Entwickler TechFinancials Inc. geht an die Börse

Der Handel ist ohne eine ordentliche Handelsplattform nicht möglich. Da der Handel für den Kunden gleichzeitig einfach gestaltet werden soll, darf die Plattform jedoch auch nicht überladen sein. Dieser Aufgabe hat sich das Entwicklerteam von TechFinancials Inc. gewidmet.

Das Unternehmen ist auf die Entwicklung von Trading-Software spezialisiert und hat die höchsten Umsätze seit dem Start im Jahre 2009 vor allem in den Schwellenländern verzeichnet. Mit dem Börsengang hat das Unternehmen nun eine Finanzierungsform gewählt, die enorm viel Vertrauen seitens der Investoren benötigt und damit den europäischen Markt stark in den Fokus gerückt.

Inhaltsverzeichnis

  • Der Börsengang von TechFinancials: 30 % höher als beim IPO
  • TechFinancials und OptionFair
  • Historie TechFinancials Inc.
  • Fazit

Der Börsengang von TechFinancials: 30 % höher als beim IPO

Der Börsengang des Unternehmens ging ebenso erfolgreich an den Start. Die Aktie wird an der London Stock Exchange unter dem Symbol TECH gelistet. Ausgegeben wurde sie zu 0,27 Pence und notiert aktuell bereits bei 0,35 Pence je Aktie – das sind knapp 29 % Zugewinn.

Die LSE-Börse hat durchaus Erfahrungen im Bereich Börsengänge bei Finanzdienstleistern vorzuweisen. Erfolgreiche Beispiele wären der Broker Plus500 oder der Anbieter SafeCharge, der sich auf Zahlungsdienste innerhalb der Forex- und Wettbranche spezialisiert hatte.

TechFinancials und OptionFair

Seit dem Börsengang konnte TechFinancials mehrere neue Kunden gewinnen. Neben einigen Brokern, die sich nun auf den europäischen Markt fokussieren, konnte auch ein Anbieter als Kunde gewonnen werden, der sich als Broker auf den arabischen Kontinent konzentriert. Auch ein chinesischer Vertriebspartner steht dem Unternehmen nun als Netzwerk für den chinesischen Markt bereit. Eine Gruppe von neu geschaffenen Marken soll den chinesischen Markt aufmischen.

Als neuer CEO dieser Gruppe wurde nun ein erfahrener Mann ernannt, nämlich der CEO des hauseigenen Brokers OptionFair. Herr Jonathan Shkedi war vormals als VP-Sales für TechFinancials Inc. im B2B-Bereich aktiv gewesen. Sein Erfolg in dieser Position hat ihn dazu verleitet, nun in das Management-Team von Tech Financial Inc. aufzusteigen. Herr Shkedi kann Erfahrungen in Vertrieb, Affiliate und Medien sowie in anderen Bereichen der Online-Industrie vorweisen.

Die Ernennung ist natürlich strategischer Art. Sowohl TechFinancials Inc. als auch diverse Broker würden von der Partnerschaft profitieren. Insbesondere könnten einige Broker jedoch weiterhin expandieren und den globalen Markt ausweiten.

Historie TechFinancials Inc.

Im Jahre 2009 wurde das Unternehmen gegründet, um Brokern den Zugang zu einfachen Trading-Tools zu ermöglichen. Das Unternehmen wurde von fünf Gründern ins Leben gerufen, die allesamt sehr erfahren im Online-Brokerage-Bereich sind.

Nach dem Start gründete das Unternehmen den Broker OptionFair. Die Gruppe testete ihre Beta-Version der Trading-Plattform erfolgreich und arbeitete von diesem Zeitpunkt an mit einem der größten Broker zusammen.

2011 wurde eine Live-Version der Handelsplattform gestartet. Aktuell werden etwa 18 % aller Einzahlungen über die Software des Unternehmens getätigt. 2014 begann das Unternehmen damit, sich auf die chinesischen und japanischen Märkte zu konzentrieren. Die Umsätze konnten im ersten Halbjahr von 2014 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2013 um 100 % gesteigert werden.

Fazit

Der Börsengang des Entwicklers TechFinancials Inc. war ein Erfolg. Die Aktie konnte seitdem einen Zugewinn von 30 % verzeichnen. Zu der Gruppe gehört auch der Broker OptionFair. Durch den Börsengang erschlossen sich für die beiden Unternehmen neue Kunden und Möglichkeiten, zu expandieren. Der CEO des Brokers OptionFair wurde kürzlich zum CEO der gesamten Gruppe ernannt, sodass hier erfahrungstechnisch noch einige Entwicklungen realisierbar sein sollten. Dass der Börsengang ein Erfolg war, spricht auch für Vertrauen seitens der Investoren.

Christian Habeck

Christian Habeck

Christian Habeck beschäftigt sich seit mehreren Jahren mit diversen Finanzprodukten. Im Tagesgeschäft widmet er sich dem Forex-Handel, wohingegen Aktien mittelfristig im Swing-Trading mit Hilfe des Ichimoku Kinko Hyo getradet werden. Infos hierzu findet man auf: www.kumo-trading.de
Christian Habeck

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: