Was bietet der Broker Binary.com?

Der Handel mit binären Optionen ist überwiegend auf den Privat-Kunden ausgelegt. Seitdem der Online-Handel floriert, wächst die Anzahl der Online-Broker. Man nennt sie auch des Öfteren Retail-Broker. Es gibt nur wenige Broker, die den kompletten Markt der Finanz-Produkte abdecken. In der Regel spezialisieren sich Online-Broker entweder auf Börsen- oder derivative OTC-Produkte wie binäre Optionen.

Vor allem aber der Hebeleffekt macht OTC-Produkte für private Händler interessant. Da private Trader normalerweise weniger Kapital zur Verfügung haben als Großinvestoren, können mithilfe eines guten Trading-Systems, eiserner Disziplin und Risikomanagement beachtliche Renditen im Vergleich zum Einsatz erreicht werden. Der Broker bildet daher eine Schnittstelle, die dem privaten Trader faire Konditionen und Leistungen bieten sollte.

Hinweisbox Binaere Optionen

Inhaltsverzeichnis

  • Was bietet binary.com?
  • Was sind Random-Optionen?
  • „Smarte Indizes“ handeln mit binary.com
  • Binary.com mit virtuellem Konto und weiteren Highlights
  • Fazit

Was bietet binary.com?

Screen 1

Screen 1: Homepage von Binary.com

Der Broker binary.com (Screen 1) für binäre Optionen ist ein Subunternehmen des bereits seit 1999 auf dem Finanzdienstleistungsmarkt tätigen britischen Unternehmens Binary Ltd. Den Kundenstamm zählt Binary Ltd. mittlerweile auf etwa 300.000 Kunden.

Dennoch unterhält binary.com mehrere Zweigstellen für Kunden in unterschiedlichen Ländern. So eröffnen britische Kunden ein Konto bei Binary (IOS) Ltd., während europäische Kunden das Konto bei Binary (Europe) Ltd. führen. Der Unterschied der beiden Tochterunternehmen liegt in der Lizenzierung der dort zuständigen Aufsichtsbehörden.

Screen 2

Screen 2: Wie handelt man Random Märkte

Die Leistungen des Brokers binary.com können sich sehen lassen. Die Webseite ist auf mehreren Sprachen verfügbar, so auch auf Deutsch. Neben den klassischen Rise-/Fall-Optionen bietet der Broker im Vergleich zu anderen Anbietern einige Neuheiten hinsichtlich der Optionstypen an. So können bei binary.com seit Kurzem Random-Optionen (Screen 2) gehandelt werden. Auch die selbst entwickelten Smart-Indizes hat binary.com im Angebot.

Was sind Random-Optionen?

Random-Optionen können laut binary.com rund um die Uhr, an 7 Tagen die Woche, gehandelt und auf alle Vertragstypen angewandt werden, also Rise/Fall, Higer/Lower, Touch/No Touch, In/Out, Digits, oder Asiatisch.

Doch wie funktionieren Random-Optionen genau? Random-Optionen basieren auf der Volatilität innerhalb eines Tages. Die von binary.com simulierten Märkte, wie etwa die Random-Indizes lassen sich je nach Volatilität unterteilen. Es gibt den Random-Index 100 oder den Random-Index 25. Dabei ist der Erste viermal so volatil wie der Zweite.

Darüber hinaus gibt es Random-Indizes, die jeweils sowohl Bullen- als auch Bärenmärkte simulieren. Gleichzeitig können diese Märkte nach Tagesvolatilität unterteilt werden. Die Sonne-Märkte beispielsweise sind während der Tageszeit volatiler als abends.

Die Zufallsindizes werden laut binary.com mithilfe eines computergenerierten Algorithmus berechnet. Der Broker hat keinerlei Einfluss auf den Kurs dieser Indizes und kann demnach auch keine Prognosen über deren Verlauf treffen. Der Vorteil für den Händler liegt darin begründet, dass der Broker genau so viele Informationen hat wie sein Kunde und kein Vorteil für den Broker entstehen kann. Es gibt allerdings einen entscheidenden Nachteil für deutsche Kunden: Random-Indizes können von Kunden mit europäischen Konten noch nicht gehandelt werden, da sie regulatorischen Einschränkungen unterliegen.

„Smarte Indizes“ handeln mit binary.com

Für deutsche Kunden könnte der Optionstyp „Smarte Indizes“ daher interessant sein. Dabei handelt es sich um weniger bekannte Indizes wie etwa den GBP-Index oder das Verhältnis zwischen einem deutschen und einem französischen Index-Kurs.

Screen 3

Screen 3: der Handel mit Smarten Indizes

In der Praxis können „Smarte Indizes“ sogar auf Basis von Ticks gehandelt werden (zum Beispiel der GBP-Index). Der Händler entscheidet sich für einen steigenden Index innerhalb der nächsten 5 Ticks. Bei steigendem Index erfolgt eine Auszahlung von 90 % (Screen 3).

Binary.com mit virtuellem Konto und weiteren Highlights

Ein Demo-Konto sollte von jedem halbwegs seriösen Broker für binäre Optionen angeboten werden. Binary.com hat das sogenannte virtuelle Konto im Angebot. Nach Eingabe einer E-Mail-Adresse kann der Handel dann auch schon recht zügig beginnen. Das Konto ist dabei zeitlich unbegrenzt, sodass der Kunde genug Zeit hat, um sich mit dem Handel vertraut zu machen.

Ein weiteres Highlight des Brokers ist die angebotene Flexibilität hinsichtlich der Trades. Der Händler hat sein Risiko durch die Möglichkeit des vorzeitigen Schließens bei ausgewählten Instrumenten viel besser unter Kontrolle.

Screen 4

Screen 4: Entwicklung des Handelskontos in Echtzeit

Darüber hinaus kann die Trading-Plattform des Anbieters mit mehreren Funktionen aufwarten. Dazu gehört zum Beispiel die während eines Trades in Form eines Diagramms dargestellte Echtzeit-Konto-Entwicklung (Screen 4).

Fazit

Der Online-Broker für binäre Optionen binary.com hat ein voll ausgereiftes Trading-System im Angebot und kann durch ungewöhnliche Optionstypen punkten. Leider sind nicht alle Optionstypen von deutschen Kunden handelbar, da sie anderen regulatorischen Behörden unterstehen. Dennoch ermöglichen die attraktiven Angebote einschließlich des Weiterbildungsbereichs sowie das virtuelle Konto dem Kunden eine Einarbeitung in den Handel, ohne viel Vermögen einzusetzen.

Über die Kontoverwaltung kann der Kunde zusätzlich sein Portfolio steuern, Gewinntabellen erstellen und Abrechnungen verwalten. Ohne zu viel zu versprechen, bietet der Broker alle gängigen Leistungen zu fairen Konditionen und steht somit seiner Konkurrenz in nichts nach.

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de
Christian Habeck

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: