IOTA Mining Erfahrungen – wie wird IOTA Coin Mining durchgeführt?

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!

Mining hat im Bereich der digitalen Währungen einen hohen Stellenwert. Bei vielen Kryptowährungen besteht die Möglichkeit, durch das Mining Coins zu verdienen. Besonders populär ist dabei der Bitcoin. Allerdings hat das Mining hier inzwischen einen schlechten Ruf, da es nur noch durch hohe technische Grundlagen umgesetzt werden kann. Für Interessenten ist es daher spannend zu wissen, ob auch andere digitale Währungen mit weniger Aufwand geschürft werden können. Fakt ist: IOTA Mining wird nicht angeboten. Dies hängt damit zusammen, dass der IOTA gar nicht über eine Blockchain umgesetzt wird und alle Coins bereits generiert sind. Dennoch kann von der Währung profitiert werden.

  • IOTA basiert nicht auf der Blockchain, sondern auf Tangle
  • Transaktionen müssen durch User bestätigt werden
  • Der direkte Kauf von IOTA erfolgt über Plattformen
  • CFD-Trading auf IOTA ist möglich

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Was ist Mining eigentlich?

Im Zusammenhang mit digitalen Währungen wird das Mining immer wieder aufgegriffen. Es stellt grundsätzlich eine der Möglichkeiten dar, durch aktive Arbeit mit technischen Hilfsmitteln Coins zu generieren. Diese Option besteht bei digitalen Währungen, die auf einer Blockchain basieren. Beim Mining werden, grundsätzlich gesagt, mathematische Probleme aufgegriffen und gelöst.

Es wird dafür auf einen bestehenden Hash zugegriffen. Dieser setzt sich aus Daten von verschiedenen Transaktionen zusammen. Der Hash selbst muss herausgefunden werden. Dafür greifen die sogenannten Miner auf ihre Rechnerleistung zurück und investieren Energie. Wer den Hash lösen kann, der unterstützt die Funktionsweise der Blockchain und wird gleichzeitig durch Coins belohnt.

Bekannt geworden ist das Mining vor allem durch Bitcoin. Die Ur-Kryptowährung hat versucht einen Anreiz zu schaffen, um Miner zu generieren. Zu Beginn lag dieser Anreiz bei einer Höhe von rund 25 Bitcoin. Nach 210.000 Blöcken halbiert sich der Wert. Gerade die Belohnung macht das Mining besonders attraktiv und ruft eine starke Konkurrenz hervor.

Was für die digitale Währung von Vorteil ist, stellt für Miner selbst einen Nachteil dar. Sie müssen mit ihrer technischen Ausstattung auf dem aktuellen Stand bleiben und eine hohe Rechnerleistung anbieten. Daher ist das Mining in seiner klassischen Form beim Bitcoin nur noch wenig für Einsteiger geeignet. Immer mehr Miner machen sich daher auf die Suche nach Alternativen.

IOTA Mining

Ist IOTA Coin Mining eine Alternative?

Bei der Suche nach Alternativen stellt sich auch die Frage, ob IOTA Coin Mining möglicherweise genutzt werden kann. Dafür ist es wichtig zu wissen, dass IOTA nicht auf einer Blockchain basiert und sich damit von den anderen digitalen Währungen abhebt. Stattdessen wird bei IOTA mit dem System Tangle gearbeitet. Hier gibt es nicht nur technisch einige Unterschiede. Auch bei den Transaktionen an sich muss darauf geachtet werden, dass hier anders vorzugehen ist.

Ein IOTA Mining ist nicht notwendig. Bei Bitcoin beispielsweise müssen die Transaktionen durch Miner bestätigt werden. Dabei ist es unerheblich, ob diese Miner selbst Transaktionen über das Netzwerk durchführen. Sie können hier auch sonst gar nicht aktiv sein. Bei IOTA ist dies anders gelöst. Um Transaktionen selbst veröffentlichen zu können, muss der Nutzer andere Transaktionen bestätigen. Die Aufteilung liegt bei 1:2. Das heißt, wer eine Transaktion einstellt, muss zwei weitere Transaktionen bestätigen.

Auch hier ist eine Rechenleistung notwendig. Diese ist jedoch nicht mit der Rechenleistung zu vergleichen, die beim Mining von Bitcoins erbracht werden muss. Auch Einsteiger, die bisher nur wenige oder auch gar keine Erfahrungen mit dem Netzwerk Tangle gemacht haben, können hier erfolgreich die Transaktionen bestätigen.

Wichtig: Es gibt bei IOTA keine Belohnung für die Bestätigung der Transaktionen. Ein IOTA Mining Calculator ist daher nicht notwendig.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Warum verzichtet IOTA auf die Blockchain?

Interessant ist natürlich die Frage, warum eine Blockchain bei IOTA nicht eingesetzt wird. Die Entwickler haben sich für Tangle entschieden, weil die digitale Währung mit einer hohen Skalierbarkeit überzeugen sollte. So sollen möglichst viele Nutzer an dem Netzwerk teilnehmen. Bei Bitcoin hat sich gezeigt: Mit zunehmender Menge an Nutzern wurde die Geschwindigkeit immer geringer.

Bei IOTA dagegen werden keine Begrenzungen in Bezug auf die Anzahl der Transaktionen gesetzt. Diese Transaktionen werden in einem Zeitraum von Sekunden ausgeführt. Im Vergleich zu Bitcoin ist dies ein deutlicher Unterschied. So liegt bei Bitcoin eine Begrenzung der Transaktionen vor. Hier können pro Sekunde nicht mehr als sieben Transaktionen ausgeführt werden.

IOTA wurde in erster Linie entwickelt, um das Internet of Things zu unterstützen. Hier kommt es auf die Schnelligkeit und auch auf die Menge an. Das Internet of Things wird tendenziell an Nutzern gewinnen. IOTA kann davon profitieren. Würde Mining von IOTA die Grundlage darstellen, wären auch hier vermutlich zeitliche Begrenzungen vorhanden. Dies ist jedoch nicht das Ziel der Entwickler. Zusätzlich dazu sind die Transaktionen bei IOTA nach wie vor kostenfrei. Dadurch sind auch Mikrozahlungen über das Netzwerk kein Problem. Der Kreis der Nutzer erweitert sich und das System profitiert. Auf der Basis einer Blockchain wäre dies nicht möglich.

IOTA Mining Pool

Warum Micropayments für IOTA von Interesse sind

tradingAuch wenn kein IOTA Mining Pool zur Verfügung steht und das IOTA Mining auf Deutsch oder auf Englisch nicht angeboten wird, kann es von Interesse sein, sich weiter mit der Kryptowährung zu beschäftigen. So ist beispielsweise die Thematik der Micropayments auch für Anleger interessant. Bei vielen Kryptowährungen lohnen sich Micropayments nicht, da die Gebühren für die Transaktionen zu hoch sind. Das ist bei IOTA nicht der Fall. Dadurch wird die digitale Währung auch für viele Online-Shops interessant sowie für Affiliate-Anbieter.

Affiliate ist für digitale Währungen eine sehr gute Option, um noch bekannter zu werden. Hier werben Betreiber von Webseiten auf diese für die digitale Währung. Dafür müssen sie lediglich einen Link einbauen. Sobald dieser eingebaut ist und angeklickt wird, erhält der Betreiber der Webseite eine Provision. Wenn Internet-User auf möglichst vielen Webseiten mit der digitalen Währung in Berührung kommen, setzen sie sich mit dieser mehr auseinander und das Netzwerk wächst. Davon profitiert IOTA mehr, als wenn ein IOTA Mining Pool zur Verfügung stehen würde.

Wichtig: Es heißt immer wieder, dass IOTA eine sehr hohe Transaktionsgeschwindigkeit mitbringt. Wie hoch diese allerdings genau ist, kann nicht klar gesagt werden. Grund dafür ist, dass es unterschiedliche Faktoren gibt, die Einfluss auf die Transaktionsgeschwindigkeit nehmen. Unter anderem liegt die Geschwindigkeit auch an den Nutzern. Bestätigen diese die Transaktionen mit Rechnern, die nur eine geringe Geschwindigkeit mitbringen, dauert dies dementsprechend länger.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Wie können Interessenten IOTA erhalten?

Das IOTA Mining ist also keine Möglichkeit, um selbst IOTA Coins erhalten zu können. Doch wie können Interessenten dann die Token der digitalen Währung in ihren Besitz bringen? Hier gibt es beispielsweise den klassischen Weg. Es kann ein Kauf der Währung durchgeführt werden. Dafür benötigt der Nutzer eine Wallet, um die Coins aufbewahren zu können. Bei den Wallets gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • Online-Wallet
  • Desktop-Wallet
  • Hardware-Wallet
  • Mobile-Wallet

Welche der Varianten für den Nutzer die beste Wahl darstellt, hängt davon ab, wie er anschließend mit den IOTAs verfahren möchte. Wer eine langfristige Anlage durchführen möchte, kann sich für eine Offline-Variante entscheiden. Diese bringt eine deutlich höhere Sicherheit mit. Gerade beim Kauf einer großen Menge der digitalen Währung kann es sinnvoll sein, die Token auf mehrere Wallets zu verteilen. Nachdem eine Wallet eingerichtet wurde, kann der Kauf durchgeführt werden. Hier gibt es spezielle Börsen und Marktplätze, über die Coins angeboten werden.

Abhängig vom Anbieter, stehen die Coins zu aktuellen Kurspreisen zur Verfügung, oder werden zu Preisen der Verkäufer angeboten. Hier ist darauf zu achten, wer die Token verkauft. Der direkte Verkauf über eine Börse oder einen Broker ist schnell und effektiv. Bei einem Verkauf durch einen separaten Anbieter über einen Marktplatz, lässt sich teilweise noch bei den Kursen sparen.

Hinweis: Nach dem durchgeführten Kauf erfolgt die Übertragung der ausgewählten Menge direkt auf die Wallet. Die Coins können nun verkauft oder für Zahlungen eingesetzt werden.

Mining IOTA

CFD Trading mit IOTA

Neben dem direkten Kauf der Coins über einen spezialisierten Anbieter, kann auch das CFD-Trading auf IOTA erfolgen. Hier wird nicht direkt in die Währung investiert. Stattdessen entscheiden sich Trader für die Eröffnung einer Position und setzen auf den steigenden oder auf den fallenden Kurs. Selbst wenn es also ein IOTA Mining geben würde, wäre der CFD-Handel eine Alternative für alle, die eine Wallet und den Kauf umgehen möchten oder bereit sind, für den Handel mit kurzfristigen Positionen ein Risiko einzugehen.

Generell gilt der Handel mit digitalen Währungen als sehr risikoreich. Dies hängt damit zusammen, dass Kryptowährungen eine hohe Liquidität aufweisen. Die Kurse der Währungen können sich innerhalb von wenigen Sekunden ändern. Für einen Trader ist dies von Vorteil. Er kann mit den CFDs von diesen Bewegungen bei den Kursen schnell profitieren und hohe Renditen erhalten, wenn er richtig liegt.

Allerdings ist es wichtig, sich mit der Thematik zu beschäftigen und den CFD-Handel sowie seine Funktionen kennenzulernen. Hier bieten einige Broker eine Akademie an. Über diesen Aus- und Weiterbildungsbereich ist es möglich, sich mit den grundsätzlichen Begriffen zu beschäftigen und zu erlernen, wie die Positionen eröffnet werden und worauf es beim Handel ankommt. Eine gute Akademie ist breit aufgestellt und ermöglicht es dem Trader, über Webinare, eBooks und Videos schnell zu lernen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Schritt für Schritt zur CFD-Position

Wenn sich ein Trader dafür entschieden hat, in den CFD-Handel mit IOTA einzusteigen, sind mehrere Schritte notwendig:

  1. Broker auswählen

Die Auswahl an Brokern, über die der Handel mit CFDs auf IOTA möglich ist, ist nach wie vor begrenzt. Noch immer bieten die Broker vor allem CFDs auf die wichtigsten digitalen Währungen, wie Ethereum und Bitcoin, an. Dennoch gibt es einige Broker, die auch IOTA im Angebot haben. Diese sollten miteinander verglichen werden, um den Anbieter mit den besten Konditionen zu finden.

  1. Konto eröffnen

Im nächsten Schritt wird ein Konto eröffnet. Das ist normalerweise innerhalb von wenigen Minuten möglich. Aber auch wenn ein Broker bei der Anmeldung erst einmal nur die Basis-Daten, wie Name und Mail-Adresse, abfragt, wird später noch eine Verifizierung notwendig. Diese ist zum Schutz des Brokers und auch der Nutzer selbst wichtig.

  1. Guthaben einzahlen

Einige Broker rufen einen Mindestbetrag für die Einzahlung auf. Dieser bewegt sich häufig jedoch nur im dreistelligen Bereich. Um mit Echtgeld Positionen eröffnen zu können, muss eine Einzahlung erfolgen. Dies ist meist über Kreditkarte oder auch über Banküberweisung möglich.

  1. Position eröffnen

Schließlich kann die erste Position eröffnet werden. Der Trader entscheidet, welche Beträge er investieren möchte. Auch ein Hebel ist oft einsetzbar. Um sich abzusichern, können die Positionen auch mit einem Stop-Loss versehen werden.

IOTA Coin Mining

Schneller und sicherer Einstieg über das Demokonto

Grundsätzlich ist die Eröffnung einer Position innerhalb von Sekunden möglich. Dennoch ist es für Trader empfehlenswert, sich erst mit einem Demokonto Zeit für den Einstieg zu nehmen. Ein Demokonto bietet dieselbe Handelsumgebung wie auch die Echtgeld-Variante. Der Unterschied ist jedoch, dass hier mit einem virtuellen Guthaben gearbeitet wird. Das heißt, auch wenn ein Risiko eingegangen wird und es zu einem Verlust kommt, wirkt sich dieser nicht auf das bereits vorhandene Echtgeld-Kapital aus. Dadurch können Trader auch ein Risiko eingehen, das sie mit echtem Geld nicht umsetzen würden.

Ein Demokonto ist jedoch auch eine optimale Variante, um eine grundsätzliche Strategie auszuarbeiten. Diese sollte immer die Grundlage bilden, wenn in CFDs auf IOTA investiert wird. Hierfür stellen viele Broker verschiedene Tools zur Verfügung. Die Tools ermöglichen es, Charts zu analysieren, den Kurs zu kontrollieren und so eine mögliche Prognose zu erstellen.

Die Prognose selbst ist die Basis, um eine Strategie ausarbeiten zu können. Zudem kann über eine Demo-Version auch die Absicherung der Position geübt werden. Wie setze ich einen Stop-Loss ein und welche Kosten bringt dieser mit sich? Nicht nur für Einsteiger ist die Option interessant, mit einem Demokonto arbeiten zu können. Auch erfahrene Trader, die neue Strategien für den Handel mit digitalen Währungen ausarbeiten möchten, greifen gerne darauf zurück.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Fazit: IOTA Mining ist nicht möglich

Es gibt aktuell nicht die Möglichkeit, ein IOTA Mining durchführen zu können. Da es sich um eine digitale Währung handelt, die nicht auf der Blockchain basiert, ist ein Mining nicht vorgesehen. Das System Tangle setzt auf eine Bestätigung der Transaktionen durch die Nutzer selbst. Dadurch soll sich das System tragen. Dennoch gibt es verschiedene Möglichkeiten, von den wechselnden Kursen beim IOTA profitieren zu können.

Neben dem direkten Kauf, der sich über Börsen und Marktplätze durchführen lässt, kann auch eine Investition in CFD auf digitale Währungen erfolgen. Durch einen effektiven Vergleich der Broker, lassen sich bei den Transaktionen Kosten sparen. Aber auch ein gutes Risikomanagement sollte erstellt werden.

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!
Unsere Empfehlung