Ethereum kaufen mit Paypal – diese Möglichkeiten haben Sie 2018

Jetzt zu eToro

Das Ethereum kaufen mit PayPal kann auch für Sie interessant sein. Sie fragen sich warum? Die Kryptowährung gilt neben Bitcoin als lukrative Anlage bei CFD-Brokern und beim Direktkauf. Ebenso wie zahlreiche andere digitalen Währungseinheiten hat ETH (Kurzform für Ethereum) vor allem in den letzten Monaten sein Potenzial gezeigt. Seit Jahresbeginn 2017 konnte die Kryptowährung ein Plus von mehr als 3900 Prozent verbuchen. Sie finden, das ETH kaufen mit PayPal ist für Sie das Richtige, aber Sie wissen nicht wo? Im Ratgeber erfahren Sie, welche Handelsmöglichkeiten Sie haben und wie sich ein Investment auszahlen kann.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • In ETH steckt viel Potenzial – Zeit für das ETH kaufen mit PayPal?
  • Tipps für CFD-Anfänger: Übung macht den Meister
  • PayPal – welche Vorzüge hat diese Zahlungsmöglichkeit?
  • Fazit: PayPal als schnelle Möglichkeit, um ETH zu kaufen

In ETH steckt viel Potenzial – Zeit für das ETH kaufen mit PayPal?

Während viele Anleger auf die spannende Kurs-Rallye von Bitcoin schauten, kletterte ETH ebenfalls nach oben – um mehr als 3900 Prozent. Das Ethereum Project hat seinen Sitz im schweizerischen Zug und erobert von dort aus die Anlagemärkte. Im Januar 2017 stand der Kurs von ETH noch bei 8 US-Dollar, kletterte zwischenzeitlich auf mehr als 300 US-Dollar und erreichte im September 2017 sogar ein Allzeithoch. Das Potenzial wurde vor allem im August deutlich: Damals stieg der Kurs von Ethereum um 44 Prozent, der Bitcoin-Kurs um 54 Prozent. Die Dominanz von Bitcoin ist angesichts solcher Kursentwicklungen nicht mehr unbestritten, was Sie als Anleger freuen dürfte. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, denn hinter Ethereum steht ein einstiger Bitcoin-Programmierer, Vitalik Buterin. Er entwickelte die Kryptowährung mit integrierter Plattform. Was ist das Besondere an ihr? Per Blockchain können alle Wertarten transferiert und festgeschrieben werden. Damit ist ETH deutlich flexibler als Bitcoin. Für viele ist das Ethereum kaufen mit PayPal zu einer Alternative geworden, da Bitcoin als Einstieg teuer ist. ETH ist deutlich günstiger und gilt dennoch aufgrund der Marktkapitalisierung von mehr als 30 Milliarden US-Dollar als eine der wichtigsten Kryptowährungen.

Fazit: ETH kaufen mit PayPal kann als echte Alternative zu den Bitcoins dienen. Der Einstiegskurs ist deutlich geringer als bei der „Mutter der Kryptowährungen“ und verspricht dennoch bei volatilem Kursverlauf gute Renditeaussichten.

Virtuelle Währungen bei eToro handeln

Virtuelle Währungen bei eToro handeln

CFD-Broker: Ethereum kaufen mit PayPal mit Hebel

Legen Sie Wert auf flexible Finanzderivate? Das Ethereum online mit PayPal kaufen beim CFD-Broker ist dafür eine Möglichkeit. Immer mehr Broker haben ETH in ihre Basiswerte aufgenommen. Für Sie bedeutet das: flexible Anlagen mit einem geringen Kapitaleinsatz. Durch den Hebel lassen sich ohne viel Eigenkapital größere Kapitalmengen bewegen. Wie sieht das ETH kaufen mit PayPal an einem praktischen Beispiel aus? Angenommen, Sie investieren 300 Euro und entscheiden sich für einen Hebel von 1:30. Ihre Position setzen Sie auf Call (also steigende Kurse). Durch die Hebelwirkung werden nicht 300 Euro, sondern 9.000 Euro in den Markt gebracht. Entwickelt sich der Kurs wie von Ihnen eingeschätzt um beispielsweise 10 Prozent, erhalten Sie einen Gewinn von 900 Euro. Hätten Sie den Hebel nicht genutzt, läge der Gewinn bei 30 Euro. Sie sehen, der Hebel bietet Ihnen besonders große Gewinnmöglichkeiten, birgt aber auch ein Risiko: Entwickelt sich Ihre Position nicht wie gewünscht, wird durch die Hebelwirkung ein deutlich höherer Verlust eingefahren. Bevor Sie sich für das Ethereum kaufen mit PayPal beim Broker entscheiden, sollten Sie sich den Kursverlauf genau ansehen und Ihre Gewinnmöglichkeiten abwägen. Gerade CFDs gelten als risikoreiche Finanzderivate, wenngleich sie hohe Gewinnchancen offerieren.

Fazit: Beim CFD-Broker wird ETH ebenfalls als Basiswert angeboten. Schon mit geringem Eigenkapital können Sie ansehnliche Summen am Markt bewegen, beispielsweise, indem Sie einen Hebel von 1:30 nutzen. Der Hebel bringt aber nicht nur steigende Gewinnmöglichkeiten, er birgt zugleich ein hohes Verlustrisiko.

6 beliebte Kryptowährungen bei eToro

6 beliebte Kryptowährungen bei eToro

Tipps für CFD-Anfänger: Übung macht den Meister

Bekanntlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen – das gilt auch für Finanzexperten. Die Kryptowährungen mögen vielleicht auf den ersten Blick abstrakt und kompliziert wirken, sind es aber nicht zwangsläufig. Wer sich mit der Materie und den Märkten auseinandersetzen möchte, kann das zunächst auf spielerische Weise tun: Viele CFD-Broker bieten ihren Kunden ein kostenloses Demokonto. Das Kaufen von ETH ist hierüber mit Spielgeld möglich. Eigenkapital brauchen Sie zunächst noch nicht. Somit können Sie risikofrei und ganz in Ruhe alles ausprobieren, sich mit der Kryptowährung vertraut machen und dem Broker besser kennenlernen. Gewinne, die Sie mit Ihren Positionen erzielen, werden ebenfalls als Spielgeld gutgeschrieben und Verluste von diesem Betrag abgezogen. Solch ein Demokonto eignet sich nicht nur für Anfänger, sondern auch für versierte Trader, die Strategien zunächst ausprobieren möchten, bevor sie sie mit realem Geld umsetzen. Oftmals lässt sich das Demokonto parallel neben dem Echtgeldkonto führen.

Fazit: Wer sich für die Kryptowährung interessiert, aber das Risiko scheut, kann zunächst ein Demokonto nutzen. Viele CFD-Broker bieten diese kostenlosen Konten mit Spielgeld an. Ohne Risiko können Sie so den ETH-Handel für sich entdecken.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Direktkauf – ETH kaufen und die Währungseinheiten speichern

Sie möchten die Kryptowährung nicht nur spekulativ sehen, sondern wirklich erwerben? Wo kann man Ethereum mit PayPal kaufen? Die Möglichkeit dazu haben Sie an Börsen und auf Marktplätzen. Hier werden die Einheiten zum Kauf angeboten und können gehandelt werden. Was sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Möglichkeiten? Zunächst benötigen Sie für jeden Direktkauf eine Wallet. Diese ist vergleichbar mit einem virtuellen Depot, das Sie online oder offline verwalten können. In dieser Wallet werden die ETH-Einheiten nach dem Direktkauf gespeichert und verwaltet. Schauen wir uns nun die Möglichkeiten für den direkten Erwerb der Kryptowährung an:

  • Marktplatz: Auf einem virtuellen Marktplatz geht es – etwas übertrieben dargestellt –

ähnlich zu wie auf einem Wochenmarkt: Der Marktplatz dient als Plattform, um Käufer und Verkäufer zusammenzubringen. Sie bestimmen selbst, welches Angebot Sie nutzen und suchen sich ETH-Angebote nach Ihren persönlichen Vorgaben aus. Die Abwicklung funktioniert ebenfalls über die Plattform, wenngleich nicht vollautomatisch. Sie müssen die Transaktionen bestätigen. Die Übertragung in die Wallet muss ebenfalls durch Sie ausgelöst werden. Sicher kennen Sie das Internet-Auktionshaus eBay? Das Prinzip auf den Marktplätzen für Ethereum ist damit vergleichbar.

  • Börse: An einer Börse funktioniert das ETH kaufen mit PayPal ähnlich, wenngleich komfortabler. Sie stellen Ihren Wunsch ein und die Börse sucht automatisch nach dem passenden Angebot. Wurde dieses gefunden, erfolgt die komplette Abwicklung automatisch. Der Übertrag in die Wallet funktioniert mit der entsprechenden Hinterlegung der Wallet-Kennung ebenfalls automatisiert. Diesen Service müssen Sie natürlich bezahlen, denn darüber finanziert sich die Börse. Die Kosten liegen etwas über denen der Marktplätze.

Fazit: Das direkte Ethereum kaufen mit PayPal ist möglich. Dafür benötigen Sie eine Wallet. Realisieren lässt sich solch ein direkter Kauf an Börsen und auf Marktplätzen. Wer es komfortabler mag, handelt an den Börsen; wer Eigeninitiative bevorzugt, ist auf einem Marktplatz gut aufgehoben.

PayPal – welche Vorzüge hat diese Zahlungsmöglichkeit?

PayPal gilt bereits seit Jahren als renommierter und sicherer Zahlungsdienstleister. Zunächst fand er vor allem bei den Online Shops Anwendung; inzwischen vertrauen mehr und mehr Handelsplattformen ebenfalls auf PayPal. Das ETH kaufen mit PayPal ist bei nahezu allen renommierten Brokern, auf Marktplätzen und an Börsen möglich. Bevor Sie diesen Zahlungsservice nutzen können, müssen Sie sich bei PayPal registrieren. Die Anmeldung funktioniert ganz einfach online auf der Website des Anbieters. Innerhalb von wenigen Minuten ist das Konto eröffnet und Sie können sich an den Kauf der Kryptowährung machen. Der Vorteil dieser Zahlungsmethode ist die Schnelligkeit und sichere Abwicklung. Die Daten werden über verschlüsselte Verbindungen zwischen der Handelsplattform und PayPal ausgetauscht. Der ganze Prozess wird innerhalb kürzester Zeit abgewickelt. Unnötige Wartezeiten, wie beispielsweise der Banktransfer, entfallen. Auch die Kosten für eine PayPal-Transaktion sind überschaubar. Bei den persönlichen Limits ist PayPal flexibel. Diese Zahlungsvariante hat einen weiteren Vorteil: Sie können sich über PayPal Ihre Gewinne auszahlen lassen. Das ist nicht bei allen Zahlungsanbietern selbstverständlich (man denke beispielsweise an die Paysafecard). Wer sich bei PayPal registriert hat, braucht keine Kosten für die Kontoführung zu zahlen. Allerdings ist der Service nicht völlig kostenlos. Durch Währungsumrechnungen oder Auszahlungen können zusätzliche Aufwendungen auf Sie zukommen.

Fazit: PayPal gehört zu den sichersten und renommiertesten Zahlungsmethoden, die es gegenwärtig online gibt. Für die Nutzung ist lediglich der Registrierung bei PayPal notwendig. Die Kontoführung ist kostenfrei. Ein weiterer Vorteil: die schnellen Transaktionszeiten.

Das besondere Produkt bei eToro

Das besondere Produkt bei eToro

Gibt es Alternativen zu PayPal?

Viele, aber nicht alle Handelsplattformen stellen PayPal als Zahlungsdienstleister zur Verfügung. Dennoch müssen Sie auf den Kauf der Kryptowährung nicht verzichten, denn es gibt Alternativen. PayPal gehört zu den elektronischen Geldbörsen, ebenso wie Skrill und Neteller. Die beiden letztgenannten Zahlungsdienstleister werden von nahezu allen Handelsplattformen zur Verfügung gestellt. Vorteilhaft sind hier ebenfalls die Schnelligkeit, die Limits sowie die sichere Abwicklung. Wer Skrill oder Neteller nutzen möchte, muss sich zunächst beim jeweiligen Anbieter registrieren. Die Transaktionen finden automatisiert und über verschlüsselte Verbindungen in Windeseile statt. Wer hingegen die elektronischen Geldbörsen nicht nutzen möchte, kann wahlweise auf den klassischen Banktransfer, die Paysafecard oder die Zahlung per Kreditkarte zurückgreifen. Die Paysafecard wird von vielen Kunden genutzt, da sie anonymisiert erworben werden kann. Sie hat allerdings ein maximales Guthaben von 100 Euro pro Karte. Auch bei der Gewinnauszahlung sind Sie mit der Paysafecard eingeschränkt, denn sie dient lediglich als Guthabenkarte.

Fazit: Es gibt einige Alternativen zu PayPal. Renommierten Zahlungsdienstleister sind unter anderem Skrill und Neteller, die ebenfalls zu den elektronischen Geldbörsen gehören. Weitere Zahlungsalternativen sind der Banktransfer, die Kreditkarten sowie die Paysafecard.

Fazit: PayPal als schnelle Möglichkeit, um ETH zu kaufen

Ethereum gehört zu den wichtigsten Kryptowährungen, die es gegenwärtig gibt. Aufgrund der Kursentwicklung und der Marktkapitalisierung macht sie Bitcoin Konkurrenz. Allein 2017 schaffte es der ETH-Kurs, um 3900 Prozent zu steigen. Aus diesem Grund wird das Ethereum kaufen mit PayPal für viele Anleger immer interessanter. Die Kryptowährung steht wahlweise zum Direktkauf oder für CFDs beim Broker zur Verfügung. Wer investieren möchte, kann dafür PayPal als renommierten und sicheren Zahlungsdienstleister auswählen. Aufgrund der Zuverlässigkeit und der raschen Abwicklung hat sich PayPal als Zahlungspartner bei vielen Handelsplattformen etabliert. Alternativ sind Transfers über die Kreditkarten, Skrill oder die Paysafecard möglich.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: