Bitcoin Live Chart: Jetzt den aktuellen Bitcoin Kurs prüfen & gezielt in BTC investieren

Jetzt zu eToro

Ein aktueller Bitcoin Kurs ist für viele Anleger eine wichtige Informationsquelle. Warum genau das so ist? Diese Frage kann recht schnell beantwortet werden. Die Informationen, die die Bitcoin Chart live vermittelt, sind für viele Anleger eine wichtige Basis für die Arbeit mit der Währung. Die Kurse der Kryptowährung können sich schnell ändern, ohne einen Bitcoin Live Kurs würden Anleger dies verpassen. So könnten sie nicht auf eine Kursänderung reagieren und durch einen zu späten Verkauf viel Geld verlieren.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Inhaltsverzeichnis

  • Darum wird die Kryptowährung als Anlage genutzt: Bitcoin Kurs live
  • Aktueller Bitcoin Kurs: was bedeutet er für CFDs und binäre Optionen?
  • Welche Informationen hält die Bitcoin Chart live bereit?
  • Hier ist Bitcoins handeln möglich
  • Durch Bitcoin Live Chart Risiko reduzieren
  • Fazit: Aktueller Bitcoin Kurs wichtig für die Geldanlage

Darum wird die Kryptowährung als Anlage genutzt: Bitcoin Kurs live

Bitcoin ist nicht nur Marktführer im Bereich digitaler Währungen, das Unternehmen war auch das erste seiner Art. Die ersten digitalen Münzen konnten bereits 2009 erworben werden, damals noch für weit geringere Beträge als heutzutage. Bitcoin wurde aber nicht allein gegründet, um eine weitere Währung anbieten zu können. Dahinter steht der Gedanke, mit einem Alternativen Zahlungsmittel, welches dezentral organisiert und anonym ist, Druck auf Banken und Staaten auszuüben. Anfänglich wurde Bitcoin daher nur von Menschen genutzt, die hinter dieser Idee standen, weswegen die Nutzerzahlen in der Anfangszeit zwar stetig stiegen, aber im Vergleich zu heute recht überschaubar waren.

In der Zwischenzeit haben allerdings auch Anleger das Potenzial in der digitalen Münze entdeckt, wodurch sich Bitcoins in den vergangenen Monaten und Jahren zu einer der beliebtesten Anlageformen entwickelt haben. Menschen auf der ganzen Welt haben mittlerweile erkannt, dass Bitcoin hohe Renditen verspricht. Das hohe öffentliche Interesse und die anhaltenden Berichte in den Nachrichten sorgen dafür, dass der Kurs seine positive Entwicklung beibehält. Anleger müssen nun einschätzen, ob eine Investition für sie weiterhin interessant ist. Zu den Vorteilen, die damit verbunden sind, zählen folgende:

  • Alternative zu reellen Währungen
  • Zahlung weltweit
  • Verwaltung über digitale Wallet
  • Kauf und Verkauf problemlos möglich

Bereits seit Gründungstagen stellt Bitcoin eine Alternative zu klassischen Währungen dar, mit diesem Ziel ist das Projekt an den Start gegangen. Man wollte den Menschen eine Währung bieten, die sich den Kontrollen staatlicher Organe und der Banken entzieht. Denn viele Privatleute leben mit der Angst, dass eine Inflation ihnen ihren gesamten Besitz nimmt. Banken sind in der Lage, ständig Geld nachzudrucken und so eine Inflation zu begünstigen. Aus diesem Grund sind Alternativen gefragt, die Investition in Aktien oder Edelmetalle wie Gold ist nicht umsonst seit Jahren eine beliebte Anlageform. Bitcoin selbst wirkt einer Inflation entgegen, indem die Anzahl gleichzeitig existierender Coins begrenzt ist. Es wird also nie mehr als 21 Millionen Stück davon geben, diese Zahl soll in einigen Jahren erreicht werden.

Bitcoins werden durch das sogenannte Mining erschaffen. Dieser Vorgang setzt hohe Anforderungen an die Technik und war vor allem in den Anfangsjahren noch sehr rentabel. Mittlerweile ist Mining zwar immer noch eine gute Möglichkeit, ohne den Kauf von Bitcoins  in den Besitz dieser zu kommen, dennoch lohnt es sich weitaus wenig als noch vor wenigen Jahren. Aufgrund der Rechenleistung, die für das Mining notwendig ist, entstehen insbesondere für private Nutzer hohe Stromkosten. Der Aufwand, der betrieben werden muss, um durch Mining Bitcoins zu schöpfen, steht daher in keinem Verhältnis zum Ertrag. Aus diesem Grund sind Anleger verstärkt auf der Suche nach Möglichkeiten, günstig in den Handel mit Bitcoins einzusteigen. Wer anschließend die Bitcoin Live Chart aufmerksam im Blick hat, kann durch den erneuten Verkauf der Coins zu einem guten Zeitpunkt eine hohe Rendite erzielen.

Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen handeln

Bitcoin, Ethereum und andere Kryptowährungen handeln

Aktueller Bitcoin Kurs: was bedeutet er für CFDs und binäre Optionen?

Anleger wollen vor allem vom rasanten Kursanstieg der Bitcoins profitieren, weswegen insbesondere der An- und Verkauf der digitalen Währung boomt. Dies ist aber längst nicht die einzige Möglichkeit, wie Anleger vom Kursanstieg profitieren können. Zwei Varianten rücken dabei besonders in den Fokus. Sie setzen den Handel bei einem Broker voraus und bieten jeweils einen Unterschiedlichen Ansatz, wie Anleger auf die Entwicklung der Kurse setzen können.

  1. Binäre Optionen

Binäre Optionen sind bei Anlagegütern wie Edelmetallen bereits seit vielen Jahren äußerst beliebt. Auch hinsichtlich einer Investition in Kryptowährungen lohnt sich ein Blick auf binäre Optionen, denn der Einstieg ist weitaus kostengünstiger als beim Direktkauf der digitalen Währung. Außerdem wird auch das Risiko als deutlich geringer eingestuft. Dies erklärt sich dadurch, dass Anleger maximal den eingesetzten Betrag verlieren, wenn sie auf die falsche Kursentwicklung setzen. Binäre Optionen ermöglichen auch das Setzen auf fallende Kurse. Vor der Anmeldung bei einem Broker sollten Anleger überprüfen, ob dieser Bitcoins im Angebot hat.

  1. CFDs

Grundsätzlich ist die Funktionsweise von CFDs vergleichbar mit der der Binären Optionen. Anleger haben die Chance, sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse zu spekulieren. Allerdings ist bei dieser Anlageform das Risiko ungleich höher. Bei CFDs kommen Hebel zum Einsatz. Dieser sind bei erfahrenen Anlegern äußerst beliebt, ermöglichen sie doch Renditen, die den ursprünglichen Einsatz um ein Vielfaches übersteigen. Allerdings sollte dabei nicht vergessen, dass das Verlustrisiko ebenso groß ist und mehr Geld verloren werden kann, als eingesetzt wurde. In diesem Fall ist der Anleger zu Nachzahlungen verpflichtet. Um den Handel abschließen zu können, musste er nämlich einen Kredit beim Broker aufnehmen. Der Hebel wirkt also sowohl zu Gunsten als auch zu Ungunsten des Anlegers.

Unerlässlich ist es bei beiden Varianten, den Bitcoin Live Kurs zu beobachten. Wo ein aktueller Bitcoin Kurs steht, können Anleger direkt über die Handelsplattform in Erfahrung bringen. Dort stellen seriöse Broker eine Bitcoin Live Chart und weitere Informationen zur Verfügung.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Broker bieten Anlegern aber nicht nur eine Handelsplattform, sondern auch eine Möglichkeit zur Weiterbildung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten. Dazu stehen auf der Plattform ganze Bereiche zur Verfügung, in denen erfahrene Anleger Tipps geben, informative Artikel veröffentlicht werden und ein Austausch mit der Community stattfinden kann. Hier lernen Einsteiger unter anderem, wie man die Bitcoin Live Chart liest. Eine weitere Möglichkeit zur Verbesserung der eigenen Fähigkeiten bieten Demokonten. Diese sind bei nahezu allen Anbietern zu finden, gehören also längst zum Standard. Während sie früher nur als nettes Gimmick angesehen wurden, werden Demokonten heutzutage von nahezu allen Anlegern genutzt. Denn hier kann der reale Handel mit Bitcoins über CFDs oder binäre Optionen nachempfunden werden, ohne dass der Nutzer eigenes Geld riskieren muss. Der Broker stellt zu diesem Zweck Spielgeld zur Verfügung. Den Bitcoin Live Kurs können Anleger dabei stets einsehen und so Strategien entwickeln und auf Kurse setzen. Beim Handel über solche Plattformen kommen Nutzer nicht in den Besitz der Bitcoins, eine zusätzliche Wallet einzurichten ist also nicht notwendig.

Welche Informationen hält die Bitcoin Chart live bereit?

Charts spielen bereits vor dem Kauf eine entscheidende Rolle. Jeder, der bereits eine Bitcoin Chart live gesehen hat, wird festgestellt haben, dass dieser zahlreiche Informationen entnommen werden können. Wer mit seinem Investment kein unnötig großes Risiko eingehen will, beschäftigt sich nicht nur mit aktueller Bitcoin Chart, er hat auch die Entwicklungen der Vergangenheit stets vor Augen. Auch diese Informationen sind online mit wenig Aufwand abrufbar. Der Anleger kann dabei selbst den Zeitraum wählen, den er gerne einsehen möchte. Im Falle der Bitcoins ist insbesondere der Zeitraum zwischen 2015 und 2017 besonders interessant, da der Bitcoin Kurs in diesen Jahren innerhalb kurzer Zeit einen rasanten Anstieg verzeichnen konnte. Von einem anfänglichen Wert von wenigen 100 Euro stieg der Bitcoin Kurs binnen weniger Monate auf über 6.000 Euro an.

Im nächsten Schritt, also direkt nach Überprüfung der Charts der Vergangenheit, sollte dem Bitcoin Live Chart Aufmerksamkeit geschenkt werden. Auch dieser ist online abrufbar und liegt in verschiedenen Versionen vor. Nutzer können dabei selbst entscheiden, welche Informationen ihnen zur Verfügung gestellt werden sollen. Die bedeutendsten hiervon auf einen Blick:

  1. Währung: Auf die Entwicklung an sich hat natürlich keinen Einfluss, ob sich Nutzer den Bitcoin Live Kurs in Euro, US-Dollar oder einer anderen Währung anzeigen lassen. Hier kommt es auch auf persönliche Vorlieben an, außerdem macht es für Anleger, die in Euro investieren wollen, keinen Sinn, die Kursentwicklung in US-Dollar zu betrachten.
  2. Zeitraum: Der Nutzer kann weiterhin auswählen, welchen Zeitraum er betrachten will. Die Spanne reicht dabei von wenigen Minuten bis hin zu mehreren Jahren. Dadurch lassen sich vergangene Daten optimal mit aktuellen Kursen vergleichen, wodurch Anleger einen idealen Überblick erhalten. So können sie optimal auf Veränderungen reagieren.
  3. Preis: Anleger interessiert natürlich auch, mit welchen Kosten sie bei einem Investment zu rechnen haben. Daher können sie die Bitcoin Live Chart auch in dieser Hinsicht konfigurieren. Wer sich die Entwicklung beim Preis anzeigen lässt, erhält einen Überblick über die Preise, die aktuell für den Kauf von Bitcoins aufgerufen werden. Diese können vom aktuellen Bitcoin Kurs abweichen und müssen diesem nicht zwingend entsprechen. Allerdings sind sie ein guter Indikator für die Kosten, die auf den Anleger beim Kauf von Bitcoins zukommen.
  4. Kurs: Eine weitere Variante der Darstellung der Bitcoin Live Chart ist der Kurs. Anleger können auch hier verschiedene Zeitabstände wählen und so beispielsweise die letzten Tage oder nur die vergangenen Stunden betrachten. Die Kursentwicklung kann dadurch optimal nachvollzogen werden, gerade historische Kursverläufe können interessante Auskünfte im Hinblick auf die Struktur der Kurse geben.
  5. Handelsvolumen: Auch das gehandelte Volumen können sich Anleger im Bitcoin Kurs live anzeigen lassen. So können sie nachvollziehen, welches Interesse die Kryptowährung derzeit bei anderen Anlegern weckt. Mit ein wenig Geschick lassen sich aus dieser Bitcoin Live Chart Uhrzeiten herauslesen, zu denen das Handelsvolumen besonders hoch oder niedrig ist. Dies können gute Zeitpunkte sein, Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen. Zeiträume mit hohem Handelsvolumen sind dabei für Verkäufer besonders interessant, im Umkehrschluss Zeitpunkte mit geringem Volumen für interessierte Käufer
Die interessantesten virtuellen Währungen bei eToro

Die interessantesten virtuellen Währungen bei eToro

Es zeigt sich also, dass der Bitcoin Live Chart sowohl für Käufer als auch für Verkäufer interessant sein kann. Die Informationen, die hier preisgegeben werden, sind weiterhin auch für Anleger, die über CFDs oder binäre Optionen investieren, von besonderem Interesse. Zu beachten ist, dass ein aktueller Bitcoin Kurs innerhalb weniger Minuten in eine andere Richtung verlaufen kann. Daher ist ein aktueller Bitcoin Live Chart auch bei der Ausarbeitung einer Strategie ein wichtiges Tool. Entscheidend ist dabei, wie häufig es zu einer Aktualisierung kommt. Anleger sollten zuvor abklären, ob der Anbieter eher einen kurzen Rhythmus für Aktualisierungen anbietet oder ob es vielleicht Konkurrenten gibt, die noch schneller sein.

Hier ist Bitcoins handeln möglich

Wer eine gute Plattform gefunden hat, kann in besonderem Maße davon profitieren, eine Bitcoin Chart live zu nutzen. Es ist daher auf keinen Fall ein Fehler, schon vor der Suche nach einer Plattform die Prüfung der Charts vorzunehmen. Dadurch können Anleger direkt herausfinden, ob sich für ihre Zwecke der Handel mit Bitcoins eignet. Wer diese Entscheidung für sich getroffen hat und von den Kursentwicklungen des Bitcoins profitieren will, sollte sich jetzt nach einer geeigneten Plattform umsehen.

Grundsätzlich wird beim Thema Bitcoins zwischen zwei Anlagevarianten unterschieden. Zum einen existiert die direkte Investition in Bitcoins, bei der der Anleger eine eigene Wallet benötigt, da die Coins unmittelbar in seinen Besitz übergehen. Er kann sie also auch zu Zahlungszwecken nutzen oder sie zu einem späteren Zeitpunkt mit Gewinn verkaufen. Zur Erstellung der Wallet gibt es ebenfalls mehrere Möglichkeiten, hier existieren sowohl Online- als auch Offline-Lösungen für den PC als auch Apps für das Smartphone. Jede der Varianten hat dabei Vor- und Nachteile, viele Anleger setzen daher auf eine Kombination aller drei Möglichkeiten. So bietet die Online Wallet beispielsweise die Möglichkeit, von überall aus auf die digitale Geldbörse zugreifen zu können. Selbiges ist bei Smartphone-Anwendungen der Fall. Dadurch sind Anleger sehr flexibel, allerdings ist das Risiko auch deutlich höher als bei Offline Wallets. Hier sind Anleger aber auf den Handel über den PC angewiesen, auf dem die Wallet installiert wurde.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Nur der direkte Kauf der Coins setzt das Vorhandensein einer Wallet voraus. Findet der Handel über andere Plattformen statt, wird keine digitale Geldbörse benötigt, da der Anleger die Währung nicht tatsächlich erwirbt. Im Fokus stehen nachfolgend zunächst der Marktplatz und die Börse:

  1. Bitcoin Marktplatz: Beim Bitcoin Marktplatz kommen Käufer und Verkäufer direkt miteinander in Kontakt und können den Handel mit Bitcoins durchführen. Wer also gerne mit Gleichgesinnten in Kontakt treten und Erfahrungen austauschen will, findet hier die passende Gelegenheit. Verkäufer haben am Bitcoin Marktplatz die Möglichkeit, einen Preis und die gewünschte Menge Bitcoins anzugeben. Findet sich anschließend ein Käufer, der einen Handel zu diesen exakten Konditionen abschließen will, kommen die beiden Parteien ins Geschäft. Es findet ein zwischen der digitalen Währung und einem realen Pendant statt. Bei jeder Transaktion fallen Gebühren an, durch diese finanziert sich der Marktplatz. Da die Anbieter unterschiedliche Preise aufrufen, lohnt sich ein vorheriger Vergleich
  2. Bitcoin Börse: Hierbei handelt es sich um eine äußerst beliebte Variante, die allerdings häufig mit dem Bitcoin Marktplatz verwechselt wird. Zwar existieren auch einige Gemeinsamkeiten zwischen diesen Angeboten, allerdings auch ein gravierender Unterschied. Denn an der Bitcoin Börse kommen Käufer und Verkäufer nicht miteinander in Kontakt. Vielmehr müssen beide Seiten zunächst die Konditionen definieren, zu denen sie zu einem Handel bereit sind. Die Börse macht sich anschließend automatisch auf die Suche und vergleicht die Angebote aller Käufer mit denen aller Verkäufer. Findet sich eine Übereinstimmung – ein sogenanntes „Match“ – nimmt die Börse den Handel ebenfalls automatisch vor. Die Technik übernimmt also den Part, den beim Bitcoin Marktplatz der Mensch selbst einnehmen muss. Für Anleger ergibt sich daraus eine Zeitersparnis. Wie Marktplätze erheben auch Börsen Gebühren bei jedem Tauschhandel. Unzweifelhaft ist, dass sich auch hier ein vorheriger Vergleich lohnen kann. Anleger können dadurch viel Geld sparen.

Ergänzend zum Angebot, welches Broker beispielsweise durch den Handel von Bitcoins über CFDs und binäre Optionen bereitstellen, bieten Marktplätze und Börse Anlegern die Chance, direkt Bitcoins zu kaufen.

Der Crypto CopyFund bei eToro

Der Crypto CopyFund bei eToro

Durch Bitcoin Live Chart Risiko reduzieren

Effektives Risikomanagement ist ein Begriff, den jeder Anleger in seinem Leben bereits gehört hat. Auch beim Handel mit Bitcoins sollte diese Punkt auf keinen Fall vernachlässigt werden, ansonsten könnte es zu empfindlichen Verlusten für den Anleger kommen. Auch in diesem Zusammenhang kann die Bitcoin Live Chart eine wichtige Stütze sein. Bitcoins als Geldanlage bringen von Natur aus ein hohes Risiko mit sich. Auf den ersten Blick mag man dies zwar nicht glauben, weil der Kurs seit Monaten kontinuierlich steigt, doch auch hier besteht jederzeit die Gefahr, dass sich der Kurs zu Ungunsten der Anleger entwickelt – was schwerwiegende Folgen für deren Kapital hätte.

Einige Experten warnen gar davor, dass die Bitcoin Blase demnächst platzen könnte. Wer dieses Risiko selbst einschätzen will, dem kann ein aktueller Bitcoin Kurs also Informationsquelle dienen. Anleger könnten so möglicherweise erkennen, wie sich der Kurs in den nächsten Stunden entwickelt und einen guten Zeitpunkt zum Beenden des Investments erwischen.

Fazit: Aktueller Bitcoin Kurs wichtig für die Geldanlage

Wer die digitale Währung besser einschätzen möchte, dem kann ein aktueller Bitcoin Chart bei diesem Vorhaben weiterhelfen. Insbesondere Einsteiger sollten sich schnellstmöglich mit dem Thema auseinandersetzen, um erfolgreich in Bitcoins investieren zu können. Erfahrene Anleger wissen, dass eine Bitcoin Live Chart online mit wenigen Klicks abgerufen werden kann oder von Brokern zur Verfügung gestellt wird. Um die Bitcoin Chart live darzustellen, muss der Anbieter sie regelmäßig aktualisieren. Anbieter nutzen dazu unterschiedliche Intervalle, auch in diesem Punkt lohnt sich ein vorheriger Vergleich seitens der Anleger. Der Bitcoin Live Kurs kann auf mehrere Arten betrachtet werden. Dadurch erhalten Nutzer eine Vielzahl an Informationen über historische und aktuelle Kursentwicklungen. Durch den Vergleich einzelner Zeiträume können sie gute Gelegenheiten entdecken, Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: