FXPro WebTrader Erfahrungen 2018: Vorteile der Software im Überblick

FxPro WebTrader Logo

Um einen erfolgreichen Forex- oder CFD-Handel gewährleisten zu können, sind Trader auf eine zuverlässige Handelsplattform angewiesen. Diese Handelsplattformen können entweder auf den PC des Traders heruntergeladen werden, oder sie werden als WebTrader über den bevorzugten Browser genutzt. Professionelle Onlinebroker lassen ihren Kunden meist die Wahl zwischen einer herunterladbaren Handelsplattform und einem WebTrader – und das ist auch beim britischen Anbieter FXPro nicht anders. Wir verraten dir, was es mit dem FXPro WebTrader auf sich hat und machen dich mit dem Angebot des Unternehmens vertraut.

Inhaltsverzeichnis

  • Das Angebot von FXPro zusammengefasst
  • Das Angebot von FXPro im Fokus
  • Der FXPro WebTrader und seine Vorteile
  • Die Alternativen zum FXPro WebTrader
  • Fazit: Der MetaTrader 4 und der cTrader sind als FXPro WebTrader erhältlich

Das Angebot von FXPro zusammengefasst

  • Retail-/ECN-Trading
  • Mindesteinlage von 500 €
  • Spreads ab 0 Pips auf EUR/USD
  • Knapp 50 handelbare Währungspaare
  • Drei verschiedene Plattformen zur Auswahl

Das Angebot von FXPro im Fokus

Themenicon HandelsplattformFXPro gehört seit seiner Gründung im Jahre 2006 zu den ersten Onlinebrokern, die ihren Kunden den Forex- und CFD-Handel von zu Hause aus ermöglichen, und kann sich einer entsprechend hohen Popularität erfreuen. An dieser Popularität ist allerdings auch das Angebot an verfügbaren Handelsplattformen des Brokers nicht ganz unschuldig: Der bewährte FXPro MetaTrader 4, der FXPro SuperTrader, der FXPro cTrader und verschiedene Lösungen für den mobilen Handel mit Smartphones und Tablets versprechen den Kunden des britischen Unternehmens einen erfolgreichen Handel der knapp 50 verfügbaren Währungspaaren, Termingeschäften, Anteilen und Edelmetallen, die zu variablen Spreads ab 0 Pips auf EUR/USD gehandelt werden können.

Wenngleich das CFD Trading mit einem hohen Risiko verbunden ist, lassen sich mitunter hohe Gewinne erzielen. Hierfür müssen Trader die Kurse jedoch kontinuierlich im Blick haben und können z. B. ein Echtzeit-Finanzdiagramm nutzen.

Unerfahrene Trader können sich hierzu zunächst mit dem kostenfreien FXPro Demokonto vertraut machen – ein zusätzliches Bildungsangebot für Einsteiger ist hingegen nicht vorhanden, was für erfahrene Trader als Zielgruppe des Unternehmens spricht, wie auch die hohe Mindesteinlage von 500 € beweist. Lediglich gelegentliche Webinare, ein Demokonto, ein Wirtschaftskalender und verschiedene Analysefunktionen stehen den Kunden des Unternehmens für einen erfolgreichen Handel zur Verfügung.

FXPro wurde im Jahre 2006 in Großbritannien gegründet und hat sein Angebot seitdem in erster Linie auf erfahrene und professionelle Trader ausgelegt, die auch ohne großes Bildungsangebot ab einer höheren Mindesteinlage von 500 € erfolgreich handeln können. Hierfür stehen ihnen vier verschiedene Tradingplattformen sowie ein großes Angebot an handelbaren Finanzprodukten aus den Bereichen Forex, Termingeschäften, Anteilen und Edelmetallen zur Verfügung, die zu Spreads ab 0 Pips auf EUR/USD gehandelt werden können.

FxPro WebTrader LoginUm über den FXPro WebTrader handeln zu können, müssen Kunden sich zunächst einloggen

Der FXPro WebTrader und seine Vorteile

In erster Linie bringt ein WebTrader bereits „von Haus aus“ zahlreiche Vorteile mit sich, mit denen ambitionierte Trader vertraut sein sollten. Die Handelsplattform, die ohne Downloads und Installationen auskommt und stattdessen einen einfachen Handel vom bevorzugten Browser aus ermöglicht, kann unabhängig vom heimischen PC auch bei Freunden und auf der Arbeit genutzt werden und zeichnet sich dabei durch ein besonders niedriges Risiko von Viren und Trojanern aus, was in unserer modernen Welt von Datenklau und Cyberkriminalität als wertvolles Gut gilt.

Darüber hinaus bringen die WebTrader eine besonders übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche mit, um über jeden Standardbrowser arbeiten zu können – auch unabhängig vom Betriebssystem des favorisierten Trading-PCs. Obwohl die WebTrader dabei ein weniger umfangreiches Angebot an Funktionen mitbringen, was sich auf einige Trader mit komplexen Handelsstrategien sicherlich nachteilig auswirken kann, zeichnet sich der WebTrader im Allgemeinen durch verschiedene Vorteile aus – hier ein Überblick:

  • Trading von jedem PC aus
  • Geringe Gefahr von Viren und Trojanern
  • Übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche
  • Unabhängig vom Betriebssystem nutzbar

Bei FXPro sind dabei sowohl der hauseigene cTrader als auch der MetaTrader 4 als browserbasierte Plattformen erhältlich, die sich darüber hinaus durch folgende Vorteile auszeichnen:

  • Zugriff auf alle Konten mit einem Login
  • 6 verschiedene Diagrammtypen
  • Über 40 technische Indikatoren
  • STP-Trading
  • Volle Markttiefe
  • Informationen zum Handelsvolumen

WebTrader zeichnen sich im Allgemeinen bereits durch zahlreiche verschiedene Vorteile aus: Sie sind nicht nur unabhängig von PCs und Betriebssystemen nutzbar, sondern sind zudem kaum von Viren und Trojanern gefährdet und bringen eine übersichtlich gestaltete Benutzeroberfläche mit sich. Bei FXPro werden dabei die Vorteile der WebTrader mit denen des cTraders und des MetaTrader 4 verbunden, was einen besonders erfolgreichen Handel ermöglichen soll.

FxPro WebTrader cTrader

FXPro ermöglicht seinen Kunden den Handel über den cTrader – sowohl als Download-Version als auch mobil und als WebTrader

Die Alternativen zum FXPro WebTrader

Trader, die eine anspruchsvollere Handelsstrategie verfolgen und deshalb mit dem kleinen Angebot an Zusatzfunktionen der FXPro WebTrader nicht vollständig befriedigt werden, können unter Umständen von den Download-Plattformen des britischen Unternehmens profitieren. Zu diesen gehört sowohl der beliebte MetaTrader 4 als auch der hauseigene cTrader und der SuperTrader, der sich allerdings mehr auf langfristige Investments beschränkt. (Day-)Trader nutzen demnach in erster Linie den FXPro MetaTrader 4 und den cTrader, die beide verschiedene Vorteile mitbringen.

Der hauseigene FXPro cTrader, der den ECN-Handel mit Spreads ab 0 Pips ermöglicht, ist einfach herunterzuladen und ist darüber hinaus auch als Mobile Trader erhältlich, um einen einfachen Handel mit Smartphones und Tablets von unterwegs aus zu ermöglichen. Dabei profitieren Trader von einer vollen Markttiefe, kleinen Ticketgrößen und einer kompletten Marktausführung, die sowohl erfahrenen Tradern als auch Einsteigern von Nutzen sein kann. Indes zeichnet sich auch der FXPro MetaTrader 4 durch verschiedene Vorteile aus, mit denen erfahrene Trader bereits vertraut sein sollten: Drei verschiedene Diagrammtypen gehen hier mit neun Zeitspannen, mehr als 50 vorinstallierten Indikatoren und einer komplett individualisierbaren Benutzeroberfläche einher. Dabei können Trader Währungen, Metalle, Aktien, Indizes und Rohstoffe bei FXPro ohne partielle Ausführungen mit Limit- und Stop-Levels ab einem Pip auf allen größeren Forexwerten handeln. Über welche dieser benutzerfreundlichen Handelsplattformen man traden möchtet, bleibt jedem selbst überlassen.

Neben dem FXPro WebTrader stehen den Kunden des britischen Unternehmens weitere Handelsplattformen zur Verfügung, die sowohl Einsteigern als auch Profis einen rentablen Handel ermöglichen. Zu diesen Plattformen gehört der cTrader und der MetaTrader 4, die hier nicht nur als Download-Software, sondern auch als Mobile Trader erhältlich sind. Obwohl sich beide Plattformen durch verschiedene Vorteile auszeichnen, ist das Angebot des MetaTrader 4 eher auf erfahrene Trader mit komplexer Handelsstrategie ausgelegt, während der cTrader etwas weniger umfangreich erscheint.

Fazit: Der MetaTrader 4 und der cTrader sind als FXPro WebTrader erhältlich

Themenicon uebersichtDer 2006 gegründete britische Onlinebroker FXPro zeichnet sich nicht nur durch ein sehr fortschrittliches Angebot für erfahrene Trader aus, sondern ermöglicht seinen Kunden darüber hinaus den Handel über browserbasierte WebTrader, die unabhängig von PC und Betriebssystem genutzt werden können und dabei kaum durch Viren oder Trojaner gefährdet werden können. Sowohl der hauseigene cTrader als auch der MetaTrader 4 sind als WebTrader erhältlich, doch diese Plattformen können auch heruntergeladen und mobil genutzt werden – ganz nach eigenem Ermessen des Traders.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
Bei professionellen Kunden können Verluste Einlagen übersteigen.

Auch interessant: