IOTA investieren Erfahrungen – Wie kann ich profitabel in IOTA investieren?

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!

Die Investition in Kryptowährungen ist zu einer beliebten Möglichkeit geworden, innerhalb einer kurzen Zeit und mit relativ wenig Aufwand eine gute Rendite erhalten zu können. Dabei stellt sich allerdings die Frage, welche der digitalen Währungen wirklich für den Anleger geeignet. In IOTA investieren ist besonders beliebt. Einer der Gründe dafür ist, dass sich die digitale Währung stark von anderen Kryptowährungen abhebt. Dies beginnt bereits bei dem System, das die Basis bildet. Hier arbeitet IOTA mit Tangle und verzichtet auf die Blockchain. Doch wie kann ich in IOTA investieren? Welche Möglichkeiten gibt es und wie rentabel sind sie wirklich.

  • IOTA wird mit dem System Tangle ausgeführt
  • Transaktionen werden kostenfrei angeboten
  • Der direkte Kauf von Coins ist möglich
  • Auch CFD-Trading auf IOTA wird angeboten

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Warum der IOTA interessant für die Investition sein kann

In IOTA investieren oder nicht? Diese Frage dürften sich Anleger stellen, wenn sie sich mit den verschiedenen digitalen Währungen beschäftigen. Warum kann der Coin möglicherweise interessant für eine Geldanlage sein? Welche Vorteile bringt die Währung und wie hebt sie sich von anderen Altcoins ab?

Gerade diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle im Rahmen der Entscheidungen, die durch einen Anleger getroffen werden müssen. Einige hilfreiche Informationen zu der Währung erleichtern die Entscheidung:

  • System: Viele der digitalen Währungen setzen auf die Blockchain. Diese hat sich bewährt und bietet unterschiedliche Möglichkeiten für Transaktionen. IOTA verzichtet darauf. Stattdessen arbeitet die Kryptowährung mit Tangle und sorgt auf diese Weise dafür, dass Transaktionen kostenfrei angeboten werden können.
  • Dezentralisierung: Die Transaktionen bei IOTA werden durch die Nutzer bestätigt. Dadurch wird hier sehr dezentral agiert.
  • IoT: Der IOTA gilt als digitale Währung des Internet of Things. Er soll die Zahlungsvorgänge erleichtern und dafür sorgen, dass Unternehmen mit der Kryptowährung aktiv werden. Dabei werden zahlreiche verschiedene Bereiche angesprochen, wie e-Health und auch e-Mobility.
  • Marktkapitalisierung: Nicht nur der Kurs einer digitalen Währung ist wichtig. Auch die Marktkapitalisierung gibt Aufschluss über den Wert einer Währung. Anhand dieser wurde der IOTA als eine der wichtigsten digitalen Währungen eingestuft.

Inwieweit diese Punkte einen Einfluss auf die Entscheidung nehmen, ob investiert werden soll oder nicht, hängt vom Anleger ab. Sie sind jedoch interessante Anhaltspunkte.

IOTA investieren

Wie in IOTA investieren?

Wenn sich Anleger mit der Kryptowährung beschäftigt haben und zu dem Entschluss gekommen sind, in IOTA investieren zu wollen, kommt nun die Frage auf, wie diese Investition aussehen kann. Das Mining fällt weg. Während es bei anderen digitalen Währungen möglich ist, durch den technischen Einsatz beim Mining Transaktionen zu bestätigen und so an Coins zu gelangen, wird diese Option bei IOTA nicht geboten.

Dies hängt damit zusammen, dass die digitale Währung auf Tangle und nicht auf der Blockchain basiert. Alle Coins sind bereits im Umlauf und müssen nicht mehr geschürft werden. Der Plan, durch das Mining an IOTAs zu gewinnen und diese halten zu können, geht daher nicht auf. Dafür stehen zwei andere Optionen zur Verfügung:

  1. Der Kauf von Coins

Der Kauf von Coins ist die wohl klassischste Variante, auf die zurückgegriffen werden kann. Hier können Anleger über Marktplätze, Börsen und spezielle Broker direkt die Menge an Coins kaufen, die sie gerne halten oder auch bei einem guten Kurs wieder verkaufen möchten.

  1. Die Investition in CFDs

Der Handel mit CFDs auf digitale Währungen hat immer mehr Interessenten für sich gewinnen können. Auch die Broker erweitern zunehmend ihr Angebot. Daher besteht die Option, auch in IOTA investieren zu können, ohne dafür die Coins selbst zu kaufen und eine Wallet einrichten zu müssen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Was ist die Grundlage für den Kauf von IOTA Coins?

Investieren in IOTA über den Kauf von Coins ist nur dann möglich, wenn eine Wallet vorliegt. Hierbei handelt es sich um eine digitale Geldbörse. Ohne eine digitale Geldbörse können Coins nicht übertragen, gehalten und auch wieder verkauft werden. Vergleichbar ist sie mit einer klassischen Geldbörse, in der sich die Münzen von Fiat-Geld befinden.

Der Nutzer hat immer Zugriff auf seine Börse. Allerdings ist die Sicherheit im Internet zu berücksichtigen. Der Zugriff durch Hacker auf digitale Geldbörsen bei Kryptowährungen ist nicht zu unterschätzen. Daher gibt es verschiedene Varianten bei den Wallets. Anleger können wählen zwischen:

  • Digitale Geldbörse mit einer Online-Variante
  • Digitale Geldbörse mit einer Offline-Variante
  • Papier-Wallet
  • Hardware-Wallet

Welche der Varianten für einen Anleger die optimale Lösung darstellt, hängt davon ab, wie lange die Coins gehalten werden sollen. Wenn es sich um eine Investition handelt, bei der es um einen effektiven Kauf- und Verkauf geht, muss ein ständiger Zugriff auf die Coins möglich sein. Daher sind die Online-Lösungen in diesem Zusammenhang oft die Lösung, die besonders häufig genutzt wird.

Gerade beim Kauf einer besonders großen Menge an IOTA, kann jedoch eine Kombination von mehreren Wallets sinnvoll sein. Der größte Anteil der Coins wird dann auf der Offline-Wallet oder der Hardware-Variante gesichert. Ein Teil steht für einen ständigen Zugriff in der Online-Lösung zur Verfügung.

in IOTA investieren

Wie kann man dann in IOTA investieren?

Wenn eine Wallet eröffnet wurde, kann die Investition auch schon starten. Nun sind Anleger dazu angehalten zu entscheiden, wo sie auf die Suche nach der gewünschten Menge gehen. Es gibt spezielle Broker, die den Fokus darauf legen, den Verkauf von digitalen Währungen zum bestehenden Kurs zur Verfügung zu stellen.  Der Kauf ist hier besonders einfach.

Mit einer Anmeldung wird ein Konto eröffnet. Sobald ein Konto besteht, kann auch schon Guthaben darauf übertragen werden. Besonders praktisch ist bei dieser Lösung, dass das Guthaben über Kreditkarte oder auch Banküberweisung in Form von Fiat-Geld übertragen werden kann. Nachdem eine gewünschte Menge an Coins ausgewählt wurde, kann diese gekauft werden. Mit der Zahlung werden die Coins dann an die Wallet des Anlegers übertragen.

Bei Marktplätzen und Börsen werden die IOTA oft durch verschiedene Verkäufer angeboten. Diese stellen Angebote zur Verfügung. Dabei steht teilweise der Tausch gegen andere digitale Währungen im Fokus. Interessant sind diese Angebote also vor allem dann, wenn ein Anleger bereits über Kryptowährungen verfügt. Allerdings besteht hier die Option, die IOTA Coins zu einem günstigeren Preis zu erhalten. Ein wenig Erfahrung ist in diesem Zusammenhang zu empfehlen. Zudem sollten Anleger sich mit den Kursen beschäftigen um abschätzen zu können, ob es sich um ein gutes Angebot handelt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Wie kann auf diese Weise Geld verdient werden?

Der Kauf der Coins ist erst ein Teil davon, wenn in IOTA investiert werden soll. In IOTA investieren ist aber mit viel mehr Aufwand verbunden, wenn es darum geht, eine gute Rendite zu erhalten. Nach dem Kauf kommt es auf die Entwicklungen des Kurses an. Hier kann auch bereits vor der Investition geprüft werden, wie sich der Kurs von IOTA aktuell entwickelt. Generell ist dies zu empfehlen, da sich nur so eine Strategie erarbeiten lässt.

Da es sich bei Kryptowährungen um sehr liquide Anlagemöglichkeiten handelt, schwankt der Kurs teilweise deutlich. Hier reichen oft schon wenige Sekunden aus, um den Kurs in eine andere Richtung zu lenken. Wer die Kursentwicklungen für einen gewissen Zeitraum beobachtet und auch einen Blick auf die historischen Kurse wirft, der kann in der Regel gut einschätzen, wie sich die Kursentwicklungen fortsetzen.

Hinweis:

Veränderungen an der Währung selbst können einen starken Einfluss auf den Kurs nehmen. Daher ist es wichtig, auch die News im Blick zu behalten und so abschätzen zu können, inwieweit es demnächst zu Anpassungen kommen kann.

Im optimalen Fall kauft der Anleger zu einem günstigen Kurs und wartet auf eine Kurssteigerung, um dann die Coins zu einem höchstmöglichen Wert zu verkaufen. Ein Angebot auf einer Börse oder einem Marktplatz kann zielführend sein.

IOTA investieren oder nicht

In IOTA investieren mit CFD-Trading

Eine Alternative zum klassischen Kauf der Coins stellt die Investition in CFDs auf digitale Währungen dar. Hierfür ist es notwendig, auf die Suche nach einem Broker zu gehen, der den Handel mit IOTA als Basiswert im Angebot hat. Die Auswahl ist aktuell noch eher überschaubar gehalten. Der CFD-Handel an sich gilt bereits als sehr risikoreich. Der Handel mit Kryptowährungen ist ebenfalls mit einem sehr hohen Risiko behaftet.

In diesem Zusammenspiel ist darauf zu achten, dass der Anleger sich nicht verschuldet. Daher sind viele Broker vorsichtig mit dem Angebot. Zudem besteht aktuell in erster Linie Interesse an den bekanntesten digitalen Währungen durch die Trader. Auch wenn der IOTA zu den wichtigsten Kryptowährungen gehört, sind eher Ethereum und natürlich der Bitcoin als Basiswert zu finden.

Beim Investieren in IOTA über den CFD-Handel ist es möglich, auch von fallenden Kursen zu profitieren. Gerade weil digitale Währungen sehr liquide sind, stehen sinkende Kurse häufig ebenfalls im Fokus. Während mit einem direkten Kauf der Coins nur steigende Kurse wirklich zu einer Rendite führen können, ist beim CFD-Handel eine Strategie mit fallenden Kursen als Basis ebenfalls eine Variante. Anleger haben dadurch deutlich mehr Optionen.

Tipp:

Um dauerhaft Erfolg zu haben ist es empfehlenswert, sich vor der ersten Investition umfangreich mit den CFDs auf digitale Währungen zu beschäftigen. Viele Broker stellen dazu in der Akademie auch Hinweise zur Verfügung.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

So lässt sich eine CFD-Position auf IOTA eröffnen

In IOTA investieren über den CFD-Handel ist in mehreren Schritten möglich. Im Fokus steht die optimale Auswahl des Brokers, bevor darüber nachgedacht wird, in welcher Höhe die Positionen eröffnet werden sollten. Die nachfolgenden Schritte sind notwendig:

  1. Die Suche nach dem passenden Broker

Bei der Auswahl des passenden Brokers kommt es nicht nur darauf an, dass der IOTA als Basiswert zur Verfügung steht. Es ist ebenfalls wichtig für den Trader, auf gute Konditionen zurückgreifen zu können. Dies gilt für die Positionen an sich, aber auch für zusätzliche Kosten, beispielsweise für Ein- und Auszahlungen.

  1. Die Eröffnung eines Kontos

Um eine Position auf IOTA eröffnen und auf diese Weise profitieren zu können, ist die Eröffnung von einem Konto notwendig. Hierfür werden die ersten Daten des Traders abgefragt. Weitere Informationen können auch später nachgetragen werden. Vor der ersten Auszahlung ist jedoch eine Verifizierung durchzuführen.

  1. Kapital auf das Konto übertragen

Wer mit Echtgeld Positionen eröffnen möchte, muss nun erst einmal Guthaben auf sein Konto übertragen. Abhängig vom Broker kann dies auf verschiedenen Wegen erfolgen. Einzahlungen über Kreditkarte oder auch Dienstleister, wie Skrill und Neteller, werden besonders schnell verbucht. So können die Positionen direkt eröffnet werden.

  1. CFDs eröffnen

Die Grundlagen sind gelegt, nun kommt es nur noch darauf an, die CFDs auf digitale Währungen zu eröffnen.

Wie kann ich in IOTA investieren

Den CFD-Handel kennenlernen mit dem Demokonto

Für einen steigenden oder fallenden Kurs entscheiden, Position eröffnen und abwarten – was wie ein Kinderspiel klingt, ist jedoch mit einem hohen Risiko verbunden. Dieses steigt noch weiter, wenn sich der Trader dafür entscheidet, mit einem Hebel zu arbeiten. Der Hebel kann mit einem Kredit verglichen werden.

Mit einem geringen Kapital ist es möglich, relativ hohe Mengen an Geld zu bewegen, da dieses Geld durch den Broker zusätzlich zur Verfügung gestellt wird. Wenn sich die Position wie eingeschätzt entwickelt, ist dies für den Trader mit einer sehr hohen Rendite verbunden. Bewegt sie sich jedoch in die entgegengesetzte Richtung, kann es zu starken Verlusten kommen.

Es gibt also viele Aspekte, die bei einem Trading mit CFDs auf IOTA berücksichtigt werden müssen. Umso wichtiger ist es, sich ausreichend Zeit für den Einstieg zu nehmen und auch erst einmal mit virtuellem Geld zu planen. Dies ist möglich, wenn der Broker ein Demokonto zur Verfügung stellt. Hierbei handelt es sich um die Nachstellung der kompletten Handelsumgebung. Trader können auf diese Weise Positionen eröffnen, schließen und beobachten und sich eine Strategie erarbeiten. Ein Demokonto sollte durch den Broker möglichst ohne eine Begrenzung bei der Laufzeit angeboten werden. Dann können Trader besonders profitieren.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: In IOTA investieren ist gar nicht so schwer

Auch wenn es auf den ersten Blick ein sehr umfangreicher Plan zu sein scheint, in IOTA zu investieren, so gibt es verschiedene Möglichkeiten, mit recht wenig Aufwand zu einem Anleger in die Kryptowährung zu werden. Abhängig davon, welchen Anspruch der Anleger an seine Investition hat und welches Risiko er bereit ist, mit dieser einzugehen, können sich der direkte Kauf der Coins oder auch der Handel mit CFDs auf IOTA für ihn lohnen.

Bei beiden Varianten besteht die Option, von den Kursentwicklungen der Kryptowährung zu profitieren. Aber auch die Risiken sind vorhanden. Umso wichtiger ist es, sich vor der Investition umfangreich mit der digitalen Währung zu beschäftigen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!
Unsere Empfehlung