xtb Erfahrung 2018 – Live-Konten ohne Mindesteinzahlung eröffnen

xtb MindesteinzahlungXtb ist allein in Europa mit mehreren Filialen vertreten. Der Broker bietet seinen Kunden professionelle Unterstützung auf dem Weg das Handwerk des Tradens zu erlernen. Zudem bietet er an die Bedürfnisse und Erfahrungen jedes Traders angepasste Kontotypen. Sie bieten den Einsteigern Basic-Konten, die einen festen Rahmen bieten um den Blick der Trader zunächst auf das Wesentliche zu lenken. Professionellen Tradern wurde früher die Professionel Flat Fee geboten, die einen selbst gestaltbaren Rahmen mit höheren Gewinn- und Verlustmöglichkeiten bot. Allerdings ist dieses Angebot nicht mehr aktuell. Trader können jedoch zwischen drei verschiedenen Konten wählen und sich wahlweise für das Market-Maker-Modell oder den STP-Handel entscheiden. Mindesteinzahlungen werden von dem Broker selber nicht gefordert. Je nach Finanzdienstleister können die Gebühren für Einzahlungen jedoch variieren.

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste im Überblick:
  • Drei Handelskonten & Social Trader bei dem Broker xtb
  • Die drei Einzahlungswege bei xtb
  • Keine Mindesteinzahlung bei xtb

Das Wichtigste im Überblick:

  • Drei verschiedene Kontotypen: Basic, Standard, Professional
  • Social Trading mit Zulu Trade oder xSocial
  • Zusatzfunktion: “Contra Copy”, 1-Klick-Handel
  • Einzahlungen per PayPal, Banküberweisung oder Kreditkarte
  • Keine Mindesteinzahlung durch xtb
  • Mindesteinzahlungen können durch Finanzdienstleister vorgegeben werden
  • Bei Kreditkartenzahlungen und Zahlungen via PayPal entstehen keine Gebühren

Drei Handelskonten & Social Trader bei dem Broker xtb

Der Broker xtb wurde 2002 in Warschau gegründet. Er hat unter anderem einen Firmensitz in Frankfurt, weshalb er durch die Bundesanstalt für Finanzaufsicht (BaFin) reguliert wird. xtb bietet seinen Kunden vier verschiedene Kontotypen an unter denen es sich zu entscheiden gilt:

  • Basic
  • Standard
  • Professional

Themenicon lupeDas Konto Basic bietet den Tradern fixe Spread von 0,1 PIPS mit Zugriff auf alle xtb Handelsprodukte. Die Kommissionen liegen bei 0,08% für Aktien CFDs und synthetische Aktien.

Das Konto Standard gewährt dem Trader im Gegensatz zum Basic-Konto variable Spreads ab 0,7 PIPS. Außerdem werden Stopp-Orders nur zum Marktpreis gehandelt.

Bei dem Konto Professional gibt es einen fixen Spread ab 2 Pips. Dafür werden bei der Eröffnung und Schließung von Währungs-, Rohstoff- und Indizes-Positionen jeweils 3,50€ (5 USD) an Gebühren fällig.

Das Konto Professional Flat Fee steht mittlerweile nicht mehr zur Verfügung. Hier entfielen die einzelnen Gebühren durch eine Monatsgebühr. Die monatlichen Grundgebühren wurden hier nochmal gestaffelt. Für 199,-€ erhielt der Trader 49,99 Lots, für 499,-€ erhielt er 50 – 499,99 Lots und für 1499,-€ pro Monat erhielt er monatlich über 500 Lots.

Bei allen Konten wirkt ein maximaler Hebel von 1:200. Jedes Konto kann auf jeder den drei zur Verfügung stehenden Plattformen genutzt werden.

Eine Aufstellung aller Gebühren und Provisionen findet sich auf der Homepage von xtb unter dem Punkt Regulierung.

Zudem bietet der Broker xtb seinen Kunden im Bereich des Social Trading sogar die Auswahl zwischen zwei Handelsplattformen:

  • xSocial und
  • ZuluTrade

xtb Mindesteinzahlung xSocial ZuluTrade

Ein tabellarischer Vergleich der beiden Plattformen findet sich auf der Homepage.

Social Trading erlaubt es erfolgreichen Tradern zu folgen. Dadurch wird gerade für Einsteiger das Risiko minimiert sein Geld ähnlich einer Sportwette zu platzieren. Die eigene Unwissenheit wird durch die Kompetenz erfahrener Trader aufgewogen. Das bedeutet natürlich nicht, dass erfahrene Trader immerzu Gewinne einfahren. Zudem wechseln erfahrene Trader gerne ihre Strategie. Bewegt man sich schon ein wenig sicherer in der Welt des Handels und erkennt bei der einen oder anderen Strategie, dass sie ins Nichts führen wird, bietet xtb seinen Tradern die Funktion „Contra Copy“ zu tätigen. Hier kann man aus den Verlustgeschäften anderer Gewinn rausschlagen.

Der Broker xtb bietet seinen Kunden die Auswahl zwischen drei verschiedenen Kontotypen, die auf die Erfahrungen und Bedürfnisse der Trader angepasst sind. Weiterhin werden zwei verschiedene Social Trading-Plattformen angeboten, der Zulu Trade und xSocial. Die hauseigene Social Trading-Plattform ist mit der Zusatzfunktion „Contra Copy ausgestattet.

Die drei Einzahlungswege bei xtb

xtb bietet seinen Kunden auf drei verschiedenen Wegen die Möglichkeit Einzahlungen zu tätigen:

  • PayPal
  • Banküberweisung
  • Kreditkarte

Der Broker xtb präferiert die Einzahlungen per PayPal. Der Finanzdienstleister PayPal akzeptiert dem Geldtransfer über eine oder mehrere Kreditkarten. Für die Transaktion von PayPal auf das xtb-Konto werden nur die Emailadresse und ein Passwort benötigt.

Einzahlungen per Banküberweisung erfolgen auf das xtb-Referenzkonto:

Die Einzahlungsmöglichkeiten bei XTB

Im Verwendungszweck sollten dann noch die Angaben zu Vor- und Nachname des Kontoinhabers, sowie die Vertragsnummer oder das Login angegeben werden. Sonst wird eine Zuordnung schwierig.

Auch bei xtb gilt, dass der Name vom Referenzbankkonto mit dem des Handelskonto übereinstimmen muss. Sollte es im Verlauf der Trading-Karriere zu Änderungen der Daten kommen, lassen sich diese mit Hilfe eines Datenänderungsformulars einpflegen.

Für die Einzahlung per Kreditkarte sind bei xtb die Finanzdienstleister VISA und MasterCard zugelassen. Um einen Missbrauch auszuschließen müssen vor der ersten Einzahlung per Kreditkarte einige Daten abgeglichen werden. Dafür wird ein Abzug der Vorderseite der Kreditkarte benötigt. Hierbei sollten die beiden mittleren Zahlenblöcke unkenntlich gemacht werden.

Der Broker xtb bietet seinen Kunden die Möglichkeit über PayPal, Banküberweisung und Kreditkarte Einzahlungen zu tätigen.

Keine Mindesteinzahlung bei xtb

Themenicon tradingGrundsätzlich werden bei keinem der drei Kontotypen Mindesteinzahlungen fällig. Im Zuge von Werbeaktionen kann es jedoch zu Mindestbeträgen für den Erhalt von Bonuszahlungen kommen, allerdings gibt es bei XTB keinen konventionellen Bonus in Forme eines Einzahlungsbonus. Einzig und allein durch die Wahl der Finanzdienstleister zum Geldtransfer kann es zu Mindesteinzahlungsbeträgen kommen.

Bei Kreditkartenzahlungen und Zahlungen via PayPal entstehen vonseiten des Brokers keine Gebühren für den Transfer. Es kann jedoch sein, dass ein gewisser Prozentsatz des Einzahlungsbetrages an das Kreditinstitut entrichtet werden muss. Bis 22:00 Uhr werden die Einzahlungen innerhalb von 20 bis 30 Minuten bearbeitet. Nach 22:00 Uhr kann es zu Verzögerungen von mehreren Stunden kommen.

Welche Gebühren oder Mindesteinzahlungsbeträge bei der Einzahlung per Banküberweisungen entstehen, muss beim jeweiligen Finanzdienstleister erfragt werden. Bearbeitet werden diese von xtb-Mitarbeitern an Werktagen zwischen 11:30 – 12:00 Uhr, von 15:30 – 16:00 Uhr und gegen Abend von 18:00 – 18:30 Uhr.

Bei der Einzahlung über PayPal bestehen weder Mindesteinzahlungssummen noch entstehen Gebühren. Sie werden innerhalb von wenigen Minuten bearbeitet und auf dem Handelskonto gutgeschrieben.

Themenicon uebersichtDer Broker xtb verlangt von seinen Tradern keine Mindesteinzahlung, egal auf welchen Kontotyp. Die Wahl des Finanzdienstleisters ist jedoch entscheidend, bei der Frage, ob noch Gebühren erhoben werden oder nicht. Bei Kreditkarteneinzahlungen übernahm xtb die Gebühr ab einer Einzahlungssumme von 2000€, mittlerweile ist dieser Zahlungsweg vonseiten des Brokers jedoch gebührenfrei nutzbar. Zudem sollte bei der Wahl des Einzahlungsweges auch die Transferdauer Berücksichtigung finden.

xtb bietet seinen Kunden drei Handelskonten, die auf die jeweiligen Bedürfnisse und Erfahrungswerte des Traders abgestimmt sind. Zudem verfolgt der Broker den Trend des Social Tradings und bietet dafür gleich zwei Plattformen an. Einzahlungen auf können auf jedes der Konten mittels PayPal, Banküberweisung oder Kreditkarte erfolgen. xtb verlangt selber keine Mindesteinzahlung. Jedoch gilt es hier auch noch die Transferbedingungen der Finanzdienstleister im Auge zu behalten. Für Einzahlungen via PayPal oder Kreditkarte werden vonseiten des Brokers keine Gebühren fällig.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: