GKFX-Webinar am 22. März 2018: Wie werden Sie ein besserer Trader?

GKFX SpreadEine Antwort auf diese Frage gibt Ihnen Till Kleinlein am 22. März 2018 um 18 Uhr im GKFX-Webinar „Werden Sie ein besserer Trader – Wie Ihr Verhalten die Performance beeinflusst“. Die Frage, was die persönlichen Stärken und Schwächen als Trader sind, ist für viele Trader wohl schwer zu beantworten. Dennoch ist dies die Grundvoraussetzung, um ein erfolgreicherer Trader zu werden. Nur wer weiß, welche Fehler einem unterlaufen und Einstiege kennt, die gut funktionierende, kann sich als Trader immer weiter verbessern.

Inhaltsverzeichnis

  • Praxisnahe Beispiele
  • Trading-Tagebuch hilfreich zur persönlichen Weiterentwicklung
  • Lerneffekt und positive psychische Auswirkungen
  • GKFX fast zehn Jahre am Markt
  • Fazit: Webinar mit Tipps zu Hilfsmitteln zur persönlichen Analyse

Praxisnahe Beispiele

In diesem Webinar erfahren Trader, wie sie sich verbessern können. Anhand von Beispielen aus der Praxis erklärt Till Kleinlein, wie Anfänger und Fortgeschrittene mit einfachen Mitteln ihr Trading-Verhalten analysieren und damit ihre Performance verbessern können. Nur die regelmäßige Analyse des eigenen Trading-Verhaltens hilft dabei, Fehler in Zukunft zu vermeiden und damit seine Gewinne zu erhöhen. Selbstreflexion ist damit für Trader sehr wichtig. Im GKFX-Webinar „Werden Sie ein besserer Trader“ erfahren Sie, warum sich das Führen eines Trading-Tagebuchs schnell bezahlt machen kann.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Wichtige Aufgaben für Trader

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Doch wie wird man wirklich ein besserer Trader? Hierfür gibt es mehrere Wege. Wichtig ist es vor allem, mit einer Strategie an das Trading heranzugehen. Auch das Risikomanagement sollte gut geplant werden, bevor man in den Handel einsteigt. Darüber hinaus helfen beispielsweise die Webinare von GKFX dabei, sich stetig weiterzubilden und sein Wissen rund ums Trading zu erweitern.

Außerdem sollten Trader immer über die aktuelle Marktlage und wichtige Nachrichten informiert sein. Dies kann auch dabei helfen, erfolgversprechende Einstiege zu finden. Unter welchen Bedingungen ein Trader in einen Trade einsteigt, wird ebenfalls in der Strategie festgelegt. Hier kann eine gründliche Analyse mit den Methoden der Technischen Analyse oder der Fundamentalanalyse helfen, diese vorab festgelegten Einstiege ausfindig zu machen. Ebenso sollte man schon vor dem Einstieg wissen, wie viel Geld man maximal verlieren kann und hier beispielsweise ein Stopp Loss setzen.

Trading-Tagebuch hilfreich zur persönlichen Weiterentwicklung

Ein für viele Trader sehr wirkungsvolles Mittel, um sich selbst stetig zu verbessern, ist allerdings ein Trading-Tagebuch. Darüber hinaus nutzen einige Trade auch einen Tradingplan, den sie regelmäßig neu aufstellen. Diese Unterstützung vermeidet, dass Trader aus dem Bauch heraus in einen Trade einsteigen. Auch hier werden klare Kriterien formuliert, wann man in einen Trade einsteigt.

Wer mit einem Trading-Tagebuch arbeitet, kann nicht nur seinen persönlichen Fortschritt verfolgen, sondern auch sehen, wie rentabel er war. Ein Trader notiert darin unter anderen, warum man einen bestimmten Trade eingegangen ist, wo sie ausgestiegen sind und wo sie einen Stopp gesetzt haben. Auch mit welchem Gewinn oder Verlust man aus dem Trade herausgegangen ist, ist wichtig. Später kann man diese Notizen dann überprüfen und analysieren. So sehen Trader, welche Vorgehensweise erfolgreich war und wo sie Fehler begangen haben.

Dokumentation rund um den Trade

Trader notieren auch, welches Anlageinstrument sie zu welchem Preis gekauft haben, wo sie Stopps gesetzt haben sowie wie hoch das Risiko und die Rendite waren. Man kann auch festhalten, ob man bei einer Position long oder short gegangen ist und welche Strategie man verfolgt hat. Auch warum man eine Position geöffnet und geschlossen hat, sind hilfreiche Informationen.

Sechs hilfreiche Tools für Trader bei GKFX

Sechs hilfreiche Tools für Trader bei GKFX

Ein Trading-Tagebuch kann einfach mit einem Tabellenkalkulationsprogramm erstellt werden. In diese Tabelle kann das Ziel des Trades und der Gewinn oder Verlust eingetragen werden. Damit kann man später auch beispielsweise den durchschnittlichen Gewinn berechnen. Mit der Auswertung des Trading-Tagebuchs kann man später auch seinen Tradingplan und seine Strategie verbessern.

Lerneffekt und positive psychische Auswirkungen

Die Dokumentation seiner Trader erhöht den persönlichen Lerneffekt beim Traden. Das Gehirn kann sich nicht alles merken, daher ist es sehr sinnvoll, sich bestimmte Stichpunkte regelmäßig zu notieren. So haben wird die Fakten stets vor Augen. Ein Trading-Tagebuch ist auch gut für die Psyche des Traders. Viele notieren sich darin auch die Gefühle, die sie beim Traden hatten und warum sie einen Trade wie angegangen sind. In vielen Fällen hilft es Menschen, ihre Gefühle rund um ein Ereignis aufzuschreiben. So sind diese Gedanken aus dem Kopf und man kann frisch an neuen Aufgaben herangehen. Diesen Effekt erzielt man auch mit einem normalen Tagebuch, in dem Menschen am Ende des Tages ihre Erlebnisse festhalten.

Individuelle Gestaltung und Analyse

Bei der Bewertung der Einträge aus dem Trading-Tagebuch können Trader nun sehen, was sie richtig und was sie falsch gemacht haben. Die Aufzeichnungen helfen dabei, zu sehen, was man beim nächsten Trade verbessern kann. Auch mögliche Wissenslücken können so offenbart werden. Jeder Trader kann sein Trading-Tagebuch individuell gestalten und festhalten, was für ihn persönlich wichtig ist. Die Aufzeichnung sind nur für einen selbst und sollten zudem nicht die Hauptaufgabe beim Traden sein. Man kann beispielsweise in der Phase, in der an dem Märkten nur wenig Bewegung ist, seine Aufzeichnung durchgehen oder sich am Wochenende mit dem Trading-Tagebuch beschäftigen, um die Informationen auch direkt für die Trades der kommenden Woche zu nutzen.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Persönliche Aufzeichnungen

Wichtig ist es auch, im Tagebuch ehrlich zu sich selbst zu sein. Wenn man beispielsweise bei einem Trade Angst hatte, sollte man dieses Gefühl auch notieren. Auch bei Verlusten gibt es nichts schön zu rechnen. Verluste gehören zum Trading dazu und sollten daher auch so festgehalten werden. Ein Trading-Tagebuch kann übrigens auch dabei helfen, besser mit Verlusten umzugehen, da man diese analysieren und die gemachten Fehler besser erkennen kann.

Trading-Tagebuch sinnvolles Hilfsmittel

Ein Trading-Tagebuch ist somit neben Indikatoren und Marktinformationen ein sinnvolles Hilfsmittel für Trader. Sie können im Laufe der Zeit nicht nur Erfahrungen sammeln, sondern werden sich auch ihrer Stärken und Schwächen mehr bewusst, die sie dann ins Trading einbringen können. Jeder Trader hat andere Stärken und Schwächen. Daher sollte jeder Trader langfristig auch eine Strategie finden, die genau dazu passt. Ein Trading-Tagebuch hilft dabei, Stärken und Schwächen aufzuzeigen und so effektiver zu traden. Trader können mit Hilfe eines Trading-Tagebuchs ihr Trading gezielt verbessern und an ihren Schwächen arbeiten.

GKFX fast zehn Jahre am Markt

Der Broker GKFX wurde 2009 in Großbritannien von einem Team mit 20-jähriger Finanzmarkterfahrung gegründet. Dem Broker ist die Aus- und Weiterbildung seiner Kunden sehr wichtig. Daher werden fast täglich Webinare zu den unterschiedlichsten Themen angeboten. Auch bei Tutorials oder Schulungsvideos ist das Angebot groß. Webinare, Seminare und Live-Trading-Sessions werden von erfahrenen Experten präsentiert, die sich auch viel Zeit zu Beantwortung der Fragen der Teilnehmer nehmen.

Bester CFD- und Forex-Broker - GKFX

Bester CFD- und Forex-Broker – GKFX

Handel über MetaTrader 4

Bei der Kontoeröffnung, haben Trader die Wahl zwischen vier Modellen, die sich unter anderem hinsichtlich der Spreads und Hebel unterscheiden. Nach der Kontoeröffnung kann der Handel mit CFDs auf Aktien, Rohstoffe oder Indizes sowie mehr als 50 Währungspaaren im Forex-Handel beginnen. Der Handel erfolgt über den MetaTrader 4, wo zahlreiche Handelswerkzeuge und Orderfunktionen angeboten werden.

Fazit: Webinar mit Tipps zu Hilfsmitteln zur persönlichen Analyse

Im GKFX-Webinar am 22. März 2018 um 18 Uhr im GFKX-Webinar „Werden Sie ein besserer Trader – Wie Ihr Verhalten die Performance beeinflusst“ stellt Till Kleinlein praktische Hilfsmittel vor, mit denen Trader ihr Verhalten analysieren und damit ihre Performance verbessern können. Zudem erfahren Trader, wie sie sich ihrer Stärken und Schwächen bewusster werden.

Neben einer guten Strategie und viel Wissen über Märkte und Finanzinstrumente ist es für Trader sehr wichtig, sich immer wieder selbst zu reflektieren. Ein Trading-Tagebuch ist dabei ein sinnvolles Hilfsmittel. Darin werden viele Informationen rund um getätigte Trades festgehalten. Auch seine Gefühle bei einem Trade können Teil der Aufzeichnung sein. Welche Informationen festgehalten werden, kann von Trader zu Trader unterschiedlich sein. Man kann beispielsweise notieren, warum man einen Trade eingegangen ist und ob es sich um eine Long- oder Short-Position gehandelt hat.

Bei einer regelmäßigen Auswertung erkennen Tradern nun, ob sie Fortschritte beim Handeln gemacht haben. Auch Fehler und deren Ursachen werden sichtbar. Nun kann man feststellen, wie man diese Fehler zukünftig vermeiden kann. Beispielsweise kann ersichtlich werden, dass eine Wissenslücke die Ursache für den Fehler war. Im GFKX-Webinar „Werden Sie ein besserer Trader – Wie Ihr Verhalten die Performance beeinflusst“ erfahren Sie mehr zum Thema Trading-Tagebuch.

Direkt zum CFD-Testsieger XTB

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: