AvaTrade Erfahrungen 2018 – renommierter CFD Broker im Test

AvaTrade Testergebnis

AvaTrade ist ein weltweit tätiger Broker, der zu den größten Anbietern in Europa zählt. Täglich werden tausende Positionen eröffnet und geschlossen, so dass ein Handelsvolumen von mehreren hunderttausend Euro entsteht. Gehandelt wird dabei vor allem mit Forex und CFDs auf zahlreiche verschiedene Basiswerte. Besonders zu überzeugen weiß AvaTrade vor allem deshalb, weil es seinen Kunden zahlreiche Handelsplattformen zur Verfügung stellt, die sich allesamt durch ein hohes Maß an Bedienkomfort auszeichnen.

Nach eigenen Angaben betreut AvaTrade bereits mehr als 200.000 Kunden, die aus über 160 Ländern auf der Welt stammen. Dieses hohe Maß an Vertrauen ist unter anderem auch damit begründet, dass AvaTrade bereits seit dem Jahr 2006 als Broker am Markt aktiv ist. Mehr als 2 Millionen Trades mit einem Volumen von über 50 Milliarden US-Dollar werden bei AvaTrade über die zahlreichen Handelsplattformen getradet.

Die Fakten im Überblick
  • Handel über den MetaTrader 4
  • Attraktive Einzahlungsboni von bis zu 30 Prozent
  • Forex und CFDs ohne Kommission handeln
  • Günstige Spreads
  • Maximaler Hebel von bis zu 400:1
  • Sitz und Regulierung innerhalb der EU
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Avatrade und ein Handelskonto eröffnen

Die Themenübersicht zum AvaTrade Testbericht:

  • Handelsplattform: MT-4, AvaTrader und mehr
  • Handelskonditionen: Handeln Sie in 4 Währungen mit großem Hebel.
  • AvaTrade: Kontoeröffnung mit hohem Bonus
  • AvaFX Bewertung: Wie seriös ist der Broker?
  • Fragen und Antworten zum CFD-Broker AvaFX im AvaFX Testbericht
  • Fazit im AvaFX Test

AvaFX (2013 in AvaTrade umbenannt) ist ein weltweit tätiger FX- und CFD Broker mit Sitz in Dublin. Über mehrere Handelsplattformen, darunter MT-4, können Privatkunden Währungen und Differenzkontrakte auf Indizes, Anleihen, Rohstoffe, ETFs und Aktien handeln. Neben der irischen Regulierung und der zuverlässigen Einlagensicherheit hat uns im AvaFX Testbericht auch das überdurchschnittliche Angebot im automatisierten Handel überzeugt.

Das Unternehmen ist weltweit aktiv und wird durch mehrere Finanzaufsichtsbehörden reguliert. Kunden aus Deutschland und der EU schließen einen Vertrag mit der Ava Capital Markets Ltd mit Sitz im irischen Dublin. Die Tochtergesellschaft untersteht vollständig der Aufsicht und Kontrolle der irischen Zentralbank. Unter den weltweiten Zweigniederlassungen befindet sich auch eine in Frankfurt am Main. Die Kundengelder werden getrennt vom Betriebsvermögen bei Kreditinstituten aus der EU geführt.

9/10 Punkte – Daten und Fakten zu AvaFX (AvaTrade)Lesen Sie unseren AvaFX Test

  • Sitz und Regulierung in Dublin (Irland)
  • Kommissionsfreier Handel mit CFDs und FX
  • Handel wahlweise über MT-4 oder hauseigene Plattform
  • Niedrige Mindesteinzahlung, hohe Einzahlungsboni
  • Separate Plattformen für automatisierten Handel
  • Maximalhebel von 400:1 möglich

 

 

Jetzt direkt zu Avatrade und ein Handelskonto eröffnen

AvaFX (mittlerweile umbenannt in AvaTrade) wurde im Jahr 2006 gegründet und zählt eigenen Angaben zufolge mehr als 200.000 Kunden in 160 Ländern. Nach Angaben des Brokers summiert sich das Handelsvolumen auf den hauseigenen Plattformen auf mehr als 50 Mrd. USD pro Monat bei über zwei Millionen Trades. Die Größe des Brokers ist ein Pluspunkt in der AvaFX Bewertung, weil ein ausreichendes Handelsvolumen fast immer notwendige Bedingung für gute Konditionen ist.

Handelsplattform: MT-4, AvaTrader und mehr

Handelsplattform

AvaFX agiert als Market Maker und begibt sich selbst in die Kontrahentenposition zum Kunden. Für fortgeschrittene und professionelle Trader ist dieses Marktmodell ein Schwachpunkt im AvaFX Test. Die „Order Execution Policy“ ist erfreulich aufrichtig gehalten. Der Broker räumt selbst ein, dass die Preise im hauseigenen Handelssystem nicht denen an anderen Märkten entsprechen und dass es zu Requotes kommen kann. Die Preise im System werden (sowohl für CFD als auch für FX) von denen des externen Liquiditätspools abgeleitet. Die Spreads sind überwiegend variabel und orientieren sich am Marktspread.

AvaTrade Handelsplattform AvaTrader Handelsplattform

im Überblick

Brokername
Website besuchen
Broker Art
Gründungsjahr
Hauptsitz
Reguliert von
Konto Währungen
Konto ab
Zahlungsmethoden
Max. Hebel
Margin
Spread auf FX-Majors
Spread bei Indizes
Spread bei Rohstoffen
Handelsgebühren Aktien
Sonstige Handelsgebühren
Handelsplattformen
Mobile Trading
Bonus
Demo Konto
Sprachen
Support
Deutscher Support

Kunden können zwischen MT-4 und der hauseigenen Handelsplattform AvaTrader wählen. AvaTrader bietet ebenso wie MT-4 über die reine Handelsfunktion hinaus diverse Research- und Analysemöglichkeiten und sollte im Hinblick auf die Handelsoberfläche und die Bedienbarkeit auch Einsteiger nicht überfordern. Zu den wichtigsten Merkmalen beim Branchenstandard MT-4 gehören Expert Advisors: Die Plattform ermöglicht es, eigene Handelssysteme und Indikatoren zu programmieren oder externe Lösungen zu importieren.

AvaFX hat mehrere externe Angebote für den automatisierten Handel integriert: Neben „Mirror Trader“ wurden unter anderem Zulutrade und ayondo integriert. Die Anmeldung zum Mirror Trader erfolgt für Kunden des Brokers über die reguläre Plattform (sowohl MT-4 als auch AvaTrader). Über Mirror Trader können Trades von Experten (zum Beispiel professionellen Signalanbietern) kopiert werden.
Jetzt den AvaTrade-Testbericht auf Youtube ansehen! (© forexhandel.org)

Handelskonditionen: Handeln Sie in 4 Währungen mit großem Hebel.

tradingIn unserem AvaFX Testbericht möchten wir selbstverständlich auch auf die verschiedenen Handelskonditionen eingehen, die bei diesem Broker beachtenswert sind. Zunächst einmal kann sich der Trader für vier unterschiedliche Kontowährungen entscheiden, sodass das Handelskonto entweder in Euro, japanischen Yen, britischen Pfund oder US-Dollar geführt werden kann. Wer mit dem Handel beginnen möchte, der muss lediglich eine relativ geringe Ersteinzahlung von 100 Euro bzw. umgerechnet in die jeweils andere Währung beispielsweise 100 US-Dollar tätigen. Der Hebel ist bei AvaFX relativ hoch und bewegt sich maximal bei 400:1.

Daraus ergibt sich, dass das zu hinterlegende Margin mindestens 0,25 Prozent betragen muss. Interessant für Trader, die im Bereich Devisenhandel aktiv sein möchten, ist sicherlich der Spread auf Forex-Majors. Dieser ist allerdings beispielsweise beim Währungspaare Euro / US-Dollar mit drei Pips vergleichsweise hoch, was unter anderem auch auf die Währungspaare US-Dollar / japanischer Yen mit ebenfalls drei Pips sowie britische Pfund / US-Dollar mit sogar vier Pips zutrifft. Bei den Handelskonditionen ergibt sich in unserem AvaFX Testbericht also ein gemischtes Bild, denn es sind sowohl sehr positive als auch durchschnittliche Konditionen zu finden.

Bei AvaFX gibt es eine minimale Transaktionsgröße. Diese beträgt 5.000 Währungseinheiten. Wer den Währungseinheiten den Hebel von 1:400 entgegenstellt, der stellt fest, dass das Mindestkapital, welches einzusetzen ist, bei lediglich 12,50 Euro liegt im Falle der Spekulation mit dem Euro.

Die Anzahl der angebotenen Währungspaare ist mit 40 relativ hoch, allerdings nicht so hoch, dass sich der Broker von anderen Anbietern abheben würde. Hier besteht durchaus noch Handlungsbedarf, wenn AvaFX für Trader noch interessanter werden möchte.

AvaTrade MetaTrader

AvaTrade bietet neben der AvaTrade App auch die App von MetaTrader.

AvaTrade: Kontoeröffnung mit hohem Bonus

kontoeroeffnung2Der Mirror Trader kann ebenso wie MT-4 und AvaTrader mit einem Demo-Zugang getestet werden. Die Eröffnung eines Live-Handelskontos ist kostenfrei und bereits ab 100,00 Euro Ersteinlage möglich. Hohe Neukunden-Incentives gehören seit Jahren zur Geschäftspolitik des Brokers. Bereits ab 100,00 Euro Ersteinzahlung wird ein Bonus in Höhe von 100,00 Euro gutgeschrieben (Stand März 2013). Wie auch bei der Konkurrenz üblich ist eine Auszahlung von Boni erst nach einem festgelegten Handelsvolumen (10.000 Euro pro 1,00 Euro Bonus) möglich.

Dennoch dürfte die Bonus-Politik für Schnäppchenjäger und neugierige Einsteiger ein Pluspunkt in der AvaFX Bewertung sein. Wer für den Broker neue Kunden wirbt (beispielsweise mit einem positiven Erfahrungsbericht zum AvaFX Angebot), erhält im Rahmen eines Freundschaftswerbungsprogramms abhängig von der Höhe der Ersteinzahlung des geworbenen Kunden 50-150 Euro als Prämie.

AvaFX Bewertung: Wie seriös ist der Broker?

lupe

Die Seriosität von einem Broker ist immer einer der Punkte, der einem Trader ganz besonders am Herzen liegt. Durch die vielen Bewertungen im Internet kommt nicht selten ein komisches Gefühl auf. Dabei sollten sich Trader jedoch bewusst machen, dass Bewertungen eine rein subjektive Sache sind und diese nur auf den Erfahrungen oder auch auf dem Frust basieren, der Trader antreibt. Wichtig ist es daher, über einen Testbericht alle Erkundigungen über den Broker einzuholen. Im Fall von AvaFX  konnten wir feststellen, dass wir keinen Zweifel daran haben, dass es es sich hier durchaus um einen seriösen Anbieter handelt.

AvaFX ist – soweit es die europäische Tochtergesellschaft betrifft – in Irland ansässig und reguliert. Das war bereits vor den Problemen im irischen Finanzsektor der Fall. Eine Verlagerung des Standortes wurde nie (öffentlich) in Betracht gezogen. Das hat einen einfachen Grund: Die Schwierigkeiten im irischen Finanzsektor resultieren im Wesentlichen aus faulen Immobilienkrediten, die mit dem Brokerage-Geschäft nichts zu tun hatten. Die Kundengelder werden bei „renommierten EU-Kreditinstituten“ geführt und sollten dadurch sicher sein.

Das regulatorische Umfeld ist deshalb kein Kritikpunkt im AvaFX Test. Nahezu allen Market Makern wird der mit ihrem Marktmodell einhergehende, potenzielle Interessenskonflikt angelastet. Für anspruchsvolle Trader mit hoher Handelsfrequenz mag der Status als Market Maker ein Ausschlusskriterium sein. Für Einsteiger und Trader mit weniger als 50 Trades im Monat spielt das Marktmodell aber nur eine untergeordnete Rolle. Insgesamt lässt sich der AvaFX Testbericht trotz irischer Regulierung und MM-Status mit einem positiven Fazit abschließen.

Jetzt direkt zu Avatrade und ein Handelskonto eröffnen

Fragen und Antworten zum CFD-Broker AvaFX im AvaFX Testbericht

Wird AvaFX reguliert?

Wissen_varianteFür zahlreiche Trader ist es wichtig, dass es sich um einen seriösen Broker handelt, über den CFDs oder andere Finanzinstrumente gehandelt werden. Auf AvaFX trifft dies definitiv zu, was beispielsweise dadurch verdeutlicht wird, dass der Broker von offizieller Seite aus reguliert wird. Zuständig ist die Finanzaufsicht in Irland, da sich AvaFX für Dublin als Hauptsitz entschieden hat. Dies dürfte für viele Trader noch ein weiterer sicherheitsrelevanter Aspekt sein, denn ein Hauptstandort in der Europäischen Union bedeutet – zumindest aus Sicht vieler Anleger – immer etwas mehr Sicherheit, als wenn sich der Anbieter beispielsweise für eine Insel außerhalb Europas entscheidet.

Worüber kann bei AvaFX gehandelt werden?

Es gibt verschiedene Handelsplattformen, die der Broker AvaFX seinen Kunden anbietet. Grundsätzlich haben die Trader die Möglichkeit, wahlweise über die hauseigene Plattform oder alternativ über den MetaTrader 4 zu handeln. Insbesondere bei der Handelsplattform MetaTrader 4 gibt es zahlreiche Funktionen, von denen Trader profitieren können. Dazu gehören beispielsweise Expert Advisors, sodass diese Plattform es möglich macht, dass Trader eigene Handelssysteme und Indikatoren programmieren bzw. auch externe Lösungen importieren können.

Gibt es bei AvaFX einen Bonus für Neukunden?

AvaFX gehört zu den Brokern, die schon seit vielen Jahren einen Bonus für neue Kunden im Angebot haben. Positiv zu erwähnen ist, dass der Bonus bereits ab einer Mindesteinzahlung von 100 Euro in Höhe von ebenfalls 100 Euro gutgeschrieben wird. In diesem Fall beträgt der Bonus also 100 Prozent, wobei das definierte Handelsvolumen zu beachten ist, welches zunächst erfüllt werden muss, damit der Bonus ausgezahlt werden kann. Das festgelegte Volumen beträgt 10.000 Euro pro einem Euro Bonus, der ausgezahlt werden soll. Wer also einen Bonus von 100 Euro auszahlen lassen möchte, der muss ein Handelsvolumen (natürlich inklusive Hebel) von einer Million Euro Gegenwert erreichen.

Wie hoch ist der maximale Hebel?

Insbesondere professionelle Trader interessiert beim Broker vor allem auch der maximale Hebel, da dieser bestimmt, wie hoch mögliche Gewinne sein können. AvaFX kann sich hier schon seit Jahren auszeichnen, denn mit 400:1 wird ein relativ hoher maximale Hebel angeboten. Allerdings hat der Trader ebenfalls Möglichkeit, sich für geringere Hebel zu entscheiden, was natürlich letztendlich auch das Risiko verringert.

Bietet AvaFX ein Demokonto an?

Zu den zusätzlichen Leistungen, die AvaFX seinen Kunden ebenfalls schon über einen längeren Zeitraum hinweg anbietet, gehört unter anderem auch ein kostenloses AvaTrader Konto. Es handelt sich dabei um ein Demokonto, welches mit einem fiktiven Guthaben von 100.000 Euro ausgestattet ist. Dieses Testkonto stellt insbesondere für neue Trader eine großartige Lernmethode dar, um auf spielerische Art und Weise einen guten Einstieg in den Onlinehandel zu finden. Wer also risikolos Erfahrungen beim Handel sammeln möchte, der hat mit dem Demokonto von AvaFX eine sehr gute Option in Händen, um seine Fertigkeit zu verbessern.

Welchen Vorteil hat der Mirror Trader?

Bei der Kontoeröffnung entscheiden sich Trader zwischen den verschiedenen Handelsplattformen und dazu gehört auch der Mirror Trader. Bei dieser Plattform handelt es sich um das Angebot für das Social Trading. Das Social Trading hat sich in den letzten Jahren langsam entwickelt und ist auf dem Markt noch immer nicht so bekannt. Dennoch bringt es sehr viele Vorteile, diese Art des Tradings einfach einmal zu probieren. Gerade für Einsteiger ist es eine interessante Sache. Die Idee hinter dem Social Trading ist, dass erfahrene Trader ihr Portfolio zur Verfügung stellen, welches dann kopiert werden kann. Dies alles funktioniert über den Mirror Trader. Wer sich also noch unsicher ist beim Handel und gerne erst einmal einen Einblick durch erfahrene Trader erhalten möchte, der ist hier genau richtig.

Wie gut ist der Support des Brokers?

Trader haben die Möglichkeit, mit dem Support von AvaFX auf verschiedenen Wegen in Kontakt zu treten. Sehr beliebt ist bei den Tradern noch immer der LiveChat. Dieser bringt gleich mehrere Vorteile mit sich. Hier kann ganz entspannt direkt aus der Plattform heraus Kontakt mit den Kundenbetreuern aufgenommen werden. Zudem werden die Fragen besonders schnell beantwortet. Auch die Kontaktaufnahme über ein Formular per Mail ist möglich. Gerade dann, wenn Unklarheiten außerhalb der Geschäftszeiten anstehen, kann dies eine gute Alternative sein. Trader wählen dabei aus den Ansprechpartnern für den Vertrieb oder den Kundensupport. Wer direkt jemanden an die Leitung bekommen möchte, der wählt einfach die Rufnummer. Die 0800-Nummer für den deutschen Raum steht kostenfrei zur Verfügung.

Gibt es ein Weiterbildungsangebot?

Weiterbildung ist ein wichtiges Thema in Bezug auf den Handel und daher ist es bei einem Broker interessant zu sehen, wie er im Schulungsbereich aufgestellt ist. Bei AvaFX konnten wir feststellen, dass es hier eigentlich keine Probleme gibt. Wer Interesse daran hat, im Bereich der Weiterbildung das Wissen des Brokers in Anspruch zu nehmen, der wird nicht enttäuscht. Der Schulungsbereich bietet ein großes Wissen in Bezug auf die Grundlagen des Tradings. Gleichzeitig gibt es aber auch ein Angebot für erfahrene Trader, die gerne ihr Wissen noch erweitern möchten. Besonders gut fanden wird, dass die Seite im Schulungsbereich so übersichtlich aufgestellt ist. Hier kann man mit einem Klick auswählen, was man gerne möchte und muss nicht erst suchen nach einer Einteilung für Einsteiger und Fortgeschrittene.

Zudem gibt es bei AvaFX einen Abschnitt über die ökonomischen Indikatoren, der natürlich auch sehr interessant ist. Immer wieder wirken sich Bekanntmachungen und Veröffentlichungen negativ oder auch positiv auf die Entwicklung der Trades aus. Um hier schnell reagieren zu können, braucht der Trader jedoch ein ausreichendes Wissen über die ökonomischen Indikatoren. Dieses Wissen wird durch AvaFX zur Verfügung gestellt. Der Trader kann also auf Videoschulungen und auf Tutorials rund um den Handel zurückgreifen. Wer möchte, der hat auch Zugriff auf ein eBook, das heruntergeladen werden kann. Dieses eBook ist zwar auf Englisch gehalten, dafür informiert es jedoch über die verschiedenen Strategien, die es gibt.

Jetzt direkt zu Avatrade und ein Handelskonto eröffnen

Fazit im AvaFX Test

Der Broker überzeugt mit einem breiten Sortiment an handelbaren Basiswerten und einer komfortablen Auswahl aus mehreren Handelsplattformen. Das Angebot für den automatisierten Handel ist überdurchschnittlich. Dass in mindestens jedem zweiten AvaFX Erfahrungsbericht vorwiegend die (tatsächlich sehr hoch angesetzten) Neukundenboni thematisiert werden, erscheint vor diesem Hintergrund unangemessen, zumal die Konditionen im Handel für MM marktüblich sind. Die aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen könnten zwar (in Deutschland, der Schweiz und Großbritannien) besser sein, werten den Auftritt insgesamt aber nicht ab.

AvaFX Testbericht schreiben und mit der Community teilen

Sie haben schon bei AvaFX bzw. AvaTrade gehandelt? Welche Erfahrungen haben Sie mit Spreads, Requotes, Plattform und Kundenbetreuung gemacht? Helfen sie anderen Interessenten mit Ihrem AvaFX Testbericht und schildern Sie ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit dem Broker. Mit Ihrer AvaFX Bewertung machen Sie anderen Tradern die Entscheidung leichter!

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: