AvaTrade Kryptowährungen 2018 – neue Tradingmöglichkeiten

Die Kunden von AvaTrade bekommen nun weitere Optionen im Handel mit Digitalwährungen wie Bitcoin und Etherum. Schon seit Jahren können die Kunden von AvaTrade CFDs auf Bitcoin, Ether und Litecoin handeln. Nun erweitert AvaTrade sein Angebot. Der irische Broker bietet sein kurzem auch Währungspaare mit Kryptowährungen an.

Zunächst wurden die Paare Ether / US-Dollar und Bitcoin / Euro in das Angebot an handelbaren Assets aufgenommen. Weitere Digitalwährungen sollen folgen.

Inhaltsverzeichnis

  • Digitalwährungen – hohe Volatilität
  • Bitcoin als Währung der Zukunft
  • AvaTrade – lizenzierter Forex- und CFD-Broker
  • Fazit

Digitalwährungen – hohe Volatilität

Digitalwährungen sind derzeit aufgrund ihrer hohen Volatilität sehr beliebt. Dies erhöht auch die Aussicht auf hohe Gewinne. Zudem nimmt das Tradingvolumen zu. Derzeit befindet sich der Bitcoin-Kurs mit 2.900 Dollar auf einem absoluten Allzeithoch. Auch Etherum konnte im ersten Halbjahr 2017 stark zulegen. Schon seit 2013 können Trader bei AvaTrade Kryptowährungen als einzelnes Asset handeln. Nun sind auch Währungspaare im Angebot. Dies ist für AvaTrade ein weiterer Meilenstein im Trading mit diesem innovativen Finanzmittel.

AvaTrade als Pionier im Trading von Kryptowährungen

AvaTrade ist ein Pionier im Handel mit Kryptowährungen. Daher ist die Situation für Dáire Ferguson, den CEO von AvaTrade derzeit besonders interessant. Seiner Meinung nach verändert sich das Trading gerade besonders stark. AvaTrade spielt bei diesem Wandel eine bedeutende Rolle. Ferguson sieht in Kryptowährungen die Zukunft des Tradings. AvaTrade war 2013 einer der ersten Broker, die in den Handel mit Bitcoin & Co. eingestiegen sind.

AvaTrade Bitcoin CFD

Bei AvaTrade CFDs auf Bitcoin, Ethereum, Ripple, Litecoin und Dash handeln.

Bitcoin als Währung der Zukunft

Bitcoin ist die digitale Währung der Zukunft. 2009 wurde sie als anonyme und sichere Alternative zu traditionellen Währungen entwickelt. Das System hinter Bitcoin ist vollkommen dezentralisiert und wird von keine Regierung, Notenbank oder einer anderen Behörde kontrolliert. Das Erzeugen von Bitcoins und Transaktionen in der digitalen Währung erfolgt ausschließlich innerhalb des Nutzer-Netzwerks.

Da die maximale Bitcoin-Anzahl auf 21 Millionen beschränkt ist und neue Bitcoins nur mit komplexen Rechenprozessen erzeugt werden können, ist die Währung ein ähnlich kostbares und endliches Gut wie Gold oder Öl. Zudem wird so die Gefahr einer Inflation minimiert, gleichzeitig aber eine Wertsteigerung vorangetrieben. Auch der Bekanntheitsschub, den Bitcoin in den vergangenen Jahren erlebt, macht die Währung zu einem interessanten Anlagegut und ist eine ideale Möglichkeit zur Diversifikation des eigenen Portfolios.

Handel mit Bitcoin seit 2013

AvaTrade bot bereits 2013, also lange vor dem aktuellen Boom, Derivate auf Bitcoins mit Hebeln an. Schon damals konnten sich Privatanleger und institutionelle Kunden von Bitcoin-Wechselbörsen am Bitcoin-Markt beteiligen. Damals bezog AvaTrade seine Kurse von der Bitcoin-Börde Mt. Gox, die 2014 nach schweren Sicherheitsfehlern pleite ging. Als Alternative kooperierte AvaTrade in der Folge mit der zweitgrößten Bitcoin-Börse BTC-e. Damit war AvaTrade einer der Pioniere im Bitcoin-Trading. 2014 kam der Handel mit Litecoin-Derivaten hinzu und seit Sommer 2016 können Trader bei AvaTrade zudem CFDs auf Etherum handeln.

Bitcoin-Trading über eigene Handelsplattform

Der Bitcoin-Handel bei AvaTrade erfolgt über den MetaTrader 4 und die AvaTradeAct-Handelsplattform. Hier ist auch das One-Klick-Trading möglich. Die sehr volatile Währung kann in einem Handelspaar mit US-Dollar an fünf Tagen die Woche gehandelt werden. Trader können bei AvaTrade schon ab 100 Euro in den Bitcoin-Handel einsteigen. Die CFDs auf Bitcoins können dabei mit Hebeln von bis zu 20:1 gehandelt werden.

Neben Bitcoins umfasst das Angebot auch CFDs auf Litecoin und Etherum, die mit Hebeln von bis zu 10:1 gehandelt werden können. Der Handel mit Kryptowährungen wird mit Live-Kursen von BTC-e und Polinex unterstützt. Bei Fragen zum Handel mit Kryptowährungen steht der Kundendienst von AvaTrade jederzeit Rede und Antwort.

AvaTrade Auszeichnungen

Nicht umsonst erhielt AvaTrade bereits eine Reihe von Auszeichnungen.

Basiswerte im CFD-Handel

Beim CFD-Handel gelten Bitcoins als Basiswerte. Der Handel mit Kryptowährungen ist bei AvaTrade legal, einfach und sicher. Hebel sorgen hier dafür, dass die Aussicht auf lukrative Gewinne nochmals erhöht wird. Das Potential im Handel mit Kryptowährungen ist noch lange nicht ausgeschöpft und die Preisentwicklung wird wohl weiter nach oben gehen.

AvaTrade – lizenzierter Forex- und CFD-Broker

AvaTrade ist ein lizenzierter Forex- und CFD-Broker mit viel Erfahrungen im Trading von Kryptowährungen. Das Unternehmen wurde 2006 von erfahrenen Finanzexperten gegründet. Mehrere Regierungsbehörden, darunter die Central Bank of Ireland kontrollieren den Broker. Der irische Broker AvaTrade ist seit über zehn Jahren in mehr als 150 Ländern aktiv. Der Kundendienst erfolgt in zwölft Sprachen. Dabei wird jedem Trader ein persönlicher Kontomanager zur Seite gestellt. Trader kommen bei AvaTrad in den Genuss von Hebeln von bis zu 400:1 und können mehr als 250 Instrumente von Devisen bis Aktien-CFDs handeln.

Angebot für Anfänger und Profis

AvaTrade richtet sein Angebot auf Anfänger und Profis aus. Trader haben die Wahl zwischen verschiedenen Handelsplattformen wie dem AvaTradeAct oder dem MetaTrader. Auch die automatischen Handelssysteme ZuluTrade und Mirror Trader, der das Copy Trading unterstützt, verfügen über zahlreiche Funktionen. Gegründet wurde AvaTrade 2006 von erfahrenen Tradern, die sich das Ziel gesetzt haben, den Online-Handel zu verbessern. Heute sind über 200.000 Trader bei AvaTrade aktiv, die pro Monat mehr als zwei Millionen Trades mit einem Volumen von 60 Milliarden Dollar durchführen. Neben dem Hauptsitz in Dublin gibt es Niederlassungen in Paris, Dublin, Mailand, Tokio und Sydney.

Fazit

Während einige Broker – und Trader – gerade erst den Handel mit Kryptowährungen für sich entdecken, bietet AvaTrade schon seit 2013 Bitcoins als Assets im CFD-Handel an. Später kamen auch Ether und Litecoin hinzu. Nun erweitert der irische Broker sein Angebot um Währungspaare mit Kryptowährungen. Dies ist ein weiterer Meilenstein im Trading mit Kryptowährungen bei AvaTrade.

 

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: