eToro Social Trading Test 2017: Guter Einstieg für Trader möglich

eToro Testergebnis

Zuhause ist der Broker eToro in Limassol auf Zypern. Bei der Ausrichtung seines Angebots aber beschreitet der Anbieter mit seinem Social Trading-Modell einen Weg, den bisher eher wenige Broker mitgehen. Weiterhin können Händler hier zweigleisig aktiv werden, da sowohl Differenzkontrakte (CFDs) als auch Devisenpaare gehandelt werden können.

Ob das Social Trading mit höheren Gebühren verbunden ist und ob ein Test über ein Demokonto möglich ist? Diese und andere Fragen werden im eToro Social Trading Test erklärt. Ebenso werden einige Besonderheiten des Trading-Formats aus dem Hause eToro genauer durchleuchtet.

Die Fakten im Überblick
  • kostenloses Social Trading-Modell eToro „OpenBook“
  • normales Händlerkonto ab 200,00 Dollar Mindesteinzahlung
  • Demokonto ohne zeitliche Einschränkung mit 10.000 Dollar Startguthaben
  • Premium-Mitgliedschaft mit vielen Extras für Vieltrader
  • Einzahlungen bis 1.000 Dollar ohne Identitätsnachweis
  • Mobile Trading per Android- und Apple-App
  • Auszahlungsgebühren zwischen 5,00 und 25,00 Dollar
  • Devisen-Spreads ab 2,0 Pips
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu eToro wechseln

Die Themenübersicht zum eToro Testbericht:

  • Der eToro Social Trading Test
  • eToro Bewertung: klare Regelungen für den gesamten Zahlungsverkehr
  • Der Kundenservice im Hause eToro
  • Analyse zur eToro Handelsplattform
  • Mindesttransaktionsgrößen und Handelskonditionen
  • Regulierung in der eToro Heimat Zypern
  • Basiswerte – Handeln mit den gängigen Standards
  • eToro Social Trading Test: von Kundenwerbung profitieren
  • Premium-Mitgliedschaft als lohnendes Zusatzangebot?
  • Wie funktioniert eine Kontoeröffnung bei eToro?
  • Was macht Social Trading so besonders?
  • Fazit und Bewertung nach dem eToro Erfahrungsbericht:

Der eToro Social Trading Test

eToro Bewertung: klare Regelungen für den gesamten Zahlungsverkehr

tradingFür das normale Händlerkonto fordert der Broker eine Mindesteinlage von 200,00 Dollar. Dies spricht insofern für den Broker, dass Broker-Erfahrungsberichte zu anderen Anbietern in diesem Punkt nicht selten deutlich höhere Einstiegshürden erkennen lassen. Ganz ohne Mindesteinzahlung kommen Trader aus, wenn sie ein Demokonto eröffnen. Das Testguthaben von 10.000 Dollar kann Händlern auch im späteren Verlauf weiterhelfen, denn eToro setzt kein Zeitlimit für die Inanspruchnahme an. Für den Zahlungsverkehr aufs Echtgeldkonto sieht der Broker auf der einen Seite Banküberweisungen und Kreditkarten vor. Andererseits können vor allem die virtuellen Dienste wie Skrill, PayPal, WebMoney, Neteller/1-Pay sowie giropay verwendet werden. Während auf Einzahlungen keine Gebühren erhoben werden, entscheidet bei Auszahlungen der gewünschte Abhebungsbetrag über die Gebührenhöhe. Nur 5,00 Dollar berechnet der Broker bei Summen zwischen dem Minimum von 20,00 bis 200,00 Dollar. Darüber und bis zu einer Summe von 500,00 Dollar kostet die Abbuchung 10,00 Dollar.

Auf höhere Beträge berechnet der Broker, so das eToro Test-Ergebnis, eine Gebühr von 25,00 Dollar. Gebühren entstehen zudem teilweise durch die Wahl der Zahlungsmethode. PayPal und Skrill sind hierbei keine Ausnahmen. Ein Besuch der jeweiligen Internetseite oder eine Anfrage an den Support erklärt, welche Zusatzkosten entstehen können. Möchten Trader Summen mehr als 1.000 Dollar aufs Handelskonto überweisen, muss vorab ein Legitimationsprozess durchlaufen werden. Dafür müssen Kopien gültiger Ausweisdokumente sowie Nachweise des aktuellen Wohnsitzes an den Kundenservice geschickt werden.

Kennen sollten Händler als letzten Punkt in diesem Zusammenhang den Spielraum für Einzahlungen, der je nach Zahlungsart abweicht. Allein Zahlungen per Banküberweisung und den Dienst giropay sind in unlimitierter Höhe möglich. Dafür macht eine Banküberweisung eine Mindesteinzahlung von 500,00 Dollar erforderlich. 50.000 Dollar können per WebMoney überwiesen werden. Maximal 10.000 Dollar können via Neteller/1-Pay, immerhin bis zu 5.000 Dollar mittels PayPal, Kreditkarte oder Skrill transferiert werden.

Der Kundenservice im Hause eToro

KontaktFür eine objektive eToro Bewertung sind Trader auf Support-Aussagen angewiesen. Fragen richten Händler per Mail an den Kundenservice des Brokers. Eine deutsche Hotline gibt es bisher nicht, dafür gibt es eine Hotline in englischer Sprache unter einer Nummer aus Zypern. Auf einen Live-Chat wird verzichtet. Dafür verspricht eToro Tradern, die sich an den Customer Service wenden, Antworten innerhalb von maximal zwei Tagen. Während der Handelstage (Montag bis Freitag) erhalten Händler oft schon kurze Zeit später die nötigen Antworten und Hilfen. Eine FAQ-Rubrik aber bietet als elementarer Support-Teilbereich im Grunde alle Antworten, die Trader für eine persönliche Bewertung benötigen. Wie funktioniert das Social Trading? Wie zahle ich Geld ein und wie wird Guthaben abgehoben?

Fragen können über die Eingabe kurzer Stichworte eingesehen werden. Schulungsmodelle in schriftlicher wie visueller Form erklären das komplette Trading-Modell. Der Austausch in der Händler-Community ist ebenfalls ein zentraler Service-Aspekt. In (Live-) Webinaren und eKursen erfahren Teilnehmer (in der Regel kostenlos) viele Tipps für den Handel mit ohne Social-Trading-Einbeziehung. Über die sozialen Medien Facebook und Co. informiert eToro über neue Angebote, Orderarten und handelbare Basiswerte. Die interaktiven Trading-Kurse beinhalten zudem nicht nur für Anfänger interessante Angebote.

Analyse zur eToro Handelsplattform

HandelsplattformWie viele andere Broker setzt eToro auf den so genannten WebTrader. Dahinter verbirgt sich eine Handelsplattform, die direkt auf der Webseite aufgerufen und nicht erst auf dem PC installiert werden muss. Ein Software-Download wiederum ist für die Installation einer Android- oder Apple iOS-App auf dem mobilen Endgerät. Die Apps gibt es bei Google Play oder im Apple App Store. Generell müssen die Anwendungen und die genutzten Geräten hinsichtlich der Betriebssystem-Versionen miteinander kompatibel sein. Ob mobil oder webbasiert am PC – in beiden Fällen kann das Demokonto genutzt werden, auch das Angebot eToro „OpenBook“ samt „CopyTrader“ lässt sich unproblematisch für den Handel mit CFDs und Forex-Instrumenten verwenden. Hier können Trader einerseits verschiedene Trading-Feeds (in Echtzeit) und Tools zur (Chart-)Analyse einbinden. Andererseits erlaubt der „CopyTrader“ das Kopieren anderer Trader.

eToro Handelsplattform Social Trading Test
Die eToro Plattform mit integriertem Newsfeed.

Hier entscheiden sich Nutzer entweder für einen der so genannten „Top Trader“ oder einen anderen Händler anhand des Handelsvolumens, des eingesetzten Hebels oder anderer Kriterien. Werden Mitglieder der Social Trading-Gemeinde selbst zum „Beliebten Investor“, können die eigenen Gewinne auf diesem Wege aufgestockt werden. Der Mindesteinsatz beim CopyTrader beträgt 50,00 Dollar. Die Obergrenze bei 50.000 Dollar. Auch automatisches Nachbilden der Positionen anderer Händler ist möglich, nachdem Händler ihr Wunschbudget für diese Vorgehensweise festgelegt haben. Interessant für den eToro Test ist fraglos das Kommentieren und Diskutieren eigener und fremder Trades über das Plattform-Extra OpenBook. Maximal 20 Tradern können Händler zeitgleich über das Social Trading-System folgen.

Mindesttransaktionsgrößen und Handelskonditionen

antwortErste Grundlage für den Handel beim Broker ist die Mindesteinlage von 200,00 US-Dollar. Und dass der Umstieg vom Demokonto auf ein Echtgeld-Konto irgendwann erforderlich wird, liegt daran, dass 10.000 Dollar Guthaben nicht ewig halten. Der eToro Social Trading Test zeigt: Kostenfaktor Nummer 1 für den Handel ist vorrangig der berechnete Spread (die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis eines Instruments). Beim Handel mit den FX-Majors, also den meist gehandelten Devisenpaaren, beginnen die Spreads bei 2,0 Pips. Ob Händler selbst Positionen erstellen oder per CopyTrader Positionen anderer Händler nachbilden, spielt für diese Handelskonditionen keine Rolle, was im eToro Erfahrungsbericht aus Sicht potentieller Kunden gewiss einen positiven Eindruck hinterlässt. Riskantere und seltener gehandelte Instrumente werden bei höheren Pips gehandelt. CFD-Trader zahlen im Rohstoff-Bereich weiterhin mindestens 5 und maximal 90 Pips.

Die Kommissionen (so nennt eToro die eigenen Spreads) auf Differenzkontrakte im Bereich internationaler Indizes liegen im Bereich von 100 und 1.000 Pips. Im Bereich der Mindesthandelsgrößen zeigt der eToro Testbericht, dass Indizes jeweils in Einzel-Einheiten getradet werden. Bei Rohstoffen werden Preise jeweils auf zehn Einheiten, bei Währungen auf ein Lot von jeweils 10.000 Einheiten des Basiswertes bzw. der Währungspaare angegeben. Auf den Handel mit Aktien-CFDs fällt eine Mindest-Gebühr von 1,0 Cent je Position bzw. 0,1 % an, auch beim Trading mit der virtuellen Währung Bitcoin entstehen Gebühren, die als Kursaufschlag bei 1,00 % (mind. 1,0 Cent je Order) des Ausführungspreises liegen.

Werden CFD-Positionen über den Handelstag hinaus gehalten, werden über die Handelskonditionen wahlweise Gutschriften auf dem Händlerkonto verbucht oder Roll-Over-Gebühren (relevant sind die Kurse, um 17.00 Uhr New Yorker Zeit am Handelstag) berechnet. Der Devisenhandel erfolgt mit einem maximalen Hebel von 1:400 (Margin 0,25 %), im übrigen Bereich beträgt die Leverage 1:50.

Regulierung in der eToro Heimat Zypern

SicherheitIst im eToro Test von einer staatlichen Regulierung die Rede, kommt auch das Thema Einlagensicherung auf die Agenda. Diese Absicherung der Einlagen gilt bis zu einer Summe von Euro (bzw. der entsprechenden Dollar-Summe) und max. 90 % des Guthabens. Punkt 2 im Bereich der Einlagensicherung und Regulierung: Als europäischer CFD- und Forex-Broker unterliegt eToro der „Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente“ (MiFID) und sorgt für Transparenz auf den Märkten innerhalb Europas. Der dritte Sicherheitsaspekt in diesem Kontext ist die Lizenzierung durch Zyperns „Cyprus Securities and Exchange Commission“. Die staatliche Finanz- und Bankenaufsicht führt Kontrollen durch und verlangt von Mitgliedern die regelmäßige Vorlage von Berichten. Gerade diese staatlichen Aufsichtsmaßnahmen gelten für viele Trader als zuverlässiger Fingerzeig auf eine seriöse Arbeitsweise.

Jetzt direkt zu eToro wechseln

Basiswerte – Handeln mit den gängigen Standards

Wissen_varianteFragt man nach den Handelsinstrumenten, die der Broker für eigenständige oder kopierte Trades anderer Händler bereitstellt, muss zwingend auf die geltenden Börsenzeiten hingewiesen werden. Dabei gelten je nach Instrument unterschiedliche Aussagen für die Markteröffnung und den Marktschluss, auch sind teilweise Unterbrechungen der Handelszeiten vorgesehen. 17 Währungspaare stehen Händlern im Forex-Bereich zur Verfügung. Im Rohstoff-Bereich haben eToro-Händler leider nur die Wahl zwischen drei verschiedenen Basiswerten. Darüber hinaus können Positionen mit zehn der wichtigsten internationalen Indizes eröffnet werden. Die Auswahl insgesamt mag für manch anspruchsvollen Trader nicht allzu groß auszufallen. Dafür jedoch sind die beliebtesten und meist gehandelten Basiswerte in der Aufstellung vertreten.

eToro Social Trading Test: von Kundenwerbung profitieren

bonusEin Bonus des Brokers ist der Freundschaftsbonus. Geworbene Kunden müssen ihrerseits ein Konto eröffnen und die Ersteinzahlung vornehmen, damit der Bonus in Form von eToro Credits gutgeschrieben wird. Teilnehmer am Social Trading sollten sich in den AGB über die geltenden Bedingungen und die Aktualität informieren.

Premium-Mitgliedschaft als lohnendes Zusatzangebot?

ExtrasAb einer Ersteinzahlung von 20.000 Dollar oder bei einem Guthaben-Aufbau in identischer Höhe innerhalb von elf Monaten erhalten Trader beim Broker eToro Zugang zu einem Konto mit Premium-Status. Der eToro social Trading Test zeigt: In jedem Fall fällt das Betreuungsangebot bei Premium-Accounts besser aus als beim normalen Konto ab Mindesteinzahlungen von 200,00 Dollar. Auch höhere Belohnungen für die Freundschaftswerbung oder schnellere Auszahlungsabwicklungen sind Teil dieses Zusatzangebots für Trader, die oft und viel mit Forex- und CFD-Instrumenten handeln.

eToro PayPal Vorteile

Bei eToro ist auch die Zahlung via PayPal möglich

Wie funktioniert eine Kontoeröffnung bei eToro?

Schnell und unkompliziert soll es für die Trader sein, wenn sie ein neues Konto eröffnen möchten und daher haben wir im Test einen Blick darauf geworfen, wie es denn damit bei eToro aussieht. Tatsächlich nimmt es nicht viel Zeit in Anspruch, hier bei dem Anbieter ein eigenes Konto zu eröffnen und bereits direkt loslegen zu können. Der Trader muss nur seine Mail-Adresse sowie seinen Namen hinterlassen und schon kann er Zugriff zu seinem Konto erhalten. Mehr als zwei Minuten sind nicht notwendig. Damit dann mit dem Echtgeldkonto aber auch losgelegt werden kann, muss noch die Einzahlung getätigt werden. Das kann, wie bereits erwähnt, auf mehreren Wegen erledigt werden und die meisten Wege funktionieren so schnell, dass der Trader wirklich nach wenigen Minuten direkt mit dem Handel beginnen kann.

Jetzt direkt zu eToro wechseln

Was macht Social Trading so besonders?

Bekannt geworden ist eToro natürlich in erster Linie vor allem deshalb, weil der Broker auf das Social Trading setzt und damit auf dem Markt zwar nicht allein ist, aber doch eher einer geringen Größe an Anbietern angehört. Viele Trader haben bisher noch nicht wirklich etwas von dieser neuen Art des Handelns gehört, dabei kann es eine wirklich interessante Alternative sein. Daher möchten wir kurz zusammenfassen, was denn eigentlich das Social Trading so besonders macht und wie es funktioniert.

Im Prinzip besteht der Handel in den Netzwerken aus drei Schritten. Diese sind: Sehen – Folgen – Kopieren. Hier ist das Kopieren einmal wirklich erwünscht, denn sowohl die Kopierenden als auch die Kopierten können davon profitieren. Sehen bedeutet in diesem Zusammenhang einfach nur, dass die Trader der Plattform die Möglichkeit haben, die Handelsdurchführungen anderer Trader beobachten zu können. Sie sehen welche Aktionen durchgeführt werden und wie sich diese entwickeln. Durch das Folgen ist es möglich, den Tradern zu folgen, die man als besonders interessant wahrnimmt. So lässt sich schnell der Trader merken, der mit seinem System einem selbst besonders gut gefällt. Der letzte Punkt ist dann das Kopieren der Trades. Damit profitieren gerade Einsteiger und unerfahrene Trader ganz besonders.

Die eToro Website

Die eToro Website

Das Social Trading bei eToro besteht aus den Tradern und den Gurus. Die Gurus selbst sind ebenfalls Trader, sie stehen jedoch auf der Seite, der gefolgt wird. Für beide Gruppen bringt diese Trading-Variante eigentlich in erster Linie sehr viele Vorteile mit sich. So können Neueinsteiger einfach und schnell von dem Wissen der erfahrenen Trader profitieren und verstehen den Sinn des Handels schneller. Die Gurus selbst können einen finanziellen Vorteil erhalten, wenn ihnen besonders viele Trader folgen und sie mit ihren Portfolios erfolgreich sind.

Wichtig: Das Social Trading an sich ist eine gute Basis, um sich als Einsteiger erst einmal ein Bild zu machen und vielleicht direkt profitieren zu können. Allerdings ist es wichtig, sich dennoch auch selbst weiterzubilden. Daher bietet eToro die Möglichkeit, direkt mit den Gurus in Kontakt zu treten und Fragen stellen zu können, wenn etwas unklar ist. Auf diese Weise entsteht eine richtige Community, die es leicht macht, schnell einen gewissen Standard zu erreichen und erfolgreich handeln zu können

Pro Argumente
  1. Demokonto ohne zeitliche Einschränkung
  2. Einzahlungen bis 1.000 Dollar ohne Identitätsnachweis
  3. Mobile Trading per Android- und Apple-App
  4. Premium-Mitgliedschaft mit vielen Extras für Vieltrader
  5. kostenloses Social Trading-Modell eToro „OpenBook“
Contra Argumente
  1. Devisen Spreads mit 3 Pips relativ hoch

Fazit und Bewertung nach dem eToro Erfahrungsbericht:

Als Social Trading-Profi spricht eToro sowohl Neukunden als auch erfahrene Trader an. Über das Demokonto sammeln Neukunden zügig Erfahrungen mit der Handelsplattform und den Möglichkeiten der „Social-Trading-Community“.

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: