehr genau, welche Aktien wann anfällig sein könnten.

Range handeln von Aktien mit Volumen?

Gerade weil Aktien weniger liquide sind, können markttechnische Muster gut gehandelt werden, da Trends oder auch Seitwärtsphasen ausgeprägter verlaufen. Zusätzlich können Indikatoren wie das Volumen bessere Signale liefern, da das Volumen bei sehr liquiden Werten sehr schwankungsbreit ist und damit die Signale unzuverlässiger werden.

Beim Range Trading kann man folgende Regeln aufstellen:

  1. Eine Seitwärtsphase wurde durch mindestens zwei Unterstützungs-/Widerstandspunkte bestätigt.
  2. Werden Widerstände bestätigt, kauft man bei der dritten Bestätigung Put-Optionen, wenn das Volumen auf der Verkäuferseite größer wird.
  3. Werden Unterstützungen bestätigt, kauft man Call-Optionen wenn das Volumen auf der Käuferseite größer wird.
Screen 1

Screen 1: Tageschart der CISCO-Aktie

Das Besondere an dieser Handelstechnik ist die Tatsache, dass man neben dem Range-Trading gleichzeitig auch auf einen Break-Out spekulieren kann. Der Unterschied liegt lediglich darin, dass man schon früher Optionen kauft und sich recht schnell „in the money“ befindet, sofern der Kurs auch in die geplante Richtung steigt bzw. fällt.

Da binäre Optionen eine begrenzte Laufzeit haben und diese meistens nicht sehr lange ist, kann das Break-Out Trading sinnvoll sein. Der Vorteil von Break-Out Trading ist der Umstand, dass Break-Outs in der Regel durch einen volatilen Push begleitet werden, so dass die Chancen gut sind mit der Option „in the money“ zu landen.

Wer es etwas risikoreicher mag, lässt das Volumen aus und spekuliert voll und ganz auf ein Halten der Range Begrenzung, denn nicht immer ist das Volumen aussagekräftig genug.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, der Handel von Einzelwerten hat folgende Vorteile:

  • markttechnisch gesehen zuverlässigere Setups
  • das Volumen kann besser interpretiert werden
  • mehr Auswahl bei der Suche nach Setups

Folgende Nachteile bietet der Handel von Einzelwerten

  • Weniger liquide und begrenzte Handelszeiten
  • Relativ gesehen sehr starke Bewegungen (kann auch Vorteil sein)
  • Interne News können erhöhtes Risiko darstellen

Jeder Wert hat seine Vor- und Nachteile. Die größten Vorteile von Aktien sind die große Auswahl, womit man viele Setups finden kann und die erhöhte Zuverlässigkeit der Markttechnik. Allerdings gilt das nicht für alle Einzelwerte und es liegt am Trader selbst diese ausfindig zu machen. Ein großer Nachteil ist die Anfälligkeit gegenüber unternehmensinterner Nachrichten, die nur sehr vage bis gar nicht vorhergesehen werden können.

Screen 2

Screen 2: Webseite des Brokers Banc de Binary

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de
Christian Habeck

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: