Binary.com Demokonto Erfahrungen 2018: Gute Konditionen für beste Leistungen!


Inzwischen hat es fast den Stellenwert eines Qualitätsmerkmals angenommen und wird deshalb auch von diesem Broker angeboten: Das Binary.com Demokonto! Der Binary.com Demo-Account zählt zu den wichtigsten Hilfsmitteln auf dem Weg zu einer guten Strategie. Was es braucht um ein Binary.com Demokonto eröffnen zu können und welche Überraschungen das Binary.com Demo sonst noch bereithält, erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber!

Das Wichtigste zum Thema „Binary.com Demokonto“ im Überblick:

  • Das Binary.com Demokonto wird kostenlos zur Verfügung gestellt
  • Das Binary.com Demokonto wird mit 10.000 Euro Spielgeld aufgeladen
  • Das Binary.com Demokonto steht unbefristet zur Verfügung
  • Die Einrichtung eines Live-Kontos ist nicht erforderlich
  • Das Demokonto verfügt über einen Echtzeit-Chart

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Inhaltsverzeichnis

  • Der Sinn und Zweck eines Demokonto
  • Binary.com Demokonto eröffnen leicht gemacht!
  • Der Binary.com Demo-Account im Vergleich zur Konkurrenz
  • Der steinige Weg vom Binary.com Demo zum Live-Erfolg
  • Fünf Antworten auf Fragen zum Binary.com Demokonto
  • Die Produktpalette von Binary.com
  • Binary.com Demokonto Alternative: IQ Option überzeugt
  • Fazit: Top Angebot für Trader -Neukunden wie Profis

Der Sinn und Zweck eines Demokonto

Ein Binär Optionen Demokonto ist aus drei Gründen sinnvoll

1) Anfänger können testen, ob ihnen das Traden liegt

2) Neukunden können die Plattform kennenlernen

3) Profis können ohne Risiko Strategien entwickeln

Nicht jeder, der sich für den Handel mit Binären Optionen interessiert ist auch wirklich dafür geschaffen. Es bedarf eines stabilen Nervenkostüms um auch in Stresssituationen rationale Entscheidungen treffen zu können, sowie ein gesundes Verhältnis zum Geld. Denn dies kann ebenso schnell verloren, wie gewonnen werden. Auch wenn der Verlust von virtuellem Guthaben nicht so schmerzhaft ist, lässt sich hier bereits die generelle Tendenz erkennen.

Neukunden nutzen das Demokonto hingegen um die Plattform kennenzulernen. Nur wer sich auf der Plattform sehr gut auskennt, kann schnell reagieren und im Ernstfall eingreifen. Dabei geht es manchmal um Sekunden. Dabei kann der Übergang vom kennenlernen zum Strategie entwickeln fließend sein. Da das Binary.com Demokonto exakt die gleichen Funktionen besitzt, wie das Live-Konto, liegt es nahe die vermeintlichen Regelmäßigkeiten erst mal mit Spielgeld zu überprüfen.

Ein Demokonto ist sinnvoll für Anfänger um risikolos ihre Qualitäten als Trader zu testen, für Neukunden um die Plattform auszuprobieren und für erfahrene Trader um entwickelte Strategien auszutesten.

Binary.com Demokonto eröffnen leicht gemacht!

Bei kaum einem anderen Broker ist die Eröffnung eines Demokontos so leicht, wie bei Binary.com. Um ein Binary.com Demokonto eröffnen zu können, muss man zunächst eine Email-Adresse eingeben. Hieraufhin erhält man eine Bestätigungsemail des Brokers mit einem Link. Klickt man auf diesen Link wird zum Anmeldeformular weitergeleitet.

Nun ist es wichtig die Fragen Wahrheitsgemäß zu beantworten. Spätestens bei der Konto-Verifizierung kommt es sonst zu Problemen. Im schlimmsten Fall kann dann bereits eingezahltes Geld nicht mehr ausgezahlt werden. An dieser Stelle kann zwischen der Eröffnung eines Demo- und Live-Kontos gewählt werden. Das Demokonto wird mit 10.000 Euro gefüllt und es kann mit dem Traden begonnen werden.

Es ist bei Binary.com nicht nötig im Vorfeld ein Binäre Optionen Konto zu eröffnen oder es erst zu aktivieren, wie es bei anderen Brokern gerne verlangt wird. Damit zählt Binary.com bezüglich des Demokontos zu den kundenfreundlichsten Brokern auf dem Markt. Dabei sollte man jedoch nicht verschweigen, dass dies auch von vielen Tradern ausgenutzt wird, die das Demokonto von Binary.com nutzen, aber kein Interesse an einem Live-Konto zeigen.

Für die Eröffnung eines Binary.com Demokonto ist nur die Angabe der Email-Adresse, der Klick auf den entsprechenden Link in der Email und das Ausfüllen eines Anmeldeformulars erforderlich. Ein Live-Konto muss weder eröffnet, noch aktiviert werden.

Der Binary.com Demo-Account im Vergleich zur Konkurrenz

Der Binary.com Demo-Account hat einige Dinge zu bieten mit denen er die Konkurrenz mühelos ausstechen kann. Da wäre zunächst das Guthaben an virtuellem Spielgeld in Höhe von 10.000 Euro. Es gibt Broker, die ihren Kunden gerade einmal Spielgeld im zweistelligen Bereich zur Verfügung stellen. Die Entwicklung von Strategien ist hier nicht möglich. Zudem besticht das Binary.com Demokonto damit keine zeitliche Befristung aufzuweisen. Da können Kunden anderer Broker nur von Träumen. Hier gibt es zum Teil Befristungen von vier bis vierzehn Tagen.

iq option demoaccount

Mit dem IQ Option Demokonto den Handel testen.

Außerdem ist die Anmeldung äußerst unkompliziert. Es ist weder die Anmeldung, noch die Aktivierung eines Live-Kontos erforderlich. Jeder Kunde wird bei der Anmeldung direkt gefragt, ob er ein Live- oder Demokonto haben möchte. Bei anderen Brokern erfolgt die Einrichtung eines Demo-Kontos nur nach Anfrage. Das Binary.com Demokonto verfügt dabei um einen Echtzeit-Chart und den vollen Funktionsumfang. So können nicht nur Strategien entwickelt, sondern auch gleich einem Stresstest unterzogen werden.

Der Demo-Account von Binary.com ist unbefristet mit einem Guthaben von 10.000 Euro zu haben. Die Anmeldung ist unkompliziert und der Funktionsumfang uneingeschränkt. Dank des Echtzeit-Chart können die Strategien unter realen Bedingungen getestet werden.

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Der steinige Weg vom Binary.com Demo zum Live-Erfolg

Wie oben bereits erwähnt, können die Strategien auf dem Demokonto unter realen Bedingungen getestet werden. Wie kann es dann sein, dass es immer wieder dazu kommt, dass die Strategien auf dem Demokonto einwandfrei funktionieren und im Live-Konto hoffnungslos versagen? Einfache Antwort: Die Psyche der Trader!

Bei der Umsetzung der Strategien auf dem Live-Konto verändert sich nämlich ein ganz entscheidender Faktor: Das virtuelle wird zu realem Geld! Hier kommt es plötzlich zu Hemmungen oder auch zur Raffgier und der Trader wird sich unsicher wann es am besten ist eine Position zu schließen oder für wie lange die Positionen am besten geöffnet werden können. So kann es durch das Fehlen der eigenen Courage zu Fehlentscheidungen kommen, die die Strategie wieder zunichtemachen.

Es kann zu unterschieden zwischen dem Demo- und Live-Konto kommen, weil der Trader bei der Nutzung seines Geldes eine höhere Scheu aufweist, als bei virtuellem Geld. Dadurch kommt es unbewusst zu Verhaltensänderungen, die Einfluss auf den Ausgang eines Trades nehmen können.

Fünf Antworten auf Fragen zum Binary.com Demokonto

Welche Märkte können auf dem Demokonto ausgetestet werden?

Es können alle Märkte getestet werden, die auch auf dem Live-Konto zur Verfügung stehen. Dazu gehören der Aktienmarkt, Rohstoffmarkt und die Währungspaare.

Welche Indikatoren können für die Entwicklung von Strategien verwendet werden?

Insgesamt können 24 verschiedene Indikatoren eingesetzt werden. Diese reichen von den Bollinger Bands, über verschiedene Durchschnitte bis hin zur Wechselrate.

Welche Chart-Einstellungen stehen zur Verfügung?

Es kann zwischen sechs verschiedenen Grafiken gewählt werden. Dabei zählen die Candle-Sticks zu den beliebtesten.

Wie hoch ist die Aktivierungsgebühr der Live-Konten?

Die Mindesteinzahlungsgebühr beläuft sich auf 5 Euro.

Wie viel kostet eine Binary.com Auszahlung?

Die Auszahlungen bei Binary.com sind derzeit noch kostenlos.

Die Produktpalette von Binary.com

Die Binary.com Erfahrungen mit dem Demokonto sind durchweg positiv. Auch wenn die entwickelten Strategien nicht auf einer binary.com App ausgeführt werden können, kann der Broker überzeugen. Der Binary.com Webtrader ist von jedem Endgerät mit Internetzugang aus zu bedienen. Neukunden können den Binary.com Bonuscode erhalten und Einzahlungen über 17 verschiedene Dienstleister vornehmen. Auf welchen Platz es der Broker im Vergleich mit der Konkurrenz geschafft hat, können Sie bei Binaereoptionen.com nachlesen!

Binary.com Demokonto Alternative: IQ Option überzeugt

Leider kam es durchaus schon vor, dass Broker ihr Angebot verändert und den Demoaccount im Rahmen dessen gestrichen haben. Aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, sich auch nach anderen Demokontoanbietern umzusehen. Der Binary.com Testaccount ist durchaus überzeugend, doch wer sich noch nicht endgültig für den Broker entschieden hat oder sich aus anderen Gründen noch anderweitig umsehen möchte, sollte einen Blick auf das Angebot von IQ Option werfen. Zwar bietet der Broker im Gegegensatz zu Binary.com lediglich 1.000 Dollar virtuelles Kapital, um den Handel zu testen, doch das ist noch immer weit mehr als manch anderer Anbieter zur Verfügung stellt.

iq option test

Sehr nützlich ist der IQ Option Lernbereich.

Zudem können Trader das IQ Option Demokonto zeitlich unbegrenzt nutzen und müssen sich im Vorfeld weder registrieren noch eine Einzahlung tätigen. Damit eignet sich auch dieser Demoaccount für Trader.  IQ Option bietet somit genau wie Binary.com die Möglichkeit, erste Schritte im Handel zu wagen, die Handelsplattform kennenzulernen oder aber Methoden zu testen, ohne eine reale finanzielle Einbuße zu riskieren.

Fazit: Top Angebot für Trader -Neukunden wie Profis

Das Angebot eines Binary.com Demokonto bringt durchweg positive Bewertungen mit sich. Mal abgesehen davon, dass die Eröffnung des Binary.com Demo-Account sehr einfach und unkompliziert vonstattengeht, ist der virtuelle Betrag von 10.000 Euro nicht nur ausreichend um sich auf der Trading-Plattform von Binary.com zurecht zu finden, sondern er ermöglicht zudem das Entwickeln eigener Strategien. Dank der zeitlichen Ungebundenheit des Binary.com Demo, ist dieses Angebot nicht nur für Neukunden, sondern auch für Profis interessant. Sollten Sie ebenfalls Interesse an einem Binary.com Demokonto haben, können Sie sich jetzt bei Binary.com anmelden!

Jetzt Binäre Optionen beim Testsieger IQ Option handeln

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: