Flatex Demokonto Erfahrungen 2018: Wie gut ist das Musterdepot?

Der Kulmbacher Onlinebroker flatex stellt Kunden mit Depot über einen geschützten Kundenbereich Watchlisten zur Verfügung. Diese können zur Beobachtung interessanter Wertpapiere und/oder zum Test ganzer Strategien eingesetzt werden. Die Nutzung der Watchlists ist kostenlos. Ergänzend zu den Listen stehen zu allen verfügbaren Wertpapiere unter anderem Charts, Nachrichten und weitere Marktinformationen zur Verfügung.

  • Watchlist nur für Kunden
  • Demoversion der Webfiliale (kostenlose Handelsplattform im Wertpapiergeschäft)
  • Demokonto für den CFD Handel

Das Wertpapierdepot kann über eine Demo-Version der kostenlosen Handelsplattform WebFiliale getestet werden. Es handelt bei der Demoversion um eine Vorschau mit eingeschränkten Funktionen. Nutzer können sich auf diesem Wege mit der Ordermaske, der Auswahl von Handelsplätzen und der Verknüpfung von Informationen und Charts zu den einzelnen Wertpapieren vertraut machen.

Das Flatex Demokonto im CFD Handel ist ein vollwertiges Simulationskonto und wird mit fiktivem Guthaben ausgestattet. Dieses ermöglicht das Eröffnen und Schließen von Positionen. Darüber hinaus können alle weiteren Funktionen des Demo-Kontos, darunter zum Beispiel ein Chartingtool, genutzt werden. Alle Basiswerte und Ordertypen sind freigeschaltet.

Themenicon Wissen_varianteKonten und Depots bei Flatex werden über die biw Bank für Investments und Wertpapiere AG kostenlos geführt. Die Bank gehört zur selben Unternehmensgruppe wie der Broker und ist an die gesetzliche deutsche Einlagensicherung angebunden. Flatex bietet über den Handel mit Wertpapieren und CFDs hinaus Wertpapierkredite und (in Kooperation mit der Plattform Zinspilot) verzinsliche Geldanlagen an. Hinter flatex steht die FinTech Group AG, zu der neben dem Broker und der biw Bank auch der Softwareentwickler XCOM und ViTrade gehören. Die Gruppe erhebt den Anspruch, zu den innovativsten Finanzdienstleistern auf dem deutschen Markt zu gehören.

Das Alleinstellungsmerkmal des Brokers war beim Markteintritt im Jahr 2006 die pauschale und unabhängig vom Transaktionsvolumen angesetzte Ordergebühr in Höhe von 5 EUR. Diese gilt im Handel an inländischen Börsenplätzen bis heute, wird aber mittlerweile auch von anderen Brokern in ähnlicher Form angeboten. Im Jahr 2016 hat der Broker die Gebühren für US Orders deutlich gesenkt und damit den Kreis der besonders aktiv umworbenen Trader erweitert.

Die Themenübersicht zum IQ Option Testbericht:

  • Anmeldung zum flatex Musterdepot
  • Funktionen des Musterdepots
  • Zusatzfunktionen für Kunden des Brokers
  • Kostenpflichtige Extras
  • Bewertung des Musterdepots
  • Anmeldung zum flatex Demokonto für CFDs
  • Funktionen des CFD Demokontos
  • Bewertung des CFD Demokontos
  • Fazit

zum Anbieter Flatex

Anmeldung zum flatex Musterdepot

  • Musterdepot nur über myFlatex: Nur für Kunden erreichbar
  • Bestandteile von myFlatex: Watchlisten, Hilfebereich, Administration, Kundenideenportal und Anmeldung zum flatex Trader 2.0

kontoeroeffnungDer Zugang zum flatex Musterdepot setzt eine Registrierung für den Dienst „myFlatex“ voraus, der ausschließlich für Kunden möglich ist. Der Dienst „myFlatex“ ist über die „WebFiliale“ erreichbar – dabei handelt es sich um die kostenlose Handels- und Depotverwaltungssoftware des Brokers. Die WebFiliale ist webbasiert und erfordert keinen Download. „myFlatex“ steht als einer von mehreren Menüpunkten zur Auswahl. Untermenüs sind das „Cockpit“ mit den Watchlisten bzw. Musterdepots, das Kundenideenportal, der Hilfe-Bereich, die Administration und die Anmeldung zum flatex-trader 2.0 – einer optionalen, kostenpflichtigen Handelssoftware der Kulmbacher.

Die WebFiliale steht auch als Demoversion zur Verfügung. In dieser stehen die Musterdepots jedoch nicht zur Verfügung. Die Demoversion versteht sich als nicht-personalisieret Vorschau auf Handels- und Kontoverwaltungsfunktionen. Nutzer können in einem voreingestellten flatex Musterdepot Transaktionen beauftragen und sich mit dem Ablauf des Handels (SessionTAN, Preisangebot mit Countdown, Orderschätzung usw.) vertraut machen.

Flatex-WebFiliale-Demoversion

Eine Order über die Demoversion der flatex WebFiliale

Positiv: Orders über das flatex Demokonto zur WebFiliale berücksichtigen Ordergebühren. Angesetzt werden die tatsächlichen Flatex Gebühren inklusive Börsengebühren, also z. B. 5,90 EUR Flat im außerbörslichen Handel und 5 EUR zzgl. Börsengebühren für börslich ausgeführte Orders.

Dadurch wird nicht nur vermieden, dass die hypothetischen Handelsergebnisse besser aussehen, als sie in der Realität erzielbar wären. Es wird zugleich sichergestellt, dass Nutzer der Demoversion nachvollziehen können, an welcher Stelle in der Kontoverwaltung Transaktionskosten einsehbar sind. Zudem wird auf diesem Wege sichtbar, wie Transaktionskosten im Zusammenhang mit der Abgeltungssteuer (Aufschlag auf den Anschaffungskurs, Abschlag vom Veräußerungskurs) behandelt werden.

Die mobile WebFiliale steht in einer auf mobile Endgeräte optimierten Version auch für den Zugriff über Smartphone Browser zur Verfügung und war in diesem Kontext auch Gegenstand im Flatex Aktien App Test.

zum Anbieter Flatex

Funktionen des Musterdepots

  • Beliebig viele Watchlisten
  • Charts und News zu jedem Wertpapier
  • Vordefinierte Watchlisten zum Beispiel für FX
  • Realtime Push Kurse für Rohstoffe, FX und Indizes
  • Keine Transaktionskosten, keine Währungseffekte

Über das Cockpit von myFlatex können Watchlisten angelegt werden. Zu jedem Titel in einer Watchliste kann ein Chart (wahlweise Balken-, Linien- oder Candlestickchart) mit verschiedenen Periodenlängen und Betrachtungszeiträumen aufgerufen werden. Ergänzend stellt der Broker verschiedene vordefinierte Watchlisten zur Verfügung, darunter zum Beispiel eine für den FX Handel. Aus den Watchlisten können Nutzer direkt die Ordermaske im Online Aktiendepot aufrufen.

Themenicon HandelsplattformIm Musterdepot Vergleich mit anderen Anbietern fallen einige Schwächen ins Auge. So ist es nicht möglich, Wertpapiertransaktionen in Fremdwährung abzuwickeln. Dadurch müssen Wechselkurseffekte bei jedem Verkauf erzwungenermaßen realisiert werden. Außerdem können in den Watchlists anders als im Handel über die Demoversion der WebFiliale keine Transaktionskosten angesetzt werden. Beides ist allerdings auch bei vielen Konkurrenten der Fall.

Viele, aber nicht alle im geschützten Kundenbereich verfügbaren Wertpapiere werden mit Realtime Pushkursen versorgt. Echtzeitkurse sind vor allem für Rohstoff- und FX Titel sowie die wichtigsten Indices und Aktien verfügbar. Nutzer können für jeden Wert einen eigenen Börsenplatz auswählen, der auch für die Performanceberechnung der Watchlist relevant ist.

Erwähnenswert ist das ebenfalls über myflatex erreichbare Kundenideenportal. Der Broker will seine Kunden damit „in die weitere Entwicklung von flatex, dem Angebot und den automatisierten Diensten wie myFlatex“ mit einbeziehen. Nutzer können Vorschläge unterbreiten und diese von anderen Kunden bewerten lassen. Wird eine Idee durch den Broker tatsächlich umgesetzt, werden fünf Free-Trades gutgeschrieben.

Ferner finden sich im myflatex Bereich News und Videos zu den Titeln der Watchlist. Diese stammen aus verschiedenen Quellen (zum Beispiel Nachrichtenportalen) und werden chronologisch sortiert und automatisch den relevanten Watchlisten zugeordnet. Außerhalb der Watchlisten können Nutzer nach News und Videos über eine Suchfunktion suchen.

flatex-Video-Watchlisten

Musterdepots sind nur im Kundencockpit erreichbar

Zusatzfunktionen für Kunden des Brokers

  • Die Dienste von myFlatex stehen ausschließlich Kunden zur Verfügung

lupeDas flatex Musterdepot steht ausschließlich Kunden zur Verfügung – auch die potenziell denkbare Hintertür über die Demoversion der WebFiliale wurde durch den Broker geschlossen, indem der Dienst myFlatex hier nur eingeschränkt zur Verfügung steht. Dementsprechend gibt es keine Zusatzfunktionen zu den Musterdepots für Kunden.

Andere Anbieter im Discount Broker Vergleich haben mit geschützten Bereichen einen Zwischenschritt zwischen Kunden- und Interessentenstatus entwickelt und stellen dort neben kostenlosen Basisdiensten auch kostenpflichtige Extras zur Verfügung – darunter insbesondere Kursdatenpakete, die z. B. Echtzeitkurse für alle über Xetra gehandelten Aktien im Pushverfahren liefern.

flatex-WebFiliale-Demo-Ordergebühren-Abrechnung

Die Demoversion der WebFiliale berücksichtigt Ordergebühren

Kostenpflichtige Extras

  • Flatex Trader 2.0: monatliche Kosten für Kursdaten in Höhe von 15-39 EUR

Live-Kunden können die Software „flatex trader 2.0“ nutzen. Dafür fallen monatliche Kosten in Höhe von 15-39 EUR für die obligatorische Kursdatenversorgung an. Die Software wird durch den Broker in Kooperation mit dem Entwickler TeleTrader angeboten. Eine Erweiterung der Möglichkeiten im flatex Musterdepot wird durch die Software nicht erreicht: Der flatex Trader dient laut Broker als „zusätzliche Handelsunterstützung“, ist aber ansonsten nicht mit der WebFiliale verbunden.

zum Anbieter Flatex

Bewertung des Musterdepots

Themenicon WissenIm Fall von flatex ist zwischen dem eigentlichen Musterdepot (der Demoversion der Webfiliale) und den Watchlisten zu unterscheiden. Das Musterdepot gewährt Interessierten einen Einblick in die standardmäßige Benutzeroberfläche des Brokers. Positiv ist hier die Möglichkeit, den detaillierten Ablauf von Wertpapierorders und den nachgelagerten Buchungen inklusive der Besonderheiten jedes einzelnen Handelsplatzes und der durch den Broker abgerechneten Gebühren nachzuvollziehen. Das Webfiliale Musterdepot eignet sich jedoch aufgrund der sehr starren Voreinstellungen nicht als vollwertiges Simulationskonto.

Die Watchlisten stehen ausschließlich Kunden des Brokers zur Verfügung: flatex hat auf die bei anderen Brokern übliche Einrichtung eines geschützten Bereiches auch für Nichtkunden verzichtet. Die Watchlisten sind mit den wichtigsten Funktionen ausgestattet, ohne für sich genommen ein Alleinstellungsmerkmal zu begründen.

Anmeldung zum flatex Demokonto für CFDs

  • Anmeldung online möglich
  • Keine Laufzeitbegrenzung
  • 50.000 EUR fiktives Kapital

Themenicon demoflatex richtet Demokonten für den CFD Handel ohne direkten Kontakt mit der Kundenbetreuung ein. Im Antrag werden Name, E-Mail-Adresse und Telefonnummer, nicht jedoch die Postanschrift erfragt. Das Formular fragt explizit nach einer Erlaubnis zur Kontaktaufnahme via Telefon und E-Mail, die auf diesem Wege abgelehnt werden kann.

Das Demokonto wird ohne zeitliche Begrenzung zur Verfügung gestellt und erfordert keinen Software Download. Die CFD Handelsplattform des Brokers funktioniert vollständig webbasiert. Das Konto wird mit einem fiktiven Guthaben in Höhe von 50.000 EUR ausgestattet.

CFD Live Handelskonten sind auch über eine spezielle App für diesen Bereich erreichbar. Für das Demokonto steht die Anwendung jedoch nicht zur Verfügung. Das wäre für die Zukunft wünschenswert, da ein wachsender Anteil der aktiven Trader Orders auch über Smartphones erteilt.

flatex-Demokonten-CFDs

Flatex eröffnet Demokonten für den CFD Handel

Dem CFD Handel über Flatex liegt eine Kooperation mit der Commerzbank zugrunde, die als Market Maker auftritt. Das ist kein singuläres Joint Venture auf dem deutschen Brokermarkt: Auch die CFD Angebote der Konkurrenten S Broker, comdirect, OnVista Bank und Consorsbank basieren auf Verträgen zwischen diesen Anbietern und der Commerzbank.

Die Angebote sind aus Sicht von Endkunden nicht vollständig identisch, weisen jedoch Überschneidungen auf. Das betrifft insbesondere die Handelsplattform, zum Teil aber auch die Konditionen im Handel und die Behandlung von Nachschussrisiken.

zum Anbieter Flatex

Funktionen des CFD Demokontos

  • Alle Basiswerte und Ordertypen freigeschaltet
  • Kein Software Download erforderlich, browserbasierte Plattform
  • Charttool und News
  • Verschiedene Layouts zur Auswahl
flatex-CFD-Demokonto-Hauptansicht

Das CFD Demokonto von flatex ist webbasiert

Das Chartingtool genügt einfachen Ansprüchen. Es ermöglicht den Einsatz von Indikatoren & Werkzeugen (zum Beispiel Trendlinien, Fibonacci Retracements) und die Darstellung von Kursverläufen mit verschiedenen Chartvarianten (Liniencharts, Kerzencharts usw.). Charts können abgespeichert werden. Die Handelsoberfläche ist in weiten Teilen intuitiv gestaltet. Es ist zum Beispiel möglich, durch das Ziehen an einem Tickersymbol mit dem Mauszeiger einen Chart zu öffnen.

Themenicon StrategieEs stehen verschiedene vorgefertigte Layouts zur Verfügung. Darüber hinaus können Layouts durch das Anordnen von Modulen in der Ansicht auch selbst gestaltet werden. Das Demokonto wird mit News von Nachrichtenagenturen wie zum Beispiel Reuters versorgt.

Das Demokonto wird augenscheinlich überwiegend mit den Kursen des Live Handelskontos versorgt. Die Market Makerin Commerzbank garantiert für einen Teil der handelbaren Basiswerte eine 1:1 Quotierung im Vergleich zu Referenzbörse. Diese Garantie bezieht insbesondere Blue Chips und Eurex Futures ein. Für viele andere Basiswerte gilt ein maximaler Zu- bzw. Abschlag zum Kurs der Referenzbörse.

Warum ist die Kursdatenversorgung für Demokonten wichtig? Wer erstmals mit einem CFD Broker wie flatex Erfahrungen macht, sollte einen Blick auf das Geschäftsmodell von Market Makern werfen. Diese generieren Deckungsbeiträge nicht nur über explizit ausgewiesene Entgelte, sondern darüber hinaus auch durch die Spannen zwischen den Geld- und Briefkursen (Spreads). Würden im flatex Demokonto „geschönte“ Kurse mit engeren Spreads angezeigt, liefe dies auf eine Verzerrung der fiktiven Handelsergebnisse hinaus, die keinesfalls im Interesse der (potenziellen) Kunden liegen können.

Bewertung des CFD Demokontos

Das CFD Demokonto ist kostenlos, nicht mit einer Laufzeitbegrenzung verbunden und führt nicht zu unangemessenen Kontaktversuchen der Vertriebsabteilung. Der Zugang ist in weniger als zwei Minuten eingerichtet und erfordert keinen Softwaredownload. Alle wichtigen Funktionen (Basiswerte, Ordertypen usw.) sind freigeschaltet; auch das Charttool kann ohne Einschränkungen genutzt werden. Das Demokonto bietet einen vollständigen Einblick in den CFD Handel und stellt diesen durch die Anbindung an die Kurse des Livekontos weitgehend realistisch dar. Hinter der Handelsoberfläche steht jedoch im Wesentlichen die Commerzbank, deren Angebot in einer nur begrenzt abweichenden Form auch bei mehreren Konkurrenten erhältlich ist.

Fazit

Themenicon uebersichtFrei zugängliche Musterdepots für Nichtkunden gibt es bei flatex nicht: Wer die Watchlist in Anspruch nehmen möchte, muss ein Depot führen. Die Kurslisten sind in weitreichend Marktinformationen eingebettet, wodurch das Angebot aufgewertet wird. Zugänglich sind insbesondere Charts, News und Analysen zu jedem in einer Liste geführten Wertpapier.

Die Demoversion der mobilen Webfiliale ermöglicht einen Einblick in die kostenlose Handelsoberfläche des Brokers, die durch viele Kunden allerdings durch kostenpflichtige Zusatzangebote wie zum Beispiel Flatex Trader 2.0 ergänzt wird. Positiv hervorzuheben ist hier der Ansatz der tatsächlichen Ordergebühren des Brokers in der Simulation.

Das CFD Demokonto ist ein vollwertiges Simulationskonto mit einer browserbasierten Handelsplattform und (überwiegend) Live Handelskursen. Es wird ohne Laufzeitbegrenzung eingerichtet und mit 50.000 EUR fiktivem Kapital ausgestattet.

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: