Ethereum kaufen Anleitung – so einfach ist das Investment 2018

Jetzt zu eToro

Wie kann man Ethereum kaufen? – eine Frage, die Sie auch schon umgetrieben hat? Die Kryptowährung tritt mittlerweile aus dem mächtigen Schatten von Bitcoin heraus und wird für immer mehr Anleger interessant. Wissen Sie nicht so recht, wie Sie anfangen oder wo Sie ETH (Abkürzung für Ethereum) erwerben sollen? Mit der passenden Ethereum kaufen Anleitung ist das selbst für ungeübte Anleger kein Problem. Im Ratgeber erfahren Sie, wie Sie schrittweise beim Direktkauf oder beim CFD-Broker verfahren. Mit etwas Übung und den passenden Tipps klappt es sicher mit der ETH-Anlage.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Wie kann man Ethereum kaufen?
  • Hebel beim ETH-Handel – ja oder nein?
  • Der Direktkauf von Ethereum – so geht es
  • Fazit: ETH-Kauf klappt auch für Anfänger einfach

Wie kann man Ethereum kaufen?

Kryptowährungen eignen sich generell als gute Anlagemöglichkeit, wenn Sie weniger konventionelle Anlageprodukte bevorzugen. Allein der Kursverlauf von ETH zeigt, dass diese digitalen Währungseinheiten ein großes Potenzial haben. Wie können Sie sich dieses Potenzial zunutze machen? Der Handel mit Ethereum ist zum einen im Direktkauf, zum anderen bei einem CFD-Broker möglich. Grundsätzlich hat die digitale Währung viele Vorzüge. Sie können sie kaufen, speichern und auch damit bezahlen. Zusätzlich eignet sich Ethereum als Spekulationsobjekt in Form von Differenzkontrakten, den sogenannten CFDs. Welche Anlageform bevorzugen Sie? Oder können Sie sich noch gar nicht so recht entscheiden? In diesem Ratgeber erhalten Sie eine Ethereum kaufen Anleitung für die CFD-Broker sowie den Direkthandel. Entscheiden Sie selbst, wie Ihre persönliche Antwort auf die Frage lautet: „Wie kann man Ethereum kaufen?“

Virtuelle Währungen bei eToro

Virtuelle Währungen bei eToro

Ethereum kaufen Anleitung für CFD-Broker

Wie kann man Ethereum kaufen? Im speziellen beim CFD-Broker? Zunächst müssen Sie sich dafür den passenden Anbieter suchen. Wissen Sie, worauf Sie bei der Suche achten müssen? Erfahrungsgemäß zeichnen sich renommierte CFD-Broker unter anderem durch folgende Merkmale aus:

  • Lizenzierung innerhalb der EU
  • Guter Kundenservice
  • Große Auswahl an Basiswerten

Um ETH handeln zu können, ist natürlich das Vorhandensein der Kryptowährung beim Broker Voraussetzung. Zwar bieten noch nicht alle CFD-Broker Ethereum in ihren Basiswährungen, aber es werden zunehmend mehr. Nachdem Sie den passenden Broker gefunden haben, kann es losgehen: Registrieren Sie sich zunächst online. Hierfür stellen die Anbieter ein Formular zur Verfügung, das innerhalb kürzester Zeit ausgefüllt ist. Wie geht es nun weiter? Die Ethereum kaufen Anleitung zeigt es Ihnen:

  1. Schritt: Nach der Anmeldung beim CFD-Broker muss eine Einzahlung erfolgen. Nur so steht Ihnen das nötige Kapital für den Handel zur Verfügung. Für die Einzahlung haben Sie in der Regel verschiedene Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem: Neteller, Skrill, die Paysafecard, VISA und Mastercard. Die Zahlung mittels Banktransfer ist bei den meisten CFD-Brokern ebenfalls problemlos möglich.
  2. Schritt: Steht das Kapital zur Verfügung, können Sie sich ETH als Basiswert heraussuchen. Dafür können Sie die Suchfunktion beim Broker nutzen.
  3. Schritt: Sie haben ETH gefunden? Nun kommt das Wichtigste: Ihr Investment. Wählen Sie zunächst das Kapital, das Sie investieren möchten. Im Anschluss entscheiden Sie, ob Sie den Hebel nutzen oder nicht. Der Hebel bietet Ihnen die Möglichkeit, mehr Kapital in den Markt zu bringen als Sie effektiv einsetzen. Er kann aber gleichsam dafür sorgen, dass Sie deutlich mehr verlieren als Sie investieren. Nach der Entscheidung über Ihr Investment ist noch die Auswahl des Zeitraumes notwendig, und schon wird die Position gehandelt. Sie kaufen die Kryptowährung aber nicht direkt, sondern setzen auf ihre Wertentwicklung.

Fazit: Ethereum steht als Basiswert bei vielen CFD-Broker zur Verfügung. Die CFDs gelten als flexible, aber spekulative und risikoreiche Finanzderivate. Aufgrund des volatilen Kursverlaufs eignet sich ETH aber zum Handel mit Differenzkontrakten.

Sechs virtuelle Währungen bei eToro

Sechs virtuelle Währungen bei eToro

Hebel beim ETH-Handel – ja oder nein?

Ein entscheidender Vorteil bei den CFD-Brokern ist der Hebel. Doch nicht für alle Anleger kommt dieser infrage. Wenn Sie beispielsweise weniger risikobereit sind, sollten Sie den Hebel nicht nutzen. Welche Auswirkungen hat er überhaupt? Am besten lässt sich das anhand eines Beispiels erklären: Angenommen, Sie beabsichtigen, 100 Euro auf Differenzkontrakte zu investieren. Nutzen Sie den Hebel nicht, geht das Kapital 1:1 an den Markt. Entscheiden Sie sich für den Hebel, wird Ihr Kapital um dessen Größe vervielfacht. Wählen Sie einen Hebel von 1:20, würde der Kapitalbetrag 2.000 Euro lauten. Erzielen Sie damit einen Kursgewinn und haben Ihre Position auf Call gesetzt, profitieren Sie. Steigt der Kurs beispielsweise um 5 Prozent, beträgt der Gewinn 100 Euro. Ohne den Hebel und ausschließlich mit Ihrem Kapital beträgt der Gewinn 5 Euro. Ein beachtlicher Unterschied, oder?

Da die CFDs als spekulative Finanzprodukte gelten, ist natürlich ein Verlust nicht ausgeschlossen. Haben Sie den Hebel genutzt und gegen die Position verloren, sind Ihre Verluste ebenfalls entsprechend hoch. Lässt sich so ein Risiko ausschließen? Nein, der Handel mit Differenzkontrakten geht immer mit einem Risiko einher. Sie können das Risiko allerdings etwas minimieren: Bevor Sie aktiv in den CFD-Handel einsteigen, sollten Sie ein Demokonto nutzen. Die meisten Broker stellen es zur Verfügung, um den Einstieg in den Handel etwas zu erleichtern. Auf dem Demokonto brauchen Sie kein eigenes Kapital, sondern erhalten ein virtuelles Guthaben. Das Konto kann Ihnen helfen, die Marktmechanismen besser zu verstehen und sich einen Überblick über den ETH-Kursverlauf zu verschaffen. Auf dem Demokonto können Sie die Ethereum kaufen Anleitung ganz bequem ausprobieren und später zum Echtgeldkonto wechseln.

Fazit: CFDs gelten als risikoreich, aber flexibel. Verluste können nicht ausgeschlossen werden, aber das Risiko lässt sich ein wenig einschränken. Dafür bietet sich ein Demokonto an. Wie kann man Ethereum kaufen? Die Kryptowährung wird hier mit Spielgeld gehandelt. Das Verlustrisiko liegt bei null. Wer etwas Erfahrung hat, kann im Anschluss zum Echtgeldkonto des CFD-Brokers wechseln.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Der Direktkauf von Ethereum – so geht es

Beim Direktkauf von Ethereum wird zwischen dem Kauf an Börsen sowie auf Marktplätzen unterschieden. Prinzipiell gilt beim Direktkauf jedoch: Sie benötigen eine Wallet, um mit dem Direktkauf zu starten. Es gibt verschiedene Anbieter, bei denen Sie die Wallet eröffnen können. Jede Kryptowährung hat ihre eigenen Wallets. Sie können beispielsweise mit einer ETH-Wallet keine Bitcoins speichern.

Ethereum kaufen Anleitung für Börsen

Nachdem Sie eine Wallet eröffnet haben, begeben Sie sich an Ihre gewünschte Börse. Sind Sie noch nicht registriert, müssen Sie dies nachholen. Nur wenn Sie über einen gültigen Account verfügen, können Sie die Leistungen der Börse in Anspruch nehmen. Um digitalen Währungseinheiten von ETH zu erwerben, brauchen Sie zunächst Kapital. Nun stellen Sie Ihre gewünschte Order ein, bestimmen die Anzahl der Währungseinheiten und den Preis. Die Börse sucht ab diesem Zeitpunkt automatisch nach dem passenden Angebot. Für Sie heißt es abwarten und zurücklehnen. Nachdem die Börse das passende Angebot für Sie gefunden hat, kommt es zur automatischen Abwicklung. Über die Börse werden die Zahlungen ausgetauscht und es erfolgt die Gutschrift der Währungseinheiten. Die Übernahme in Ihre Wallet findet ebenfalls problemlos statt. Für den Transfer müssen Sie Ihre Wallet-Kennung angeben und erhalten dann die Währungseinheiten zur Speicherung. Wie finanziert sich eine Börse? Die eigentliche Kontoführung ist kostenlos, aber für alle Abwicklungen entstehen Gebühren.

Zwischenfazit: Wie kann man Ethereum kaufen? An der Börse ist ein nahezu automatischer Direktkauf möglich. Um die Währungseinheiten zu speichern, ist eine Wallet erforderlich. Für jede Abwicklung werden Kosten in Rechnung gestellt; die Kontoführung an sich ist kostenlos.

Das besondere Investmentprodukt von eToro

Das besondere Investmentprodukt von eToro

Ethereum kaufen Anleitung für Marktplätze

Auf die Frage „Wie kann man Ethereum kaufen?“ gibt es auch die Antwort: „auf Marktplätzen“. Diese sind eine weitere Form des Direktkaufs und stellen eine Plattform für Angebot und Nachfrage bereit. Am einfachsten lässt sich solch ein Marktplatz mit dem Prinzip von eBay vergleichen. Sie stellen ein, welche Währungseinheiten Sie erwerben möchten und suchen gezielt danach. Haben Sie das passende Angebot gefunden, können Sie ETH kaufen. Der Unterschied zur Börse besteht darin, dass die Abläufe nicht automatisch stattfinden. Das hat Vorteile und Nachteile. Sie haben einen höheren Zeitaufwand, um die digitalen Währungseinheiten zu finden. Allerdings haben Sie durch Ihre Eigeninitiative jederzeit einen guten Überblick über das Angebot und Ihre Käufe. Zudem sind die Kosten auf den Marktplätzen etwas geringer als an den Börsen. Wie sieht eine Ethereum kaufen Anleitung aus? Nachdem Sie sich registriert haben, kann die Suche schon losgehen. Wurde das passende Angebot gefunden, bestätigen Sie den Kauf per Mausklick und wickeln die Transaktion ab. Die Übertragung in Ihre Wallet findet ebenfalls ganz bequem über den Marktplatz statt.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass Sie die Kennung Ihrer Wallet nicht weitergeben. Jeder, der diesen Code kennt, kann auf die Wallet zugreifen und Ihre digitalen Währungseinheiten entfernen.

Fazit: Das ETH kaufen ist im Direktkauf an Börsen oder auf Marktplätzen möglich. Während die Börsen den Kauf nahezu automatisch abwickeln, müssen Sie auf Marktplätzen selbst aktiv werden. Dafür sparen Sie sich Kosten und haben jederzeit das Angebot im Blick.

Das könnte Sie auch interessieren: Ethereum kaufen mit Sofortüberweisung

Fazit: ETH-Kauf klappt auch für Anfänger einfach

Sie möchten in Ethereum investieren, wissen aber nicht so recht wo? CFD-Broker, Börsen und Marktplätze bieten dafür Gelegenheiten. Beim CFD-Broker kaufen Sie die Kryptowährung aber nicht physisch, sondern spekulieren lediglich auf ihre Kursentwicklung. Interessieren Sie sich für einen tatsächlichen Erwerb der Kryptowährung, sind Börsen und Marktplätze die richtigen Ansprechpartner. Um ETH zu speichern, benötigen Sie eine Wallet. Diese können Sie bei unzähligen Anbietern eröffnen. Achten Sie darauf, dass Sie den Code für die Wallet nicht verlieren oder verraten. Jeder, der diesen Code besitzt, kann auf Ihre Kryptowährung zugreifen. Mit der passenden Anleitung ist der Kauf von ETH recht einfach. Vor allem beim CFD-Broker ist nicht viel zu beachten. Wenn Sie zunächst etwas Übung brauchen, melden Sie sich doch einfach für ein Demokonto an. So lernen Sie den Kurs von ETH zu interpretieren und gehen dabei kein Verlustrisiko ein.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: