Das XTrade Demokonto im Detail

Wichtige Information zu XTrade

XTrade DemokontoXTrade ist ein Broker, der seinen Firmensitz in Zypern hat und damit einer strengen Regulierung durch die EU unterliegt. Neben dem Höchstmaß an Sicherheit überzeugtXTrade aber auch durch eine intensive Kundenbetreuung. So können Anleger auf zahlreiche Schulungsangebot und ein XTrade Demokonto zurückgreifen, um neue Erfahrungen im Umgang mit CFDs zu sammeln. Darüber hinaus ist der Support selbst rund um die Uhr sowohl per Telefon als auch über einen Livechat erreichbar.

Auch bezogen auf den Handel ergeben sich viele Vorteile gegenüber anderen Brokern. So sind etwa mehrere hundert Basiswerte aus vier unterschiedlichen Assetklassen für das Trading verfügbar. Anleger können ihr Kapital daher breit streuen und langfristig hohe Renditen erwirtschaften. Trotz dieser vielen Vorteile ist das CFD-Trading bei XTrade alles andere als teuer. Der Broker erhebt keinerlei Kontoführungsgebühren, sondern rechnet Kosten transparent über den Spread ab.

Die besten XTrade Alternativen

RangAnbieterMax. HebelGebührSpread (Pips)Konto AbTestberichtZum Anbieter
1:400nur Spread1,5 Pips0 €GKFX
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:200nur STP Aktien-CFDs0,1 Pips0 €XTB
Erfahrungen
Zum Anbieter
1:500nur bei ECN1,2 Pips500 €FXPro
Erfahrungen
Zum Anbieter

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste im Überblick
  • Der Broker XTrade – 3 Dinge, die ihn besonders machen
  • XTrade Demokonto unverbindlich nutzen
  • So läuft die Eröffnung des XTrade Demokontos ab
  • Einstieg in das CFD-Trading mit dem XTrade Demokonto
  • Umfassendes Angebot an Basiswerten im Demokonto
  • Fazit: Kostenloses Demokonto mit hunderten Basiswerten

Das Wichtigste im Überblick

  • Regulierung durch die zypriotische CySEC
  • Kundendienst 24/5 in deutscher Sprache verfügbar
  • Selbstentwickelte Handelsplattform
  • Demokonto kostenlos und unverbindlich verfügbar
  • Zahlreiche unterschiedliche Ausbildungsprogramme für Forex- und CFD-Trading
  • Geringe Mindesteinzahlung von 100 Euro für echtes Konto

Der Broker XTrade – 3 Dinge, die ihn besonders machen

Themenicon handelnAuf dem Markt existieren mittlerweile zahlreiche CFD- und Forex-Broker. Sowohl für die Anbieter als auch die Trader ist es dadurch schwierig, wirkliche Alleinstellungsmerkmale zu finden. XTrade schafft es dennoch, sich als einer der besten Broker am Markt zu platzieren.

(1) Die Handelskosten bei XTrade sind äußerst gering. Grundsätzlich müssen Trader für die Kontoeröffnung oder die reine Führung des Accounts keinerlei Gebühren zahlen. Lediglich eine Kapitalisierung des Kontos ist notwendig, wobei die Mindesteinzahlung bei lediglich 100 Euro liegt. Das Geld steht anschließend in voller Höhe für den Handel zur Verfügung, denn auch für die Einzahlung fallen keine Kosten an.

Geld zahlen Trader immer nur dann, wenn aktiv gehandelt wird. Abgerechnet wird ausschließlich über den sogenannten Spread. Dabei handelt es sich um die Spanne aus An- und Verkaufskurs einer Position. Möglich ist der Handel bei XTrade schon ab einem Spread von unter 1 Pip. Eine zusätzliche Kommission oder Provision müssen Trader nicht zahlen. Lediglich wenn Positionen über Nacht gehalten werden, verlangt der Broker eine Gebühr. Alle Kostenpunkte – also Spread und Übernachtgebühr – werden jederzeit transparent ausgewiesen, so dass Anleger effizientes Kostenmanagement betreiben können.

XTrade Webseite

Die Webseite von XTrade

(2) Neben den günstigen Kosten überzeugt insbesondere die Handelsplattform, die XTrade seinen Kunden für den Handel zur Verfügung stellt. Die Software ist vollständig im Web nutzbar und wird regelmäßig aktualisiert, so dass sie sich jederzeit auf dem neusten Stand der Technik befindet. Die Features im Überblick:

  • Einfache Bedienbarkeit
  • Zahlreiche Analysetools
  • Leistungsstarke Server für maximale Geschwindigkeit bei der Orderausführung

Themenicon Wissen_variante

(3) Bei XTrade wird ein hohes Maß an Servicequalität als absolut selbstverständlich angesehen. So ist der Kundensupport an allen Werktagen 24 Stunden lang zu erreichen. Das gilt sowohl für den Kontakt per Telefon als auch die Nutzung des Livechats. Wer also während des Handels Probleme haben sollte, kann direkt und umgehend einen Mitarbeiter kontaktieren. So lassen sich die Anliegen lösen, bevor sie die eigene Handelstätigkeit wirklich beeinflussen.

Eine Kontoeröffnung bei XTrade bringt für Trader zahlreiche Vorteile mit sich. Dazu zählt beispielsweise der Hohe Einzahlungsbonus, den Anleger für die erste Überweisung auf das Konto erhalten. Aber auch die allgemeine Servicequalität ist hoch. Der Support antwortet in der Woche 24 Stunden lang auf Anfragen und hat für alle Probleme eine Lösung parat. Beim Handel selbst profitieren Trader von günstigen Konditionen und einer ausgereiften Handelsplattform.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

XTrade Demokonto unverbindlich nutzen

Der bereits angesprochene Servicegedanke zieht sich konsequent durch das komplette Angebot bei XTrade. So stellt der Broker seinen Kunden ein kostenloses XTrade Demokonto zur Verfügung, das absolut unverbindliche genutzt werden kann. Die Features in der Übersicht:

  • Hunderte Basiswerte handelbar
  • Echtzeitkurse
  • Reale Handelsumgebung
  • Kostenlose Registrierung
  • Keine Bindung an ein Echtgeldkonto
  • 30 Tage Testphase

Das Demokonto kann beispielsweise genutzt werden, um den Broker selbst zu testen. Denn jeder Trader hat individuelle Vorstellungen davon, was einen guten Anbieter ausmacht. Trotz unabhängiger Testberichte im Internet und Meinungen anderer Trader, kann nur im Selbsttest entschieden werden, ob sich die Kontoeröffnung lohnt.

Themenicon demoMöglich ist dieser Test bei XTrade auch deshalb, weil sich Liveversion und Demokonto nicht voneinander unterscheiden. Für beide Konten werden exakt dieselben Kurse und Handelsumgebungen zur Verfügung gestellt. Oftmals versuchen Broker hier, mit abgespeckten Versionen Kosten zu sparen. Dann ist aber ein praxisnaher Test des Anbieters nicht mehr möglich und die Demo überflüssig.

Berücksichtigt werden sollte, dass die Testphase bei XTrade zeitlich begrenzt ist. Dennoch sollten sich Trader innerhalb der 30 Tage ein genaues Bild vom Broker machen können. Zudem ist es möglich, nach Ablauf der Testphase ein weiteres Demokonto zu eröffnen. Dazu müssen Anleger lediglich eine neue E-Mail-Adresse angeben. Alternativ registrieren sich Trader für ein reales Handelskonto, sofern die Testphase zu ihrer Zufriedenheit abgelaufen ist.

XTrade Demokonto

XTrade bietet auch ein Demokonto an

Wichtig: Das Demokonto bei XTrade steht in keinem direkten Zusammenhang mit der Liveversion. Bei anderen Brokern ist es teilweise üblich, dass Anleger zunächst einen Liveaccount eröffnen und kapitalisieren müssen, bevor die Demo genutzt werden kann. Bei XTrade ist dies ausdrücklich nicht der Fall. Für die Eröffnung reicht es aus, eine E-Mail-Adresse anzugeben.

Mit dem XTrade Demokonto können Anleger den Broker unverbindlich testen. Insgesamt 30 Tage lang haben Trader Zeit, Handelsplattform und Handelsangebot genauer zu begutachten. Auch die Handelskosten in Form des Spreads werden ersichtlich, weil das Demokonto unter absolut realen Bedingungen genutzt wird. Nach Ablauf der Testphase löscht der Broker das Konto automatisch, so dass keine Kündigung notwendig ist.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

So läuft die Eröffnung des XTrade Demokontos ab

Die Kontoeröffnung bei XTrade kann praktisch in zwei Minuten vollzogen werden. Trader folgen dazu einfach der kurzen Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Die Website des Brokers wird aufgerufen. In der rechten, oberen Ecke findet sich ein blau unterlegter Button mit der Aufschrift „Registrieren“. Per Mausklick hierauf starten Trader den Anmeldeprozess.
  2. Im sich jetzt öffnende Fenster wählen Anleger zwischen dem Echtgeldkonto und der Demoversion. Nach der Auswahl tragen Trader eine gültige E-Mail-Adresse, einen frei wählbaren Nicknamen und ein Passwort in die entsprechenden Eingabemasken ein. Danach werden die Informationen per Klick auf „Abschicken“ an XTrade übermittelt.
  3. Im Mailpostfach finden Trader eine Nachricht vom Broker, in der sich ein Aktivierungslink für das Konto befindet. Über den Link wird das Konto vollständig freigeschaltet.

Themenicon kontoeroeffnung1Schon binnen weniger Sekunden ist es möglich, das XTrade Demokonto zu eröffnen und vor allem auch zu nutzen. Positiv fällt auf, dass der Broker während der Registrierung keine persönlichen Daten abfragt. Lediglich eine E-Mail-Adresse wird benötigt, um eine kleine Legitimierung durchzuführen.

Die Eröffnung des XTrade Demokontos könnte einfacher kaum sein. Trader müssen lediglich die Website des Anbieters aufrufen und das Eröffnungsformular ausfüllen. Anschließend wird die Mail des Brokers bestätigt, woraufhin bereits das komplette Konto nutzbar ist.

Weitere XTrade Ratgeber:

Einstieg in das CFD-Trading mit dem XTrade Demokonto

Themenicon HandelsplattformDie Eröffnung eines kostenlosen Demokontos eignet sich nicht nur dafür, den Broker an sich zu testen. XTrade bietet vor allem Anfängern die Möglichkeit, den Handel mit CFDs und Forex kennenzulernen. Durch das Sammeln von ersten Erfahrungen werden Trader später einen deutlich besseren Einstieg in das Trading mit echtem Geld finden können.

Neben dem XTrade Demokonto bietet der Broker eine ganze Reihe weiterer Möglichkeiten, wie erfolgreich mit dem Handel begonnen werden kann:

    • Einstiegs-Leitfaden

Eigens für den Forex-Handel hat XTrade einen umfangreichen Leitfaden entwickelt. Dieser begleitet Einsteiger von der Kontoeröffnung über die Bedienung der Handelsplattform bis hin zum Setzen des ersten Trades. Dabei werden nicht nur die technischen Schritte an sich erklärt, sondern auch wertvolle Tipps zum Handel im Allgemeinen gegeben.

    • Webinare

In regelmäßigen Abständen können Trader an kostenlosen Webinaren teilnehmen. Mitarbeiter des Brokers oder externe Experten referieren für eine Stunde über ein spezifisches Thema und gehen speziell auf Fragen von Kunden ein. Davon profitieren sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Trader, denn XTrade achtet auf einen breiten Mix bei der Themenauswahl.

    • Videos

Alle Webinare und viele weitere Videos finden sich in einem umfangreichen Videoarchiv. Über eine Suchfunktion können Trader passende Tutorials zu den Themen finden, über die sie mehr erfahren möchten. Beispielsweise wird die Handelsplattform komplett in mehreren Videos erklärt.

    • Leitfäden für Fortgeschrittene

Ist der Einstieg in das Trading erstmal geschafft, hört der Lernprozess natürlich nicht auf. Im Gegenteil, nur wer sich langfristig weiteres Fachwissen aneignet, kann dauerhaft erfolgreich an den Finanzmärkten agieren. Auch hierbei unterstützt XTrade seine Kunden. So können Trader auf zwei große Leitfäden für Fortgeschrittene zurückgreifen. Einer hiervon bezieht sich rein auf den Forex-Handel, der andere wurde speziell für andere Basiswerte von CFDs konzipiert.

Das Lernmaterial steht ausdrücklich nicht nur für Inhaber des Livekontos zur Verfügung. Auch wer „nur“ Demokunde ist, kann das Lernmaterial nutzen. Anfängern können so auf der einen Seite vom theoretischen Wissen im Lernbereich als auch den eigenen, praktischen Erfahrungen beim Platzieren der ersten Trades im Demokonto profitieren.

Nicht nur das XTrade Demokonto ermöglicht es, den Einstieg in den Handel mit Forex und CFDs zu schaffen. Der Broker hat in seiner hauseigenen Akademie ein breites Angebot an Schulungsmaterialien aufgebaut, durch das Trader schnell hohe Lerneffekte erzielen können.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Umfassendes Angebot an Basiswerten im Demokonto

Themenicon lupeWie bereits angeklungen ist, unterscheiden sich Demokonto und Liveversion nicht voneinander. In der Testversion wird aber natürlich nur mit virtueller Währung gehandelt. Darüber hinaus können Trader auf alle Features zurückgreifen, die im Livekonto ebenfalls nutzbar sind. Insbesondere sind hierbei die Basiswerte zu nennen, mit denen letztlich gehandelt wird. Mehrere hundert Underlyings aus vier unterschiedlichen Assetklassen kommen bei XTrade zum Einsatz. Das Angebot im Detail:

    1. Aktien

Naturgemäß ist das Angebot im Bereich der Aktien am größten. Schließlich finden sich auf den internationalen Finanzmärkten zehntausende Wertpapiere wieder, die frei erworben werden können. Einige hundert davon können bei XTrade über CFDs getradet werden. Dazu zählen vor allem Underlyings aus dem amerikanischen Markt wie beispielsweise Google, Amazon oder Apple. Aber auch der europäische Markt ist stark vertreten, so dass Trader Zugriff auf all 30 DAX-Basiswerte haben. Positiv hervorzuheben ist, dass XTrade die Emerging Markets im Gegensatz zu vielen Konkurrenten nicht vernachlässigt. Anleger finden daher auch Aktien aus Brasilien oder China im Produktangebot wieder. Insgesamt umfasst der Aktiensektor bei XTrade 22 Märkte.

    1. Indizes

Bei den Indizes ist ebenfalls festzustellen, dass XTrade seinen Kunden viele Möglichkeiten zur Streuung des Kapitals bietet. Neben Dow Jones, DAX und Co. können Trader vor allem im asiatischen Raum investieren.

    1. Währungen

Der Broker unterteilt sein Devisenangebot in drei unterschiedliche Klassen. Im Fokus stehen sogenannte Major-Währungspaare, also Kombinationen aus großen Währungen. Die Devisen weisen eine sehr hohe Liquidität auf, so dass Trader diese zu äußerst günstigen Konditionen handeln können. Neben Majors ist es möglich, sogenannte Minors zu traden. Es handelt sich um Kombinationen aus einer sehr bekannten und einer weniger stark nachgefragten Währung wie etwa dem Euro und der norwegischen Krone. Für Abwechslung sorgen die Exoten. Diese Währungspaare sind für Trader interessant, weil sie in der Regel eine hohe Volatilität aufweisen. Dafür sind die Kosten für das Trading in der Regel ebenfalls hoch.

    1. Rohstoffe

Abgerundet wird das Angebot an Basiswerten durch Rohstoffe. Über 20 verschiedene Underlyings bieten viel Flexibilität. So können Trader bei XTrade sowohl mit Öl als auch mit Edelmetallen und Agrarprodukten handeln.

Mehrere hundert Basiswerte können bei XTrade für den Handel genutzt werden. Insbesondere in der Assetklasse der Aktien haben Trader nahezu unbegrenzte Möglichkeiten und können auch auf Emerging Markets handeln. Zusätzlich steht eine Vielzahl von Rohstoffen, Indizes und Währungen für das CFD-Trading zur Verfügung.

XTrade Produkte

Diese Produkte bietet XTrade an

Fazit: Kostenloses Demokonto mit hunderten Basiswerten

Themenicon uebersichtXTrade bietet seinen Kunden die Möglichkeit, ein kostenloses Demokonto zu eröffnen. Die Testversion kann für insgesamt 30 Tage genutzt werden, um mit hunderten Basiswerten CFD-Trading zu betreiben. Danach müssen sich Trader entscheiden, ob sie ein Echtgeldkonto eröffnen oder sich für einen anderen Anbieter entscheiden.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

"Trading für Anfänger"
Gratis
Downloaden

Das Wissenspaket für den
Einstieg ins Trading.
Achtung - das EBook gibt es
nur für kurze Zeit kostenlos.
Bitte geben Sie einen Namen ein
Bitte geben Sie eine gültige eMail an
Auch interessant: