Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe, Bitcoin Cash kaufen mit Skrill, Bitcoin Cash kaufen mit Neteller – Die Zahlungsmethoden im Überblick

Jetzt zu eToro

Bitcoin Cash ist eine vielversprechende Kryptowährung, welche am 1. August 2017 von der führenden Kryptowährung, dem Bitcoin abgespalten wurde. Bitcoin Cash kaufen mit Skrill oder Bitcoin Cash kaufen mit Neteller ist mittlerweile bei vielen Anbietern möglich. Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe bieten dagegen nur wenige Plattformen an, aber auch hier kommen durch die steigende Nachfrage immer mehr Webseiten hinzu, auf welchen man mit dieser Zahlungsmethode Coins der neuen Kryptowährung erwerben kann.

Im folgenden Ratgeber stellen wir die beliebten Zahlungsmethoden vor und zeigen, worauf User achten müssen, wenn sich Bitcoin Cash online kaufen möchten.

Inhaltsverzeichnis

  • Bitcoin Cash kaufen im Internet: So kann jeder in die Kryptowährung investieren
  • Die Alternativen: Weitere Zahlungsmethoden im Überblick
  • Bitcoin Cash wieder verkaufen: Wie erhalte ich mein Geld?
  • So finden Kunden den richtigen Anbieter, um Bitcoin Cash zu kaufen
  • Fazit: Steigende Auswahl bei Plattformen und Zahlungsmöglichkeiten

Bitcoin Cash kaufen im Internet: So kann jeder in die Kryptowährung investieren

Wer sich entscheidet, in Bitcoin Cash zu investieren, findet hierzu im Internet zahlreiche Anbieter. Welche Plattform dabei für den einzelnen Anleger am besten geeignet hat, hängt von individuellen Faktoren ab.

Krypto-Börsen bieten Bitcoin Cash und andere Kryptowährungen zum Kauf an. Die Bezahlung erfolgt dabei entweder in einer Fiatwährung wie dem Euro oder aber per Bitcoin. Für die Kunden haben die Krypto-Börsen den Vorteil, dass sie hier schnell und unkompliziert Coins kaufen und auch wieder verkaufen können. Je nach Website werden unterschiedliche Zahlungsmethoden angeboten. Während bei einigen Krypto-Börsen ausschließlich Kryptowährungen gehandelt werden können, was eine Einzahlung in Bitcoin erforderlich macht, können bei vielen anderen Anbietern auch Einzahlungen in Euro mit verschiedenen Methoden erfolgen.

Eine andere Möglichkeit bieten virtuelle Marktplätze, bei welchen die User zahlreiche Angebote anderer Teilnehmer finden, von welchen sie Bitcoin Cash kaufen können. Hier hängt die Verfügbarkeit der einzelnen Zahlungsmethoden oft nicht nur von der Plattform ab, sondern auch die Händler selber bestimmen, welche Zahlungsformen sie akzeptieren.

Eine weitere häufig genutzte Option ist der Handel mit CFDs auf Bitcoin Cash bei Online-Brokern. Hier muss allerdings gesagt werden, dass die Kunden dabei keine echten Coins kaufen, sondern an der Kursentwicklung partizipieren. Das hat den Vorteil, dass beim Handel nur relativ geringe Kosten entstehen, was insbesondere für die Kunden von Vorteil ist, die sich für Handelsstrategien mit kurzen Haltezeiten entschieden haben. Für den alltäglichen Gebrauch als Zahlungsmittel können CFDs jedoch nicht eingesetzt werden, denn es handelt sich nicht um eine Kryptowährung, welche auf eine Wallet transferiert werden kann. Stattdessen können die Kunden ihre eröffneten Positionen jederzeit schließen und erhalten dafür den aktuellen Gegenwert in Euro oder einer anderen Fiatwährung auf ihrem Handelskonto gutgeschrieben.
<h2>Bitcoin Cash kaufen mit Skrill: Das E-Wallet im Test

Bei Skrill handelt es sich um ein sogenanntes E-Wallet. Bitcoin Cash kaufen mit Skrill hat den Vorteil, dass die Zahlung umgehend durchgeführt wird und die Coins daher direkt gutgeschrieben werden. Ein Skrill-Konto kann kostenlos auf der Webseite des Unternehmens eröffnet werden und auch die Kontoführung ist gebührenfrei. Die Kapitalisierung des Skrill-Kontos kann auf verschiedene Weise erfolgen. Unter anderem kann Geld per Banküberweisung oder Kreditkarte eingezahlt werden. Dieses Guthaben wird dann zum Kauf von Bitcoin Cash oder anderen Produkten im Internet verwendet. Außerdem handelt es sich bei der mit dem Konto erhältlichen Skrill-Karte um eine Prepaid-Kreditkarte, mit welcher regulär in vielen Geschäften und auch online gezahlt werden kann. Auch das Abheben von Geld am Automaten ist möglich, allerdings fallen hierfür Gebühren an.

Bitcoin Cash kaufen mit Skrill ist jedoch nicht auf allen Plattformen möglich. Daher sollten Sie sich vor einer Registrierung auf der Website des Anbieters informieren, welche Zahlungsmethoden bei diesem genutzt werden können.

Ripple, Ethereum und Bitcoin handeln

Ripple, Ethereum und Bitcoin handeln

Bitcoin Cash kaufen mit Neteller: Sofort Bitcoin Cash erhalten

Neteller gehört ebenfalls zu den sogenannten E-Wallets und bietet, genau wie Skrill, zahlreiche Nutzungsmöglichkeiten. Auch hier kann eine Prepaid-Mastercard angefordert werden, welche sich im Alltag vielfältig einsetzen lässt. Bitcoin Cash kaufen mit Neteller wird von einer zunehmenden Zahl an Verkäufern angeboten, allerdings ist auch diese Zahlungsmethode längst noch nicht auf allen Plattformen verfügbar. Wenn Sie daher beim Bitcoin Cash Kaufen mit Neteller bezahlen möchten, sollte vor einem Handel sichergestellt sein, dass diese Zahlungsmethode auch verwendet werden kann.

Für die Zahlung werden von Neteller selber keine Gebühren erhoben, es ist jedoch möglich, dass von Seiten der Handelsplattform Kosten anfallen. Auch diesbezüglich lohnt es sich, vor der Entscheidung für einen bestimmten Bitcoin Cash Verkäufer Informationen zu den Gebühren zu erfragen und die einzelnen Möglichkeiten zu vergleichen. Vor allem, wenn vom Händler eine prozentuale Gebühr von der Handelssumme abgezogen wird kann es sich bei größeren Handelssummen lohnen, eine Website zu suchen, auf welcher dies nicht der Fall ist.

Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe: Anonyme Bezahlung per Prepaid-Karte 

Die Paysafecard kann an den meisten Tankstellen und im Einzelhandel erworben werden und enthält einen 16-stelligen Code, mit welchem Online-Zahlungen durchgeführt werden können. Außerdem können auch online Codes erworben werden, welche dann genau wie die lokal gekauften Paysafecards verwendet werden können. Beliebt ist die Paysafecard bei vielen Usern vor allem wegen der Anonymität, denn es müssen keine persönlichen Kontodaten bei der Zahlung eingegeben werden. Die Anonymität ist allerdings auch ein Grund dafür, dass Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe nur bei relativ wenigen Anbietern möglich ist. Regulierte Börsen müssen sich in der Regel an die „Know Your Customer“-Erfordernis halten, welche anonyme Käufe unterbindet. Daher fürchten viele Anbieter rechtliche Probleme, wenn sie ihren Kunden Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe ermöglichen. Dennoch nimmt auch hier das Angebot zu und es ist auf immer mehr Plattformen möglich, mit der Paysafecard zu bezahlen.

Ein anderer Weg, auf welchem User Bitcoin Cash mit Paysafe kaufen können ist, zuvor per Paysafecard Bitcoin zu erwerben und diese dann gegen Bitcoin Cash zu handeln. Zahlungen per Bitcoin werden bei deutlich mehr Anbietern akzeptiert und sind häufig gebührenfrei.

Die Alternativen: Weitere Zahlungsmethoden im Überblick

Bei der Auswahl eines geeigneten Handelsplatzes für Bitcoin Cash sollten nicht nur die angebotenen Zahlungsmethoden eine Rolle spielen. Wichtig ist es vor allem, dass der Anbieter seriös und die Gebühren gering sind. Wenn Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe, Neteller oder Skrill nicht möglich sein sollte, gibt es oftmals gute Alternativen.

Banküberweisung:

Bei der Mehrzahl der Plattformen ist eine Einzahlung per Banküberweisung möglich. Diese Methode hat allerdings den Nachteil, dass das Geld nicht sofort beim Verkäufer eingeht, sondern erst einen oder mehrere Tage später. Daher wird auch oft der Handelskurs angewendet, welcher zum Zeitpunkt des Geldeingangs aktuell ist, und der Kunde kann nicht wissen, wie viele Coins er tatsächlich für seine Zahlung erhält.

Sofortüberweisung:

Die Sofortüberweisung wird vom Bankkonto abgebucht. Der Händler erhält direkt nach der Zahlung eine Bestätigung, dass das Konto des Kunden eine ausreichende Deckung aufweist und die Zahlung ausgeführt werden kann. Dadurch können die gekauften Coins direkt gutgeschrieben werden.

Giropay:

Auch bei dieser Methode erfolgt die Zahlung über das Online-Banking des Kunden. Ähnlich, wie wenn die User Bitcoin Cash kaufen mit Skrill, Neteller oder Paysafecard kann die Kryptowährung auch hier direkt gutgeschrieben und vom Kunden weiterverwendet werden.

Kreditkarte:

Die Kreditkarte ist eine weitere Zahlungsmöglichkeit, mit welcher die Kunden sofort Bitcoin Cash erhalten können. Sie ist zwar verbreiteter als Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe, kann aber auch nicht überall genutzt werden. Viele Kunden scheuen sich zudem, ihre Kreditkartendaten bei der Bezahlung anzugeben und weichen daher auf andere Zahlungsmethoden aus.

Andere Kryptowährungen:

Viele Händler unterstützen den direkten Tausch von Kryptowährungen gegeneinander. Vor allem der verbreitete Bitcoin kann bei zahlreichen Portalen genutzt werden, um Bitcoin Cash oder andere Kryptowährungen zu bezahlen. Wenn Bitcoin Cash kaufen mit Skrill, Neteller oder Paysafe nicht möglich ist, bietet sich unter Umständen der Weg über den Bitcoin an. Dieser wird auf deutlich mehr Plattformen verkauft, als andere Kryptowährungen. So können die Kunden bei Bedarf Bitcoin mit der von ihnen bevorzugten Zahlungsmethode erwerben und diese Coins dann bei einem anderen Anbieter gegen Bitcoin Cash tauschen.

Entdecken Sie die beliebtesten Kryptowährungen

Entdecken Sie die beliebtesten Kryptowährungen

Bitcoin Cash wieder verkaufen: Wie erhalte ich mein Geld?

Wir haben nun gezeigt, dass Bitcoin Cash kaufen mit Neteller, Skrill oder Paysafe möglich ist. Wie sieht es aber beim Handel in die andere Richtung aus?

Wer seine Coins verkaufen und dafür Euro oder eine andere Fiatwährung erhalten möchte, kann dabei nicht alle Zahlungsmethoden verwenden, welche auch für die Einzahlung zur Verfügung stehen. Eine Auszahlung per Paysafecard ist zum Beispiel nicht möglich, da es sich hierbei um eine reine Einzahlungsmethode handelt. Mit Neteller oder Skrill dagegen lassen sich auch Transaktionen in umgekehrter Richtung durchführen und die User erhalten das Geld aus dem Verkauf ihrer Coins gutgeschrieben.

Bitcoin Cash verwalten: Wallet, Kundenkonten und Sicherheit 

Beim Trading über einen CFD-Broker wird keine Bitcoin Cash Wallet benötigt, denn hier kauft der Kunde die Kryptowährung nicht, sondern spekuliert lediglich auf einen steigenden oder fallenden Kurs. CFDs gelten als sogenanntes Sondervermögen und sind auch bei einer Pleite des Anbieters geschützt.

Werden dagegen echte Coins gekauft, zum Beispiel bei einer Krypto-Börse, so sollten die User darauf achten, diese sicher zu verwalten. Hierzu sollten Coins, welche nicht zu Trading benötigt werden, grundsätzlich auf der eigenen Wallet gelagert werden. Sollte es zu einem Hackerangriff auf die Website des Anbieters kommen, was trotz umfangreicher Sicherheitsmaßnahmen in der Vergangenheit bereits vorgekommen ist, so lagern die Schlüssel zum erworbenen Bitcoin Cash Kapital sicher auf der eigenen Wallet des Kunden und sind so vor einem Zugriff geschützt. Damit auch die Wallet nicht gehackt werden kann, sind sogenannte Offline-Wallets für die längerfristige Lagerung von Kryptowährungen zu empfehlen. Hierzu kann entweder spezielle Hardware verwendet werden, oder der kryptographische Schlüssel wird auf einer sogenannten Paper-Wallet aufgeschrieben oder offline ausgedruckt.

Die Zugangsdaten zur Wallet sollten sicher verwaltet werden und dürfen nicht verloren gehen, da es andernfalls keine Möglichkeit mehr gibt, auf die Coins zuzugreifen.

So finden Kunden den richtigen Anbieter, um Bitcoin Cash zu kaufen

Durch die große Nachfrage der User bieten immer mehr Krypto-Börsen und Tausch-Marktplätze auch den Handel mit Bitcoin Cash an. Bei CFD-Brokern kann ebenfalls vermehrt mit Bitcoin Cash gehandelt werden.

Um den für die eigenen Bedürfnisse besten Anbieter zum Kauf von Bitcoin Cash zu finden, sollten diese zunächst definiert werden. Ist es zwingend erforderlich, dass Bitcoin Cash kaufen mit Skrill, Neteller oder Paysafe möglich ist? Dann schränkt sich die Auswahl hierdurch schon auf deutlich weniger Webseiten ein. Oder kann auch eine andere Zahlungsmethode verwendet werden?

In jedem Fall lohnt es sich auch, die Preise der in Frage kommenden Anbieter zu vergleichen. Dabei spielen nicht nur die Gebühren beim eigentlichen Handel eine Rolle, sondern auch die Ein- und Auszahlungsgebühren und die Kursgestaltung, denn die Handelskurse können sich zum Teil stark unterscheiden, was sich natürlich auch auf den Profit auswirkt.

Auch die Frage nach der Seriosität der Handelsplattform sollte natürlich gestellt werden. Hierzu sollten die Sicherheitsbestimmungen beim Trading hinterfragt und auch Erfahrungen anderer User berücksichtigt werden. Wir haben zu den einzelnen Anbietern Erfahrungsberichte zusammengestellt, um unseren Lesern den Vergleich zu erleichtern. Unter den vorgestellten Webseiten befinden sich auch Anbieter, bei welche Bitcoin Cash kaufen mit Neteller, Skrill oder PayPal möglich ist.

Erfolgreich investieren mit eToro

Erfolgreich investieren mit eToro

Fazit: Steigende Auswahl bei Plattformen und Zahlungsmöglichkeiten

Nicht nur der Bitcoin kann online bei vielen Anbietern gehandelt werden. Immer mehr Plattformen bieten auch weitere Kryptowährungen, darunter auch den erst im August 2017 entstandenen Bitcoin Cash an. Die häufigsten verfügbaren Zahlungsmethoden sind dabei die Banküberweisung, die Kreditkarte und die Zahlung per Bitcoin. Aber auch Bitcoin Cash kaufen mit Paysafe, Skrill oder Neteller wird immer verbreiteter.

Bei der Wahl der Plattform sind verschiedene Kriterien wie zum Beispiel Gebühren und Sicherheit zu beachten. Möchten Sie mit einer bestimmten Methode bezahlen, so müssen Sie sich natürlich im Vorfeld vergewissern, dass diese auch angeboten wird. Auszahlungen sind per Paysafecard nicht möglich, auf das Neteller- oder Skrill-Konto kann der Erlös aus einem Bitcoin Cash Verkauf dagegen transferiert werden. Ist die gewünschte Methode nicht verfügbar, so gibt es eine Reihe guter Alternativen. Außerdem ist es möglich, bei einem anderen Anbieter Bitcoin mit der gewünschten Zahlungsmethode zu erwerben und diese dann zum Tausch gegen Bitcoin Cash zu verwenden.

Verwalten Sie ihre Kryptowährungen immer auf der eigenen Wallet, denn dort sind sie am sichersten. Im Idealfall werden die Coins ohne Verbindung zum Internet aufbewahrt und sind so zuverlässig vor Hackern geschützt.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: