Bitcoin kaufen mit Kreditkarte 2018: So erwerben Sie die beliebte Kryptowährung

Jetzt zu eToro
Wer den Markt der Kryptowährungen beobachtet, dem wird der rasante Aufstieg des Bitcoins, den dieses insbesondere im Jahr 2017 hingelegt hat, nicht entgangen sein. Allein von Januar bis Oktober des Jahres konnte die digitale Währung ihren Wert mehr als versechsfachen. Wohl denjenigen, die frühzeitig eingestiegen sind. Doch wie können Anleger auch jetzt noch in den Besitz der beliebten Coins kommen? Bitcoin kaufen mit Kreditkarte stellt sich als ideale Lösung heraus. Durch den Kauf können Anleger ihre Wallet füllen und nach einem Wertanstieg der Bitcoins diese wieder mit Gewinn verkaufen. Bitcoins kaufen mit Kreditkarte kann sich auf diesem Weg also als gewinnbringende Geldanlage erweisen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Diese Gründe sprechen dafür: BTC kaufen mit Kreditkarte
  • Wichtige Tipps zum Thema Bitcoins kaufen mit Kreditkarte
  • Beim Broker Bitcoin kaufen mit Kreditkarte
  • Die Online-Zahlungsanbieter für Bitcoin kaufen mit Kreditkarte
  • Anmeldung notwendig: Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte oder Bitcoin kaufen mit Mastercard Kreditkarte
  • Bitcoins kaufen mit Kreditkarte: die wichtigsten Tipps
  • Fazit: Bitcoin kaufen mit Kreditkarte bietet viele Vorteile

Diese Gründe sprechen dafür: BTC kaufen mit Kreditkarte

Macht eine Investition in Bitcoin (kurz: BTC) Sinn? Dieser Frage sollten Anleger unbedingt auf den Grund gehen, bevor sie eine Möglichkeit zum Bitcoin Kaufen mit Kreditkarte suchen. Wichtig ist, dass die Anleger sowohl ein Interesse an dem Thema Kryptowährung als auch ein gewisses Grundverständnis für die Technik dahinter besitzen. Die Kryptowährung, auch digitale Währung genannt, Bitcoin ist die erste ihrer Art und bereits seit 2008 auf dem Markt. Als Erfinder gilt Satoshi Nakamoto, von dem übrigens niemand weiß, ob es sich um einen real existierenden Mann oder ein Pseudonym eines Mannes, einer Frau oder einer Gruppe von Menschen handelt. Bisher konnte niemand zweifelsfrei beweisen, dass er tatsächlich Nakamoto ist. Bitcoin wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, Druck auf das aktuell existierende Bankensystem auszuüben. Aus diesem Grund ist die digitale Währung ein krasses Gegenmodell zu seinen physischen Pendants. Die Struktur ist dezentral, was bedeutet, dass es keine die Währung ausgebende Institution gibt. Bitcoin kritisiert nicht zuletzt die Macht der Staaten und Banken, die Normalbürgern keine Möglichkeit der Einflussnahme lassen und jederzeit eine Inflation herbeiführen könnten.

Als Gegenentwurf zum klassischen System konnte Bitcoin schnell viele Anhänger für die Idee einer digitalen Währung gewinnen. Ähnliches kannte man zuvor lediglich auch dem Sci-Fi-Genre, selbst Finanzexperten vermuteten nicht, dass ein solches System jemals mit dem bewährten Zahlungssystem in Konkurrenz treten könnte. Mittlerweile zeigt, sich, dass der Erfolg Bitcoin recht gibt. Immer mehr Unternehmen bieten eine Bezahlung mit Bitcoins an, wodurch die Währung weitere Legimitation als Zahlungsmittel erfährt. Von dem öffentlichen Interesse, welches Bitcoin dadurch derzeit erfährt, profitiert wiederum die Kursentwicklung, die ihrerseits für immer neue Schlagzeilen sorgt. Oder anders gesagt, um das Thema Bitcoin kann derzeit kaum jemand einen Bogen schlagen.

Wer in der Anfangszeit der Währung bereits deren Potenzial erkannte – oder einfach nur Teil dieser Innovation sein wollte – und Coins kaufte, hat sehr wahrscheinlich Vieles richtig gemacht. Nicht wenige Anleger der ersten Stunde haben von der immensen Wertsteigerung der Bitcoins profitiert und sind heute Millionäre. BTC kaufen mit Kreditkarte kann dennoch auch noch heute als lohnenswerte Geldanlage gesehen, das Risiko gleichzeitig aber nicht vergessen werden. Bitcoin kaufen mit Kreditkarte ist möglich, wenn Anleger dieses Risiko eingehen wollen und eine Wallet (digitale Geldbörse für Bitcoins) besitzen. Zur Eröffnung einer solchen Geldbörse werden diverse Online- und Offline-Lösungen angeboten, Anleger können sich in dieser Hinsicht ihren Bedürfnissen entsprechend entscheiden.

Bitcoins kaufen mit Kreditkarte ist nicht der einzige Weg, an die beliebten digitalen Münzen zu kommen. Eine weitere stellt das Mining dar. Zwar setzt dieses auf der einen Seite eine hohe Anforderung an die Technik, da Rechner, Server oder Router genutzt werden, um codierte Blöcke zu entschlüsseln und so Bitcoins zu generieren. Auf der anderen Seite stellt es eine Möglichkeit dar, in den Besitz von Bitcoins zu gelangen, ohne diese zu kaufen. Jeder, der die Voraussetzungen erfüllt, kann sich am Mining beteiligen und erhält als Belohnung die dadurch erzeugten Bitcoins.

Bitcoin sicher und möglichst risikoarm handeln

Bitcoin sicher und möglichst risikoarm handeln

Wichtige Tipps zum Thema Bitcoins kaufen mit Kreditkarte

Wer die Kryptowährung erhalten will, greift heute gerne auf die Methode Bitcoins kaufen mit Kreditkarte zurück. Während es vor einigen Jahren noch nicht vorstellbar war, zur Zahlung die Kreditkarte zu verwenden, haben viele Plattformen diese Variante mittlerweile in ihr Angebot aufgenommen. Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte und Bitcoin kaufen mit Mastercard Kreditkarte ist daher nicht nur weit verbreitet, sondern mit mehreren Vorteilen verbunden:

1. Direkte Übertragung der Zahlung

Dies ist mit Sicherheit einer der Punkte, wegen dem die Bezahlung per Kreditkarte sich im Allgemeinen großer Beliebtheit erfreut. Es erfolgt eine umgehende Übertragung des Geldes, so dass der Handel schnell ausgeführt werden kann. Auch bei den Bitcoins hat sich die Kreditkarte dadurch zu einem beliebten Zahlungsmittel entwickelt.

2. Sicheres Zahlungsmittel

Zwar gibt es immer wieder Berichte darüber, dass Kreditkarteninhaber Opfer eines Betrügers geworden sind, denn gilt sie als eines der sichersten Zahlungsmittel überhaupt. In diesem Bereich wurde in den vergangenen Jahren ganze Arbeit geleistet. So ist die Kreditkarte auch für den Kauf von Bitcoins interessant geworden.

3. Liquidität gewährleistet

Die rasante Kursentwicklung der letzten Monate hat dafür gesorgt, dass Bitcoins nicht mehr zu einem solch günstigen Preis zu kaufen sind, wie noch vor einigen Jahren. Im Gegenteil sogar, der mittlerweile recht hohe Preis kann mitunter dafür sorgen, dass das nötige Guthaben für einen Kauf nicht verfügbar ist. Auch hier können Kreditkarten – je nach Art der Karte – eine Lösung bieten, wenn der gezahlte Betrag erst später fällig ist. Für alle, die die Bitcoins nur kurzzeitig halten und schnell mit Gewinn wiederverkaufen wollen, kann dies eine lohnenswerte Möglichkeit sein

Wie erwähnt, gibt es bereits einige Plattformen, die Bitcoin kaufen mit Mastercard Kreditkarte und Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte anbieten. Anleger sollten sich unbedingt die Zeit nehmen und die verschiedenen Angebote vergleichen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Beim Broker Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Mittlerweile existieren einige Plattformen, die Bitcoin kaufen mit Kreditkarte ermöglichen. Dabei handelt es sich um Broker, die die Kreditkarte als Zahlungsmittel anerkannt haben und Anlegern die Möglichkeit geben, eine bestimmte Menge der Währung mit dieser zu bezahlen. Dank dieser neuen Bezahlmethode wird die Anlageform für eine immer größere Zahl Menschen attraktiv. Bevor sich Broker bei einer Handelsplattform anmelden, sollten Anleger prüfen, ob BTC kaufen mit Kreditkarte dort möglich und mit welchen Gebühren dieser Vorgang verbunden ist.

Wenn Gebühren aufgerufen werden, ist jede Transaktion für Nutzer mit zusätzlichen Kosten verbunden. Dies sollten Anleger bei ihrer Wahl beachten. Wer besonders aktiv ist und mehrere Trades pro Tag durchführt, kann durch die Wahl eines Brokers mit geringen Gebühren viel Geld sparen. Günstige Anbieter bewegen sich bei Kreditkartengebühren um 3 Prozent, allerdings gibt es auch Broker, die deutlich höhere Gebühren aufrufen. Sie begründen dieses Vorgehen damit, dass ihnen durch Bitcoins kaufen mit Kreditkarte selbst Kosten anfallen. Außerdem gehen Broker ein gewisses Risiko ein, da das Konto des Anlegers nicht gedeckt sein könnte. Dieses Risiko multipliziert sich beim Trading mit Margin, hierfür ist eine Deckung des Kontos unbedingt erforderlich.

Bitcoin und andere beliebte virtuelle Währungen handeln

Bitcoin und andere beliebte virtuelle Währungen handeln

Die Online-Zahlungsanbieter für Bitcoin kaufen mit Kreditkarte

Falls BTC kaufen mit Kreditkarte bei einer Plattform nicht durchgeführt werden kann, gibt es eine viel genutzte Alternative: Online-Bezahldienstleister. Anbieter wie PayPal, Skrill oder Neteller ermöglichen es ihren Nutzern, Geld per Kreditkarte auf ein Konto zu überweisen. Die Höhe der Überweisungen hängt dabei von jedem Nutzer selbst ab. In einem weiteren Schritt wird das Geld dann vom Konto des Bezahldienstleisters an den Broker überwiesen und kann zum Handel mit Bitcoins genutzt werden. Dieser kleine Umweg wird gerne von Anlegern genutzt, die zum Bezahlen primär die Kreditkarte nutzen, diese beim Broker aber nicht für den Kauf von Bitcoins einsetzen können.

Bitcoin kaufen mit Kreditkarte über eine vorherige Einzahlung bei einem Bezahldienstleister hat sich zu einer beliebten Alternative entwickelt. Da sich die Angebote der einzelnen Anbieter jeweils unterscheiden, bietet sich auch hier ein vorheriger Vergleich an. So finden User den Service, der am besten zu ihnen passt.

Anmeldung notwendig: Bitcoin kaufen mit VISA Kreditkarte oder Bitcoin kaufen mit Mastercard Kreditkarte

Bitcoin als Zahlungsdienstleister bietet einige Vorteile. Die Kryptowährung zeichnet sich insbesondere durch den hohen Grad der Anonymität aus, mit der jede Transaktion verbunden ist. So können Transaktionen nicht durch Außenstehende verfolgt werden, da nicht nachvollzogen werden kann, woher das Geld stammt. Allerdings kann sich aus dieser Tatsache heraus auch ein Problem ergeben. Wenn Nutzer plötzlich Geld auf ihrem Konto finden, mit dem sie nicht gerechnet haben, ist es schwierig den ursprünglichen Besitzer ausfindig zu machen. Da das Bitcoin Netzwerk dies nicht ermöglicht, müssen sich beide Parteien in irgendeiner Form außerhalb des Netzwerks zu erkennen geben.

Damit BTC kaufen mit Kreditkarte möglich ist, benötigen Anleger ein Konto bei einer Handelsplattform und eine persönliche Wallet, in der die eigenen Coins gesammelt werden. Die Bitcoin Geldbörse ist durch einen Schlüssel geschützt, der persönliche Daten bei einer Überweisung hinfällig macht. Die Transaktionspartner müssen lediglich durch den Schlüssel generierte Adressen austauschen, anschließend kann ein Tausch initiiert werden. Weiterhin ist die Anmeldung bei einer Plattform notwendig, um Bitcoin mit Kreditkarte kaufen zu ermöglichen. Diese kann mit einem gewissen zeitlichen Aufwand verbunden sein, da der Anbieter im Zuge der Anmeldung diverse persönliche Daten abfragt. Mitunter kann es notwendig sein, eine Kopie des Ausweises oder Reisepasses vorzulegen. Dies dient allein der Identitätsprüfung und ist nicht zum Nachteil des Nutzers.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Bitcoins kaufen mit Kreditkarte: die wichtigsten Tipps

Für den Handel mit BTC gibt es diverse Möglichkeiten. Eine davon ist Bitcoin kaufen mit Kreditkarte, was mittlerweile bei diversen Anbietern möglich ist. Weiterhin können auch binäre Optionen auf Bitcoins gekauft oder Marginhandel betrieben werden. Beide Optionen bieten Einsteigern die Chance, mit deutlich geringerem Startkapital vom Erfolg der Kryptowährung zu profitieren. Für welche Variante sich Anleger entscheiden, hängt auch von ihren persönlichen Vorlieben ab. Beim Handel mit binären Optionen gibt es einiges zu beachten, die nachfolgenden Tipps können helfen, den Erfolg zu sichern.

Den Markt beobachten

Die Entwicklungen am Markt zu verfolgen ist einer der Punkte, welche den Erfolg beim Handel mit Bitcoins sichern. Denn diese gelten als äußerst empfindlich gegenüber Geschehnissen, die den Kurs beeinflussen könnten. Anleger, die den Markt nicht oder nur ungenügend erkennen, verpassen dadurch möglicherweise eine gute Gelegenheit, ein Handel abzuschließen oder verlieren Geld, weil sie diesen nicht rechtzeitig beendet haben. Insbesondere Einsteiger unterschätzen oft, wie wichtig es ist, sich mit Nachrichten rund um das Thema Bitcoin auseinanderzusetzen. Mit etwas Übung können mögliche Entwicklungen ebenfalls aus der Chart herausgelesen werden.

Sich mit Bitcoins auseinandersetzen

Vor jedem Investment sollte eine intensive Auseinandersetzung mit dem Produkt erfolgen, welches später gehandelt wird. Nur so erhalten Anleger die Sicherheit, auch in vermeintlich unsicheren Zeiten zum eigenen Investment zu stehen. Interessierte sollten sich also Hintergrundwissen zum Thema Bitcoin und Kryptowährung aneignen und verstehen, wie das System funktioniert und wofür die digitalen Währungen einstehen. Wichtig ist, Bitcoin nicht nur als reines Investment zu sehen, sondern auch die Idee dahinter im Blick zu haben. Nur hierdurch ist es möglich, optimal vom Kauf der Bitcoins zu profitieren.

Ziele setzen und Grenzen einhalten

Wie hoch ist das Guthaben, welches in Bitcoin kaufen mit Kreditkarte investiert werden kann? Diese Frage sollten sich Anleger unbedingt stellen, bevor sie einen Handel abschließen. Zu einer hohen Verschuldung der Anleger kommt es meist, weil diese ihre Ausgaben nicht im Blick haben oder zu viel und zu schnell investieren. Bitcoins kaufen mit Kreditkarte bietet aufgrund der raschen Abwicklung in der Hinsicht ebenfalls eine kleine Gefahr, daher sollten Anleger sich persönliche Grenzen setzen. Dies ist Teil des Risikomanagements, welches bei Investitionen jeder Art betrieben werden sollte. Weiterhin empfehlenswert ist, nicht das gesamte Kapital in den Kauf von Bitcoins und anderen Kryptowährungen zu investieren, da ihre Kurse oft einen ähnlichen Verlauf nehmen und es schnell zu einem Totalverlust kommen kann. Wer sein angelegtes Geld auf mehrere Produkte verteilt, streut das Risiko und kann Verluste einfacher anderweitig ausgleichen.

Mit Strategie vorgehen

Neben aktivem Risikomanagement ist die Ausarbeitung einer soliden Strategie ein Punkt, den Anleger dringend berücksichtigen sollten. Wer ohne eine solche vorgeht, hat kurzfristig gesehen vielleicht Glück mit seinen Investments. Langfristig wird er vermutlich eher Verluste als Gewinne verkraften müssen. Zum Entwickeln und Austesten neuer Strategien eignen sich Demokonten, die viele Broker und Handelsplattformen kostenlos anbieten. Hier können die User den Handel unter Realbedingungen nachempfinden, nutzen zu diesem Zweck aber lediglich Spielgeld, welches ihnen der Anbieter zu Verfügung stellt. So entsteht kein Risiko für das eigene Vermögen.

Ausreichend Zeit für einplanen

Anleger, die Bitcoins als kurzfristige Geldanlage sehen, sollten die Entwicklung ständig im Auge behalten. Nur so ist es möglich, gute Momente für einen Kauf oder Verkauf herauszufinden. Die digitalen Coins zu kaufen und anschließend sich selbst zu überlassen, ist ein Vorgehen, das sehr wahrscheinlich nicht mit Erfolg gekrönt ist. Dafür ist das Geschäft zu schnelllebig. Anleger sollten daher unbedingt klären, ob sie bereit sind, diese Zeit zu investieren. Falls dem nicht so ist, sollten sie andere Anlageformen in Betracht ziehen.

Der Crypto CopyFund - ein ausgefallenes Investmentprodukt

Der Crypto CopyFund – ein ausgefallenes Investmentprodukt von eToro

Darauf kommt es bei der Suche nach einer Plattform an

BTC kaufen mit Kreditkarte ist auf vielfältige Weise möglich, dazu gehören zum Beispiel der direkte An- und Verkauf der Kryptowährung sowie binäre Optionen. Für jede der Anlagemöglichkeiten gibt es spezielle Plattformen, die diesen Service anbieten. Auf der Suche nach der richtigen Plattform zum Bitcoins Kaufen mit Kreditkarte sollten Anleger einige Grundlagen kennen. Vor allem sollte zuvor geklärt werden, auf welche Art und Weise man in die digitale Währung investieren möchte. Anbieter binärer Optionen nutzen andere Plattformen als solche, die den Marginhandel anbieten. Wer die Währung in einer Wallet speichern will und hierzu Bitcoin kaufen mit Kreditkarte nutzt, benötigt wiederum eine andere Plattform und muss sich zusätzlich bei einer Online- oder Offline-Geldbörse anmelden.

Sobald sich der Anleger für eine der Handelsformen entschieden hat, geht es darum, die jeweiligen Anbieter zu vergleichen. Dabei sollten Nutzer vor allem auf diese Punkte achte:

  • Angebotsvielfalt
  • Höhe der Gebühren beim Bitcoin kaufen mit Kreditkarte
  • Höhe der Gebühren beim Verkauf
  • Erfahrungen anderer Nutzer der Plattform

Die Erfahrungen anderer Nutzer beeinflussen oftmals unser eigenes Handeln. Daher sollten sich Interessierte im Internet umsehen und Erfahrungsberichte zu den Plattformen suchen, die für einen Handel in Frage kommen. Zwar sind diese Berichte nur selten objektiv, dennoch spiegeln sie sehr gut wieder, wie der Handel auf der ausgesuchten Plattform vonstattengeht und mit welchen Problemen eventuell zu rechnen ist. Anleger sollten die Zeit im Voraus auf jeden Fall investieren, denn im Idealfall möchten sie über einen längeren Zeitraum auf der Plattform angemeldet bleiben und diese zum Handel mit Bitcoins nutzen.

Fazit: Bitcoin kaufen mit Kreditkarte bietet viele Vorteile

Bitcoins kaufen mit Kreditkarte ist in der heutigen Zeit so einfach wie nie. Nutzer müssen sich nur auf der entsprechenden Plattform anmelden und können ihr Kapital bereits nach kurzer Zeit investieren. Noch vor wenigen Jahren war BTC kaufen mit Kreditkarte hingegen undenkbar. Anleger sollten beachten, dass die Nutzung der Kreditkarte oftmals mit Gebühren verbunden ist. Um nicht unnötig viel zu bezahlen, lohnt sich zuvor ein ausgiebiger Vergleich der einzelnen Anbieter. Bei diesem können auch die weiteren Rahmenbedingungen abgeklärt und verglichen werden.

Auf welche Art Anleger Bitcoins handeln möchten bestimmt maßgeblich die Wahl der Plattform. Der direkte Kauf und Verkauf ist insbesondere für Einsteiger heute kaum noch erschwinglich, da die digitale Währung in den vergangenen Monaten einen immensen Wertzuwachs zu verzeichnen hat. Wer die Kosten zum Kauf eines Bitcoins nicht aufbringen kann, kann Alternativ Marginhandel betreiben oder binäre Optionen auf Bitcoins nutzen. Beide Varianten sind auch mit geringem Eigenkapital möglich. Wer Bitcoins nur über eine kurze Zeit halten und anschließend wieder mit Gewinn verkaufen will, kann Bitcoin kaufen mit Kreditkarte zu seinem Vorteil nutzen. Je nach Anbieter ist die Zahlung erst zu einem späteren Zeitpunkt notwendig, so dass der Handel schon zuvor mit Gewinn wieder geschlossen werden kann.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: