GKFX Webinar im November: Geheimnis erfolgreicher Trader

GKFX SpreadIm GKFX-Webinar „The Trading Sessions – Wie erfolgreiche Trader handeln“ stellt der Referent Martin Chmaj am 23. November 2017 eine Handelsstrategie für das Trading mit Forex, Aktien und Indizes vor. Voraussetzung hierfür sind Grundkenntnisse im Trendaufbau. Daher geht es in „The Trading Sessions – Wie erfolgreiche Trader handeln“ zunächst um die wichtigsten Trendphasen. Darauf aufbauend präsentiert Chmaj einen einfachen Handelsansatz und stellt anhand von Beispieltrades die Verwaltung eines Trades vor. Abschließend wird das Thema Risikomanagement behandelt.

Inhaltsverzeichnis

  • Strategien legen Bedingungen fest
  • Gegen oder mit dem Trend handeln
  • Wissen über Märkte
  • Schulungsangebot für Anfänger und Fortgeschrittene
  • Fazit

Strategien legen Bedingungen fest

Bei einer Tradingstrategie geht es darum, ein Regelwerk für den Handel mit Wertpapieren, Forex oder Indizes zu entwickeln. Es gibt manuelle und automatisch ausgeführte Tradingstrategien. Eine manuelle Strategie besteht aus wenigen einfachen Bedingungen und Anweisungen, während automatische Handelsstrategie aufgrund des Einsatzes von Computerprogrammen auch sehr komplex sein können. Handelsstrategien basieren in der Regel auf einer Analyse aus dem Bereich der Fundamentalanalyse oder der Technischen Analyse mit Charts oder Indikatoren. So finden Trader Ein- und Ausstiegspunkte für einen Trade.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Effektives Risikomanagement

Bei einer guten Handelsstrategie ist ein effektives und konsequentes Risikomanagement unerlässlich. Dieses sollte zur gesamten Strategie passen. Eine falsche Wahl kann die gesamte Strategie unrentabel machen. Das Risikomanagement (auch Moneymanagement genannt) ist eine Absicherungsstrategie. Mit passenden Finanzinstrumenten und Maßnahmen schützen Trader ihre Anlagen gegen negative Marktentwicklungen und begrenzen so einen möglichen Verlust. So können aber auch Gewinne verloren gehen.

Um das persönliche Risikomanagement anpassen zu können, ist es wichtig, die eigene Risikobereitschaft richtig einzuschätzen. Wenn ein Trader eher das Risiko scheut, orientiert es sich bei einem Trade nach dem geringsten Verlust. Risikofreudige Trader möchten möglichst hohe Gewinne erreichen.

Maßnahmen zur Absicherung

Bei riskanten Anlagen ist es möglich, eine kleinere Positionsgröße zu wählen. Zudem kann man das Risiko mit Tools wie einer Stop-Loss-Order kontrollieren. Dieser tritt in kraft, wenn der Kurs eines Wertpapiers oder einer Währung eine vorab festgelegte Schwelle erreicht hat oder unter diese fällt. Bei besonderes schwankungsanfälligen Wertpapieren sollte man das Stop-Loss großzügiger ansetzen und die Positionsgröße entsprechend anpassen.

Hilfreiche Tools bei GKFX

Hilfreiche Tools bei GKFX

Gegen oder mit dem Trend handeln

Trader entscheiden sich häufig für Strategie, bei denen sie entweder mit dem Trend oder gegen den Trend tätig werden. Wer eine zyklische Strategie wählt, geht mit dem Trend und möchte an einem bereits bestehenden Trend teilhaben. Der Trader handelt in diesem Fall immer in Richtung des Trends. Bei Trendfolge-Handelsansätzen will man immer in bestehende Kurstrends einsteigen. Wenn der Trend nicht wie erwartet weitergeht, steigen die Trader aus einem Handel aus.

Trader, die mit einer antizyklischen Strategie arbeiten, traden gegen den Trend. Sie wollen in diesem Fall von einer Trendwende partizipieren und müssen hier auf den passenden Einstiegszeitpunkt für einen Trade warten. Man behält den Trend solange im Blick bis eine gegenläufige Entwicklung sichtbar wird und steigt dann in der Gegenrichtung des Trends ein.

Nach Zyklen oder Mustern orientieren

Bei Zyklen gehen Trader davon aus, dass sich der Preis in Zyklen bewegt. Wer die Annahme zugrunde legt, dass sich bei Preisbewegungen am Markt immer wieder die gleichen Muster wiederholenden, handelt nach Mustern. Man geht hier davon aus, dass die Marktteilnehmer sich in gleichen Situationen immer gleich verhalten.

Erfolgreich traden mit Strategie

Jeder erfolgreicher Trader braucht eine Strategie. Diese findet man jedoch nur dann, wenn man Zeit in die Entwicklung seiner Strategie investiert. Um die eigene Handelsstrategie zu finden, sollte ein Trader sich zuerst fragen, was er mit dem Trading erreichen möchte. Die Zielsetzung hängt auch davon ab, ob man mit einem kurz-, mittel- oder langfristigen Anlagehorizont handelt.

Eine gut durchdachte Strategie hilft dabei, den besten Zeitpunkt für die Eröffnung eines Trades zu finden. Auch wann ein Trade geschlossen werden soll, lässt sich besser abschätzen. Eine Tradingstrategie sollte immer erst über ein Demokonto bei seinem Broker getestet werden. Trader, die auf eine Strategie setzten, können leichter Handelsentscheidungen treffen.

GKFX - Der Broker stellt sich vor

GKFX – Der Broker stellt sich vor

Wissen über Märkte

Die zweite Aufgabe ist es dann, sich über Märkte und Finanzinstrumente zu informieren. Nur wer die Funktionsweisen der Produkte, die er handelt, und die Risiken des Produkts kennt, kann erfolgreich traden. Außerdem erkennen Trader so, welche Finanzinstrumente und Märkte sie bevorzugen. Darüber hinaus ist Wissen über die unterschiedlichen Analysemethoden notwendig. Broker wie GKFX stellen hier neben Webinaren auch viel Schulungsmaterial zur Verfügung.

Märkte beobachten und Strategie anpassen

Zudem findet man mit einer guten Strategie heraus, in welcher Markt- oder Trendphase man besonders erfolgreich ist. Damit eine Handelsstrategie langfristig erfolgreich ist, sollte man die Märkte immer beobachten und seine Strategie gegebenenfalls anpassen. Trader lernen zudem im Laufe der Zeit, welche Indikatoren für sie wichtig sind. Zudem gehört ein effektives Risikomanagement zu jeder guten Strategie. Hier sollten sich Trader vor allem die Frage stellen, welche Summe man auf keinen Fall verlieren möchte und entsprechend ein Stop-Loss setzen.

Broker mit viel Erfahrung

GKFX wurde 2009 in Großbritannien als Broker für Forex und CFDs für private und institutionelle Anleger gegründet. Der Hauptsitz der GKFX Financial Services Ltd. Befindet sich in London. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz in der Finanzmetropole Frankfurt am Main. Auch in weiteren Ländern ist der Broker aktiv. Neben der Regulierung durch die britische FCA überwacht auch die BaFin den Broker.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Schulungsangebot für Anfänger und Fortgeschrittene

Bei der Gründung des Unternehmens konnten die Gründer bereits auf 20 Jahre Expertise am Finanzmarkt zurückblicken. GKFX ist in der Lage, auch für erfahrene Trader beste Voraussetzungen zu schaffen. Das breite Schulungsangebot richtet sich explizit an Anfänger und erfahrene Trader. Während sich Anfänger mit den Grundlagen des Tradings auseinandersetzen, erfahren erfahrene Trader mehr über die Märkte und unterschiedliche Handelsstrategien.

Handel mit vielen Basiswerten

Trader können im CFD-Handel aus zahlreichen Basiswerten von Aktien bis Indizes wählen. Alle Kosten werden dabei von GKFX transparent und nachvollziehbar aufgelistet. Beim Handel mit Währungen stehen mehr als 50 Währungspaare zur Verfügung, die ab 0,6 Pips gehandelt werden können. Schon mit kleinen Positionen können Trader hier in den Handel starten und ihre Positionen auch mit einer Stop-Loss-Order absichern.

Beliebte Handelsplattform

Neben dem MetaTrader 4 bietet GKFX eine passende Erweiterung zur beliebten Handelsplattform an. Zudem können Trader mobil den GKFX Webtrader oder eine App nutzen. Auf der Handelsplattform stehen neben Realtimekursen auch viele Werkzeuge zur Technischen Analyse zur Verfügung. Wer automatisch handeln möchte, kann hierfür den Expert Advisor nutzen. Um die Handelsplattform zunächst zu testen, ist das 30-tägige Demokonto optimal. Fragen zur Plattform und rund ums Trading beantwortet der Kundendienst.

Fazit

Im Webinar „The Trading Sessions – Wie erfolgreiche Trader handeln“ mit GKFX-Experte Martin Chmaj geht es am 23. November 2017 um eine erfolgreiche Handelsstrategie für Forex, Aktien und Indizes. Dafür wird zunächst Wissen zu Trendaufbau und Trendphasen vermittelt, bevor die Verwaltung eines Trades an Beispieltrades verdeutlicht wird. Zudem geht es auch um das wichtige Thema Risikomanagement.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: