Dash kaufen mit Banküberweisung – 2018 in die Kryptowährung investieren

Jetzt zu eToro

Dash kaufen mit Banküberweisung oder mit einer anderen Zahlungsmethode wird immer beliebter. Die Kryptowährung gehört mittlerweile zu den fünf wichtigsten digitalen Währungseinheiten, basierend auf der Marktkapitalisierung. Das online Dash kaufen mit Banküberweisung ist nicht nur an Tauschbörsen oder bei Brokern möglich, sondern auch an Automaten! Ja, Sie haben richtig gelesen, einige Länder bieten das Dash kaufen mit Banküberweisung mittlerweile sogar an ATM-Automaten an. Welche Möglichkeiten Ihnen der Handel oder der Erwerb der Kryptowährung bringt, zeigt Ihnen der Ratgeber.

Inhaltsverzeichnis

  • DASH – die dunkle Währung oder der goldene Gewinn?
  • Dash als Währungseinheiten physisch erwerben – ist das möglich?
  • Die Banküberweisung – Vorzüge und Nachteile der Zahlungsmethode
  • Fazit: Dash kaufen mit Banküberweisung geht sicher und bei fast allen Anbietern

DASH – die dunkle Währung oder der goldene Gewinn?

Dash ist ein Wortspiel aus zwei Begriffen: Digital Cash. Die Kryptowährung war zunächst unter dem Namen Darkcoin bekannt, wurde aber 2015 umbenannt. Viele Nutzer brachten mit der „dunklen Währung“ illegale Geschäfte im Internet in Verbindung, was dem Ruf und der Akzeptanz von Dash schadete. Seit der Umbenennung kommt die Kryptowährung deutlich besser an, was sich im Kursverlauf widerspiegelt. Wer bereits 2014 die digitale Währung für ein paar hundert Euro oder US-Dollar erworben hat, kann heute Dash-Millionär sein. Dieses Phänomen ist bereits von anderen Kryptowährungen wie beispielsweise Bitcoin bekannt. Der Dash-Kurs ist seit dem Erscheinen der digitalen Währungseinheiten stetig geklettert, am deutlichsten aber 2017. Im Jahresverlauf gab es ein Kurs-Plus von mehr als 3500 Prozent. Wurde Dash noch im Januar mit 12 US-Dollar angeboten, kletterte der Kurs zwischenzeitlich auf mehr als 440 US-Dollar. Mit dieser Performance kann sich das Dash kaufen mit Banküberweisung beim passenden Anbieter richtig bezahlt machen.

Fazit: Dash gehört zu den fünf wichtigsten Kryptowährungen, die es gegenwärtig gibt. Die Kursentwicklung zeigt ein Plus, allein 2017 mehr als 3500 Prozent. Basierend auf diesen Zahlen ist das Dash online kaufen mit Überweisung sicherlich für den ein oder anderen Anleger interessant.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Dash kaufen mit Banküberweisung – Chancen beim CFD-Broker

Die CFD-Broker haben das Potenzial dieser Basiswährung ebenfalls erkannt. Immer mehr renommierte Anbieter haben Dash-CFDs in ihrem Portfolio. Was ist der Vorteil beim Dash kaufen mit Banküberweisung beim CFD-Broker? Sie können hier mit vergleichsweise wenig Eigenkapital investieren. Wenn Sie den zur Verfügung stehenden Hebel (maximal 1:30 für Dash) nutzen, können Sie deutlich mehr Kapital bewegen. Folglich steigen die Gewinnmöglichkeiten. Die CFDs gelten als flexible Finanzderivate, da die Position meist nur wenige Stunden gehalten wird. Für viele Anleger ist gerade diese Flexibilität ein großes Plus. Anders als beim Direktkauf erwerben Sie die Währungseinheiten hier aber nicht, sondern setzen lediglich auf die Dash-Kursentwicklung. Wer den Hebel nicht nutzen möchte, kann sein Kapital im Verhältnis 1:1 anlegen. Um zu verdeutlichen, welche Wirkung der Hebel hat, erhalten Sie hier ein Beispiel:

Order: Call

Kapital: 100 Euro

Hebel: 1:30

Ihre Position setzt auf steigende Kurse und Sie investieren ein Eigenkapital von 100 Euro. Zusätzlich haben Sie sich entschieden, den Hebel von 1:30 zu nutzen. Damit bewegen sie nicht nur 100 Euro, sondern 3.000 Euro am Markt. Steigt der Dash-Kurs im vorgegebenen Zeitraum tatsächlich, profitieren Sie von diesem Kursgewinn. Nehmen wir an, der Kurszuwachs beläuft sich auf 8 Prozent. Was bedeutet das für Ihre Anlage? Da Sie 3.000 Euro eingesetzt haben, ergibt sich daraus ein Gewinn von 240Euro. Hätten Sie den Hebel nicht genutzt, sondern die Position im Verhältnis 1:1 gehandelt, wäre der Gewinn mit 8 Euro ausgefallen. Sie sehen, der Hebel kann Ihren Kapitaleinsatz und damit Ihren Gewinn vervielfachen. Allerdings kann der Hebel nicht nur eine positive, sondern im gleichen Maße eine negative Wirkung haben. Fällt der Kurs innerhalb dieses Zeitraumes, verlieren Sie Ihr Kapital komplett.

Fazit: Das Dash kaufen mit Banküberweisung kann vor allem beim CFD-Broker zu einem lukrativen Handel führen. Nutzen Sie für die CFDs zudem einen Hebel, vervielfacht sich der Kapitaleinsatz und damit der mögliche Gewinn. Der Hebel kann aber ebenso zu kompletten Verlusten führen.

Sicheres Trading mit eToro

Sicheres Trading mit eToro

Risiko beim CFD-Broker minimieren – wie geht das?

Ist der CFD-Handel für Sie grundsätzlich interessant? Anleger, die die Flexibilität des Finanzderivates schätzen, aber das Risiko minimieren möchten, können das mit ein paar Tipps bewerkstelligen. Um die Mechanismen des Marktes besser zu verstehen und Dash als Kryptowährung kennenzulernen, empfiehlt sich die Eröffnung eines Demokontos. Die meisten CFD-Broker stellen ihren Kunden ein kostenloses Konto mit einer Art Spielgeld zur Verfügung. Angelehnt ist das Konto an ein Echtgeldkonto, sodass Sie sogar meistens Live-Charts und aktuelle, reale Werte sehen. Auf dem Demokonto handeln Sie aber nicht mit Ihrem eigenen Geld, sondern mit dem virtuellen Guthaben. Wenn Sie Gewinne erzielen, sind diese ebenfalls nur virtuell und werden nicht ausgezahlt. Bringen Ihre Positionen Verluste, berührt das Ihr Echtgeldguthaben ebenfalls nicht.

Fazit: Ein Demokonto wird von den meisten CFD-Brokern angeboten und eignet sich für erste Handelserfahrungen. Hier geht es nicht um das Dash kaufen mit Banküberweisung, denn der Broker stellt Spielgeld zur Verfügung. Damit können Sie den Handel der Kryptowährung ohne Risiken ausprobieren.

Dash als Währungseinheiten physisch erwerben – ist das möglich?

Das Dash kaufen mit Banküberweisung ist natürlich nicht nur beim CFD-Broker möglich. Wer die Kryptowährung real erwerben möchte, kann dafür den Direkthandel wählen. Dash wird unter anderem an Börsen und auf Marktplätzen angeboten. Wie läuft der Handel hierüber ab? Viele Anleger möchten die digitale Währung speichern und sicher besitzen. Spekulationen auf eine Kursentwicklung sind nicht für alle Interessenten der Kryptowährung gedacht. Wer sich für Dash interessiert und die Währungseinheiten besitzen möchte, sucht sich dafür einfach den passenden Direkthändler. Bevor es an eine Börse oder auf einen Marktplatz geht, müssen Sie allerdings eine Dash-Wallet eröffnen. Jede Kryptowährung hat ihre eigenen Wallet-Anbieter. Nur wenn Sie diese Art der virtuellen Geldbörse besitzen, können Sie später nach dem Kauf Ihre Dash-Währungseinheiten sicher online oder offline verwahren.

  • Börsen: Die Dash-Börsen bieten Ihnen einen bestens organisierten und professionellen Ablauf Ihres Kaufs. Nachdem Sie sich bei der Börse angemeldet haben, stellen Sie einfach Ihre gewünschte Order ein. Mehr müssen Sie nicht tun. Die Dash-Börse sucht nun automatisch nach dem passenden Angebot und wickelt die Transaktion ebenfalls automatisch ab. Der Transfer in die Dash-Wallet wird ebenfalls über einen Automatismus ausgeführt. Natürlich haben Sie jederzeit Zugriff auf Ihren Account, können die Transaktionen einsehen und erhalten Informationen über die Abwicklungsprozesse. So viel Serviceleistung lässt sich eine Dash-Börse gut bezahlen. Die Gebühren für den Dash-Handel sind hier etwas höher als auf einem Marktplatz.
  • Marktplätze: Bei einem Dash-Marktplatz müssen Sie mehr Eigeninitiative an den Tag legen. Sie stellen nicht nur Ihre Order ein, sondern suchen zudem selbst nach dem passenden Angebot. Die Übertragung der Dash-Währungseinheiten findet zwar automatisch statt, aber Sie müssen die einzelnen Schritte bis dahin aktiv begleiten. Die Marktplätze sind eine Vermittlungsplattform von Angebot und Nachfrage. Vergleichbar ist dieses Prinzip mit dem des Internetauktionshauses eBay. Da Sie auf den Dash-Marktplätzen weniger Service erhalten als bei den Börsen, sind die Handelskosten geringer.

Fazit: Für den Direkthandel stehen Ihnen Marktplätze sowie Dash-Börsen zur Verfügung. Beide ermöglichen den direkten Kauf der Kryptowährung. Hierfür müssen Sie allerdings eine Dash-Wallet besitzen.

BTC, DASH, ETC, ETH, LTC und XRP bei eToro

BTC, DASH, ETC, ETH, LTC und XRP bei eToro

Die Banküberweisung – Vorzüge und Nachteile der Zahlungsmethode

Das Dash kaufen mit Banküberweisung wird von fast allen renommierten Anbietern zur Verfügung gestellt. Vor allem die Sicherheit und Seriosität sprechen für den Banktransfer. Aber ist in Zeiten der schnellen Online-Zahlungen der Banktransfer nicht überholt? Wenn Sie Ihre Kryptowährung mit einer Banküberweisung kaufen, geht das vergleichsweise einfach per Mausklick. Sie geben auf der Handelsplattform einfach Ihre Bankdaten ein und alles Weitere geschieht automatisch. Die Banküberweisung hat in puncto Schnelligkeit einen Nachteil gegenüber anderen Zahlungsmethoden: Der Banktransfer kann bis zu vier Werktage dauern. Hinzu kommt, dass einige Kreditinstitute aufgrund der Währungsumrechnung zusätzliche Kosten (teilweise sogar recht hohe) erheben. Der Transfer an sich findet über ein gesichertes System statt, in dem die Kundendaten verschlüsselt übertragen werden. Dennoch sind solche Transfers vor Hackerangriffen nicht zu 100 Prozent gefeit. Ein Vorteil der Banküberweisung sind die kaum vorhandenen Limits. Hat ein Kunde ausreichend Deckung auf seinem Konto, kann er auf Wunsch hohe Summen für den Dash-Handel transferieren.

Fazit: Die Banküberweisung eignet sich für alle, die größere Summen in den Dash-Handel investieren möchten. Der Transfer kann allerdings bis zu vier Werktage in Anspruch nehmen. Das Dash kaufen mit Banküberweisung ist aufgrund des renommierten Rufss der Zahlungsmethode bei nahezu allen Anbietern möglich.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen

Alternativen zur Banküberweisung

Wenn Sie eine Alternative zum Dash kaufen mit Banküberweisung suchen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Dazu gehören unter anderem die elektronischen Geldbörsen (Neteller, PayPal oder Skrill), die Kreditkarten (Mastercard oder VISA) sowie die Paysafecard. Erfahrungsgemäß gehen die Transfers am schnellsten über die elektronischen Geldbörsen. Wer es sicher und anonym möchte, kann sich für die Paysafecard entscheiden. Für deren Kauf sind keine persönlichen Angaben zu Ihrer Person notwendig. Achten Sie bei der Nutzung der alternativen Zahlungsmethoden auf die einzelnen Limits und eventuell anfallende Gebühren. Vor allem beim Einsatz der Kreditkarte kann es zu Kosten für die Währungsumrechnung gekommen.

Fazit: Alternativ zur Banküberweisung können Sie Dash mit anderen Zahlungsmethoden erwerben. Weitverbreitet sind Zahlungen per Kreditkarte, mittels elektronischer Geldbörsen und via Paysafecard.

Ein besonderes Produkt für Investoren

Ein besonderes Produkt für Investoren

Fazit: Dash kaufen mit Banküberweisung geht sicher und bei fast allen Anbietern

Der Handel mit der Kryptowährung Dash ist wahlweise bei CFD-Brokern, auf Marktplätzen und an Börsen möglich. Wer in die Kryptowährung investieren und sie erwerben möchte, benötigt dafür zunächst Kapital. Als Zahlungsmittel stellen die Anbieter Ihnen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Zu den seriösen und gängigsten gehört die Banküberweisung. Zwar kann die Bearbeitungsdauer bis zu vier Tage dauern, aber die Limits sind beim Banktransfer vergleichsweise hoch. Zusätzlich müssen Sie mit Kosten durch das Kreditinstitut (beispielsweise durch Währungsumrechnung) rechnen. Dennoch hat sich der Banktransfer als sichere und vertrauenswürdige Zahlungsmöglichkeit etabliert. Suchen Sie Alternativen zur konventionellen Banküberweisung, stehen die elektronischen Geldbörsen, die Zahlung per Kreditkarte sowie die Paysafecard zur Verfügung. Am schnellsten geht das Dash kaufen mit den elektronischen Geldbörsen. Um das Angebot von Skrill oder Neteller nutzen zu können, müssen Sie sich bei den Unternehmen zunächst registrieren.

Jetzt zu eToro und Konto eröffnen


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: