Kryptowährungen Ranking: Tipps zum Investieren in Bitcoin & Co.

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!

Themenicon Wissen_varianteÜber Bitcoin & Co. wird spätestens seit dem Kurshype Ende 2017 und dem kurz darauf folgenden Absturz in der breiten Öffentlichkeit diskutiert und viel in den Wirtschaftsmedien über Sinn und Unsinn der digitalen Coins geschrieben und gestritten. Mittlerweile gehören zu den Investoren in digitale Coins nicht mehr nur Leute, die sich als ausgesprochene Fans der Kryptowährungen betrachten.

Der Markt verändert sich ständig. Mittlerweile um fast der Krypto-Markt mehr als 2.400 Coins und Token. Bitcoin hat seine führende Marktstellung ausgebaut. Zumindest hat sich kein anderer der Altcoins auch nur in die Nähe der Bitcoin-Marktkapitalisierung gewagt.

Wer sich aufgrund der durchaus vorhandenen positiven Gesamtaussage für ein Investieren in eine Kryptowährung interessiert, sucht zunächst nach Antworten auf die Frage: Welche ist die beste und persönlich geeignete Kryptowährung? Das herauszufinden ist nicht ganz einfach, auch weil hier gewisse persönliche Anforderungen eine Rolle spielen. Eine gute Hilfestellung bietet dabei in jedem Fall ein Kryptowährungen Ranking. Mit dem Ranking erhalten User einen Überblick über bisherige Entwicklungen von Bitcoin & Co.

  • Bitcoin ist die weltweit führende Kryptowährung
  • Entwicklungen von Kryptowährungen nachverfolgen
  • Top-Coins mit Relevanz bei Marktkapitalisierung und Handelsvolumen
  • Tageskurs von Kryptowährungen allein kein Kaufempfehlung

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Kryptowährungen Ranking 2019: Entwicklungen von Coins nachverfolgen

Das Kryptowährungen Ranking ist eine sinnvolle Methode, wenn es um das Nachverfolgen von Entwicklungen von Bitcoin & Co. geht. Die Position hängt vom täglichen Handelsvolumen, der Marktkapitalisierung, der Liquidität, der aktiven Weiterentwicklung und dem Kurs bzw. Preis ab.

Wer sich täglich mit den Preisen der Kryptowährungen befasst, wird zu den ersten gehören, die Bescheid darüber wissen, wenn es zu starken Kursausbrüchen nach oben oder unten kommt. Damit lassen sich gut Preisschwankungen beobachten. Auf Plattformen wie Coinmarketcap.com, coingecko.com oder Krypto-Börsen wie Bitcoin.de oder Binance sind bis zu 5.000 Kryptowährungen (Münzen und Token) notiert. Diese Faktoren sind für einen aktuellen Wert eines Coins wichtig:

  • 24-Stunden-Handelsvolumen
  • Kryptowährung Liquidität
  • Marktkapitalisierung des Coins
  • Tageskurs der digitalen Währungen
  • Entwickleraktivitäten & Zukunftsaussichten

Kryptowährungen Ranking Test

Tägliches Handelsvolumen

Das Handelsvolumen zeigt die Handelsaktivitäten während eines 24 Stunden Zeitraumes an. Ausgedrückt wird das Volumen in Bitcoin und US-Dollar (BTC/USD). Ein großes Handelsvolumen während eines Handelstages ist ein Hinweis darauf, dass der Coin gut aufgestellt und eine solide Basis vorhanden ist. Außerdem lässt sich am gehandelten Volumen ablesen, dass der Handel funktioniert. Für den Betrachter wird ebenso deutlich, wie Handelsteilnehmer jeweils auf die Kursentwicklungen reagierten.

Investoren sollten sich nur für einen Coin entscheiden, dessen Mindesthandelsvolumen bei 10, 00 USD und höher liegt. Diese Größenordnung ist der Beweis, dass der Coin real im Handel positioniert ist und Markteilnehmer an eine positive Entwicklung glauben. Auch wenn die jüngere Vergangenheit einige Erfolgsgeschichten kennt, wo Investoren mit wenigen Cent Einsatz je Coin zum Kryptomillionär wurden, sind diese eher die Ausnahme als die Regel.

Händler sollten sich diese Erfolgsgeschichten nicht zu sehr als Vorbild annehmen. Die Entwicklung der Kryptowährungen hat gezeigt, dass das Konzentrieren auf Durchschnittswerte von einem größeren Erfolg gekrönt war als ein Investieren in digitale Wundercoins, die sich letztlich mit mehr Schein als Sein erwiesen.

Besondere Vorsicht ist bei gering kapitalisierten Coins geboten, deren Erhöhung rein künstlich erfolgte und die irgendwann wieder ins Bodenlose fallen. Künstliche Wertsteigerungen kommen u.a. zustande, wenn Coin Entwickler große Mengen selbst erwerben und den Preis in die gewünschte Richtung treiben. Hat der Wert für sie seinen Zenit erreicht, stoßen sie die Coins mit großen Profiten wieder ab. Die Folge ist ein erheblicher Preisverfall mit dramatischen Auswirkungen für spät eingestiegene Investoren.

Deutlich wird diese „Pump-and-Dump“-System mit Blick auf den Handelsverlauf und den Kursbewegungen, wo sich größere Kursausschläge abzeichnen. Wer dieses Muster über eine gewisse Zeit von einigen Wochen verfolgt, wird meistens zeitnah Zeuge, wie der Coin nur noch eine Kursrichtung kennt (nach unten) und plötzlich komplett aus dem Markt geht.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Liquidität der Kryptowährung

Das Maß für die Liquidität eines Coins sind Volumenanteil und Bitcoin (BTC)-Volumen. Nicht wenige Coins besitzen nur ein geringes BTC-Volumen, sodass der Erwerb weniger hundert Coins einen großen Einfluss auf den Marktwert nimmt. Für risikobewusstere Investoren eignen sich solche Coins nicht. Besser sie investieren ausschließlich in Börsen mit großem Handelsvolumen. Zu den Börsen mit größerer Marktakzeptanz gehören Binance, Coinbase. Kraken und Bitfinex.

Mitunter nehmen Börsen direkten Einfluss auf die Coin Liquidität, wobei sie entweder hohe oder niedrige Coin-Volumen für ihren künstlichen Eingriff nutzen. Die Börse wird das Handelsvolumen künstlich erhöhen, um sich Anlegern gegenüber als attraktiver zu präsentieren. Anleger sind gewöhnlich auf der Suche nach dem Handelsplatz mit hoher Liquidität, weil sie hier zu günstigen Bedingungen handeln können.

Wer sich nicht mit dem Börsenverlauf auskennt oder eine eher unbekannte Börse für seine Handelszwecke nutzt, sollte immer auf ein stark ansteigendes Handelsvolumen ohne gleichzeitigen Preisanstieg Ausschau halten.

Was ist der Grund, warum Börsen Handelsaktivitäten künstlich beeinflussen? Immer wenn Kryptowährung Kurse nicht die von ihnen gewünschte Richtung laufen, unternehmen sie Aktivitäten, um den Handel zu lenken und um keine Kunden zu verlieren. Von derartiger Einflussnahme sind längst nicht nur kleiner Börsen betroffen. Nicht selten verbergen sich dahinter größere Probleme beim Handelsplatz. Die Börse könnte unter einer verminderten wirtschaftlichen Ausstattung leiden. Für Händler ist von einem derart geprägten Handelsplatz besser Abstand zu halten.

Kryptos handeln

Marktkapitalisierung & Tageskurs

Die Marktkapitalisierung ist einfach ausrechenbar. Indem die Anzahl der Coins mit dem Preis multipliziert wird, kommt die Marktkapitalisierung als Ergebnis heraus. Jeder wird verstehen, dass eine solche Rechnung nur mit den geschürften Münzen aufgemacht werden kann. Zukünftige zu schürfende Coins bleiben außen vor.

Die Entwickler von Coins gehen bei deren Ausgabe häufig sehr großzügig vor. Sie geben eine hohe Anzahl von Münzen aus, um einen höheren Wert zu suggerieren, der in der Wirklichkeit nicht so vorhanden ist.

Jeder Tageskurs ist ein Indikator, der einen wahrgenommenen Wert anzeigt. Investoren sollten bei ihren Entscheidungen nicht allein auf den Preis schauen. Die für einen Entscheidung wichtigen Momente sind das dahinter stehende Potential aus Technikanwendung und Zukunftsaussichten.

Einige der neu am Krypto-Markt befindlichen Investoren wollen in erster Linie günstig  eine Kryptowährung kaufen. Für Kaufentscheidungen ist mehr als nur die Kapitalisierung am Markt zu berücksichtigen. Grundsätzlich kann eine Marktkapitalisierung einen zu hohen Preis widerspiegeln. Stellt sich ein Coin bei einem niedrigen Tagesvolumen mit einer hohen Marktkapitalisierung dar, kann das durchaus das Ergebnis einer Marktmanipulation sein.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Aktivitäten rund um die Coin-Entwicklung

Kryptowährungen entwickeln und auf den Markt bringen kann jeder, der einen Code kreieren kann. Diese Fähigkeit besitzen leider nicht wenige Betrüger. Viele der neuen und erfolgreichen oder erfolgsversprechenden Coins werden in Foren bekannt oder über eine Softwaredatenbank der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Wenn ein Entwickler eine neue digitale Münze herausbringt, sollte zu dieser Person eine Historie zugänglich sein. Kein ernsthafter Investor wird sein Geld in einen x-beliebigen Coin stecken, deren Entwickler völlig unbekannt und ohne Geschichte ist.

Um ein Kryptowährungskonzept erfolgreich einzuführen, braucht es Zeit. Während dieser Phase gibt es eine Reihe von Aktivitäten, die nachvollziehbar sind. Wer nicht selbst über die Fähigkeit und Erfahrungen rund um das Entwickeln von Codes verfügt, kann in keiner Weise einschätzen, ob ein komplizierter Algorithmus  seriös ist oder nicht. Bei der Beurteilung helfen einige Faktoren. Das sind:

  • Regelmäßige Aktualisierungen
  • Zugrunde liegendes Konzept
  • Aktivitäten des Entwicklers
  • Core Wallet

Regelmäßigkeit ist dann gegeben, wenn es stetig Aktualisierungen zu den Coins gibt und regelmäßig neue Funktionen hinzukommen.

Das Wissen um das Ursprungskonzept ist notwendig, weil viele der neuen Altcoins mit kaum bedeutungsvollen Verbesserungen des Bitcoins erscheinen. Für den Investor wird daraus nicht ersichtlich, ob es sich bei dem neuen Coin lohnt, mit Geld einzusteigen. Anders sieht das aus, wenn etwas wirklich Neues entsteht und den Krypto-Markt wirklich bereichert.

Ein guter Entwickler, der von seinem Produkt überzeugt ist, wird sich seinem Publikum offen präsentieren, Fragen beantworten oder auch sonstige Hilfestellung leisten.

Wird ein neuer Altcoin an einer Börse eingeführt, werden diese zunächst auf einer der großen Wallets aufbewahrt. Das Wallet-Konto bei einer Börse ist für einen Investor nicht zur dauerhaften Verwahrung geeignet, beispielsweise weil er seine Coins in die Hände der Börsenbetreiber begibt. Daher muss der Entwickler die Möglichkeit zur Aufbewahrung auf einer eigens entwickelten Wallet sicherstellen.

krypto kurse

Welche Rolle das sogenannte Withepaper spielt

Ein Withepaper ist kurz gesagt eine Aufstellung und Erläuterung der Innovationen eines neuen Coins.  Ein Investor sollte mindestens vor einer umfangreichen Geldanlage in den Bitcoin oder einen der Altcoins einen Blick in das Wihepaper werfen. Das gilt umso mehr bei, wenn Coins gerade neu auf den Markt gebracht worden sind.

Im Withepaper stellen Entwickler die Idee der digitalen Währung vor. Wichtig für den Leser sind nicht allein Erläuterungen des Codes, sondern Hinweise zu wirklich Neuem hinter dem Konzept. Auch Informationen über gegenwärtige Einschränkungen und künftige Entwicklungen sind von Interesse.

Whitepaper gelten als recht fälschungssicher. Es gibt viele Experten, die Fälschungen erkennen und einen Coin Betrug würden. Für den Investor besteht der Sinn des Withepapers vor allem darin, dass er alle wichtigen Informationen bekommt, Antworten auf Fragen erhält und zur Zukunft des Coins erhält. Ein Withepaper, welches regelmäßig aktualisiert und ergänzt wird, ist ein gutes Zeichen für vorhandene Entwickleraktivitäten und echte Zukunftschancen.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Kryptowährungen Ranking 2019: Die besten Coins zum Investieren

So wie bei anderen mit einem gewissen Risiko verbunden Geldanlagen in Aktien, Fonds oder Gold ist es auch bei einer Entscheidungsfindung „Investieren in Kryptowährungen: ja oder nein?“. In jedem Fall sollte die Entscheidung gut vorbereitet und nicht aus einer plötzlichen Laune oder News heraus erzwungen werden. Grundsätzlich trägt der Investor die Verantwortung für auftretende Verluste.

Interessierte neue Anleger fragen sich, in welchen Coin sie Geld anlegen sollten. Bitcoin ist sicherlich immer eine Option, doch es gibt eine Vielzahl weiterer digitaler Währungen mit Zukunftspotential. Ein professionell erarbeitetes Krypto Ranking bietet Anlegern gute Chancen, mehr über die besten Kryptowährungen zu erfahren. Wie viel, wo und wann in eine Kryptowährung investiert wird, muss jeder dann selbst entscheiden.

Der aktuelle Stand der Kryptowährungsmärkte

Die Kryptowährungsmärkte sind nach einer gewissen Zeit der allgemeinen Stagnation wieder in Bewegung. Bitcoin konnte seinen Wert in den ersten acht Monaten des Jahres 2019 verdreifachen. Ständig drängen neue Coins und Token auf den Markt. Marktkapitalisierung und tägliches Handelsvolumen nehmen im Vergleich zu Ende 2018 ständig zu. Diese und weitere Fakten waren Ende August 2019 bei Coinmarketcap.com aus den dort veröffentlichten Zahlen herauszulesen:

  • Kryptowährungen: 2.490 (davon rund 1.450 Token)
  • Märkte: 20.279
  • Marktkapitalisierung: 241.836.863.165 Euro
  • 24 h: 48.678.736.621 Euro
  • Bitcoin Dominanz: 69.1 Prozent

Beim Portal coingecko.com werden aktuell sogar mehr als 5.000 Coins in einer Kryptowährung Liste geführt. Wie viele davon im nächsten Coin Jahresranking noch auftauchen werden, lässt sich nicht genau sagen. Von den seit 2015 gestarteten digitalen Währungsprojekten sind bereits über 92 Prozent aus dem Markt gelaufen. Für viele neue zukünftige Coin ist ein Fehlschlag der Projekte eher anzunehmen als die erfolgreiche Platzierung am Markt und als direkte Konkurrenz zum Bitcoin.

Ihr Versprechen, besser als der Bitcoin zu sein, konnte noch kein neuer Altcoin einlösen. Investoren müssen bei der Unmenge an Coins gut überlegen, in welches Krypto-Projekt sie Geld investieren.

Kryptowährungen Ranking Ratgeber

Das sind die Top 5 Kryptowährungen (Stand August 2019)

Name           Symbol            Marktkapitalisierung      Preis/aktuell            Preis 12/2019

1             Bitcoin            BTC                 166 Mrd. Euro              10.500 Euro               3.300 Euro

2             Ethereum       ETH                  18 Mrd. Euro                    169 Euro                 130 Euro

3             XRP                   XRP                  10 Mrd. Euro                    0,24 Euro                 0,30 Euro

4             Bitcoin Cash   BCH                  4.9 Mrd. Euro                    275 Euro                  130 Euro

5             Litecoin            LTC                 4.1 Mrd. Euro                     65 Euro                    26 Euro

Bitcoin (BTC) konnte auf Jahressicht um mehr als 58 Prozent zulegen. Bitcoin Cash (BCH) verliert bezogen auf 12/2019 – 12/2019 rund 39 Prozent, gewinnt allerdings wie andere Coins in den Monaten bis August 2019 deutlich an Wert dazu. Die zweite Bitcoin-Hardfork Bitcoin Gold (BTG) ist nicht unter den Top 25 Krypto-Coins zu finden. Meist sind starke Aufwärtsbewegungen beim Bitcoin in ähnlichem Maße bei anderen Krypot-Coins zu verzeichnen. Noch stärkere Kursausschläge als beim Bitcoin treten bei eher unbekannten digitalen Münzen auf.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Gründe für aktuelle Kursentwicklungen bei Bitcoin und Co.

Das Kryptowährungen Ranking der letzten beiden Jahre kennt nur wenige größere Veränderungen. Sicherlich hat die Zahl der neu auf dem Markt gelandeten Coins zugenommen. Zugleich gibt es nicht wenige der digitalen Münzen, die mehr oder weniger sang- und klanglos aus dem Markt gehen.

Kryptowährungen gelten aufgrund der geringen Marktkapitalisierung als sehr volatil. Es reichen wenige Nachrichten über eine größere Kauforder oder eine neue Partnerschaft, um einen Kryptokurs quasi explodieren zu lassen. Geschieht das bei Bitcoin, zieht das die Kurse vieler anderer Coins mit nach oben. Das ist etwas, was auch in die andere Richtung funktioniert.

Im August 2019 beträgt die Marktkapitalisierung aller auf Börsen gehandelten Kryptowährungen rund 245 Milliarden US-Dollar, davon hält allein Bitcoin rund 166 Milliarden US-Dollar. Die Top 10 Kryptowährungen erreichen eine Marktkapitalisierung von einer Milliarde und höher.

Im Vergleich zu den mehr als 100 Billionen US-Dollar Marktkapitalisierung bei Aktien ist dieser Betrag sehr gering. Allein Amazon Aktien verkörpern einen Wert von mehr als 870 Milliarden US-Dollar. Bei SAP, einem der DAX-Schwergewichte, sind es rund 134 Milliarden US-Dollar. Lufthansa, im DAX-Ranking an letzter Stelle der 30  führenden deutschen Aktienunternehmen, bringt es auf rund 6 Milliarden Euro Börsenwert.

Die Zahlen im Kryptowährung Ranking 2019 machen deutlich, dass es nur wenigen digitalen Währungen gelingt, mit der Marktkapitalisierung eines DAX-Unternehmens mitzuhalten. Das sind in erster Linie Bitcoin, Ethereum und XRP, die einen Marktwert von mehr als zehn Milliarden US-Dollar verkörpern. Natürlich profitieren von steigenden Bitcoin Kurse auch andere Kryptowährungen wie der Bitcoin Cash, Ether, Monero, Dash, Binance Coin oder Stellar.

Kryptowährungen Ranking Tipps

Interesse von Spekulanten an Bitcoin & Co. 2019 nimmt zu

Keine der Kryptowährungen konnte sich bisher als entscheidend am Markt als Zahlungsmittel durchsetzen, auch wenn die Zahl der Transaktionen in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen hat. Der bekannte Digital-Zahlungsdienst Bitpay.com hat 2018 Bitcoin-Zahlungen im Wert von etwa einer Milliarde US-Dollar weltweit abgewickelt. Die beiden bekannten Kreditkartenunternehmen setzen mit mehr als 20 Milliarden (VISA) und mehr als 15 Milliarden Euro (MasterCard) allein in Deutschland ein Vielfaches um. Alle Kreditkartenumsätze zusammen belaufen sich auf mehr als 85 Milliarden US-Dollar.

Im Kryptowährungen Ranking 2019 lassen vor allem Kursentwicklungen gut nachverfolgen. Ob diese das Ergebnis eines von Anlegern höher bewerteten Nutzens sind, kann nicht absolut gesagt werden. In jedem Fall bedeutet ein Ranking unter den Top Kryptowährungen, dass die Münzen oder Token eine gewichtige Rolle im Bereich digitaler Währungen spielen.

Es gibt sinnvolle und absolut gültige Erklärungen und Analysen, warum es bei Bitcoin 2019 zu plötzlichen Kurssteigerungen gekommen ist. Anfang des Jahres beläuft sich der Wert je Bitcoin bei rund 3.500 US-Dollar und im August des gleichen Jahres hat sich der Wert mehr als verdreifacht. Der Nutzen des Bitcoins hat sich nicht verdreifacht, das Interesse als Spekulationsobjekt schon eher.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Kryptowährungen als Währungsalternative in Krisenländern

Vorwiegend in technikversierten Ländern ist die Begeisterung für digitale Zahlungsmittel groß. Das Land mit der stärksten Kryptowährungsakzeptanz ist Japan. Es folgen Großbritannien, USA, Indien, Südkorea, Brasilien, Deutschland und China. Auch in Ländern mit schwachen nationalen Währungen wie Venezuela, Iran, Simbabwe und Argentinien stehen Bitcoin & Co. als alternative Währungen hoch im Kurs.

Das kommunistische regierte Land Nordkorea ist bekannt dafür, sich über Kryptowährungen Zugang zu von der UNO sanktionierten Märkten zu verschaffen. Besonders in Ländern mit Hyperinflation und starken Devisenbeschränkungen hat sich der Bitcoin als nationale Zweitwährung etabliert. Für Leute mit Devisenreserven ist der Umtausch in Bitcoin die einzige Möglichkeit, um in den Besitz eines inflationsfreien Zahlungsmittels zu gelangen.

Kryptowährungen Ranking NEws

Dezentrale Kryptowährungen wie der Bitcoin lassen sich weltweit problemlos in begehrte US-Dollar oder Euro umtauschen. Ein in Bitcoin investiertes Vermögen findet immer einen sicheren Weg außer Landes, um es so vor dem Zugriff durch korrupte oder schlecht wirtschaftende Regierungen zu schützen. In China gelten strikte Regelungen für die Ausfuhr von Devisen. Mit Bitcoin können die Restriktionen umgangen werden. Überweisungen ins Ausland lassen sich einfach vorbei am chinesischen Bankensystem tätigen.

Auch hierzulande sinkt das Vertrauen in Papiergeldwährungen. Egal ob US-Dollar oder Euro, das sogenannte Fiat Money (Währung ohne inneren Wert), Geldscheine werden beliebig viel gedruckt und unter die Leute gebracht.

Die nächste Finanzkrise kommt bestimmt. Die Renten sind sicher, seit Norbert Blüm, oder doch nicht? Keiner weiß, wie lange das aktuelle Finanzsystem mit den höher werdenden Schuldenbergen zurechtkommen wird. Wer in Bitcoin oder Gold investiert, möchte sich vor den Folgen einer ständigen Geldentwertung, einer Geldzwangsumtausch oder des Bitcoin Crashes etwas absichern.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Anzahl der Bitcoin Akzeptanzstellen steigt

Auch wenn es auf den ersten Blick nicht gleich deutlich wird, es gibt online als auch offline eine immer größer werdende Zahl von Warenherstellern und Dienstleistern, bei denen Bezahlungen mit Bitcoin oder anderen Kryptowährungen akzeptiert werden. Im Vergleich zu den 20 Millionen Visa-Kreditkarten Akzeptanzstellen weltweit sieht es bei Bitcoin-Zahlungen noch eher bescheiden aus. Rund 10.000 Akzeptanzstellen soll es gegenwärtig weltweit geben. Hier können Kunden ohne Kreditkarte oder Bankverbindung mit Bitcoin & Co. beispielsweise bezahlen:

  • com – Online Einzelhändler
  • Rakuten – Online Einzelhändler
  • Mozilla – Internetbrowser Anbieter
  • Microsoft – Softwareunternehmen
  • Expedia – Reiseplattform
  • i-Pmart – e-Commerce Gigant
  • Dell – Computergigant
  • Alienware – Gaming Systeme
  • airBaltic – lettische Fluggesellschaft
  • Greenpeace
  • MunchPak – Snack Liederdienst
  • LOT – Polnische Airline
  • Mozilla – Open Source Software Firefox
  • Hotel Schani – Modernes Hotel im herzen Wiens
  • Peach – japanische Airline

Mit China und Facebook beschäftigen sich zwei Weltplayer intensiv mit der Entwicklung und baldigen Einführung einer eigenen Kryptowährung. Besonders ein Facebook-Coin würde für einen Schub bei akzeptanzstellen weltweit sorgen.

Auch abseits der großen Marken akzeptieren in Deutschland zahlreiche kleine oder mittelgroße Betriebe Bitcoin-Zahlungen. Dabei sind von Arztpraxen über Rechtsanwälten bis zu Musikschulen alle möglichen Unternehmen.

Für manche Unternehmen endet das Angebot Bitcoins bezahlen nach einer mehr oder weniger langen Werbephase. Bitcoin mit seiner hohen Volatilität macht es sehr schwierig, handelsfähige Preise in Bitcoin zu bestimmen.

Von den meisten Bitcoin-Besitzern werden Kryptowährungen als Geldanlageprodukt akzeptiert, weil sie auf weitere Kursgewinne spekulieren. Ein gewisser Teil der Transaktionen in Bitcoin hat sicherlich den Zweck, sich dem Zugriff durch staatliche Behörden zu entziehen.

Kryptowährungen Ranking infos

Fazit: Mit Kryptowährungen Ranking jederzeit über Entwicklungen informiert sein

Anleger, die sich über die Entwicklung von Kryptowährungen informieren möchten, sollten sich mit dem Kryptowährungen Ranking 2019 näher befassen. Es werden nicht bloße Ranglisten erstellt. Kennzahlen wie Marktkapitalisierung, Handelsvolumen und Tageskurs verraten im Kontext mit der allgemeinen Historie einiges über mögliche künftige Chancen. Ein Ranking der Kryptowährungen ist immer eine Momentaufnahme, bei der die Marktstellung besonders betont wird. Es entsteht auf der Grundlage der ermittelten Marktkapitalisierung und Handelsvolumen.

Mehr als 5.000 digitale Kryptowährungen werden von einigen Kryptoportalen gelistet. Bei rund 200 Ländern mit eigenen nationalen Währungen weltweit könnte sich jedes Land eine Vielzahl von Alternativwährungen zulegen. Von gewisser globaler Bedeutung sind nur die wenigsten davon. Selbst unter den derzeit unter den Top 100 Kryptowährungen dürften sich einige Projekte befinden, die in nächster Zeit eingestellt werden dürften.

Unter den 25 führenden Kryptowährungen sollten sich geeignete Coins für eine reine Geldanlage oder für alltägliche Zahlungszwecke befinden. Mit dem Kryptowährungen Trading gibt es eine Alternative zum klassischen Kauf und Verkauf von Bitcoin & Co., die Bitcoin Trader an Marktentwicklungen nach oben und unten teilhaben lässt. Zum Start ist ein Ausprobieren des von Krypto-CFDs auf einem Demokonto unbedingt angeraten. Bei allen seriösen Brokern gibt es diese Möglichkeit.

Jetzt beim Krypto Broker Testsieger IQ Option handeln

Diese News könnten Sie auch interessieren:

  • VanEck bringt „limitierten“ Bitcoin-ETF auf den Markt

Bilderquelle:

  • www.shutterstock.com

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Krypto Broker Testsieger: IQ Option
  • Kontoeröffnung ab 10€
  • Mobiler Handel möglich
  • 12 Krypto-Coins über das OTN handelbar
Zum Krypto Broker Testsieger IQ Option!
Unsere Empfehlung