IOTA Coin Erfahrungen – die digitale Währung ohne Blockchain an der IOTA Coin Börse handeln!

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!

Mehr als 1.000 verschiedene digitale Währungen stehen aktuell zur Verfügung. Während der Bitcoin noch immer die bekannteste Währung darstellt, erobern immer mehr Altcoins den Markt. Zu diesen Altcoins gehört auch der IOTA. Im Rahmen des Internet of Things wurde ein System entwickelt, das die Digitalisierung noch deutlich einfacher gestalten soll. Der IOTA Coin ist die Kryptowährung zu diesem System. Inwieweit der Coin mit einer interessanten Entwicklung überzeugen kann und wo die Vor- und Nachteile liegen, zeigt dieser Ratgeber.

  • IOTA Coin wurde 2016 erstmals vorgestellt
  • Statt Blockchain wird Tangle genutzt
  • 2017 Marktkapitalisierung von 12 Milliarden US-Dollar
  • Kostenfreie Transaktionen werden angeboten

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Der IOTA Coin und das System dahinter

Themenicon Wissen_varianteDer IOTA Coin ist eine digitale Währung, die auch als Altcoin bezeichnet wird. Von Altcoins wird bei allen Kryptowährungen gesprochen, die nach dem Bitcoin auf den Markt gekommen sind. Im Vergleich zu bekannten digitalen Währungen, wie dem Bitcoin, dem Litecoin oder auch Ethereum, greift das System IOTA nicht auf die Blockchain zurück. Stattdessen wird mit einem anderen System gearbeitet. Hier wird von einer Distributed Ledger Technologie gesprochen, die den Namen „Tangle“ trägt. Doch was ist der Unterschied zur Blockchain?

Die Blockchain basiert auf einem System aus Ketten, in dem eine gewisse Ordnung herrscht. Beim Tangle dagegen ist ein Gewirr vorzufinden. Was auf den ersten Blick weniger positiv klingt, bringt für den IOTA jedoch einige Vorteile mit sich. So ist es möglich, über den Tangle zahlreiche Transaktionen gleichzeitig laufen zu lassen. Gebühren fallen nicht an. Zudem wird viel Wert auf ein dezentrales Netzwerk gelegt. Wer über IOTA eine Transaktion in Auftrag geben möchte, muss selbst aktiv werden und wenigstens zwei Transaktionen bestätigen.

Die Entwicklung von IOTA basiert auf der Idee, ein Zahlungssystem zu erschaffen, das gerade im Rahmend es Internet of Things aktiv genutzt werden soll. Gleichzeitig besteht die Option, Projekte und Transaktionen über das IOTA-System ausführen zu können.  Der IOTA Coin oder auch MIOTA stellt die Kryptowährung des Systems dar und kann direkt gekauft und in einer Wallet aufbewahrt werden. Aber auch der Handel mit CFDs auf IOTA ist inzwischen möglich.

IOTA Coin

Die IOTA Foundation als kreativer Kopf hinter dem Coin

Um das System und die Kryptowährung entwickeln zu können, wurde die sogenannte IOTA Foundation gegründet. Diese hat ihren Sitz aktuell in Berlin und wird als eine gemeinnützige Stiftung geführt. Die Gründung eines Teams für die Entwicklung der Währung erfolgte bereits im Jahr 2015 und die Namensfindung basiert auf dem neunten griechischen Buchstaben des Alphabetes.

Gerade weil IOTA immer direkt mit dem Internt oft Things in Verbindung gebracht wird, wird oft davon ausgegangen, dass der Name der digitalen Währung auch hier seinen Ursprung hat. Die IOTA Foundation hat sich jedoch für den Namen entschieden, da die Bedeutung hinter dem griechischen Begriff für etwas „Geringes“ steht. Ziel der Foundation war es, ein System zu entwickeln, das nur eine geringe Rechenleistung benötigt, in diesem Zusammenhang aber dennoch zahlreiche Transaktionen umsetzen kann.

Im Jahr der Team-Gründung wurden erst einmal die Grundlagen für die Entwicklung des Systems zusammengestellt. Die Programmierung des Tangles erfolgte. Die erste Vorstellung der Kryptowährung fand dann zum Ende des Jahres 2015 hin statt. Zudem wurde eine bestimmte Menge an Coins geschaffen. Es handelt sich hierbei um die Zahl: 2.779.530.283.

Die Verteilung der Coins erfolgte in einem ICO. Die Testphase des Systems startete dann im Sommer des Jahres 2016. Der Einstieg am Markt für Interessenten fand schließlich im Sommer 2017 statt. Zu diesem Zeitpunkt stieg der IOTA Coin mit einer Höhe von 0,64 US-Dollar ein. Die Stiftung selbst wurde schließlich im November 2017 ins Leben gerufen.

Interessant: Es handelt sich um die erste Krypto-Stiftung, die es in Deutschland gibt.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Vorteile der Distributed-Ledger-Technologie

IOTA Coin News beziehen sich nicht selten auf die Technologie, die hinter der digitalen Währung steht. Diese Distributed-Ledger-Technologie bringt einige Vorteile mit sich und macht die digitale Währung daher besonders interessant für Investoren, Anleger und Trader. Zu den Vorteilen gehören die folgenden Punkte:

  • Privatsphäre: Die Teilnahme am Tangle und damit auch an dem Bezahlsystem kann über die Erstellung von einem Private Key erfolgen. Dadurch ist eine schnelle Teilnahme möglich.
  • Änderungsmöglichkeiten: Tangle ist relativ unveränderbar. Das bedeutet, dass die Teilnehmer, die an dem System aktiv mitwirken, Änderungen entgegennehmen und kontrollieren müssen. Eine nachträgliche Änderung der Daten kann nicht einfach erfolgen.
  • Dezentrale Arbeit: Auch wenn es aktuell bei IOTA noch einen Controller gibt, so ist das System selbst auf eine dezentrale Arbeit ausgelegt. Der Controller wird zukünftig aufgelöst. Aktuell wird er noch für das funktionierende System benötigt.
  • Hohe Transparenz: Die fehlende Transparenz ist eine der Problematiken in Bezug auf die Fiat-Währungen. Dieser Problematik soll bei Tangle entgegengewirkt werden. Dies funktioniert durch die Möglichkeit, dass Nutzer hier auch große Datenmengen transparent einsehen können. Dies wirkt sich beispielsweise auch auf die Transparenz bei Spenden aus.

Anleger, die darüber nachdenken, selbst den IOTA Coin handeln zu wollen, können die Kursentwicklungen besser nachvollziehen, wenn sie das System hinter der digitalen Währung verstehen. Umso wichtiger ist es, sich mit dem Tangle zu beschäftigen.

IOTA Coin News

IOTA Coin kaufen – wo geht das?

Der Kauf der digitalen Währung kann inzwischen recht einfach erfolgen. So gibt es die Möglichkeit, sich an eine IOTA Coin Börse zu wenden. Die IOTA Coin Börse ist so aufgestellt, dass hier Anbieter und Käufer zusammenkommen. Sie ist vergleichbar mit einem Marktplatz, über den der Handel betrieben wird. Um IOTAs kaufen zu können, ist eine Anmeldung notwendig. Auf dem Marktplatz sind dann die aktuellen Angebote einsehbar. Diese werden entweder durch die Börse selbst, oder aber durch andere Nutzer zur Verfügung gestellt.

Eine gute Börse prüft alle Teilnehmer und stellt sicher, dass die angebotene Menge an Coins auch wirklich vorhanden ist. Die Preise orientieren sich normalerweise an den aktuellen Kursen. Um von Kursveränderungen also möglichst schnell profitieren zu können, ist ein Blick auf die IOTA Coin News zu empfehlen. Hier sind alle Änderungen in Bezug auf die digitale Währung und auch auf die Kurse festgehalten. Gute Börsen stellen zudem den Live-Kurs zur Verfügung und zeigen den Wert des IOTA Coin in USD.

Tipp: Normalerweise können auf einer Börse auch Kaufangebote eingestellt werden. Möchte ein Käufer also den IOTA Coin für USD oder Euro kaufen, kann er ein Angebot erstellen. Verkäufer haben die Möglichkeit, sich einen Überblick über die aktuellen Listen zu machen und ihre Token direkt anzubieten, bevor diese auf dem Marktplatz eingestellt werden.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

IOTA Coin über direkten Anbieter kaufen

Neben den Börsen, die einen Handelsplatz darstellen, gibt es auch die sogenannten Kryptowährungen Broker. Auf den Webseiten dieser Broker steht die Übersichtlichkeit im Fokus. Es ist hier möglich, eine bestimmte Menge an Token der Kryptowährung zu kaufen. Angeboten werden die Token zum aktuellen Kurs. Der Käufer gibt an, wie viele US-Dollar oder auch Euro er gerne investieren möchte und erhält dann eine Übersicht darüber, wie vielen Coins dies entspricht.

Damit erhält er auch gleich den Hinweis dazu, wie der IOTA Coin in USD notiert ist. Der Vorteil bei diesen Anbietern ist eine wirklich einfache und schnelle Abwicklung, die in Anspruch genommen werden kann. Nach einer Anmeldung auf der Plattform wird normalerweise Geld auf das Konto eingezahlt. Die Höhe wählt der Nutzer selbst. Die Übertragung des Geldes kann auf verschiedenen Wegen erfolgen.

Dazu gehören beispielsweise Einzahlungen per Banküberweisung oder auch per Kreditkarte. Die Einzahlung per PayPal ist eher selten zu finden. Nachdem das Guthaben auf dem Konto eingegangen ist, können die Coins in der gewünschten Menge gekauft werden. Nach dem erfolgreichen Kauf geht die Menge der Coins an die angegebene Wallet.

Wichtig: Für den Kauf der Token ist eine Wallet unbedingt notwendig. Hier können Online- und auch Offline-Wallets genutzt werden.

IOTA Coin USD

Investition in IOTA über den CFD-Handel

Durch eine sehr gute Marktkapitalisierung ist der IOTA bereits mit seiner Veröffentlichung sehr gut am Markt eingestiegen. So stand die IOTA Coin Market Cap bereits zum Ende des Jahres 2017 bei einer Höhe von immerhin 12 Milliarden US-Dollar. Für die digitale Währung bedeutete dies einen rasanten Einstieg in den Listen der Kryptowährungen. Schnell war sie unter den zehn größten digitalen Währungen zu finden.

Das hat die digitale Währung auch für den CFD-Handel interessant werden lassen. Der CFD-Handel selbst ist bei Tradern sehr beliebt. Durch die verschiedenen Online-Broker, die inzwischen zur Verfügung stehen, können Privatanleger ganz bequem von zu Hause aus die Trades durchführen. Auch Akademien und Demokonten erleichtern den Einstieg. CFDs können auf verschiedene Basiswerte – mit oder ohne Hebel – eröffnet werden. Bekannt sind die Basiswerte:

  • Aktien
  • Rohstoffe
  • Währungen

Inzwischen werden auch digitale Währungen für den CFD-Handel angeboten. Generell gelten CFDs als sehr risikoreiche Geldanlagen. Doch der Handel mit digitalen Währungen ist besonders risikoreich. Die hohe Liquidität der Kryptowährungen macht sie zu einer attraktiven Investition für Trader mit einer sehr hohen Risikobereitschaft. Broker verzichten jedoch darauf, hohe Hebel für den CFD-Handel mit IOTA anzubieten. Stattdessen werden nur geringe Hebel angeboten. Aber auch diese eignen sich sehr gut, um hohe Renditen mit CFDs auf IOTA zu erwirtschaften.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Die Vorteile beim CFD-Handel mit IOTA

Die Entscheidung, ob der IOTA Coin direkt gekauft oder lieber mit CFDs auf die digitale Währung gehandelt wird, ist nicht ganz einfach. Der Kauf und Verkauf der Token ist jedoch mit Aufwand verbunden. Es ist notwendig, hier eine Wallet einzurichten und sich auf die Suche nach der richtigen Börse und guten Angeboten zu begeben. Interessant ist die Frage, inwieweit der CFD-Handel Vorteile gegenüber der Investition in Token mit sich bringt:

  1. Keine Wallet

Trader benötigen für den Handel lediglich ein Konto bei dem von ihnen ausgewählten Broker. Dieses lässt sich innerhalb von wenigen Minuten eröffnen und schon kann der Handel beginnen. Wer Token kaufen möchte, muss erst einmal eine Wallet einrichten. Es gibt verschiedene Varianten der Wallet. Es kostet Zeit, hier eine Entscheidung zu treffen und die Wallet dann auch einzurichten.

  1. Kursauswahl

Beim Kauf und Verkauf von Token ist es für den Nutzer nur möglich zu profitieren, wenn der Kurs des IOTA steigt. Fällt er, steigen die Verluste. Anders sieht es beim CFD-Trading aus. Geben die Signale den Hinweis darauf, dass der Kurs fällt, kann eine Position auf einen fallenden Kurs eröffnet werden.

  1. Hebel

CFD-Positionen können mit einem Hebel eröffnet werden. Das heißt, trotz Einsatz von weniger Kapital besteht die Option, Positionen mit einem höheren Wert zu eröffnen. Durch den Hebel können die Renditen steigen.

IOTA Coin Market Cap

Das sollte ein guter Broker für den CFD-Handel mitbringen

Hat sich ein Trader entschieden, keine Coins direkt zu kaufen, sondern den CFD-Handel zu nutzen, beginnt die Suche nach einem Broker. CFD-Trading auf Kryptowährungen ist bisher noch ein Bereich, der nur bedingt durch Broker zur Verfügung gestellt wird. Bei der Auswahl der Kryptowährungen, mit denen eine Position eröffnet werden kann, finden sich in erster Linie bekannte Token.

Dazu gehören beispielsweise der Bitcoin und auch Ethereum. IOTA gehören inzwischen zwar auch zu den bekannten digitalen Währungen, allerdings sind sie noch nicht so aktiv am Markt vertreten, wie andere Coins. Daher kann es schwierig werden, einen Broker zu finden, der den CFD-Handel mit IOTA anbietet. Dennoch ist es lohnenswert, auf die Suche nach mehreren Anbietern zu gehen und diese dann zu vergleichen. Bei der Auswahl sind die folgenden Punkte interessant:

  • Kosten für das Trading
  • Mögliche Gebühren für das Konto oder die Ein- und Auszahlung
  • Angebote für den Support
  • Weitere Basiswerte
  • Regulierung und Sitz des Brokers

In Bezug auf die Sicherheit ist die Regulierung ein interessanter Aspekt. Sie kann für den Trader ein Hinweis darauf sein, dass der Broker bereit ist, den Vorgaben der Regulierungsbehörden zu folgen. Dazu gehört beispielsweise die Trennung von Kunden- und Betriebsvermögen. Bei entstehenden Unklarheiten ist es wichtig, dass Trader schnell einen Mitarbeiter erreichen können. Beim Vergleich kann auf die Varianten für die Kontaktaufnahme geschaut werden, aber auch auf die Sprache, in der kommuniziert wird.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Grundsätzliches Risikomanagement beim Handel mit IOTA

Unabhängig davon, ob Anleger sich dafür entscheiden, eine Wallet anzulegen und die IOTA Coins zu kaufen und zu verkaufen, oder den CFD-Handel in den Fokus stellen – ein gutes Risikomanagement ist wichtig. Liquide Anlagen, wie die Kryptowährungen, sind besonders attraktiv, da sie innerhalb einer kurzen Zeit zu einer hohen Rendite verhelfen können. Allerdings bringen sie auch ein hohes Risiko mit.

Auch wenn ein Blick auf den historischen Kurs von IOTA dabei helfen kann, die Entwicklung besser einzuschätzen, so ist es dennoch nicht möglich, klare Aussagen für die Zukunft zu machen. Jede Investition bringt daher ein Risiko mit sich. Das Risikomanagement spielt eine wichtige Rolle in Bezug auf den Schutz des eigenen Kapitals. Daher ist es empfehlenswert, erst dann zu investieren, wenn eine Strategie zusammengestellt wurde. Wie diese Strategie aussehen kann, hängt von der Risikobereitschaft des Anlegers ab.

Die grundsätzliche Empfehlung lautet, dass nur so viel Kapital investiert werden sollte, wie der Anleger auch bereit ist, zu verlieren. Dies gilt für den Kauf der Coins, aber auch für die Eröffnung von Positionen auf CFDs.

Wichtig: Beim Halten der Coins ist eine effektive Aufbewahrung zu empfehlen. Eine Online-Wallet bietet eine hohe Flexibilität, ist jedoch in Bezug auf die Sicherheit kritisch zu sehen. Die Aufteilung der Token auf mehrere Wallets sollte daher in Betracht gezogen werden.

IOTA Coin handeln

Die Arbeit mit dem Demokonto

Ein weiterer Vorteil bei der Entscheidung für den Handel mit CFDs auf IOTA, ist das Demokonto. Dieses wird von vielen Brokern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Optimal ist es, wenn das Demokonto auch ohne Echtgeldkonto in Anspruch genommen werden kann. Dies ist aber nur bei wenigen Anbietern der Fall. Üblich ist eine Anmeldung auf der Plattform, bevor ein Zugriff zur Verfügung gestellt wird.

Das Demokonto bildet die komplette Handelsumgebung ab. Es sollte einen vollen Zugriff auf alle Tools und auf die Basiswerte ermöglichen. Dazu gehört auch die Option, CFDs auf IOTA eröffnen zu können. Wenn dies der Fall ist, lässt sich eine Strategie einfach und effektiv erarbeiten. Dafür können Trader auf verschiedene Tools zurückgreifen, um die Charts zu analysieren. Diese Tools helfen dabei zu erkennen, in welche Richtung sich der Kurs möglicherweise entwickelt.

Über das Demokonto können verschiedene Positionen getestet werden. Sehr gut ist die Möglichkeit, hier auch mit einem Hebel zu arbeiten. Der Hebel erhöht die möglichen Renditen, gleichzeitig erhöht er die Verluste, wenn sich die Position nicht in die gewünschte Richtung entwickelt. Hier kann jedoch mit einer weiteren Risikoabsicherung gearbeitet werden. Bei einem Broker können normalerweise die Stop-Loss-Varianten eingesetzt werden. Die Absicherung ist mit Kosten verbunden, allerdings halten sich Verluste gering, wenn sie eintreten.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Der IOTA Kurs – Wissen für Anleger

tradingInwieweit eine digitale Währung für einen Anleger wirklich rentabel sein kann, hängt vor allem von der Kursentwicklung ab. Daher lohnt es sich, einen Blick auf den IOTA Kurs zu werfen und sich so ein Bild zu machen. Die Marktkapitalisierung gehört ebenfalls zu den Punkten, die Aufschluss darüber geben können, ob sich eine Investition lohnt.

Hier kann der IOTA überzeugen. Durch seinen sehr guten Markteinstieg konnte sich die Kryptowährung schon zu Beginn einen Platz unter den besten zehn digitalen Währungen sichern. In der folgenden Kursentwicklung konnte eine deutliche Steigerung ausgemacht werden. Inzwischen ist der IOTA Coin jedoch wieder gesunken.

Für Anleger sind verschiedene Fragen in Bezug auf die Währung wichtig. Diese Fragen sind beispielsweise:

  1. Wie hoch war der Kurs zum Markteinstieg?
  2. Welche Marktkapitalisierung konnte vorgewiesen werden und wie ist sie aktuell?
  3. Wie hat sich der Kurs in den letzten Monaten oder Jahren entwickelt.
  4. Warum ist es zu hohen Kursschwankungen gekommen?

Eine umfangreiche Analyse kann die Fragen beantworten. Gerade Einsteiger am Markt der digitalen Währungen haben zu Beginn noch Probleme damit, die Analyse fundiert durchführen zu können. Daher sollte Zeit eingeplant werden, um sich mit der Analyse zu beschäftigen und mehr zu den Entwicklungen des Kurses zu erfahren. Besonders wichtig ist es zu wissen, welche Faktoren einen Einfluss auf die Entwicklung der Kryptowährungen-Kurse haben können.

IOTA Coin Börse

Diese Punkte können den Kurs beeinflussen

Es gibt allgemeine Einflussfaktoren auf den Kurs einer digitalen Währung. Es gibt aber auch spezifische Faktoren, die dafür sorgen können, dass der Kurs in Zukunft steigt oder sinkt. Daher ist es wichtig, eine Währung kennenzulernen und sich mit der Thematik sowie dem System zu beschäftigen. Ein Blick auf die geplanten Umsetzungen beim IOTA sind daher wichtig.

So wird aktuell noch ein Coordinator eingesetzt, der das System stabilisiert. Das ist nicht unüblich. Tatsächlich wurden viele digitale Währungen zu Beginn von einer zentralen Instanz überwacht. Dennoch ist der Coordinator bei IOTA ein wichtiger Kritikpunkt. Geplant ist in der nahen Zukunft die Ablösung des Coordinators. Ab diesem Zeitpunkt wird es sich bei IOTA um ein komplett dezentrales System handeln.

Von Interesse für Anleger kann auch das Projekt „Qubic“ sein. Die IOTA Foundation möchte mit diesem Projekt dafür sorgen, dass IOTA noch effektiver wird. Um dies zu erreichen, soll die Technik der Smart Contracts sowie die Verarbeitung für die jeweiligen Verarbeitungsbereiche verbessert werden. Gerade für das Internet of Things ist Effektivität ein besonders wichtiger Faktor.

Die Schnelligkeit von Tangle basiert unter anderem darauf, dass die Nutzer aktiv sind und Transaktionen bestätigen. Dafür ist es notwendig, bekannter zu werden und zusätzlich Nutzer zu gewinnen. Durch eine Erweiterung der Anwendungsbereiche wird der mögliche Kundenstamm erweitert und das System noch effektiver.

Wichtig: Um feststellen zu können, wie sich IOTA entwickelt, sollten Neuerungen im Blick behalten werden. Das funktioniert vor allem dann, wenn Anleger die News rund um den IOTA immer wieder überprüfen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Diese Vorteile bringt der IOTA Coin mit

Der IOTA Coin ist ein Teil eines gesamten Systems. Daher sollte das Gesamtbild betrachtet werden. Hilfreich für einen Anleger ist es zu wissen, welche Vorteile die Kryptowährung mit sich bringt. Die nachfolgende Übersicht fasst die wichtigsten Vorteile zusammen:

  • Gebühren: Transaktionsgebühren sind ein wichtiger Punkt bei der Nutzung von einer Kryptowährung. Je höher die Gebühren für Transaktionen sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine hohe Anzahl an Transaktionen durchgeführt wird. Bei IOTA fallen keine Gebühren für die Transaktionen an. Dadurch werden über die Plattform auch Mikrozahlungen durchgeführt.
  • Umweltfreundlichkeit: Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit sind wichtige Themen und betreffen auch technische Systeme. Bei IOTA wird darauf geachtet, mit dem System einen möglichst geringen Stromverbrauch zu erreichen. Ein sehr hoher Stromverbrauch bei anderen digitalen Währungen entsteht durch das Mining. IOTA können nicht geschürft werden. Dadurch bringen sie eine höhere Umweltfreundlichkeit mit.
  • Dezentralität: Das fehlende Mining ist ein weiterer Hinweis darauf, dass bei IOTA eine umfangreiche Dezentralisierung vorliegt. Um Transaktionen zu bestätigen, greift das System auf Bestätigungen der Nutzer zurück. Eigene Transaktionen können erst nach der Bestätigung fremder Transaktionen in Auftrag gegeben werden. So wird das System durch die Masse geführt, nicht durch Einzelne.
  • Wachstum: Wenn es zu einem umfangreichen Wachstum kommt, zeigen Systeme von digitalen Währungen häufig Schwächen im Bereich der Skalierbarkeit. Dies ist bei IOTA nicht der Fall. Durch seine unendliche Skalierbarkeit kann sich das System auch sehr hohen Geschwindigkeiten gut anpassen und Transaktionen gewohnt schnell ausführen.
  • Offline: Tangle als System ist in der Lage, Offline-Transaktionen aktualisieren und übernehmen zu können.

IOTA Coin

Diese Nachteile bringt der IOTA Coin mit

Die genannten Vorteile geben einen ersten Überblick darüber, wie gut eine Investition in den Coin wirklich sein kann. Um sich jedoch umfangreich informieren zu können, sollten auch die Nachteile bekannt sein. Diese sind:

  • Wachstum: Was bei den Vorteilen gelistet ist, findet auch Anwendung bei den Nachteilen. Das Wachstum von IOTA ist noch überschaubar und daher nicht für alle Anleger wirklich interessant. Bis die Bekanntheit steigt, skaliert die Währung eher niedrig.
  • Fehlende Anreize: Das fehlende Mining ist, gerade in Bezug auf die Umweltfreundlichkeit, ein großer Vorteil. Es kann jedoch auch als Nachteil gesehen werden. Beim Mining erhalten die Teilnehmer eine Form der Bezahlung. Die Bestätigung von Transaktionen bei IOTA bringt keinen Anreiz mit. Dies kann dafür sorgen, dass Transaktionen nicht schnell genug bestätigt werden. Allerdings geht die Foundation davon aus, dass Nutzer, die hinter der Technik stehen, auch ohne Anreiz aktiv sind.
  • Vergleich: Ein Problem, das alle Altcoins haben, ist der Vergleich mit Bitcoin. Die Mutterwährung steht noch immer im Fokus, wenn es um Kursentwicklungen geht. Hier sieht es auf den ersten Punkt so aus, als könnte IOTA gar nicht überzeugen. Tatsächlich sollten jedoch nicht nur die Kurse, sondern auch die Marktkapitalisierung und die Entwicklungen verglichen werden.

Die IOTA Foundation kennt die genannten Kritikpunkte. Durch die Informationen, wie mit dem System weiter verfahren werden soll, zeigt sich jedoch, dass an den genannten Punkten gearbeitet wird. Gerade das Ziel, möglichst schnell neue Nutzer zu gewinnen, steht im Fokus.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: Mit dem IOTA Coin Gewinne machen

IOTA ist eine der digitalen Währungen, die durch Innovation auf sich aufmerksam macht. Dies beginnt bereits mit dem Fakt, dass keine Blockchain die Basis darstellt, sondern mit dem System Tangle gearbeitet wird. Auch die fehlenden Transaktionsgebühren machen eine Investition in die Währung attraktiv. Bei der Entscheidung darüber, ob IOTA die Kryptowährung der Wahl darstellen kann, spielt auch die Frage eine Rolle, warum investiert werden soll. Wer Gewinne generieren möchte, muss nicht unbedingt direkt die Coins kaufen. Es kann sich in dem Fall auch für eine Investition über CFDs in die Kryptowährung entschieden werden.

IOTA kann auch von Interesse für Nutzer sein, die sich stark mit dem Internet of Things beschäftigen und die Digitalisierung im Blick behalten möchten. Eine Investition in den Coin bedeutet nicht nur ein Risiko und möglicherweise hohe Renditen. Auch die Unterstützung von IOTA selbst wird so durchgeführt.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!
Unsere Empfehlung