Plus500 PayPal: Sicheres Einzahlen mit PayPal?

Gibt es beim Online-Broker Plus500 PayPal, eine der sichersten und beliebtesten Zahlungsmethoden Deutschlands im Angebot? Das Unternehmen wurde ursprünglich als Plus550 Gruppe im Jahr 2008 gegründet und hat seinen Sitz auf Zypern. Als weltweit erstes Unternehmen führte es 2009 den gebührenfreien Handel mit Aktien ein. Der Kundenzulauf für Plus550 wurde in den Jahren nach der Gründung immer größer, sodass es 2013 an die Börse gehen konnte. Der Online-Broker bietet den Handel mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs, binären Optionen und CFDs an. Er ist führender Anbieter für den CFD Handel. Daneben sponsert er die spanische Mannschaft Atlético de Madrid. Da es nur wenige Broker gibt, die die Zahlung per PayPal den Tradern zur Verfügung stellt, wollen wir herausfinden, ob bei Plus500 PayPal angeboten wird.

Hinweisbox Binaere Optionen

Die Fakten zu Plus500 PayPal:

  • An der Börse vertreten
  • Gebührenfreier Handel mit Aktien
  • CFD Handel
  • Mobile App
  • Gründung 2008 als Plus500 Gruppe
  • Sitz auf Zypern
  • Bietet PayPal als Zahlungsmethode
  • Regulierung von Plus500CY LTD durch CySEC

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Inhaltsverzeichnis

  • Was bietet Plus500?
  • Warum mit PayPal zahlen?
  • Plus500 mit PayPal: Passt das zusammen?
  • FAQ: 5 wichtige Fragen zu Plus500 mit PayPal
  • Das Angebot im Überblick
  • Fazit: Bei Plus500 sicher & schnell mit PayPal handeln!

Was bietet Plus500?

Themenicon Wissen_variantePlus 500 ist eine Handelsplattform von Plus500CY LTD mit Niederlassung in Zypern. Das Portfolio umfasst über 2.000 Finanzinstrumente. Die Plus500CY LTD ist eine Tochtergesellschaft von Plus500 Ltd, das im AIM-Abschnitt des London Stock Exchange (LSE) notiert ist. Der Schwerpunkt der Handelsplattform liegt auf dem Handel mit CFDs. CFD steht für Contracts for Difference, also Differenzkontrakten, wie Aktien, Rohstoffe, Indizes und Währungen. Differenzkontrakte sind derivative Finanzinstrumente, die ein hohes Risiko bergen. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren. Welches Finanzprodukt man handeln möchte, steht dem Trader dabei offen. Daneben bietet Plus500 den Handel mit Forex, ETFs und binären Optionen an.

Plus500 Regulierung

Wie funktionieren CFDs?

Differenzkontrakte gehören zu den Finanzderivaten, wobei sich die Preise immer auf die Kurse anderer Basiswerte beziehen. Es handelt sich um hochspekulative Geschäfte mit CFD Hebel. Das bedeutet, dass man mehr gewinnen kann, je mehr man einsetzt, aber man auch sein gesamtes Kapital verlieren kann. Dies ist ein Totalverlust und kann im schlimmsten Fall zur CFD Nachschusspflicht führen. Trader sollten die Risiken beim Handeln mit Wertpapieren immer beachten.

Beim CFD Handel kann man auf Long- oder Short-Positionen setzen. Bei der Long-Position kauft der Trader eine Aktie, wofür sich vor allem steigende Kurse anbieten. Bei der Short-Position wird z.B. eine Aktie verkauft und später wieder gekauft. Bei dieser Option sind fallende Kurse sinnvoll. Beim Handel mit CFDs können Transaktionskosten, Kontoführungsgebühren und Finanzierungskosten entstehen.

Plus500 PayPal

Plus500 PayPal: Bei risikoreichem Handeln sicher per PayPal bezahlen

Die Handelsplattform Plus500 weist auf der Startseite direkt auf die Risiken des Handelns mit CFDs hin und darauf, dass man sein gesamtes Kapital verlieren kann. Die Erfolgsquote beim Trading liegt bei ca. 40 Prozent. Seriöse Broker bemerken es auf ihrer Seite, dass der Handel am Finanzmarkt, insbesondere der CFD Handel Risiken birgt. Es ist ein gutes Zeichen, dass Plus500 das auf seiner Website macht. Die Plattform weist zudem auf Risikosteuerungs-Tools hin, um das Handelsrisiko verwalten zu können. Der Handel ist stets mit einem Risiko verbunden. Trader können ihr eingesetztes Kapital verlieren.

Über den Online-Broker Plus500 kann man mit einem Trading-Konto Handel mit Aktien, Forex, Indizes, Rohstoffen, ETFs, binären Optionen und CFDs betreiben, wobei der Schwerpunkt auf Letzterem liegt. Für den CFD Handel bieten sich spezielle CFD Broker mit PayPal an. Wer sich auf den Forex Handel spezialisieren möchte, kann Forex Broker mit PayPal nutzen. Trading bringt immer Risiken mit sich und gerade beim CFD kann man zwar viel gewinnen, aber auch alles verlieren.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Warum mit PayPal zahlen?

frageDas Bezahlsystem PayPal hat viele Vorteile und ist in Deutschland ein beliebtes Zahlungssystem, das man weltweit einsetzen kann. Bei PayPal handelt es sich nicht nur um eines der sichersten Zahlungsmittel, sondern auch um eine schnelle und unkomplizierte Zahlungsweise. Der Empfänger erhält das Geld sofort, weshalb Trading mit PayPal sehr gut funktioniert. PayPal bietet seinen Privatkunden Käuferschutz und die Möglichkeit, sich für jeden Login einen sechsstelligen Sicherheitsschlüssel zuschicken zu lassen, mit dem man sich zusammen mit dem Passwort in den PayPal Account einloggt.

Bei der Registrierung für ein PayPal Konto gibt man einmal seine persönlichen Daten an und muss später bei Zahlungen in einem Online-Shop oder bei Online-Brokern seine sensiblen Daten nicht jedes Mal neu eingeben. Für Zahlungen im Internet geben PayPal Kunden dann lediglich ihre E-Mail-Adresse und das entsprechende Passwort an. Das geht schnell und einfach. Seriöse Broker erkennt man daran, dass sie ihren Kunden die Möglichkeit geben, per PayPal zu bezahlen. Für die Online-Broker bedeutet die Zahlung mit PayPal zusätzliche Kosten, da sie für jede empfangene Transaktion, die über dieses Zahlungsmittel ausgeführt wird, maximal 1,9 Prozent plus 0,35 Euro zahlen müssen. Viele Broker wollen diese anfallenden Gebühren gerne vermeiden, indem sie andere Zahlungsalternativen anbieten.

PayPal Kundenkonto registrieren

Einmalig bei PayPal registrieren und zum Bezahlen beim nur noch E-Mail und Passwort eingeben

Broker, die PayPal anbieten, werden also als seriös erachtet, da sie sich nach den Kundenwünschen richten, selbst wenn dafür zusätzliche Kosten anfallen. Die Gebühren sind jedoch für die meisten Online-Broker der Grund, kein PayPal zu Verfügung zu stellen. Für die 16 Millionen Privatkunden von PayPal gibt es nur Vorteile, da sie in der Regel keine Gebühren zahlen müssen.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Plus500 mit PayPal: Passt das zusammen?

kontoeroeffnungPlus500 mit PayPal – das passt tatsächlich zusammen. Obwohl viele Broker PayPal aufgrund der anfallenden Gebühren pro Transaktion vermeiden, stellt sich Plus500 als einer der wenigen Online-Broker heraus, die ihren Kunden PayPal nicht vorenthalten wollen. Das zeigt, dass die Plattform für CFD Handel Plus500 die Wünschen und Vorlieben ihrer Trader berücksichtigt und dafür auch die Kosten für jede empfangene Zahlung in Kauf nimmt. Trader, die sich noch nicht für eine Handelsplattform entschieden haben, können sich bei Plus500 ein Trading-Konto im Demomodus anschauen.

Darüber hinaus haben die Trader bei Plus500 die Wahl, ob sie statt PayPal andere Zahlungsmöglichkeiten wie die Einzahlung per Kreditkarte (Visa/Master), Skrill oder Überweisung nutzen wollen. Auszahlungen erfolgen auf die gleiche Zahlungsweise wie die Einzahlungen, sofern dies möglich ist.

PayPal Gebühren für Geschäftskunden

Online-Broker zahlen für jede empfangene Zahlung eine Gebühr

Liegt der monatliche Umsatz des Geschäftskunden unter 5.000 Euro zahlt er für eine inländische Transaktion 1,9 Prozent und 0,35 Euro, bei einem Monatsumsatz ab 5.001 bis 25.000 Euro 1,7 Prozent plus 0,35 Euro und für einen monatlichen Umsatz ab 25.001 Euro 1,5 Prozent mit 0,35 Euro pro eingegangener Zahlung.

Unser Test zeigt, dass Plus500 PayPal problemlos anbietet und dafür auch anfallende Gebühren in Kauf nimmt. Daneben werden noch weitere Möglichkeiten zur Einzahlung zur Verfügung gestellt wie die Kreditkarte, Skrill und die Banküberweisung. Plus500 hat somit die Anzeichen eines seriösen Online-Brokers. Er richtet sich nach seinen Kunden und scheut nicht vor zusätzlichen Kosten zurück.

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

FAQ: 5 wichtige Fragen zu Plus500 mit PayPal

Was meint der Handel mit CFD?

CFD Handel meint den Handel mit Differenzkontrakten, einem Finanzinstrument. Dabei handelt man mit Aktien, Rohstoffen, Indizes oder Währungen. Aufgrund seiner Hebelwirkung ist der CFD Handel sehr riskant.

Was ist Forex Handel?

Forex bezieht sich auf den Foreign Exchange Market, also dem Devisenhandel.

Bietet Plus500 ein Demokonto an?

Die Handelsplattform Plus500 bietet für Interessenten ein Trading-Konto im Demomodus an, um sich mit ihm vertraut zu machen. Ein Demokonto ist eine gute Gelegenheit, verschiedene Konten zu vergleichen und sich eines herauszusuchen, mit dem man am besten zurechtkommt.

Für wen eignet sich CFD Handel?

Der CFD Handel eignet sich wegen seiner Risiken nicht für Einsteiger. Wir empfehlen diese Art von Handel für erfahrene Trader, die einen Kursverlauf bereits einschätzen können.

Womit kann ich als Trading-Einsteiger handeln?

Trading-Einsteiger handeln am besten erst mit binären Optionen. Bei ihnen muss er nur voraussagen, ob die Aktie bis zu einem bestimmten Zeitpunkt fallen oder steigen wird und nicht den gesamten Kursverlauf einschätzen können.

Das Angebot im Überblick

Themenicon WissenDie Plus500 PayPal Erfahrungen zeigen, es ein Handelskonto auch im Demomodus gibt, wenn man es sich im Vorfeld erst einmal anschauen möchte, bevor man es eröffnet. Trader können zudem Android-, iOS- und Windows-Apps zum Handeln nutzen. Für das Trading mit Differenzkontrakten ist es sinnvoll, sich vorher CFD Tipps einzuholen und sich über die CFD Handelszeiten zu informieren. Auch PayPal bietet eine App an, über die man seine Zahlungen im Blick behalten kann.

Fazit: Bei Plus500 sicher & schnell mit PayPal handeln!

Themenicon uebersichtDa man bei Plus500 PayPal als Einzahlungsmöglichkeit nutzen kann, kann man hier auf jeden Fall sicher und vor allem seriös handeln. Zahlungen können dank PayPal sofort und für den Trader kostenfrei durchgeführt werden. Lediglich der Broker muss für den Empfang eine Gebühr zahlen, weshalb viele Handelsplattformen kein PayPal anbieten. Tradern sollte klar sein, dass das Trading vor allem mit CFDs risikoreich ist. Auch wenn man der Vermögensausbau als Ziel setzt, kann es sein, dass man sein Kapital verliert. Es fällt sehr positiv auf, dass Plus500 es trotzdem seinen Kunden ermöglicht, dieses Zahlungsmittel zu wählen zu können. Nutzen Sie jetzt für Plus500 PayPal um Ihr Händlerkonto aufzuladen!

Jetzt direkt Kryptowährungen bei Plus500 handeln

Bilderquellen:
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/personal
– https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/merchant

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: