CFD Demokonto Erfahrungen 2018: Jetzt risikofrei CFD Strategien testen

Der Weg zum Handel mit Differenzkontrakten führt die meisten Trader zunächst zu einem CFD Demokonto, auf dem mit virtuellem Kapital der Handel getestet werden kann. Nicht jedes Demokonto für CFDs wird dabei den eigentlich gebotenen Ansprüchen gerecht. Viele Broker stellen ihre CFD Demo nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung.

Kurz nach der Einrichtung klingelt nicht selten das Telefon: Ein Agent der Vertriebsmannschaft des Brokers versucht, die Eröffnung eines Live-Accounts anzubahnen. Ein zeitlich befristetes CFD Demokonto ist aus mehreren Gründen nachteilig. Erstens benötigen viele Trader mehrere Wochen oder sogar Monate für einen aussagekräftigen Test, weil sie ihre eigene Handelsstrategie simulieren und diese nur vergleichsweise wenige Trades vorsieht. Zweitens sollte ein Demokonto für CFDs nach der Eröffnung eines Live-Accounts parallel fortbestehen, um darauf Strategien testen zu können.

Inhaltsverzeichnis

  • XTB: CFDs mit Demokonto handeln mit echten Kursen
  • Demokonto bei XTB ohneDownload eröffnen
  • XTB: Viele Basiswerte und zuverlässige Regulierung
  • Warum sollten Trader ein CFD-Demokonto nutzen?
  • Warum bieten manche Broker kein CFD-Demokonto?
  • Welche Merkmale muss ein gutes CFD-Demokonto erfüllen?
  • Fazit: Ein Demokonto kann helfen Verluste zu vermeiden

XTB: CFDs mit Demokonto handeln mit echten Kursen

Noch gravierender als eine zeitliche Befristung ist allerdings ein CFD Demokonto mit künstlichen, realitätsfernen Kursen. Obwohl dies Sinn und Zweck einer CFD Demo ad absurdum führt, ist die Anbindung an einen Server mit rein fiktiven Kursen bei vielen Brokern gängige Praxis. Die Kurse sind aus der Perspektive des Kunden viel zu gut: Die Spreads sind enger als in der Realität, Requotes gibt es nicht etc. Das führt auf dem Papier zu deutlich verzerrten Handelsergebnissen. Broker versprechen sich davon offenbar eine Beeinflussung der Entscheidung von Interessenten.

Ein brauchbares CFD Musterdepot für Einsteiger und positives Beispiel im Sinne der genannten Kriterien ist das Demokonto des britischen CFD Brokers XTB. Der Test-Handel findet unter realen Marktbedingungen statt: XTB gewährleistet eine „exakte Übereinstimmung mit den realen Handelsbedingungen“. Ein Software-Download ist nicht zwingend erforderlich: Ebenso wie die Live-Handelsplattform steht das Demokonto sowohl in einer fest installierten als auch in einer webbasierten sowie einer auf mobile Endgeräte zugeschnittenen Variante zur Verfügung.

Demokonto bei XTB ohneDownload eröffnen

Wissen_varianteDie Einrichtung es Zugangs zum webbasierten Demokonto dauert weniger als eine Minute: Es sind lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort anzugeben. Mit einem Klick auf „OK“ führt der Weg ohne Bestätigungsmail und weitere Schritte zur Handelsoberfläche mit Live-Kursen. Mit einem Klick auf den Button „Zum Demo-Modus wechseln“ wird genau dies getan Die Registrierung des Demokontos erfordert keine Angabe von Adressdaten, Name oder Telefonnummer – ein Anruf der Vertriebsabteilung ist somit nicht zu befürchten.

Testen Sie über das XTB-Demokonto Ihre Strategie

Nach dem Wechsel in den Demo-Modus wird der Nutzer darüber informiert, dass seinem Konto bis zu 100.000 Euro (virtuellem Guthaben) gutgeschrieben wurden. Dann kann der Demo-Handel aufgenommen werden. In der voreingestellten Standard-Ansicht sind die wichtigsten Währungspaare aufgelistet, die jeweils mit einem Klick gekauft oder verkauft werden können. Links ist ein Auswahlmenü installiert, über das mit einem Klick alle Assetklassen aufgerufen werden können. Alle Basiswerte können wahlweise als Linien- oder Candlestick-Chart dargestellt werden. Mit einem Klick auf den „Details“-Button hinter jedem Basiswert kann ein Pop-Up mit Informationen zu Margin, Mindesteinschuss, Handelszeiten, Gebühren und Rollterminen aufgerufen werden.

XTB: Viele Basiswerte und zuverlässige Regulierung

Kein CFD Demokonto kann so gut sein, dass es als alleiniges Argument für einen bestimmten Broker ausreicht. Das CFD Musterdepot von Themenicon SicherheitXTB wurde an dieser Stelle genannt, weil der Broker die wichtigsten Kriterien erfüllt, die einen zuverlässigen Handelspartner ausmachen. Das Unternehmen betreibt seine Geschäfte von London aus und unterwirft sich damit einem strengen und etablierten regulatorischen Umfeld.

Die Kundengelder werden auf segregierten Einzelkonten bei Banken mit Anschluss an belastbare Einlagensicherungssysteme vorgehalten. Der Broker informiert ausführlich und in deutscher Sprache über die Risiken des CFD Handels und mögliche Interessenskonflikte. Es wird keine hohe Mindesteinzahlung vorausgesetzt. Die Handelskosten des Brokers liegen etwas unter dem Durchschnitt des Marktes. Der Handel ist überwiegend kommissionsfrei, die Spreads in fast allen Underlyings vertretbar.

So sieht die Webseite von XTB aus

So sieht die Webseite von XTB aus

 

 

Warum sollten Trader ein CFD-Demokonto nutzen?

Themenicon bonusFür Trader hat ein CFD-Demokonto verschiedene wichtige Vorteile. Welcher am bedeutsamsten ist, hängt auch davon ab, wie viel Erfahrung ein Trader besitzt.

Grundsätzlich handelt es sich beim Handel von CFDs um ein Hebelprodukt, das vor allem für Anfänger sehr riskant sein kann. Nicht jeder ist sich der vollen Bedeutung eines Hebels bewusst und so mancher Einsteiger handelt zu Beginn zu riskant. Zudem müssen Trader anfangs viel erproben. Die Funktionsweise von CFDs ist vermutlich noch neu, genauso die Aufgabe der Order, wie ein Trade im Account aussieht oder welche Basiswerte und Hebel für den Trader am Besten geeignet sind – zu Beginn können CFDs viele Fragen aufwerfen.

Wer ein Demokonto nutzt und so zu Beginn CFDs ohne Echtgeld handeln kann, umgeht viele Unklarheiten und Unsicherheiten, die im Ernstfall viel Geld kosten können. Der Handel mit CFDs ist zwar durchaus verständlich und viele Trader schaffen einen schnellen Einstieg, doch auch sie profitieren von einem Demokonto dadurch, dass sie das Gefühl haben, etwas erfahrener zu sein. Als problematisch kann sich allerdings die Laufzeit der meisten CFD-Testaccounts erweisen, die häufig nur auf wenige Stunden bis Tage begrenzt ist. Sie eignen sich kaum dazu, wirklich umfangreiche Erfahrungen zu sammeln. Viele Broker lassen allerdings hinsichtlich der Laufzeit mit sich verhandeln. Kunden müssen sich dafür jedoch an den Support wenden.

Erfahrene Trader können von einem Demokonto für CFDs ebenfalls profitieren. Rendite und Erfolgsquote lassen sich fast immer steigern. Also sucht ein professioneller Trader immer nach Möglichkeiten, seine Strategie zu verbessern und so seine Performance zu steigern. Hier kann es jedoch notwendig werden, bedeutende Änderungen vorzunehmen, die über kleinere Stellschrauben deutlich hinausgehen. In diesem Fall ist es unumgänglich, die neue Strategie oder die Erweiterung der Alten möglichst risikofrei zu testen. Dies ist jedoch nur in einer möglichst Themenicon Handelsplattformoriginalgetreuen Umgebung möglich, die es dennoch gestattet, ohne Echtgeld CFDs zu handeln. Ein Demokonto bietet genau diese Möglichkeit. Viele CFD-Broker wissen dies und bieten ihren Stammkunden deswegen die Möglichkeit, das Demokonto dauerhaft zu nutzen. Auf diese Weise können ihre Kunden neue Strategien testen und nach ihrer Erprobung mit ihrem Kapital anwenden. Hierfür ist es allerdings unumgänglich, dass der Test-Account auch nach der Kontoeröffnung weiter genutzt werden kann.

XTB Demokonto

Neben einem Live-Konto bietet XTB zusätzlich ein Demokonto zur Verfügung

Ein dritter Vorteil betrifft erfahrene Trader und Einsteiger gleichermaßen. Wer eine neue Handelsplattform ausprobiert, findet sich nicht immer sofort und intuitiv zurecht. Wer bereits Erfahrungen mit CFDs sammeln konnte, hat es hier in der Regel zwar leichter, allerdings kann die Gewohnheit ihm einen Strich durch die Rechnung machen. Leichte Unterschiede in der Navigation oder der Eingabe können dazu führen, dass Trader zu Beginn längere Zeit brauchen, um eine Position mit den gewünschten Parametern zu eröffnen. Beim CFD-Handel kann es jedoch entscheidend sein, schnell reagieren zu können. Auch deswegen ist ein Test des Demokontos von Vorteil. Hier lernen sowohl Einsteiger als auch erfahrene Trader wie die spezifische Handelsplattform funktioniert und können ohne Zeitdruck lernen, wo sie welche Funktionen finden.

Ein vierter Vorteil betrifft vor allem Interessenten. Wer mit CFDs handeln möchte, aber sich noch nicht für einen guten CFD-Broker entschlossen hat, kann ein Demokonto eröffnen. Dort lässt sich das Angebot wesentlich plastischer unter die Lupe nehmen, als dies durch eine Beschreibung, Erfahrungsberichte oder einem noch so aussagekräftigen CFD-Broker-Vergleich möglich wäre. Trader erhalten so einen viel besseren Einblick in die Arbeitsweise, das Angebot und die Funktionalität und Schnelligkeit der Handelsplattform. Auch Konditionen wie Mindesteinsatz, Gebühren, die verschiedenen Hebeleffekte oder Handelszeiten werden auf diese Weise wesentlich schneller erschlossen als beim Studieren der Informationen des Brokers. Bei vielen Anbietern erlangen Trader auf diese Weise eine umfangreiche Einsicht in die Arbeitsweise. So können sie sich vor einer Kontoeröffnung besser entscheiden, ob es sich um einen CFD-Broker handelt, der zu ihnen passt, oder ob sie noch einen weiteren Anbieter testen möchten.

Warum bieten manche Broker kein CFD-Demokonto?

Themenicon kontoeroeffnung1Grundsätzlich entstehen für die Broker vergleichsweise hohe Kosten durch die Demokonten. So müssen sie die Zuverlässigkeit der Handelsplattform sicherstellen und zudem dauerhaft Kurse in Echtzeit stellen und aktualisieren. Allein durch das so entstehende Datenvolumen und die Bereitstellung der Echtzeitkurse entstehen den CFD-Brokern Kosten. Ein Demokonto ist deswegen ein besonderes Service-Angebot, das nicht selbstverständlich ist und nur von den besseren und seriösen Brokern angeboten werden kann.

Welche Merkmale muss ein gutes CFD-Demokonto erfüllen?

Nicht jedes CFD-Demokonto ist im gleichen Maße empfehlenswert. Bei einem Demokonto-Vergleich werden Interessenten schnell feststellen, dass die Konditionen und die Qualität stark unterschiedlich sein können.

Die wichtigsten Qualitätsmerkmale sind die folgenden:

1. Echte Kurse

In der Vergangenheit haben sich bei unseriösen Brokern vermehrt Kunden darüber beschwert, dass die Kurse im Demokonto nicht echt sind, sondern sich zum Vorteil des Kunden entwickelten. Haben sie dann Kapital überwiesen und damit begonnen, mit echtem Geld zu traden, entwickelten sich die Kurse hingegen weniger zugunsten des Kunden. In Einzelfällen kann dies dem Zufall geschuldet sein, wenn sich Beschwerden dieser Art hingegen häufen, ist das ein Zeichen für mangelnde Fairness, wenn nicht sogar unseriöse Arbeitsweise des Brokers.

XTB Auszeichnungen

XTB konnte bereits mehrere Auszeichnungen für sich gewinnen

Für Einsteiger in den CFD-Handel ist es von ungeheurer Wichtigkeit, dass sie Kurse erhalten, die mit den Tatsachen übereinstimmen. Nur so können sie auf faire und realistische Weise testen, ob der CFD-Handel für sie das richtige Finanzprodukt ist, in dem sie langfristig eine gute Rendite erzielen können. Deswegen sind die Kurse, die auch im Rahmen von Echtgeld-Konten gestellt werden, eine Grundvoraussetzung für ein gutes CFD-Demokonto.

2. Erforderliche Daten

Ein weiteres wichtiges Qualitätsmerkmal ist der Umfang der Daten, den Interessente bei der Inanspruchnahme des Demokontos angeben müssen. Während bei manchen Brokern Name und E-Mailadresse ausreicht, um ein Demokonto zu eröffnen, fordern andere auch Adresse, Telefonnummer und weitere persönliche Daten wie Geburtsdatum oder –ort. Zwar ist es sehr verständlich, dass CFD-Broker ein Demokonto nicht völlig ohne die Angabe von Daten anbieten, allerdings ist es lobenswert, wenn Trader so wenige persönliche Informationen preisgeben müssen, wie möglich.

Vor allem die Angabe der Telefonnummer führt häufig dazu, dass Mitarbeiter des CFD-Brokers mehrfach versuchen, den Neukunden persönlich zu erreichen und zur Kontoeröffnung aufzufordern. Ohne die Beantwortung dieses Anrufes wird das Demokonto gar nicht erst freigeschaltet. Es handelt sich hierbei manchmal eher um eine Verkaufsmasche als um ein tatsächliches Serviceangebot, bei der gar kein kostenfreies Demokonto angeboten wird oder es nur sehr beschränkt genutzt werden kann. Stattdessen wird es als Lockangebot eingesetzt und die gut geschulten Mitarbeiter versuchen den Neukunden direkt zur Kontoeröffnung und der Einzahlung von Kapital zu bewegen.

Oder aber der Kunde muss von Beginn an zustimmen, dass der CFD-Broker seine Daten weitergeben darf – und daran natürlich verdient. Ein seriöser CFD-Broker finanziert sich jedoch nicht über solche Nebeneinnahmen, sondern über die Spreads oder anderen Gebühren beim Trading.

Je mehr Daten ein Kunde angeben muss, um das Demokonto zu eröffnen und je mehr Rechte der Broker hat, diese Daten zu verwerten, umso vorsichtiger sollte der Kunde sein und umso schlechter ist das Demokonto im Vergleich.

3. Begrenzung hinsichtlich Dauer, Guthaben und Auswahl

Die meisten CFD-Broker bieten das Demokonto nur in einem sehr eingeschränkten Rahmen an. Entweder sie begrenzen es zeitlich, oder die Höhe des Guthabens ist gering und kann nicht wieder aufgefüllt werden. Wieder andere begrenzen die Auswahl an Basiswerten, Hebeln oder Laufzeiten und wollen so Trader dazu bewegen, den Handel mit Echtgeld zu wagen.

Grundsätzlich ist dies ein sehr verständliches Vorgehen. CFD-Broker müssen die entstehenden Kosten für gebührenfreie Demokonten selbst tragen und können es sich deswegen in den meisten Fällen nicht leisten, das Demokonto für alle Interessenten unbegrenzt anzubieten. Um den Broker zu testen, reicht das Demokonto zudem in der Regel völlig aus. Wer den Test-Account als Entscheidungshilfe nutzen möchte, muss also kaum Einschränkungen in kauf nehmen. Dennoch gilt, dass ein Broker sich durch einen großzügigen Service auszeichnet, wenn er das Demokonto möglichst unbegrenzt nutzbar macht oder zumindest eine parallele Nutzung neben einem Echtgeld-Account ermöglicht.

Fazit: Ein Demokonto kann helfen Verluste zu vermeiden

Ein Demokonto ist nicht immer uneingeschränkt empfehlenswert. Im Ratgeber haben wir Ihnen Kriterien aufgezeigt, auf die zu achten ist. Nur wenn ein Demokonto der Original-Handelsplattform zu 100% nachempfunden ist, können Strategien auch 1:1 übertragen werden. Von Vorteil ist es außerdem, wenn das Demokonto keiner zeitlichen Begrenzung unterliegt und sich der Trader ausgiebig und ohne Zeitdruck damit beschäftigen kann.

Weitere Vergleiche: CFD Broker Vergleich | STP Broker Vergleich | ECN Broker Vergleich

Weitere interessante Artikel zum Thema Demokonto:

Auch interessant: