Oanda Erfahrungen 2018 – Testurteil: Geeignet auch für Profis

Oanda Testergebnis

OANDA ist ein Unternehmen, das auf eine lange Zeit am Devisen-Markt zurückblicken kann. Begonnen im Jahr 1995 als Informationsplattform für Devisenkurse, startete der Anbieter im Jahr 2001 das OANDA fxTrade System und zählt damit zu einem der ersten Unternehmen, die den vollautomatischen Online-Handel für Devisen anbieten. Mittlerweile vereint das Unternehmen weltweit vier Tochtergesellschaften und insgesamt 6 Niederlassungen.

Die OANDA-Erfahrungen zeigen, dass der Online Broker nicht nur FX anbietet, sondern auch CFDs auf Indizes, Rohstoffe, Staatsanleihen und Edelmetalle. Zudem erhalten Trader hier viele Informationen rund um den Devisenmarkt. In unserem Oanda Testbericht erfahren Interessierte das Wichtigste zu den Handelskonditionen und zum Broker-Angebot.

Die Fakten im Überblick
  • Regulierung durch die FCA
  • Keine Mindesteinzahlung notwendig
  • Kostenloses Demo-Konto, welches zeitlich unbegrenzt ist
  • Webseite komplett auf Deutsch verfügbar
  • Umfangreicher Kundensupport
  • Handel über den Metatrader 4 möglich
Info Icon

Allgemeiner Risikohinweis: Die Finanzprodukte des Unternehmens sind mit einem hohen Risiko
verbunden und können zum Verlust des investierten Kapitals führen. Sie sollten nie mehr
Geld investieren, als Sie zu verlieren bereit sind.

Jetzt direkt zu Oanda und ein Handelskonto eröffnen

Die Themenübersicht zum Oanda Testbericht:

  • Handelskonditionen: Variable Spreads für über 90 Devisenpaare
  • Support: OANDATest bestätigt Hilfe an 5 Tagen in der Woche
  • 3.) Zahlungsmethoden – Kreditkarte transferiert am schnellsten
  • Sicherheit: Transparenz ja, aber nur in englischer Sprache
  • Bonus: Oanda-Test verifiziert, dass kein Bonus gezahlt wird
  • Handelsplattformen: Vollautomatischer Handel mit fxTrade, MT4 und Advanced Charting
  • Mobiles Trading: Mehr als 40 Indikatoren in der mobilen App
  • Handelsangebot: Der Oanda-Test offenbart Hebel mit bis zu 100:1
  • Zusatzangebote: Viele hilfreiche Tools für den Handel
  • Regulierung: Kundengelder bis zu 50.000 GBP geschützt
  • Oanda-Erfahrungen: Die Kontoeröffnung bei OANDA

Oanda im Überblick

BrokernameOanda
Website besuchenwww.oanda.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr1995
HauptsitzLondon (GB)
Reguliert vonFCA (GB)
Konto WährungenEUR, USD, GBP, AUD, CAD, HKD, SGD, CHF, JPY
Konto ab0 €
ZahlungsmethodenÜberweisung, Kreditkarten
Max. Hebel100:1
Marginab 2%
Spread auf Majorsab 1,2 Pips
HandelsgebührenSpread
min. TransaktiongrößeMikro-Lots
Anzahl Währungspaare> 70
weitere Finanzinstrumente
HandelsplattformenOanda FxTrade
Mobile Tradingja
Bonus
Demo Kontoja, unbegrenzt
SprachenEnglisch, tlw. Deutsch
SupportTelefon, Mail, Live-Chat
Deutscher Support

Handelskonditionen: Variable Spreads für über 90 Devisenpaare

Obwohl oder gerade weil OANDA dem Kunden als Market Maker (allerdings mit Non-Dealing Desk Execution) gegenübertritt, können die Spreads relativ niedrig gehalten werden. So beträgt der Spread beim Major-FX-Paar EUR/USD gerade mal 1,2 Pips. Tritt ein Unternehmen als Market Maker auf, muss es über genügend Liquidität verfügen, damit ein ordnungsgemäßer Handel stattfinden kann. Gewährleitstet wird dies bei OANDA durch die Zusammenarbeit mit großen Banken wie der JP Morgan Chase, Citibank, UBS, Deutsche Bank und der Royal Bank of Canada. Dadurch verspricht der Broker keine Requotes oder Ablehnungen von Orders, wie der OANDA-Test deutlich machen konnte. Weiterhin leitet OANDA die Orders an seine Liquiditätsanbieter weiter, und garantiert seinen Kunden eine Orderausführung ohne Requotes. Kommissionen werden vom Broker für den Handel nicht berechnet.

  • Hohe Liquidität durch große Handelspartner
  • Geringe Spreads ab 1,2 Pips
  • Über 90 Devisenpaare handelbar
  • Non-Dealing Desk Execution
  • Hedging auf neuen v20 Konten auch verfügbar
  • Min. Transaktionsgröße ist Mikro Lots auf dem MT4, jedoch Nano Lots auf der fxTrade Plattform

Support: OANDATest bestätigt Hilfe an 5 Tagen in der Woche

KontaktIm Oanda-Test sind einige Fragen aufgetaucht, die jedoch durch den Support beantwortet werden konnten. Zum einen stehen umfangreiche Hilfe-Seiten zur Verfügung, die klar strukturiert die wichtigsten Fragen beantworten, und zum anderen stehen dem Fragenden der Live-Support, Mail-Kontakt sowie Rufnummern für den Kontakt mit Support-Mitarbeitern zur Verfügung. Der Support steht zwar auch auf Deutsch zur Verfügung, doch die Telefon-Hotline, die in der Zeit von Sonntag 13:00 Uhr EST bis Freitag 18:00 Uhr EST rund um die Uhr erreichbar ist, führt jedoch zu einem Büro in Großbritannien.

Neben der Telefon-Hotline steht auch ein Fax-Anschluss zur Verfügung, über den Fragen und Anregungen gesendet werden können. Der Live-Chat ist, außer an Feiertagen, zu den gleichen Zeiten erreichbar wie die Mitarbeiter im Telefon-Support. Die Oanda-Erfahrungen haben gezeigt, dass wirklich viele Fragen schon mithilfe der FAQ-Seiten beantwortet werden können. Hier wird sowohl auf technische Probleme und Fragen eingegangen als auch auf Fragen zur Ein- und Auszahlung sowie zu den Handelsrichtlinien.

  • Telefon-Hotline an 5 Tagen der Woche
  • Live-Chat wird angeboten
  • FAQ-Seiten teilweise mangelhaft auf Deutsch übersetzt

Oanda Erfahrungen Forexpaare

Live-Spread-Übersicht der über 90 handelbaren Devisenpaare

Jetzt direkt zu Oanda und ein Handelskonto eröffnen

3.) Zahlungsmethoden – Kreditkarte transferiert am schnellsten

tradingDie Ein- und Auszahlungsmethoden beim Broker zeigten sich als sehr vielfältig im Oanda-Test. So stehen zur Einzahlung Banküberweisungen und Transfers per Kreditkarte, PayPal (EUR, USD, GBP Konten) oder per Scheck zur Verfügung. Jedoch sind die Einzahlungsmethoden an gewisse Bedingungen gebunden. Für Kunden aus Deutschland haben sich die Einzahlungsmethoden per Kreditkarte, Debitkarte oder auch SWIFT-Überweisung als Beste herausgestellt. Diese sind zum einen recht zügig – so wird die Einzahlung von Geld aufs Handelskonto per Kreditkarte oder DebitKarte sofort gutgeschrieben.

Die Oanda Erfahrungen haben gezeigt, dass Banküberweisungen ein bis 3 Werktage benötigen. Möchten Kunden die Einzahlung mit PayPal tätigen, so ist das nur in GBP möglich. Hier gibt es bei den Einzahlungen keine Höchstgrenze, solange es sich um ein verifiziertes Konto handelt. Bei Einzahlungen per Kreditkarte oder Debitkarte gilt die Obergrenze von 10.000 Einheiten der jeweiligen Währung. Die Bearbeitungsdauer beträgt bei Paypal und Kreditkarte bis zu einem Werktag, d.h. Auszahlungen können auch am selben Tag erscheinen. Weiterhin werden Gebühren abhängig von der eingezahlten Summe fällig. OANDA übernimmt keine Gebühren für die Einzahlung, sondern entweder das Kreditinstitut des Kunden oder PayPal selbst.

Auszahlungen werden ausschließlich auf die gleiche Art und Weise getätigt wie die Einzahlung.

  • Viele Einzahlungsmethoden im Angebot
  • Keine Mindesteinzahlung erforderlich
  • Teilweise hohe Kosten für Einzahlungen

Sicherheit: Transparenz ja, aber nur in englischer Sprache

SicherheitDie Oanda-Erfahrungen in der Kategorie Sicherheit sind zweigeteilt. Zum einen wird der Online-Broker zwar abhängig vom Firmensitz von verschiedenen Regulierungsbehörden beaufsichtigt und die Kundengelder werden sicher verwahrt, zum anderen werden die Seiten mit den AGBs, Datenschutzbestimmungen und weiteren Regularien nur schlecht oder unvollständig übersetzt. Ein Unternehmen, das mit Transparenz wirbt, sollte diese wichtigen Informationen auch vollständig in der jeweiligen Landessprache zur Verfügung stellen. Dafür gelangen sämtliche übertragenden Kundendaten per SSL-Verbindung verschlüsselt zum Broker.

Oanda Europe wird mit Firmensitz in Großbritannien durch die zuständige FCA reguliert. Durch den Anschluss an die FSCS, also den Financial Services Compensation Scheme, sind die Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 GBP pro Kunde vor Zahlungsausfällen des Brokers geschützt, da sie getrennt vom Firmenvermögen des Unternehmens aufbewahrt werden.

  • Regulierung durch die Finanzbehörde FCA
  • AGBs und Risikohinweise schlecht übersetzt und teilweise nicht auf Deutsch verfügbar
  • Durch FSCS Konten bis zu 50.000 GBP pro Kunde geschützt

Bonus: Oanda-Test verifiziert, dass kein Bonus gezahlt wird

bonusDer Oanda-Test hat deutlich gezeigt, dass viele Trader den Broker nach der Höhe der Bonuszahlungen aussuchen. Dabei sollte jedem Händler bewusst sein, dass auch Online-Broker nichts zu verschenken haben und die möglichen Bonuszahlungen irgendwie finanziert werden müssen. Sei es durch Gegenpositionen zum Kunden, durch höhere Spreads oder durch Kosten bei Konditionen wie den Ein- und Auszahlungen. Zwar bietet Oanda hin und wieder Aktionen und Trading-Wettbewerbe an, aber einen Ersteinzahlungsbonus wie bei anderen Unternehmen sucht man beim britischen Broker vergebens.

  • Kein Bonus auf Ersteinzahlung
  • Kein Bonus für Bestandskunden
  • Wechselnde Aktionen mit Preisen

Handelsplattformen: Vollautomatischer Handel mit fxTrade, MT4 und Advanced Charting

HandelsplattformDie Handelsplattform fxTrade wurde zu Recht mehrfach ausgezeichnet und der Oanda Test verdeutlichte, dass diese als innovative Software gilt. Schon im Jahr 2001 präsentierte Oanda mit der fxTrade-Software eine Handelsplattform, mit der realtime Forex gehandelt werden konnte. Dabei war nicht nur der manuelle Handel möglich, sondern auch schon der voll automatisierte. Der Broker hat die Software seitdem kontinuierlich weiter ausgebaut und diese dient Tradern heute als professionelle Handelsplattform für den Handel mit Devisenpaaren. Da der Metatrader 4 noch immer von vielen Tradern bevorzugt wird, hat Oanda auch diese Software für seine Kunden im Angebot.

In unserem OANDA Test haben wir natürlich auch die Handelsplattform selbst noch ein wenig näher unter die Lupe genommen. So ist die Bedienung als sehr intuitiv anzusehen und das macht es auch Einsteigern leichter, bei OANDA zu handeln. Die Positionen selbst sind schnell geöffnet und ebenso schnell bearbeitet. Gleichzeitig ist es möglich, in der OANDA Handelsplattform mehr Informationen rund um die Positionen und die Transaktionen zu erhalten sowie zu den Aktivitäten im Konto. Wer möchte, der kann sich die Benutzeroberfläche so einstellen, wie es ihm persönlich gefällt. Dies gilt nicht nur für de Tools, die angepasst werden können, sondern auch für das Design.

Eine Funktion, die durch OANDA auf der Plattform angeboten wird, ist die Desktop-Handelsanwendung. Diese kann einen Shortcut erstellen, über den dann auf das Handelskonto zugegriffen werden kann. Interessant ist die Frage, was genau das bringt. Dies lässt sich schnell beantworten. So ist es möglich, auf den Handelsdiagrammen eigene Indikatoren zu markieren und so die Währungspaare zu verfolgen, die interessant für den Trader sind. Auf diese Weise kann er einfacher seine nächsten Schritte abwägen und diese schneller durchführen. Zudem gibt es bei der Handelsplattform noch den Rate Ticker Widget. Dieses Tool ermöglicht den Einblick in Wechselkurse von verschiedenen Währungspaaren und zwar alle in Echtzeit.

  • Mehrfach ausgezeichnete Plattform fxTrade
  • Handel über Metatrader 4 und Advanced Charting möglich
  • Mobile Plattformen für iOS und Android möglich
  • Voll automatisierter Handel möglich
  • Heding auch mit neuen v20 Konten verfügbar

Jetzt direkt zu Oanda und ein Handelskonto eröffnen

Mobiles Trading: Mehr als 40 Indikatoren in der mobilen App

So wie mobile Endgeräte aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind, so sind auch mobile Anwendungen zum Trading mittlerweile Standard. Schon lange sind keine eigenen Trading-Rechner mehr notwendig, um am Handel mit Forex oder CFDs teilnehmen zu können. Mit der Steigerung der Leistungsfähigkeit der Endgeräte stehen die mobilen Apps den Desktop-Anwendungen in Nichts mehr nach. So verfügt die mobile Oanda App fxTrade-Mobile über mehr als 40 Indikatoren, darunter gleitende Durchschnitte, MACD, Trendlinien und sogar der immer populärer werdende Ichimoku Kinko Hyo. Neben Realtime-Kursen und Premium-Finanznachrichten stehen dem Kunden umfangreiche Analysetools und ein benutzerdefinierter Arbeitsbereich zur Verfügung, der sich vollkommen frei anordnen lässt.

  • Über 40 Indikatoren und Analysetools
  • Für Android und IOS verfügbar
  • Benutzerdefiniertes Einrichten des Arbeitsplatzes

Handelsangebot: Der Oanda-Test offenbart Hebel mit bis zu 100:1

WissenDie Oanda-Erfahrungen haben im Test gezeigt, dass über 70 Devisenpaare für den Handel zur Verfügung stehen. Die Spreads sind dabei durchaus konkurrenzfähig, und der Broker stellt eine Übersicht der variablen Spreads der letzten sieben Tage zur Verfügung, sodass sich interessierte Kunden selbst von den Handelskonditionen des Brokers überzeugen können. Typische Spreads gibt das Unternehmen wie folgt an:

  • EUR/USD typisch 1.2
  • USD/JPY typisch 1.2
  • USD/CHF typisch 1.6
  • GBP/USD typisch 1.6
  • EUR/CHF typisch 2
  • EUR/GBP typisch 1.5
  • EUR/JPY typisch 1.8

Für den Handel mit Forex-Spots stehen vier verschiedene Order-Arten zur Auswahl: Limit, Market, Stop und Trailing Stops. Um Forex handeln zu können, muss nicht die ganze Handelssumme aufgebracht werden, sondern nur 2 % Margin hinterlegt werden. Entsprechend können auch mit niedrigen Summen relativ hohe Gewinne erzielt werden, da der Hebel, mit dem gehandelt wird, in diesem Fall bis zu 100:1 entspricht. Ein Telefonhandel wird vom Broker zwar nicht angeboten, aber es besteht die Möglichkeit, eine Order im Notfall per Anruf zu schließen.

  • Maximaler Hebel von 100:1
  • Variable Spreads
  • Über 70 Devisenpaare
  • Min. Transaktionsgröße ist Mikro Lots auf dem MT4, jedoch Nanlo Lots auf der fxTrade Plattform

Zusatzangebote: Viele hilfreiche Tools für den Handel

Oanda Erfahrungen ZusatzangeboteDas Oanda-Labor: Viele hilfreiche Tools auch für Nichtkunden

Unserer Oanda-Erfahrung zufolge zielt der Broker mit dem Zusatzangebot ganz klar auf erfahrene Trader ab, die schon über ausreichend Forex-Kenntnisse verfügen. Zwar gibt es mit der sogenannten Oanda Academy ein Lernangebot, von dem auch Trading-Einsteiger profitieren können, doch das wirkliche Highlight sind die Angebote im Oanda Forex Labor. In diesem gibt es eine Übersicht mit offenen Positionen der Oanda-Kunden, eine Heat-Map, Statistiken der 100 besten Trader, einen Market Tracker und einen Candlestick-Muster-Screener. Diese Angebote stehen übrigens auch Nichtkunden kostenlos zur Verfügung.

Darüber hinaus gibt es die Rubrik Market-News und -Information, in der auch der COT-Report (Commitment of Traders) für Forex-Paare zur Verfügung gestellt wird. Hier werden einmal wöchentlich die Positionen der institutionellen Anleger veröffentlicht. Und das ist nur ein kleiner Auszug des wirklich guten und vielfältigen Angebots des Brokers. In der Akademie wird zwischen selbst gesteuertem Lernen und geleiteten Webinaren unterschieden. In den Webinaren werden kostenlose Schulungen für Händler angeboten, die ebenfalls ausgezeichnete Angebote umfassen. Diese sind neben Englisch oder Mandarin mittlerweile auch in Deutsch verfügbar.

  • Kein deutschsprachiges Webinar-Angebot
  • Demo-Konto nur 14 Tage lang nutzbar
  • Bereitstellen eines wöchentlichen Marktüberblicks
  • Bereitstellung einer kostenlosen API
  • Bereitstellung eines Premiumkontos ab Einzahlung von 50.000 EUR, bei dem der Spread reduziert wird oder Rebates ausgezahlt werden

Regulierung: Kundengelder bis zu 50.000 GBP geschützt

Im Oanda-Test zeigte sich, dass der britische Forex-Broker von unterschiedlichen Regulierungsbehörden beaufsichtigt wird. Dadurch, dass das Unternehmen Tochterfirmen auf mehreren Kontinenten unterhält, werden diese auch unterschiedlich reguliert. Der für den europäischen Markt zuständige Broker ist Oanda EUROPE, der mit seinem Sitz in London durch die Financial Conduct Authority (FCA) reguliert wird. Durch das Einhalten der europäischen Regularien hat sich der Broker außerdem verpflichtet, sich dem Financial Services Compensation Scheme (FSCS) anzuschließen, durch den die Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 GBP pro Kunde geschützt sind. Diese werden übrigens getrennt vom Firmenvermögen auf Konten bei der HSBC Bank verwahrt.

  • Regulierung durch britische FCA
  • Aufbewahrung der Kundengelder bei der RBS
  • Kundengelder bis zu 50.000 GBP geschützt

Jetzt direkt zu Oanda und ein Handelskonto eröffnen

Oanda-Erfahrungen: Die Kontoeröffnung bei OANDA

Damit direkt gehandelt werden kann, achten Trader bei der Suche nach einem Broker darauf, einen möglichst schnellen Prozess bei der Kontoeröffnung in Anspruch nehmen zu können. Schon bei der Kontoeröffnung entscheidet sich der Trader natürlich für eine Währung und wählt hier aus einem doch recht großen Angebot. Es ist außerdem möglich, eine Fremdfinanzierung für den Handel in Anspruch zu nehmen. Einer der ersten Schritte ist es, sich für ein Demokonto oder ein Echtgeld-Konto zu entscheiden. Wenn die Entscheidung gefallen ist, werden die persönlichen Daten abgefragt.

Diese beinhalten unter anderem das Heimatland, den Namen und die Adresse. Zudem muss ein Kennwort festgelegt werden. Auch die Angabe einer Mail-Adresse ist notwendig. OANDA fragt nach der Erwerbstätigkeit sowie nach dem Jahreseinkommen. Es handelt sich hierbei um Pflichtfelder, die nicht übergangen werden können. Diese Angaben dienen zur Sicherheit des Brokers, dass der Trader sich den Handel auch wirklich leisten kann. Wurden die Angaben gemacht, braucht es nur noch die Bestätigung der Risikohinweise.

Wichtig: Bei OANDA ist es notwendig, direkt zu Beginn die Verifizierung durchzuführen. Bei anderen Brokern ist dies auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Wenn die Verifizierung abgeschlossen ist, dann kann die erste Einzahlung getätigt werden und der Handel beginnen.

Pro Argumente
  1. Seriöse FCA-Regulierung
  2. Broker setzt keine Mindesteinzahlung voraus
  3. Gratis Demokonto verfügbar
  4. Internetauftritt auf Deutsch verfügbar
  5. Umfangreicher Kundensupport
Contra Argumente
  1. keine Boni verfügbar
  2. mitunter lange Bearbeitungszeiten für Zahlungen

Die Oanda Bewertung: Enge Spreads und Tools für Profis

uebersichtDer große Oanda-Test macht deutlich, dass der Broker ganz klar erfahrene Forex-Trader anspricht. Als Forex-Broker der ersten Stunde lockt man im Gegensatz zu anderen Anbietern im Testumfeld nicht mit einem Willkommensbonus oder Hunderten bunten Indikatoren, sondern mit harten Fakten: tolle Handelssoftware, viele wertvolle Zusatzangebote und konkurrenzfähige, variable Spreads von einem Broker, der von der FCA reguliert und überwacht wird und dessen Kundengelder bis zu einer Höhe von 50.000 GBP geschützt sind. Unter den 90 angebotenen Forex-Paaren sind auch einige exotische Paare dabei, sodass bei Oanda jeder Trader auf seine Kosten kommen dürfte.

Unsere Empfehlung: IQ Option
IQ Option
  • Völlig unverbindliches Demokonto
  • Kontoeröffnung ab 10 Euro
  • Handel ab einem Euro
  • Rund-um-die-Uhr Kundendienst
  • CySEC-regulierter Broker

Jetzt ein Konto eröffnen
Risikowarnung: Ihr Kapital könnte gefärdet sein


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: