Regulierung der Broker 2018: Sicherheit gewährleistet?

Sicherheit durch Regulierung der Broker

Die jüngste Nachricht aus den Reihen der Finanz-Regulierung betrifft ein junges Unternehmen, nämlich die WGM Service Ltd. Das Finanzdienstleistungsunternehmen tritt als Muttergesellschaft der folgenden Broker auf: EZTrader, 888.binary, EZinvest und GlobalOption.

Dabei ist der Broker EZTrader besonders auf dem europäischen Markt bekannt, während 888.binary für den chinesischen Markt konzipiert ist. Die Regulierungsbehörde CySec (Cyprus Securities and Exchange Comission) hat im Fall von WGM Service Ltd. entschieden, dass es für eine gewisse Zeit, innerhalb derer alle Mängel beseitigt werden sollten, nicht mehr auf dem Markt aktiv seine Leistungen anbieten darf. Damit stellt die Behörde ihre strengen und unter die europäischen MiFiD- Richtlinien fallenden Regeln unter Beweis.

Warum diese Entscheidung? Die Behörde führt folgende Punkte auf:

  • WGM Services Ltd. erfüllt nicht die operativen Anforderungen bezüglich der Kundeneinlagen
  • Die Eigenkapitaldecke reicht nicht aus, um als Investment-Unternehmen auftreten zu können.
  • Das Unternehmen führt ein zu hohes Kreditrisiko.

Detaillierte Angaben wurden seitens der CySec nicht gemacht. Das Unternehmen hat 15  Tage, um auf die Anforderungen zu reagieren und die Gesetzmäßigkeiten zu erfüllen. Bis dahin ist es dem Unternehmen verwehrt, jegliche Leistungen als Investment-Unternehmen anzubieten. Alle Kunden-Positionen müssen auf Wunsch des Kunden geschlossen und Kundeneinlagen ausgezahlt werden.

Inhaltsverzeichnis

  • Die Regulierung im Detail
  • Broker mit einer CySec-Lizenz
  • Fazit

Die Regulierung im Detail

Viele Broker für binäre Optionen fallen unter die Regulierung der CySec. Doch was bedeutet das überhaupt für die Unternehmen und deren Kunden? Da diese Broker aus steuerlichen Gründen ihren Sitz auf Zypern haben und Zypern ein EU-Land ist, muss auch die CySec die europäischen MiFiD- Richtlinien umsetzen.  Das sind im Folgenden besonders:

  • Die Trennung der Kundengelder auf Treuhandkonten. Kundeneinlagen werden von der Unternehmensbilanz getrennt verwaltet und unterstehen nicht dem Risiko, bei einer Insolvenz in Anspruch genommen zu werden.
  • Die Richtlinien beziehen sich auf die explizite Dokumentführung bezüglich der Kundenberatung, um eventuelle Ungereimtheiten nachvollziehen zu können.
  • Das Unternehmen muss adäquate Kontrollmechanismen zur sicheren Datenverarbeitung aufweisen.
  • Effiziente Verfahren zur Risikobewertung müssen eingesetzt werden und damit eine Risikotragfähigkeit des Unternehmens gewährleisten.
  • Das Unternehmen muss bei einer Regulierungsbehörde des Landes gemeldet sein, indem es seine Leistungen anbietet, in Deutschland zum Beispiel bei der BaFin.

Die CySec Regulierungsbehörde ist daher so etwas wie die schützende Hand der Kunden. Sollte WGM Services Ltd. die Auflagen innerhalb der festgesetzten Zeit nicht erfüllen, so kann die Behörde dem Unternehmen die Lizenz entziehen oder sogareine hohe Geldstrafe anordnen.

Broker mit einer CySec-Lizenz

Mit der Entscheidung über WGM Services Ltd. hat die zypriotische Aufsichtsbehörde ihre Zuverlässigkeit unter Beweis gestellt. Die europäischen MiFiD- Richtlinien werden konsequent umgesetzt, um Kunden vor Einlageverlusten zu schützen, die durch das Unternehmen hervorgerufen werden könnten.

Folgende Broker nehmen die Regulierung der CySec unserer Meinung nach sehr ernst:

Screen 1

Screen 1: Der Broker BDSwiss

BDSwiss (enormes Education-Center und 6 Handelsarten mit High Yield) (Screen 1)

Screen 2

Screen 2: Anyoption

Anyoption (Wochenend-Handel, 24/7 Support, mobiler Handel) (Screen 2)

Screen 3

Screen 3: Broker für binäre Optionen OptionFair

OptionFair (Trade-Center, Boni für Neukunden, High Yield Optionen) (Screen3)

Screen 4

Screen 4: Homepage des Online-Brokers BANC DE BINARY

Banc de Binary (langjährige Erfahrung und Kompetenz, Kontotypen, großer Marktdaten- und Analysebereich) (Screen 4)

Screen 5

Screen 5: Webauftritt von 24Option

24Option (Wettbewerb, Regulierung bei CySec, mobiler Handel) (Screen 5)

All diese Broker sind bei der CySec lizenziert und bei den Aufsichtsbehörden gemeldet, in deren Land sie Leistungen anbieten.

Fazit

Die Lizenzierung der Broker und die Entscheidung der CySec-Behörde bezüglich des Unternehmens WGM Services Ltd. bringt den Handel von binären Optionen auf ein höheres Vertrauensniveau für den Kunden. Zwar ist die Regulierung kein 100-%-Schutz, doch dieser ist im Finanzsystem kaum irgendwo gegeben.

Die strengen Regeln der MiFiD-Richtlinien, die stetig angepasst und erweitert werden, sind besonders seit der Finanzkrise strenger geworden und sorgen dafür, dass Unternehmen wie WGM Services Ltd. ihre Risikotragfähigkeit mithilfe von Risikobewertungsmethoden auf einem Level führen, bei dem Kundeneinlagen einem geringen Risiko unterliegen.

Dennoch sollte der Kunde immer auch im Auge behalten, ob der Broker bei der Behörde gemeldet ist, in dessen Land er seine Leistungen anbietet. Unserer Meinung nach erfüllen besonders die Broker BDSwiss, Anyoption und 24Option die Kriterien.

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de
Christian Habeck

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: