Daytrading Broker Demokonto 2018 gezielt nutzen & Strategien entwickeln

Daytrading Broker Demokonto
Ein Demokonto ist bei vielen Tradern heiß begehrt und das ist sicherlich kein Zufall. Ein Daytrading Broker mit Demokonto bietet für viele Zielgruppen einen sehr wichtigen Service an. Einsteiger könne hier ihre ersten Schritte gehen, Fortgeschrittene hingegen an ihrer Strategie feilen oder Neues kennenlernen. Damit sichert ein derartiges Angebot, dass Trader sich risikofrei ausprobieren können und verhindert so oft, dass ein Kunde eigentlich unnötige Verluste hinnehmen muss.

Wir wissen, dass es nicht leicht ist, ein gutes Demokonto im Bereich des Daytradings zu finden. Deswegen haben wir eine Liste der Demokonten zusammengestellt, die wir für besonders gut und hilfreich halten. Die Angebote erfüllen die Anforderungen, die wir an ein gutes Demokonto stellen, und können so auch Ihnen dabei helfen, ohne Risiko Erfahrungen zu sammeln und so das Trading mit Echtgeld erfolgreicher zu gestalten.

Inhaltsverzeichnis

  • Daytrading Broker Demokonto: Für Einsteiger Pflichtprogramm!
  • Worauf sollten Kunden bei einem Daytrading Broker Demokonto achten?
  • Welche Vorteile hat ein Daytrading Broker Demokonto?
  • Welche Nachteile hat ein Daytrading Demokonto?
  • Warum bieten Broker Daytrading Demokonten überhaupt an?
  • Was sollte ein Demokonto bieten?
  • Sind Demokonten auch für fortgeschrittene Trader sinnvoll?
  • Wie sollen Einsteiger das Demokonto sinnvoll nutzen?
  • Fazit: Demokonto sinnvolles Angebot

Daytrading Broker Demokonto: Für Einsteiger Pflichtprogramm!

Anfänger, die gerade erst mit dem Daytrading beginnen wollen, sollten ihre ersten Versuche in jedem Fall in einem Daytrading Broker Demokonto wagen und nicht direkt Echtgeld investieren. Das ist schon alleine deswegen empfehlenswert, weil beim Daytrading jede Sekunde zählen kann. Wer dann nicht mit der Handelsplattform vertraut ist, verliert unter Umständen deswegen Geld, weil er nicht weiß, wo er welche Funktionen findet.

Doch auch unabhängig davon begehen Einsteiger viele Fehler. Gerade das Trading mit hohen Hebeln führt oft dazu, dass Anfänger beim Daytrading den Bezug dazu verlieren, wie viel Risiko sie gerade eingehen. Auch hier kann ein Demokonto helfen, weil es ohne finanzielles Risiko klar machen kann, wie schnell Trader ihr Geld verlieren, wenn sie zu viel aufs Spiel setzen.

Die meisten Einsteiger begehen typische Anfängerfehler. Zu ihnen zählen beispielsweise:

  • Von der zuvor festgelegten Strategie abweichen
  • Falsches Timing
  • Überstürzt handeln
  • Aussitzen
  • Zu früh verkaufen
  • Selbstüberschätzung
  • Gier

Viele dieser Fehler lassen sich in einem Demokonto schon beim Trading erkennen. Wer in der Lage ist, sein eigenes Verhalten kritisch zu reflektieren, kann das Verbesserungspotenzial bei sich selbst erkennen und gegensteuern, bevor er mit Echtgeld sein Vermögen riskiert. Es ist also durchaus wichtig, dass Trader erst einmal in einem Daytrading Broker Demokonto herausfinden, was ihre Schwächen sind und daran arbeiten.

DEGIRO Webseite

Die DEGIRO Homepage

Ein Einsteiger, der gerade erst mit dem Trading beginnt, hat zudem keine Möglichkeiten einzuschätzen, ob er eine Strategie verfolgt, die funktionieren kann. Bei den meisten Anfängern ist es zudem so, dass sie auf Strategien überhaupt keinen Wert legen. Nur durch Zufall, Intuition oder andere nicht skalierbare Parameter wird jedoch kein Trader dauerhaft erfolgreich handeln können. In einem Daytrading Broker Demokonto fällt das vielen Anfängern auf, die zuvor denken, sie könnten sich einfach auf ihr Glück verlassen. Das wiederum spart ihnen bares Geld, da sie die daraus entstehenden Verluste nicht tatsächlich tragen müssen.

Ein Daytrading Broker Demokonto ist als für alle, die bislang noch keine Trading-Erfahrungen gesammelt haben, ein absolutes Muss. Trading ist viel zu riskant, als dass Anleger ohne Demokonto Erfahrungen mit Echtgeld starten sollten.

Vor dem Trading mit Echtgeld sollte jeder Einsteiger in einem Daytrading Broker Demokonto Erfahrungen sammeln. Das risikofreie Trading hilft dabei, Anfängerfehler zu verhindern und ist somit unverzichtbarer Bestandteil der Ausbildung zum erfolgreichen Trader.

Worauf sollten Kunden bei einem Daytrading Broker Demokonto achten?

Themenicon Wissen_varianteEin Daytrading Broker Demokonto besitzt auch für den Trader im besten Falle zwei Funktionen: Zum einen kann er seine Strategie entwickeln oder verfeinern, ohne dabei ein finanzielles Risiko einzugehen. Auf der anderen Seite ist es jedoch auch immer eine Chance, den Online Broker und sein Angebot besser kennenzulernen. Dementsprechend ist es natürlich besonders sinnvoll, Daytrading Broker über das Demokonto zu testen, die ohnehin als zukünftiger Partner für das Trading infrage kommen. Auf diese Weise lernt der Trader direkt die Handelsplattform und Konditionen kennen und kann sich auch mit Support und Eigenheiten des Anbieters vertraut machen.

Auf der anderen Seite sollten Interessenten bei einem Daytrading Broker Demokonto natürlich auch die Konditionen für den Test-Account beachten. Nicht immer bietet der beste Broker auch das beste Demokonto. Dementsprechend müssen Trader hier manchmal einen Kompromiss finden. Es ist allerdings in jedem Fall sinnvoll, wenn sich der Daytrading Broker schon in Bezug auf das Demokonto transparent verhält. Deswegen sollte er vor der Anmeldung die folgenden Daten klar offenlegen:

  • Dauer der Demo
  • Mögliches Spielgeldkapital
  • Ist das Kapital wiederaufladbar?
  • Welche Unterschiede bestehen zum Echtgeld-Trading?
  • Welche Datenschutzbedingungen gelten?

Auf diese Weise weiß der Trader deutlich besser, worauf er sich einlässt. Viele weniger professionelle Anbieter vergessen selbst sehr wichtige rechtliche Vereinbarungen wie die Datenschutzvorschriften bei der Anmeldung. Für ein Demokonto müssen Interessenten allerdings teilweise sehr umfangreiche Daten angeben. Außerdem sollten Trader im Vorfeld wissen, unter welchen Bedingungen und wie lange sie die Demo des Daytrading Brokers nutzen können. Nur so können sie im Vorfeld eine sinnvolle Strategie zur Nutzung festlegen.

DEGIRO Kontoeröffnung

Die Kontoeröffnung bei DEGIRO ist schnell und einfach

Ein Demokonto sollte zum einen hilfreich dabei sein, den Anbieter kennenzulernen, zum anderen jedoch auch ermöglichen, dass der Nutzer seine eigene Tradingstrategien verbessern kann.

Welche Vorteile hat ein Daytrading Broker Demokonto?

Ein Daytrading Broker Demokonto ist nicht umsonst für viele Einsteiger nahezu unverzichtbar. Es bietet Vorteile wie:

  • Kostenfreies Ausprobieren des Tradings
  • Sinnvolle Lernhilfe
  • Risikofreies Traden
  • Kennenlernen eines Daytrading Brokers
  • Ausprobieren unterschiedlicher Handelsplattformen
  • Möglichkeit, Risikomanagement ohne finanzielle Konsequenzen zu verfeinern

Es gibt also für Trader und gerade auch für Einsteiger sehr viele Gründe dafür, ein Daytrading Broker Demokonto zu nutzen. Wer sich dem Trading ernsthaft widmen möchte und sich von der Möglichkeit schnell Geld zu verdienen, nicht blenden lässt, erhält hier ein sehr gutes Mittel dafür, sein Trading auf eine gesunde Grundlage zu stellen.

Ein Demokonto von Daytrading Brokern bietet zahlreiche Vorteile, die sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene wichtig sein können.

Welche Nachteile hat ein Daytrading Demokonto?

So vorteilhaft, wie ein Daytrading Demokonto auch ist: Es gibt dabei auch ein paar Nachteile, die wir an dieser Stelle nicht verschweigen wollen. Darunter fallen:

  • Trading unter exakt realen Bedingungen nicht erreichbar
  • Vor allem Slippage und Kursstellung oft sehr verschieden
  • Psyche reagiert anders
  • Broker hat Kontaktdaten zu Werbezwecken

Die Hauptgefahr, die besteht, ist dass Einsteiger ihre Fähigkeiten aufgrund des Demokontos überschätzen. Die Gründe hierfür sind vielseitig. Allein die Tatsache, dass die Slippage oftmals nicht abgebildet wird und diese sich natürlich deutlich auf den Erfolg auswirken kann, stellt ein Problem dar. Ein Problem können auch Kurse sein, die mit zu großer Zeitverzögerung eingespeist werden. News-Trading ist so natürlich überhaupt nicht möglich, während Chartanalyse davon grundsätzlich weniger beeinflusst wird. Dennoch sollten Trader auch hier beachten, wie groß die Unterschiede sind.

Deutlich häufiger entsteht allerdings das Problem, dass Trader ihre eigene Psyche unterschätzen. Mit Spielgeld Verluste auszuhalten oder Gewinntrades nicht zu schließen, um sich die bisher erzielte Rendite zu sichern, ist sehr leicht. Geht es hingegen um das eigene Geld und hat somit auch um Auswirkungen in der Realität, sieht dies häufig ganz anders aus. Es handelt sich um völlig andere Belastungen und wer im Demokonto cool bleibt und die Nerven wahrt, kann beim Trading mit Echtgeld dennoch große Probleme bekommen.

DEGIRO Handelsplattform

Bei DEGIRO können Wertpapiere auch mobil gehandelt werden

Ein weiterer Nachteil kann sein, dass der Broker üblicherweise die Erlaubnis einholt, den Interessenten zu kontaktieren. Meist können Anleger ihr Einverständnis danach auch widerrufen. Es gibt jedoch einige Broker, die in Ländern sitzen, die nicht so stark reglementieren, die sich darüber hinwegsetzen und Interessenten immer und wieder anrufen. Die entsprechende Nummer können Trader natürlich ohne Probleme auf ihrem Handy blockieren, ein ärgerlicher Nebeneffekt ist dies jedoch trotzdem.

Auch wenn ein Demokonto möglichst viel Ähnlichkeit mit dem tatsächlichen Trading hat, können einige wichtige Aspekte nicht simuliert werden. Zum Teil sind dies externe Faktoren, wie beispielsweise bei der Slippage, zum Teil jedoch auch wie bei der psychischen Belastung eher intern.

Warum bieten Broker Daytrading Demokonten überhaupt an?

Broker haben einen großen Vorteil dadurch, wenn sie Daytrading Demokonten anbieten. Ein Hinweis darauf ist schon alleine die Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen. Sie interessieren sich für ein Daytrading Demokonto und werden möglicherweise an dieser Stelle auf einen der Anbieter aufmerksam, den wir in diesem Zusammenhang vorstellen. Vielleicht melden Sie sich auch für sein Demokonto an und werden im Anschluss sogar Kunde.

An diesem Beispiel wird deutlich ersichtlich, warum ein Daytrading Broker ein Demokonto anbietet. Es ist ein gutes Marketingmittel. Kunden werden auf das Angebot eher aufmerksam. Außerdem können Interessenten, die sich für den Online Broker direkt interessieren, ihn unkompliziert testen. Einen potenziellen Kunden davon zu überzeugen, ein Demokonto zu nutzen, ist deutlich leichter, als ihn direkt als Kunden zu gewinnen. Der Interessent muss dafür im Prinzip nicht völlig überzeugt vom Angebot sein, es reicht aus, wenn er in Erwägung zieht, dass es gut sein könnte. Hat er dann das Demokonto erst einmal beantragt, kann der Daytrading Broker ihn so leichter davon überzeugen, dass er hochwertiges Daytrading bietet. Im Anschluss an die Testphase hat er dann vielleicht einen Neukunden gewonnen.

DEGIRO Auszeichnungen

Der Broker DEGIRO verfügt über mehrere Auszeichnungen

Ein weiterer Vorteil ist natürlich auch, dass ein Demokonto ein sinnvolles Serviceangebot ist. Auch fortgeschrittene Trader profitieren davon. Dementsprechend kann es für einen Online Broker sehr sinnvoll sein, dieses Mittel auch zur Kundenbindung einzusetzen. Hat ein Trader beispielsweise bei seinem Daytrading Broker keine Möglichkeit, Strategien risikofrei auszuprobieren, wird er nach einem Demokonto bei einem anderen Broker suchen. Möglicherweise gefällt es ihm dort besser, beispielsweise weil er dort immer ein Demokonto zur Verfügung hat, wechselt er vielleicht dauerhaft und ist somit als Kunde verloren.

Natürlich gibt es auch Nutzer, die nur daran interessiert sind, kostenfreie Demokonten zu nutzen und dies gewissermaßen als Spiel sehen. Allerdings gibt es davon vergleichsweise wenige und selbst diese werden über kurz oder lang meist Kunde eines der Online Broker mit Demokonto.

Ein Daytrading Broker Demokonto ist ein sinnvoller Service, der neue Kunden anlocken und zugleich zur Kundenbindung beitragen kann.

Was sollte ein Demokonto bieten?

Ein Demokonto sollte das Trading so genau wie möglich wiedergeben. Nur dann ist es für Trader möglich, nachzuvollziehen, ob er eine sinnvolle und erfolgsversprechende Taktik nutzt. Sind zu viele Parameter verschieden, hat er keine Chance mehr, Schlüsse auf das Trading mit Echtgeld zu ziehen.

Außerdem sollte ein Demokonto möglichst unbegrenzt genutzt werden können. Auf diese Weise lassen sich auch langfristige Strategien auf ihren Erfolg prüfen oder einfach umfangreichere Tests durchführen. Im besten Falle können Trader zudem das Kapital wieder aufladen. Auf diese Weise ist es dann nämlich auch möglich, die unterschiedlichen Risikostrategien auf ihre Durchführbarkeit und den Erfolg zu prüfen.

Im besten Falle sollte ein Demokonto zudem dazu führen, dass ein Anleger das Angebot des Brokers möglichst gut kennenlernt. Die Basiswerte sollten also nicht beschränkt sein und auch der Support im besten Falle möglichst genauso gut erreichbar sein wie für Echtgeld-Trader.

DEGIRO Kunden

DEGIRO verfügt bereits über 200.000 Kunden

Es ist zudem wünschenswert, wenn der Broker zu Beginn noch nicht so viele persönliche Daten abfragt. Die E-Mail-Adresse und Name sind nach unserer Meinung ausreichend, um Vorteile für beide Parteien zu erreichen, ohne dass der User zu viel von sich preisgeben muss.

Ein Demokonto sollte die realen Tradingbedingungen so gut wie möglich widerspiegeln, das Angebot des Brokers näher kennen und möglichst umfangreich nutzbar sein.

Sind Demokonten auch für fortgeschrittene Trader sinnvoll?

In jedem Fall kann ein Daytrading Broker Demokonto auch für fortgeschrittene Trader wichtige Funktionen erfüllen. Viele aufmerksame Trader stellen fest, dass ihre Strategie durchaus noch Raum für Verbesserungen hat. Allerdings trauen sich viele nicht, sie während des Tradings mit Echtgeld zu verändern. Immerhin handelt es sich dabei um ihr echtes Geld und jede Änderung birgt auch immer ein Risiko. Dementsprechend müssen auch erfahrene Trader auf ein Demokonto zurückgreifen, um eine Veränderung ihrer Strategie im Vorfeld zu testen.

Dies betrifft zudem nicht nur Strategien. Viele Daytrading-Spezialisten wollen im Laufe der Zeit auch neue Dinge ausprobieren. Sie wollen andere Finanzprodukte nutzen oder andere Basiswerte handeln. Damit zu Beginn kein unnötiges Risiko entsteht, ist es auch für Profis sinnvoll, erst einmal im Demokonto zu üben und Märkte und Produkte kennenzulernen. Auf diese Weise können sie deutlich besser eingeschätzt werden und unnötige Überraschungen vermieden werden.

Außerdem bieten nicht alle Broker die gleiche Handelsplattform an. Die meisten Trader wechseln im Laufe der Zeit ihren Anbieter jedoch. Häufig sind günstigere Preise oder eine professionelle Handelsplattform der Grund dafür. Wer an eine Trading-Software gewöhnt ist, muss sich in eine andere erst einmal einarbeiten. Je professioneller eine Software ist, umso schwieriger ist dies jedoch zu Beginn. Ein Demokonto erleichtert die Einarbeitung in eine neue Trading-Plattform und kann so auch erfahrenen Tradern helfen. Auch hilft ein Daytrading Demokonto dabei, den neuen Online Broker kennenzulernen, bevor ein Nutzer sich zum Wechsel entscheidet. Wie auch bei Einsteigern ist die Testfunktion ein wichtiger Faktor.

Demokonten können auch erfahrenen Tradern dabei helfen, neue Strategien, Finanzprodukte oder Basiswerte auszuprobieren und ihren Erfolg zu überprüfen. Ein wichtiger Faktor ist ein Demokonto auch bei einem Anbieterwechsel und um eine andere Handelsplattform kennenzulernen.

Wie sollen Einsteiger das Demokonto sinnvoll nutzen?

tradingNachdem sich ein Trader mit den grundsätzlichen Funktionen des Daytrading Broker Demokontos vertraut gemacht hat, sollte er versuchen, eine Strategie zu entwickeln. Ein wichtiger Schritt dafür ist üblicherweise die Festlegung der Art und Weise des Tradings. Will der Anleger eher Newstrading ausprobieren, muss er auch prüfen, ob sein Demokonto dafür überhaupt taugt und der Broker dies auch erlaubt. Will er hingegen vor allem mit der technischen Chartanalyse arbeiten, muss er die verschiedenen Indikatoren und Tools kennenlernen und für ihn passende heraussuchen. Außerdem muss er sich im Vorfeld auf eine Handelsdauer festlegen. Manche Trader handeln innerhalb weniger Minuten, andere wollen hingegen sogar Swingtraden und Positionen über mehrere Tage halten. Zudem müssen sie festlegen, wie hoch der Einsatz je Trade sein soll, wie variabel dieser ist und welche Faktoren für einen niedrigeren oder höheren Einsatz sprechen.

DEGIRO Konditionen

Günstige Konditionen sind bei DEGIRO zu finden

Alle wichtigen Faktoren müssen Einsteiger schriftlich festhalten. Es folgen dann die ersten Versuche, über die auch Anfänger schon ein Trading-Tagebuch führen sollten. Warum waren sie erfolgreich oder nicht? Welche Parameter haben möglicherweise zu Verlust oder auch Gewinn geführt? Wie hat der Trader sich körperlich und psychisch gefühlt und gab es außergewöhnliche Bewegungen auf dem Markt oder wichtige Nachrichten? Nur wer hier am Ball bleibt, hat überhaupt die Möglichkeit, Fehler systematisch zu erkennen und sich dadurch zu verbessern. Ein Trading-Tagebuch zu führen ist sehr anstrengend, aber es ist elementar um die Strategie zu perfektionieren und an seinen Schwächen zu arbeiten, weil sie oftmals nur so erkannt werden können.

Einsteiger, die ein Daytrading Broker Demokonto nutzen, sollten sich erst mit den Funktionen vertraut machen. Im Anschluss daran wird ein Demokonto effektiv genutzt, wenn eine Strategie feststeht und der Trader deren Erfolg mithilfe eines Tagesbuchs überprüfen kann.

Fazit: Demokonto sinnvolles Angebot

Dass ein Daytrading Broker Demokonto keine Mangelware ist, ist nur all zu verständlich. Alle Beteiligten profitieren durch dieses Angebot. Einsteiger können sich risikofrei ans Trading herantasten, während Profis Änderungen ausprobieren können, ohne finanzielle Verluste zu erleiden. Der Broker selbst kann ein Demokonto einsetzen, um Interessenten das eigene Angebot schmackhafter zu machen oder Bestandskunden stärker an sich zu binden.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: