80% Gewinn in 60 Sekunden mit binären Optionen

Der Handel mit binären OptionenBinäre Optionen: Hohe Rendite in kürzester Zeit gestaltet sich auf unterschiedlichste Art und Weise. Dies wird dadurch möglich, dass die meisten Anbieter von binären Optionen mehrere Optionsarten anbieten. Diese sind oft an unterschiedliche Voraussetzungen gebunden, damit eine Auszahlung erfolgen kann.

Es gibt die Call/Put Optionen auf steigende beziehungsweise fallende Kurse, es gibt die One-Touch-Options, welche auf das Erreichen einer bestimmten Barriere abzielen und es gibt die Boundary-Options beziehungsweise Range-Options, mit denen man auf ein Fluktuieren des Preises innerhalb bestimmter Grenzen setzt.

All diesen Optionen gemein, ist die Festlegung einer Laufzeit. Einige Broker stellen die sogenannte Expiring Time ein, also die Uhrzeit zu der die Option abläuft, bei anderen wiederum gibt es die Möglichkeit selber eine bestimmte Zeit anzugeben.

60 Sekunden Optionen fallen oft unter die Kategorie Turbo. Darunter werden übrigens auch 5 Minuten und 10 Minuten Optionen geführt. Manche Broker bezeichnen sogar Optionen mit einer Laufzeit von weniger als 30 Minuten als Turbo.

Inhaltsverzeichnis

  • Wie handelt man binäre Optionen in 60 Sekunden?
  • Was wird besser performen – Aktienpaare mit binären Optionen!
  • Wie entsteht dieser Unterschied?

Wie handelt man binäre Optionen in 60 Sekunden?

Eine 60 Sekunden Option zu handeln erfordert Schnelligkeit und höchste Präzision. Der Broker StockPair, ist einer des seltenen Broker, welcher den den Handel sowohl für 60 Sekunden-Optionen, als auch Optionen mit Laufzeiten von bis zu 150 Tage anbietet.

Dieser Zeithorizont ist jedoch sehr selten unter den Anbietern zu finden und kann bereits unter die Kategorie mittelfristige Anlage fallen.

Wie sieht nun der 60-Sekunden-Handel bei StockPair aus? Da 60 Sekunden wahrlich keine lange Laufzeit ist, müssen wir uns überlegen, welche technischen Preismuster beziehungsweise Zonen dafür in Frage kommen könnten. Es ist allgemein bekannt, dass der Preis an einer wichtigen Unterstützung beziehungsweise Widerstand zumindest kurzfristig in die andere Richtung dreht, also ein Reversal entsteht.

Da wir nur 60 Sekunden halten möchten, ist es für uns irrelevant, ob ein größeres Reversal entsteht oder der Preis eben doch eine Zone durchbricht. Wir haben daher eine ziemlich einfache und zuverlässige Strategie für den Handel von 60 Sekunden Optionen.

Der Broker StockPair bietet in diesem Fall seinen Kunden nicht nur eine Handelsplattform (Screen 1), sondern auch eine Chartanalyse-Plattform, die sich für unsere Strategie gut eignet. Zunächst suchen wir uns markante Zonen. Das können zum einen horizontale Widerstände beziehungsweise Unterstützungen sein. Aber auch Trendlinien, die durch mindestens zweimalige Annäherung und Reversal des Preises bestätigt wurden.

Screen 1

Screen 1 : Software und Handelsplattform von StockPair

Die Wahrscheinlichkeit, dass der Preis hier kurzfristig dreht ist wie gesagt sehr hoch. Besser wäre noch die Analyse mittels professioneller Analysesoftware, die mit Hilfe von Kerzen die Hochs und Tiefs darstellt.

Wenn wir nun solche Zonen identifiziert haben (Screen 2), können wir jeweils Put oder Call Optionen mit der Laufzeit von 60 Sekunden handeln, indem wir uns in die entgegengesetzte Richtung positionieren. Erreicht der Preis diese Zonen, ist es fast vorprogrammiert, dass sich hier entweder Nachfrage- oder aber ein Angebotsüberschuß bildet.

Screen 2

Screen 2 : Analysierte Widerstandsbereiche

Eine Binäre Option kann somit innerhalb von 60 Sekunden beim Broker StockPair zu einem Ertrag von 80% führen. Wenn man es mit der Analyse natürlich nicht zu leichtsinnig nimmt. Oft ist das Verlangen eine Position einzugehen besonders bei 60Sekunden Optionen sehr groß. Der Gedanke innerhalb von 60 Sekunden Geld zu verdienen ist verlockend.

Screen 3

Screen 3 : 80%-Chance in 60 Sekunden

Was wird besser performen – Aktienpaare mit binären Optionen!

Eine neue Art von binären Optionen bietet der Broker StockPair. Bei der Kategorie Paare werden zwei Produkte, in diesem Fall Aktien, gegenüber gestellt. Die Auszahlung hängt davon ab, welcher Wert an heutigem Tag besser performt hat?

Hierbei ist das Besondere, dass auch die Renditen variieren. Wir haben also in etwa eine Wettquote. Schauen wir uns das Aktienpaar Shell/BP (Screen 4) an, dann erkennen wir, dass bei einer besseren Performance der Shell-Aktien am Ende des Tages (kürzeste Laufzeit) eine Rendite von 83% zu Stande kommt. Andererseits würden wir für die BP-Aktienoption 59% bekommen.

Screen 4

Screen 4 : Shell gegen BP

Wie entsteht dieser Unterschied?

Nicht anders als bei der Wettquote, ist der Ertrag größer, wenn man eine Aktie wählt, dessen Performance aktuell unter der anderen liegt. In diesem Fall ist es Shell. Denn im unteren Bereich können wir erkennen, dass die Erwartungen beziehungsweise die Stimmung am Markt mehr dafür spricht, dass die BP –Aktie besser performt.

Wenn wir also auf Nummer sicher gehen wollen, sollten wir überlegen vielleicht doch die BP- Aktienoption zu wählen, obwohl sie einen geringeren Ertrag abwirft. Um das Ganze abzurunden, sollten wir die beiden Aktien trotzdem auch einer konkreten technischen Analyse unterziehen, um sicher zu gehen, daß die Trends weiterhin bestehen.

Dazu können wir die Analyse-Plattform des Brokers StockPair ebenso nutzen. Diese bietet nämlich eine guten Überblick über den Durchschnitt der beiden Aktien (Screen 5). Ähnlich wie in der Analyse der Einzelwerte können wir auch bei der Analyse des Durchschnitts nach Mustern suchen, die uns Aufschluß darüber geben können, wie die Performance sein wird.

Screen5

Screen 5 : Technische Analyse Shell / BP

Bezogen auf unser Beispiel steht der Preisdurchschnitt der beiden Aktien aktuell bei etwa 5,160. Je weiter der Durchschnitt steigt umso besser performt entweder die Shell Aktie oder schlechter die BP-Aktie. Durch die technische Analyse des Durchschnitts können wir einen Anhaltspunkt dafür bekommen, wie die Chancen stehen.

In diesem Fall wäre durchaus denkbar, dass die Shell-Aktie am Ende des Tages eine bessere Performance bietet, da der Durchschnitt einen Boden gebildet hat und sich nach oben bewegt.

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de
Christian Habeck

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: