GKFX Webinar zum Start in den Handelstag: “Trading am Morgen” | 11. Mai 2018

GKFX SpreadAm 11. Mai 2018 um 8.45 Uhr informiert Stefan Salomon Trader im GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ über die Chancen und Risiken des Handelstages. Er betrachtet die wichtigsten Finanzinstrumente wie Aktien-CFDs, Indies, Währungen und Rohstoffe und informiert über die wirtschaftspolitischen Entscheidungen des Tages. Zudem erfahren Trader, welche Setups dafür geeignet sind.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Inhaltsverzeichnis

  • Aktuelle Informationen über den Handelstag
  • Nachrichten für Forex-Trader von großer Bedeutung
  • Viele Schulungsangebote bei GKFX
  • Fazit: Wichtige Informationen zum Handelstag in aktuellem Webinar

Aktuelle Informationen über den Handelstag

„Trading am Morgen“ ist auf erfahrene Trader ausgelegt, die mit aktuellen Informationen den Handelstag beginnen möchten. Für viele Trader sind Informationen über das aktuelle Geschehen am Markt sehr wichtig. Sie nutzen diese, um Anlageentscheidungen zu treffen. Daher sind Börsennachrichten, wirtschaftspolitische Entscheidung und die derzeitige Marktlage für Trader wichtige Quellen. So können sie auch Risiken frühzeitig erkennen und besser einschätzen.

Das aktuelle Webinar hilft Tradern dabei, sich direkt vor dem Trading-Start einen Überblick über die aktuelle Situation am Markt zu verschaffen. Möglicherweise gab es in der Nacht wichtige Nachrichten in den USA, die sich am Morgen auch in Deutschland auswirken können. Dies kann zu einer Veränderung der Stimmung am Markt und zu Kursbewegungen führen.

Nachrichten verfolgen

Trader sollten zudem Nachrichten aus Politik und Wirtschaft verfolgen, denn auch diese können Auswirkungen auf die Märkte rund um den Globus haben. Informationen zum aktuellen Marktgeschehen sowie zur Nachrichtenlage kann Tradern dabei helfen, Anlagechancen zu erkennen und Risiken zu vermeiden.

Nicht nur für Trader bilden Börsennachrichten eine wichtige Entscheidungsgrundlage, sondern auch für Analysten und Politiker. Da jedoch täglich unzählige Nachrichten aus aller Welt verfügbar sind, sollten Trader filtern, welche davon wirklich für sie relevant sind. Wer den DAX oder europäische Aktien handelt, wird sich wohl eher für Nachrichten aus Deutschland und Europa interessieren, während für Forex-Trader, die Währungspaare mit dem Dollar handeln, Nachrichten aus den USA besonders wichtig sind.

Mit Wirtschaftskalender & Co. von GKFX immer auf dem aktuellen Stand

Mit Wirtschaftskalender & Co. von GKFX immer auf dem aktuellen Stand

Nachrichten für Forex-Trader von großer Bedeutung

Forex-Trader verfolgen die Nachrichten oftmals sehr intensiv. Neben Nachrichten aus den Ländern, deren Währungen sie handeln, beobachten sie häufig Faktoren, die den Dollar und den Euro betreffen. Veränderungen bei diesen beiden wichtigen Währungen spielen oft auch für andere Währungen eine Rolle. Rund um Währungen sind unter anderem Veröffentlichungen von Konjunkturdaten wichtige Meldungen. Zudem spielen hier geopolitische Faktoren wie derzeit der Handelskonflikt zwischen den USA und China eine Rolle.

Je nach gewählter Handelsstrategie und den gehandelten Finanzinstrumenten spielen für Trader andere Informationen eine Rolle. Viele Trader nutzen Nachrichten auch als Teil ihres Risikomanagements. Sie hoffen so, Kursbewegungen in die Gegenrichtung schneller zu erkennen und schließen in diesem Fall beispielsweise eine Position oder entscheiden sich gegen einen Trade.

Überblick zum Handelstag

Mit dem GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ erhalten Trader vor Handelsbeginn einen umfangreichen Überblick über die aktuelle Situation am Markt. Auch dies ist für viele Trader im Rahmen ihrer Handelsstrategie ein wichtiger Faktor. Sie nutzen aktuelle Entwicklungen, um daraus Signale für einen Trade zu erkennen oder aus einer Position auszusteigen.

Stefan Salomon informiert in „Trading am Morgen“ zudem über die derzeit wichtigsten Nachrichten und die Termine des Tages. Diese sind im Wirtschaftskalender vermerkt, den viele Broker wie GKFX auf ihrer Webseite veröffentlichen. Meist sind Termine wie Notenbanksitzungen oder Veröffentlichungen von Konjunkturdaten schon Wochen oder Monate im Voraus bekannt. Rund um diese Termine kommt es oft zu Bewegung am Markt, vor allem wenn der Ausgang einer Veröffentlichung von den Erwartungen der Marktteilnehmer abweicht.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Termine im Wirtschaftkalender vermerkt

Im Wirtschaftskalender wird oft auch vermerkt, wie wichtig ein Termin ist und welche Volatilität erwartet wird. Trader halten oft bewusst Ausschau nach interessanten Terminen und nutzen diese für einen Trade. An diesem Freitag soll EZB-Präsident Mario Draghi sprechen. Auch die Veröffentlichung von Zahlen zu Importen und Exporten in den USA wird als relevant eingestuft. Viele Trader informieren sich möglichst frühzeitig über die wichtigsten Termine der Woche. Im Idealfall überprüfen sie am Morgen, bevor sie mit dem Handel beginnen, nochmals die aktuellen Termine, da es möglicherweise Veränderungen gab.

Guten Marktüberblick bekommen

Trader versuchen häufig, einen guten Überblick über den Markt zu erhalten, um auf diesem Weg Ein- und Ausstiegspunkte zu finden. Dabei kann ein Tradingsetup helfen, in dem Trader Kriterien festlegen, wann sie einen Trade eröffnen wollen. Dies Kriterien stehen in Zusammenhang mit mit der Handelsstrategie des Traders und dem persönlichen Stil. Daher sind die Kriterien eines Setups oft sehr unterschiedlich.

Trader nutzen Marktnachrichten, Trends und Termine, um daraus Kriterien abzuleiten und danach gegebenenfalls eine Position zu eröffnen. Häufig erstellen sich Trader im Laufe der Zeit ein eigenes Regelwerk, um darüber Handelssignale besser zu erkennen. Trader können dann objektiv bewerten, ob sich die derzeitige Marktlage für einen Trade anbietet oder nicht. Ein Setup kann immer auch auf eine neue Marktlage angepasst werden. Stefan Salomon stellt im GKFX-Webinar „Trading am Morgen“ Setups vor, die jedoch keine Anlageempfehlung darstellen. Trader können daraus jedoch Impulse und Ideen für ihre Handelsentscheidungen ableiten.

GKFX kann in vielen Bereichen überzeugen

GKFX kann in vielen Bereichen überzeugen

Viele Schulungsangebote bei GKFX

GKFX bietet neben „Trading am Morgen“ zahlreiche weitere Webinare an und ist auch für Live-Trading-Sessions, bei denen man erfahrenen Tradern über die Schulter schauen kann, bekannt. Der Broker bietet ein breites Angebot mit mehr als 350 Basiswerten aus dem CFD- und Forexhandel an. CFDs können unter anderem auf Aktien und Indizes gehandelt werden.

Viele Kunden schätzen die viele Webinare und Schulungsangebote, die auch für Einsteiger zu empfehlen sind. Außerdem werden eine Wirtschaftskalender und automatische Chartanalysen angeboten. Das Demokonto kann nach der Registrierung dauerhaft genutzt werden. So kann man hierüber risikolos neue Strategien austesten.

Hauptsitz in London

Der Hauptsitz des Anbieters befindet sich in London. Daher ist die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA für den Broker zuständig. Zudem nimmt der Anbieter am britischen Entschädigungsfonds teil. Darüber sind Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 Pfund abgesichert. Neben mehr als 15 weiteren Niederlassungen befindet sich auch in Frankfurt am Main eine Filiale. Daher ist auch die BaFin für den Broker zuständig.

Handel über bekannte Plattform

Trader können bei GKFX Hebel von bis zu 400:1 nutzen, die jedoch bei jedem Finanzprodukt unterschiedlich sind und auch vom gewählten Kontomodell abhängen. Alle Produkte lassen sich über den MetaTrader 4 handeln, der ab einem bestimmten Summe auf dem Handelskonto um die Erweiterung MyGXFX ergänzt werden kann. Über die Handelsplattform bekommen Trader auch Zugriff auf zahlreiche Tools und den Expert Advisor für automatisierte Handelsstrategien. Wer Geld auf sein Handelskonto einzahlen will, kann dies auf mehreren Wegen, unter anderem über die Zahlungsdienstleister Skrill und Neteller. So ist das eingezahlte Geld sofort verfügbar.

Fazit: Wichtige Informationen zum Handelstag in aktuellem Webinar

Im GKFX-Webinar „Trading am Morgen – Das GKFX Live-Webinar zur aktuellen Marktlage“ bekommen Trader am 11. Mai 2018 um 8.45 Uhr viele wichtige Informationen zum aktuellen Handelstag. Stefan Salomon erläutert die Chancen und Risiken des Tages und betrachtet die wichtigsten Finanzinstrumente von Aktien-CFDs über Währungen bis zu Rohstoffen.

Das Webinar ist vor allem für Trader interessant, die gut informiert in den neuen Handelstag starten wollen. Sie erfahren auch mehr zu interessanten Setups des Tages. Auch die aktuellen wirtschaftspolitischen Entscheidungen und Veröffentlichungen spielen eine Rolle.

Trader sollten stets den Wirtschaftsdatenkalender im Blick haben und sich über aktuelle Nachrichten und das Marktgeschehen informieren. Auf diesem Weg können Trader interessante Einstiegspunkte für einen Trader finden. Darüber hinaus können sie so Risiken besser einschätzen. Daher gehört das Verfolgen der Nachrichtenlage und des Marktes für viele Trader auch zum Risikomanagement.

Direkt zum CFD-Testsieger GKFX

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: