GKFX Spread – wichtige Kostenpunkte auch 2018 im Blick behalten

GKFX SpreadZu den wichtigsten Merkmalen verschiedener Broker zählen die Spreads, die sie veranschlagen. Bei den Spreads handelt es sich um Gebühren, die der Broker für seine Arbeit berechnet und zwischen den Kosten für ein und dasselbe Handelsinstrument können bei zwei Brokern mitunter Welten liegen. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem Trading-Anbieter sind, dann können Sie sich nachfolgend über den GKFX Spread informieren. Wir stellen das GKFX Spread Betting vor und zeigen, welche Handelskonten den Nutzern zur Verfügung stehen.

Einige gute Gründe GKFX zu wählen

Einige gute Gründe GKFX zu wählen

Wer dagegen auf der Suche nach einem vollständigen GKFX Spread Betting Review ist, kann sich die GKFX Erfahrungen auf binaereoptionen.com durchlesen. Dort findet sich ein ausführlicher Artikel zum Angebot des Brokers und der Leser erfährt alle wichtigen Leistungen und Konditionen.

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste zum GKFX Spread im Überblick:
  • Welche Handelsinstrumente sind bei GKFX zu finden?
  • Diese Handelskonten stehen Tradern zur Verfügung
  • Die Spreads bei GKFX: Wie sieht es damit aus?
  • Unser Fazit zum GKFX Spread:

Das Wichtigste zum GKFX Spread im Überblick:

  • GKFX ist ein britischer Broker, der den Handel mit CFDs und Devisenpaaren anbietet
  • Zu jedem Handelsinstrument finden sich bei GKFX Informationen zu Spreads, Handelszeiten, Lotgrößen und Marginanforderungen
  • Der GKFX Spread: EUR/USD ab 1,5 Pips, DAX bei 1 Punkt, Silber bei 4 Pips

Welche Handelsinstrumente sind bei GKFX zu finden?

Themenicon HandelsplattformDas Unternehmen GKFX Financial Services Ltd. wurde im Jahr 2009 gegründet und hat den eigenen Hauptsitz in London. Der Broker bietet in erster Linie den Handel mit derivaten Finanzinstrumenten an und hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, zu einem der weltweit größten Broker in diesem Bereich zu werden. Geht es um das GKFX Spread Betting, kann der Broker so einiges vorweisen und bietet Kunden eine riesige Palette an handelbaren Instrumenten.

Aktuell sind bei GKFX Devisenpaare und CFDs auf Rohstoffe, Indizes oder Aktien zu finden. Im Bereich des Forex Tradings kann der Händler aus 50 Devisenpaaren wählen, zu denen sowohl Majors als auch Exotics gehören. In puncto CFD Basiswerte stehen hunderte an Werten zur Verfügung und man findet zu jedem davon ausführliche Informationen zu GKFX Handelszeiten, die Mindestmargin sowie den möglichen Hebel. Dadurch bietet der Broker maximale Transparenz, was die Preisgestaltung und alle Konditionen angeht und mit wenigen Klicks sind alle Infos, die benötigt werden, zu finden.

Diese Handelskonten stehen Tradern zur Verfügung

Bei GKFX findet man zwei unterschiedliche Handelskonten sowie ein kostenloses Demokonto. Wenn man zu den unerfahrenen Tradern gehört, dann ist ein Demokonto eine gute Möglichkeit, die Handelsplattform des Brokers in Ruhe und unverbindlich kennenzulernen, bevor man in den Echtgeldhandel einsteigt. Das Konto ist in wenigen Minuten angelegt und man kann anschließend damit beginnen, alle Funktionen der Handelsanwendung auszuprobieren.

Die gängigsten GKFX Produkte

Die gängigsten GKFX Produkte

Standard-Handelskonto: Bei diesem GKFX Spread Trading Live-Konto gilt eine Minimale Lot-Größe von 0,1 und die Maximalgröße beträgt 50 Lots pro Instrument und pro Klick. Der mögliche Hebel liegt bei bis zu 400:1 und wer ein Standardkonto nutzt, kann auf alle Handelsinstrumente zugreifen. Eine Mindesteinzahlung ist nicht vorgegeben und die Mindestauszahlung liegt bei 100 Euro, US-Dollar oder Britischen Pfund.

Micro-Konto: Dieses GKFX Spread Trading Live-Konto ist für diejenigen gedacht, die zunächst ein wenig kleiner anfangen wollen und keine großen Positionen handeln möchten. So liegt die Mindestlotgröße beim Micro-Konto bei 0,01 und maximal können 5 Lots zur gleichen Zeit gehandelt werden. Die Mindesteinzahlung liegt hier bei 100 Euro, GBP oder USD und auch hierbei gilt ein Maximalhebel von 400:1. Im Gegensatz zum Standard-Handelskonto können Trader hierbei lediglich auf Forex- und Rohstoffmärkte zugreifen.

Die Spreads bei GKFX: Wie sieht es damit aus?

In den meisten Fällen veranschlagt GKFX für die Handelsinstrumente variable Spreads, die sich unter anderem an der Volatilität des Marktes orientieren. Damit man immer den Überblick über diese Kostenpunkte behält, findet man bei dem Broker umfangreiche Tabellen, die unter anderem zu jedem Handelsinstrument den zugehörigen Mindestspread anzeigen. So sehen die Spreads für einige der wichtigsten Handelsinstrumente folgendermaßen aus:

  • EUR/USD: 1,5 Ticks bis 1,8 Pips
  • GBP/USD: 2 Ticks bis 2,3 Pips
  • USD/CHF: 3 Ticks bis 3,3 Pips
  • DAX 30 und UK 100: 1 Punkt
  • S&P 500: 4 Pips
  • Gold: 5 Pips
  • Silber: 4 Pips

Will man immer auf dem neuesten Stand der Dinge sein und genau wissen, welcher GKFX Spread auf den Trader zukommen wird, dann schaut man sich einfach die Marktinformationstabelle an, die zu jeder Zeit die aktuell geltenden Konditionen beinhaltet.

Unser Fazit zum GKFX Spread:

Themenicon uebersichtDer Broker GKFX hat sich auf den Forex-Handel und das Trading mit Differenzkontrakten spezialisiert und bietet in diesem Bereich eine große Auswahl an unterschiedlichen Basiswerten wie Aktien, Indizes oder Rohstoffen an. Die Spreads im Forex Handel beginnen bei 1,5 Pips, beim DAX liegt der Spread bei 1 Punkt und für den Handel mit Gold-CFDs werden pro Trade 5 Pips fällig. Man kann sich zu jeder Zeit im Detail über alle Handelsinstrumente und Basiswerte informieren und sieht auf einen Blick alle Spreads, Handelszeiten, Marginanforderungen sowie die Lotgrößen. Auch in puncto Schulungsangebot punktet der Broker: Seit Mai 2016 können sich Interessierte umfassend in der Videoreihe „Erfolgreich handeln mit Technischer Analyse” weiterbilden. Aufgrund des sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses und dem vorbildlichen Kundensupport wurde der Broker von den Teilnehmern der Umfrage des DKI als bester CFD-Broker des Jahres 2016 gewählt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: