Mit Kryptowährung Geld verdienen – mehrere Möglichkeiten um mit Kryptowährungen reich zu werden im Test!

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!

Auch wenn die Kurse der Kryptowährungen noch längst nicht wieder ihr Rekordhoch von Ende 2017/Anfang 2018 erreicht haben, sind digitale Währungen als Anlage beliebt. Wer von digitalen Devisen profitieren möchte, kann auf verschiedene Weise mit Kryptowährung Geld verdienen. Neben der direkten Investition in eine digitale Devise als Geldanlage können Sie Geld verdienen mit Kryptowährung, indem Sie Mining betreiben.

Sie können auch an Kryptowährungen und deren Kursentwicklung partizipieren, ohne die digitalen Devisen direkt zu erwerben. Das funktioniert mit dem CFD-Handel. Eine eher ungewöhnliche Möglichkeit, bei der Sie nur geringe Beträge an Kryptowährungen erzielen, sind die sogenannten Faucets.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Mit Kryptowährung Geld verdienen durch direkte Investition

Möchten Sie Geld verdienen mit Kryptowährung, können Sie das am einfachsten durch direkte Investition. Es muss nicht der Bitcoin sein, denn auch andere digitale Devisen wie Ethereum, Litecoin oder Bitcoin Cash können an Krypto-Börsen im Internet gehandelt werden. Sie sollten sich über die Kurse der Kryptowährungen, über die Marktkapitalisierung und das Ranking informieren, wenn Sie Ihr Geld in Kryptowährungen anlegen und die digitalen Devisen später gewinnbringend verkaufen möchten.

Bitcoin steht in der Ranking-Skala an erster Stelle, doch ist er teuer. Der Kurs liegt aktuell zwischen 8.500 und 9.000 Euro, sodass es für viele Trader kaum möglich ist, einen oder mehrere Bitcoins zu erwerben. Sie können jedoch Anteile von Bitcoin erwerben. Um mit Kryptowährung Geld verdienen zu können, eignet sich auch die Investition in Bitcoin Cash, Litecoin oder Ethereum, da auch diese Krypto-Devisen im Ranking weit vorn stehen und eine hohe Marktkapitalisierung haben.

Möchten Sie Kryptowährungen an einer Börse erwerben, sollten Sie die Kurse und die Konditionen der Börsen vergleichen. Die Kurse werden an den einzelnen Börsen abhängig von Angebot und Nachfrage gebildet und können je nach Börse geringfügig voneinander abweichen. Es gibt verschiedene Arten von Börsen. Die Börsen dienen als Vermittler zwischen Käufer und Verkäufer und verlangen für ihre Dienste oder für die Bereitstellung ihrer Plattform eine Gebühr. Diese Gebühr wird häufig von Käufer und Verkäufer jeweils zur Hälfte getragen.

Kryptowährung Geld verdienen

So können Sie Geld verdienen mit Kryptowährungen an einer Börse

Haben Sie sich für eine Kryptowährung entschieden, mit der Sie Geld verdienen möchten, kommt es auf die Wahl der richtigen Börse an. Einige Börsen beschränken sich nur auf den Handel mit wenigen Kryptowährungen, während Sie bei anderen Börsen mit ungefähr 100 verschiedenen digitalen Devisen handeln können. Möchten Sie zum ersten Mal eine Kryptowährung kaufen, sollten Sie eine Börse wählen, die eine Zahlung mit Fiatwährung akzeptiert.

Nicht bei allen Börsen können Sie mit Fiatwährungen zahlen. Solche Börsen ermöglichen nur den Tausch einer Kryptowährung gegen eine andere. Sie sollten auch auf die Angabe der Kurse achten, die bei solchen Börsen oft in Bitcoin erfolgt. Handeln Sie an einer deutschen Börse, werden die Kurse in Euro angegeben.

Um eine Kryptowährung zu kaufen, müssen Sie sich zuerst registrieren und ein Handelskonto eröffnen. Das funktioniert mit wenigen Angaben. Auf das Handelskonto müssen Sie einen Mindestbetrag einzahlen. Anschließend geben Sie an der Börse ein Kaufgesuch auf. Sie geben an, welche digitale Devise Sie zu welchem Betrag und zu welchem Kurs kaufen möchten. Die Börse vermittelt an einen passenden Verkäufer. Sie erhalten an der Börse eine Wallet, auf der die digitalen Devisen aufbewahrt werden.

Umgekehrt können Sie auch ein Gesuch an einer Börse aufgeben, wenn Sie Ihre digitalen Devisen wieder verkaufen möchten. Auch hier geben Sie die Art und den Betrag der digitalen Devise an. Wird ein Käufer gefunden, kommt es darauf an, dass der Verkauf dann erfolgen kann, wenn der Kurs möglichst hoch ist.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Geld verdienen mit Kryptowährung an der Börse – die Wallet als Voraussetzung

Möchten Sie mit Kryptowährung Geld verdienen und an einer Börse handeln, benötigen Sie eine Wallet als digitale Geldbörse. Sie erhalten bei der Börse eine Web-Wallet, doch ist diese sogenannte Hot-Wallet zu unsicher, da sie gehackt werden kann. Sie sollten daher ein sicheres Passwort auswählen.

Nicht nur die Wallets einzelner Trader an einer Börse, sondern auch die gesamte Börse kann gehackt werden. Kommt es zu einem Diebstahl der digitalen Devisen durch Hacking, tritt ein hoher Schaden ein. Um das Hacking zu vermeiden, sollten Sie sich nach einer weiteren Wallet umschauen.

Hot Wallets erhalten Sie nicht nur an den Börsen, sondern auch auf verschiedenen anderen Plattformen. Neben den Web-Wallets sind auch Smartphone-Wallets verfügbar. Das Risiko besteht in der Möglichkeit, dass Ihnen das Smartphone gestohlen wird oder Sie es verlieren und nicht mehr auf die digitalen Devisen, die sich auf der Wallet befinden, zugreifen können.

Weniger flexibel, aber deutlich sicherer als die Hot Wallets, zu denen Web-Wallets und Smartphone-Wallets zählen, sind die Cold Wallets. Sie umfassen

  • Paper-Wallets als Blatt Papier, auf das Sie den Code der digitalen Devise schreiben
  • Desktop-Wallets, die auf dem PC gespeichert werden und viel Speicherplatz benötigen
  • Hardware-Wallets, die wie ein USB-Stick an den PC angeschlossen werden.

Am sichersten und am besten geeignet sind die Hardware-Wallets. Sie sollten diese Wallets sorgfältig aufbewahren und vor Diebstahl sowie äußeren Einflüssen wie Bränden und Wasser schützen. Sie erhalten Hardware-Wallets für verschiedene Arten von digitaler Währung.

mit Kryptowährung Geld verdienen

Mit Kryptowährung Geld verdienen – die Kurse immer im Blick

Für das Geld verdienen mit Kryptowährung an der Börse ist es wichtig, dass Sie die Kurse aufmerksam verfolgen. Dazu gehört auch, dass Sie den Kursverlauf in der Vergangenheit betrachten. An den Börsen, aber auch im Ranking finden Sie Charts über die Kursverläufe, die Sie über verschiedene Zeiträume abrufen können. Sie sollten dann kaufen, wenn der Kurs nach unten rutscht.

Genau wie bei Aktien sollten Sie Ihre digitalen Devisen dann verkaufen, wenn der Kurs hoch ist. Aufgrund der hohen Volatilität der meisten Kryptowährungen können sich die Kurse schneller verändern als bei Aktien. Schnell können Kursverluste eintreten, wie die Entwicklung zahlreicher digitaler Devisen im ersten Quartal 2018 zeigte. Prognosen gehen jedoch davon aus, dass künftig die Kurse der digitalen Devisen stark ansteigen werden.

Um schnell auf Kursveränderungen reagieren zu können, werden verschiedene Apps angeboten. Solche Apps für Android und iOS finden Sie auf einschlägigen Finanzportalen. Bei vielen Apps können Sie Push-Benachrichtigungen erhalten, wenn sich die Kurse ändern.

Aufgrund der hohen Volatilität können Sie schnell Geld verdienen mit Kryptowährungen, doch müssen Sie auch mit Verlusten rechnen. Der direkte Handel mit Kryptowährungen ist für diejenigen geeignet, die kurzfristig hohe Gewinne erzielen möchten und bereit sind, dafür ein hohes Risiko einzugehen. Sie sollten nur einen Betrag in Kryptowährungen investieren, den Sie im Verlustfall entbehren können. Um das Risiko abzusichern, sollten Sie neben Kryptowährungen auch in andere Anlagen investieren, beispielsweise in ETFs oder in Aktien.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Mit Kryptowährung Geld verdienen durch Mining

Themenicon Wissen_varianteEine weitere Möglichkeit zum Geld verdienen mit Kryptowährung ist Mining. Durch Mining werden Kryptowährungen erzeugt, die auf einer Blockchain basieren, beispielsweise Bitcoin, Bitcoin Cash, Ethereum und Litecoin. Abhängig davon, welche digitale Devise Sie minen möchten, müssen Sie in die entsprechende Hardware und Mining-Software investieren. Für das Mining benötigen Sie eine Hardware-Wallet und einen Mining-Rechner.

Diese Rechner müssen leistungsfähig sein und veralten schnell, da die Aufgaben, die beim Mining gelöst werden müssen, immer schwieriger werden. Abhängig von der Art der digitalen Devise, die durch Mining erzeugt werden soll, dauern die Transaktionen unterschiedlich lange. Beim Bitcoin-Mining wird etwa alle zehn Minuten ein neuer Block aufgespürt, während die Transaktionen bei Bitcoin Cash deutlich schneller erfolgen.

Die Miner werden für das Aufspüren der Blöcke und die Bereitstellung von Rechnerleistung mit digitalen Devisen belohnt, die sie verkaufen können. Vor allem für das Minig von Bitcoin ist ein hoher Energieaufwand erforderlich. Alle vier Jahre erfolgt beim Bitcoin-Mining eine Blockhalbierung. Die Belohnung, die Miner erhalten, wird alle vier Jahre halbiert. Das muss nicht heißen, dass Sie weniger Geld verdienen mit Kryptowährung, denn steigt der Kurs, kann der Ertrag sogar höher ausfallen. Beim Mining gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Standalone-Mining, bei dem Sie das Mining allein betreiben
  • Pool-Mining, bei dem Sie einem Mining-Pool beitreten und abhängig von der bereitgestellten Rechnerleistung belohnt werden
  • Cloud-Mining, bei dem Sie Rechnerleistung mieten oder kaufen und dafür Kryptowährung als Belohnung erhalten.

Das Standalone-Mining wird vor allem beim Bitcoin aufgrund des hohen Energiebedarfs immer weniger attraktiv.

Geld verdienen mit Kryptowährung

Mit Kryptowährung Geld verdienen mit CFD-Trading

Möchten Sie mit Kryptowährung Geld verdienen, aber die digitalen Devisen nicht direkt erwerben, können Sie den CFD-Handel betreiben. Verschiedene CFD-Broker bieten das Trading mit Kryptowährungen an. Das CFD-Trading mit Kryptowährungen erfolgt meistens mit den gängigsten Kryptowährungen, doch bieten einige Broker auch ein breites Spektrum an digitalen Devisen an.

Sie hinterlegen eine Margin als Sicherheitsleistung und wählen eine Kryptowährung aus. Dabei setzen Sie auf steigende oder fallende Kurse. Dank des Hebels können Sie große Geldmengen bewegen. Je höher der Hebel, desto geringer fällt die Margin aus. Mit dem Hebel sind hohe Gewinne möglich, doch kann es auch zu hohen Verlusten kommen, die Ihren Einsatz deutlich übersteigen.

Reicht das Geld auf dem Handelskonto nicht zur Deckung des Verlusts aus, kann der Broker einen Kapitalnachschuss verlangen. Kommt der Trader diesem Margin Call nicht nach, wird die Position geschlossen. Um hohe Verluste bei privaten Tradern zu vermeiden, bieten verschiedene Broker für private Trader keine Positionen mit Nachschusspflicht an. Die Position wird geschlossen, wenn das Geld auf dem Handelskonto nicht zur Deckung des Verlusts ausreicht.

Der Gewinn oder Verlust wird berechnet, indem die Kursveränderung mit dem Hebel multipliziert wird. Um hohe Verluste zu vermeiden, können Sie Ihre Position mit einem Stop Loss absichern. Sie erleiden einen Verlust, wenn die Kursentwicklung nicht eintritt, doch wenden Sie höhere Verluste ab.

Genau wie der direkte Erwerb von Kryptowährungen ist der CFD-Handel aufgrund der hohen Volatilität äußerst riskant. Sie sollten daher nur Geld investieren, das nicht dringend gebraucht wird.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Geld verdienen mit Kryptowährung mit Faucets

Im Internet bieten verschiedene Faucets eine Beteiligung an digitalen Devisen an. Häufig handelt es sich um Bitcoin, doch werden auch Bitcoin Cash oder andere digitale Devisen als Belohnung gewährt. Faucet ist das englische Wort für Wasserhahn oder Zapfsäule. Sie müssen sich bei einem Faucet registrieren und bei einem Partner eine Wallet zur Hinterlegung der digitalen Devisen eröffnen.

Die Betreiber dieser Faucets werden für Werbung mit digitalen Devisen belohnt. Es handelt sich meistens um Werbung für Broker, Cloud-Mining und andere Dienste rund um digitale Währung. Mit Kryptowährung Geld verdienen können Sie, indem Sie regelmäßig die Webseite des Faucets besuchen und auf die Werbung klicken. Sie werden für Ihre Klicks belohnt.

Die Belohnung fällt äußerst gering aus, sodass sich diese Form von Geld verdienen mit Kryptowährung kaum lohnt. Mit Kryptowährung Geld verdienen können Sie bei den Faucets auch noch mit anderen Aktivitäten, beispielsweise, indem Sie Freunde werben, an Bewertungen teilnehmen oder verschiedene Aufgaben erfüllen.

Sie sollten auf versteckte Risiken achten, denn schnell kann es passieren, dass Sie in einer Abo-Falle landen und letztendlich sogar Geld verlieren, da sich ein solches Abo oft nicht so schnell kündigen lässt. Ziel dieser Faucets ist es, Kunden für die Werbepartner zu gewinnen. Daher sollten Sie sich solche Angebote genau anschauen, um nicht letztendlich einen Vertrag für Cloud-Mining oder ein dubioses Schneeballsystem abzuschließen.

mit Kryptowährung Geld verdienen Erfahrungen

Steuern beim Geld verdienen mit Kryptowährung

tradingMöchten Sie mit Kryptowährung Geld verdienen und die erworbenen digitalen Devisen wieder verkaufen, sollten Sie die Steuern nicht vergessen. Die Steuern auf die Gewinne aus dem Verkauf digitaler Devisen gestalten sich anders als die Steuern beim Verkauf von Aktien. Die Gewinne aus Kryptowährungen werden steuerlich so behandelt wie die Gewinne aus dem Verkauf von Kunst- und Wertgegenständen.

Halten Sie die erworbenen Kryptowährungen mindestens ein Jahr lang, müssen Sie beim Verkauf keine Steuern zahlen, egal, wie hoch Ihr Gewinn ausfällt.

Steuern zahlen müssen Sie, wenn Sie die Kryptowährungen innerhalb eines Jahres nach dem Erwerb wieder verkaufen. Dafür gilt ein Freibetrag von 600 Euro. Der steuerpflichtige Betrag wird mit Ihrem Einkommenssteuersatz besteuert. Unterschreitet der Gewinn aus dem Verkauf der Kryptowährungen innerhalb eines Jahres die 600-Euro-Grenze, zahlen Sie keine Steuern.

Allerdings müssen Sie Steuern zahlen, wenn Sie Kryptowährungen innerhalb eines Jahres nach dem Erwerb verkaufen und zusätzlich auch Kunst- oder Wertgegenstände verkaufen und der Gewinn über die 600-Euro-Grenze hinausgeht.

Wenn der Gewinn aus digitalen Devisen und Wertgegenständen insgesamt höher ist als 600 Euro, müssen Sie Steuern zahlen, unabhängig davon, wie hoch der Gewinn aus Kryptowährungen ist. Liegt der Gewinn auch nur um einen Euro höher als 600 Euro, wird nicht nur der eine Euro besteuert, sondern Sie zahlen Steuern auf den gesamten Betrag, also auf 601 Euro.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: Nicht alle Möglichkeiten zum Geld verdienen mit Kryptowährung sind attraktiv

Mit Kryptowährung Geld verdienen können Sie auf verschiedene Weise, unter anderem sogar mit einem Handelsroboter wie Bitcoin Profit. Fast schon klassisch ist der Erwerb digitaler Devisen an einer Krypto-Börse und deren späterer Verkauf, wenn die Kurse wieder gestiegen sind. Allerdings können Sie auch mit Kryptowährung Geld verdienen, indem Sie Mining betreiben. Da ein hoher Energieaufwand und leistungsstarke Rechner erforderlich sind, lohnt sich das Mining kaum noch.

Der CFD-Handel mit Kryptowährungen, bei dem Sie die digitalen Devisen nicht direkt erwerben, verspricht hohe Gewinne, doch kann es auch zu hohen Verlusten kommen. Kaum ins Gewicht fallen beim Geld verdienen mit Kryptowährung die Belohnungen bei Faucets. Verkaufen Sie die erworbenen Kryptowährungen, dürfen Sie die Steuern nicht vergessen.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!
Unsere Empfehlung