Trading mit PayPal: PayPal & Online-Broker – Passt das zusammen?

zum Anbieter BDSwiss
Trading mit PayPal ist das Handeln an Finanzmärkten, bei dem Zahlungen via PayPal ausgeführt werden. Ein Trader handelt mit Wertpapieren. Er kann z.B. eine Aktie am Finanzmarkt kaufen oder verkaufen und hat es sich meist zum Ziel gesetzt, sein Vermögen kontinuierlich aufzubauen. Traden ist auch immer mit Risiko verbunden. Wer viel einsetzt, kann einen hohen Gewinn erzielen oder auch sehr viel verlieren. PayPal bietet bei Online-Brokern die Möglichkeit, sicher und vor allem auch sofort zu bezahlen. Wir haben das Trading mit PayPal genau unter die Lupe genommen und das ist unser Ergebnis!

Hinweisbox Binaere Optionen

Die Fakten zu Trading mit PayPal:

  • am Finanzmarkt handeln (= traden)
  • hohe Risiken, teilweise mit Hebelwirkung
  • Erfolgsquote bei rund 40 Prozent
  • Mistrades sind alltäglich
  • Mit PayPal schnell & sicher zahlen
  • Broker bieten selten PayPal an

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

Inhaltsverzeichnis

  • Was ist Trading?
  • Welche Vorteile habe ich von PayPal?
  • Kann Trading mit PayPal funktionieren?
  • FAQ: 5 Fragen zu Trading mit PayPal
  • Das Angebot auf einen Blick
  • Fazit: Mit PayPal sicher und seriös unterwegs

Was ist Trading?

Themenicon Wissen_varianteUnter Trading versteht man das Handeln am Finanzmarkt, oft mit dem Ziel, sein Vermögen immer weiter aufzubauen. Berufstrader empfehlen für das Traden ein Mindest-Startkapital von ca. 500.000 Euro. Wer Trading betreibt, dem sollte auch stets bewusst sein, welche Risiken es mit sich bringt. Setzt man ein hohes Kapital ein, kann man sehr hohe Gewinne erzielen oder auch alles verlieren. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Totalverlust. Dieser kann je nach Trading eine Nachschusspflicht mit sich ziehen, wie es z.B. beim CFD Handel passieren kann. Die Erfolgsquote für das Traden liegt bei ca. 40 Prozent. Ein Trader muss damit rechnen, dass es täglich zu Verlusten kommen kann, sogenannten Mistrades.

Trading-Einsteiger empfehlen wir den Handel mit binären Optionen. Bei ihnen muss man keinen Kursverlauf vorhersagen können, sondern sich für eine Richtung des Kurses entscheiden. Der Trader trifft also eine Einschätzung darüber, ob der Kurs bis zu einem bestimmten Zeitpunkt gestiegen oder gefallen ist. Das sind die beiden Kurse, für die man sich entscheiden kann. Setzt man auf den steigenden Kurs, entscheidet man sich für die Call-Option. Wählt man die Variante für den fallenden Kurs, ist das die Put-Option. Erfahrene Trade können Devisenhandel über Forex Broker mit PayPal betreiben oder für den CFD Handel CFD Broker mit PayPal nutzen. PayPal als Zahlungssystem ist für Trader von Vorteil, da die Zahlungen nicht nur bequem auszuführen sind, sondern auch sofort den Empfänger erreichen.

Trading mit PayPal

Trading mit PayPal: Einfach und schnell online bezahlen

Wer Trading mit PayPal betreibt, ist mit diesem Zahlungsmittel auf der sicheren Seite. Das Risiko des Handelns bleibt natürlich dennoch weiterhin bestehen. Durch die Hebelwirkung kann das Trading zu großen Gewinnen oder auch zu hohen Verlusten führen. Trading-Einsteigern empfehlen wir den Handel mit binären Optionen und erfahrenen Trader den Forex oder CFD Handel. Wer noch kein Trading-Konto hat, der kann bei verschiedenen Brokern im Vorfeld ein Demokonto testen.

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

Welche Vorteile habe ich von PayPal?

Themenicon HandelsplattformPayPal ist ein weltweit beliebtes Bezahlsystem. Es hat inzwischen 16 Millionen Privatkunden und 7 Millionen Geschäftskunden. Wer sich einmal ein Konto bei PayPal angelegt hat und seine Kontoverbindung oder die Daten der Kreditkarte hinterlegt hat, kann z.B. bei Online-Shops, die mit PayPal kooperieren, sehr schnell bezahlen und muss nicht jedem Shop wieder seine Daten geben. Um beim Online-Shopping mit PayPal zu zahlen, gibt man lediglich seine E-Mail-Adresse und sein Passwort ein. Der Bezahldienst gehört zu den sichersten, die angeboten werden.

Wenn man etwas per PayPal bezahlt, ist das für den Käufer stets gebührenfrei. Kosten können nur anfallen, wenn Geldsendungen in einer anderen Währung durchgeführt werden. Der Verkäufer zahlt für jede empfangene Zahlung eine Gebühr von 1,9 Prozent plus 0,35 Euro. Sie sinkt, je mehr verkauft wird.

PayPal Gebühren für Verkäufer

Käufer zahlen keine PayPal Gebühren – Verkäufer hingegen schon

PayPal bietet sich aufgrund seiner vielen Vorteile sehr gut zum sicheren Bezahlen im Internet an. Der Käufer muss mit keinen weiteren Kosten rechnen und der Kunde muss seine persönlichen Daten nicht allen Shops geben, wo er etwas bestellt. Lediglich der Verkäufer muss sich darauf einstellen, dass für ihn Gebühren anfallen, wenn seine Kunden dieses praktische Zahlungsmittel nutzen.

Kann Trading mit PayPal funktionieren?

frageTrading mit PayPal funktioniert sehr gut. Durch die schnelle und kostenfreie Zahlungsweise entstehen für den Trader nur Vorteile. Über die Website von PayPal kann er sich in seinen Account einloggen und Guthaben aufladen, das er für den Online-Broker verwenden kann. Der Haken an der Sache ist, dass nur wenige Broker PayPal für Ein- und Auszahlungen anbieten. Der Grund dafür sind die anfallenden Gebühren. Viele Online-Broker wollen es vermeiden, gebührenpflichtige Zahlungen zu empfangen und geben den Kunden daher viele andere Zahlungsmöglichkeiten, die sie nutzen und trotzdem schnell, sicher sowie bequem zahlen können.

Wer einen seriösen Broker sucht, kann sich daran orientieren, wie viel Informationen die Broker jeweils bereitstellen. Je mehr ein Broker über das Trading aufklärt und auch auf die Risiken hinweist, desto seriöser ist er. Es gibt sehr gute Broker, die außerdem Vor-Ort-Seminare und weitere Schulungen zu dem Thema anbieten. Das ist immer ein gutes Zeichen. Online-Broker, die PayPal als Zahlungsmethode anbieten, wollen sich nach den Wünschen der Kunden richten und sind daher häufig ebenfalls zu empfehlen.

Seriöse Broker mit PayPal

Trading mit PayPal: schnell, sicher und seriös

Trading mit PayPal ist also nur bei wenigen Online-Brokern möglich. Die meisten Broker wollen die Gebühr für Bezahlungen, die sie erhalten, umgehen und bieten deshalb Alternativen zu PayPal an. Verkäufer müssen prinzipiell für jede Transaktion 1,9 Prozent plus 0,35 Euro an PayPal zahlen, wenn sich ein Kunde für diese Option entscheidet. Für den Käufer ist PayPal in der Regel kostenfrei.

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss

FAQ: 5 Fragen zu Trading mit PayPal

Was ist Forex Handel?

Der Forex Handel ist der Handel mit Devisen, wie z.B. das Britische Pfund, der Schweizer Franken und der Dollar. Forex Broker haben sich auf den Devisenhandel spezialisiert.

Was versteht man unter CFD Handel?

Der Handel mit CFDs (Contracts for Difference) bezieht sich auf Differenzkontrakte wie z.B Aktien, Rohstoffe, Währungen oder Zinsen.

Gibt es Online-Broker, die Apps anbieten?

Es gibt immer mehr Online-Broker, die auch Apps für das Trading anbieten.

Ist PayPal für den Käufer immer kostenfrei?

Für den Käufer, d.h. den Privatkunden, ist PayPal stets ein kostenfreies Bezahlsystem. Gebühren können höchstens bei Geldsendung in einer anderen Währung als in Euro anfallen.

Gibt es eine PayPal App?

PayPal bietet eine App an, mit der man den Überblick über seine Zahlungen behält. Sollten unbekannte Zahlungen mit dem Konto getätigt werden, kann man sie so sehr schnell entdecken.

Das Angebot auf einen Blick

Themenicon WissenDie Trading mit PayPal Erfahrungen zeigen, dass der Bezahldienst einen Käuferschutz für seine privaten Kunden bietet und einen Verkäuferschutz für seine Geschäftskunden. Die PayPal App gibt dem Kunden eine Übersicht über seine getätigten Zahlungen. Wer als Einsteiger mit binären Optionen handeln möchte, der kann sich über den derzeitigen Testsieger informieren und einen binäre Optionen Anbieter Vergleich zu Rate ziehen. Darüber hinaus empfehlen wir eine Einführung in den Handel mit binären Optionen.

Fazit: Mit PayPal sicher und seriös unterwegs

Themenicon uebersichtDas Trading mit PayPal ist sicher, schnell, unkompliziert und seriös – egal ob zu Hause am Computer oder von unterwegs. Leider haben noch viel zu wenige Online-Broker die Option, mit PayPal zahlen zu können. Da das Geld sofort beim Empfänger landet, wäre dieses Zahlungsmittel gut zum Traden geeignet. Aufgrund der Gebühren möchte es die meisten Online-Broker so lange wie möglich hinauszögern, PayPal anzubieten und stützen sich daher auf andere Zahlungsmethoden. Trader sollten nie die Risiken des Tradens aus den Augen verlieren, da durch die Hebelwirkung, große Verluste möglich sind. Es lohnt sich immer, sich weiterschulen und noch mehr über das Traden zu lernen, damit man schlussendlich Gewinne erzielen kann. Betreiben auch Sie Trading mit PayPal und laden Sie über den Dienst Ihr Händlerkonto auf!

Direkt zum Binäre Optionen Testsieger BDSwiss
Bilderquellen:
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/personal
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/home

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: