CopyTrader Erfahrungen 2018: Als Einsteiger bei eToro Trader kopieren

eToro CopyTraderSocial Trading wird immer beliebter und das sowohl bei Einsteigern als auch bei fortgeschrittenen Anlegern. Bei eToro handelt es sich um den größten Anbieter dieser Handelsweise und wer noch keine eToro Erfahrungen vorweisen kann, dem zeigen wir, wie Social Trading überhaupt funktioniert, was eToro anbietet und worum es sich bei dem CopyTrader bei eToro handelt.

Wollen Sie sich noch zusätzlich über den Social Trading Anbieter informieren möchtest, dann empfehlen wir unseren eToro Testbericht. Dort werden alle Aspekte des Angebots gründlich beleuchtet und auf Herz und Nieren geprüft.

Inhaltsverzeichnis

  • Das Wichtigste zu eToro im Überblick:
  • Was ist eigentlich Social Trading?
  • Wie funktioniert das Social Trading bei eToro?
  • So können Sie Signalgeber finden
  • eToro CopyTrader: So werden andere Nutzer kopiert
  • DIE AUSWAHL DES HERAUSGEBERS ALS NEUE FUNKTION
  • Unser Fazit zum eToro CopyTrader:

Das Wichtigste zu eToro im Überblick:

  • CopyTrader von eToro – mit nur einem Klick die Signalgeber kopieren
  • Der Nutzer legt fest, wie viel Kapital von dem Handelskonto für eine Strategie verwenden werden soll
  • Es ist möglich, ein ganzes Portfolio aus verschiedenen Handelsstrategien zu erstellen
  • Im OpenBook finden sich die besten Trader, die kopiert werden können
  • eToro Copytrader: Forum hilft dem Nutzer, sich über alles eingehend zu informieren

Was ist eigentlich Social Trading?

Themenicon Wissen_varianteBeim Social Trading geht es in erster Linie um das gemeinsame Handeln. Alle Nutzer einer Social Trading Plattform sind in Form eines Netzwerks miteinander verbunden und teilen ihr Wissen und ihre Erfahrungen untereinander. Jeder Nutzer kann die Handelsschritte der anderen Trader einsehen und profitiert auch als Anfänger von dem Prinzip des Social Tradings. Handeln wie ein Profi, auch ohne Erfahrung – dies ist der Grundgedanke hinter dieser besonderen Weise, in den Online-Handel einzusteigen.

Diese Art des gemeinsamen Tradings bietet eine Fülle an Möglichkeiten, die bei einem „regulären“ Broker nicht zu finden sind. So können sich alle Mitglieder eines Netzwerks untereinander austauschen, einander behilflich sein oder sich gegenseitig mit Tipps und Tricks versorgen. Der Vorteil dahinter ist klar definiert: Kaum einer weiß so gut, was einen Trader bewegt, wie ein Trader selbst. Jeder hat irgendwann einmal angefangen und seine Erfahrung in der Arbeit mit dem Broker und am Markt gemacht. Dabei bleibt es nicht aus, dass sich Fehler einschleichen, aus denen man lernt. Kommen dann noch Fragen auf, für die es keinen richtigen Ansprechpartner gibt, so kann das ziemlich ärgerlich sein. Umso besser ist es, beim Social Trading in der Community diese Fragen stellen zu können und direkt hilfreiche Antworten zu erhalten. Social Trading bietet auch unerfahrenen Anlegern die Möglichkeit, erfolgreich an den weltweiten Märkten zu handeln und es ist im Grunde nicht mehr notwendig, sich selber umfangreiches Wissen anzueignen.

Während es bei einem klassischen Broker empfehlenswert ist, sich erst einmal im Wissensbereich umzusehen und mit dem Demokonto die eigenen Strategien zu erarbeiten, fällt dieser zeitliche Aufwand beim Social Trading weg. Hier wird direkt von den besten gelernt und erfolgreiche Strategien können gleich übernommen werden. Das heißt aber nicht, dass Einsteiger kein Gefühl für den Handel bekommen. Im Gegenteil – sie können beim Social Trading nachvollziehen, warum der sogenannte Guru sich für die jeweilige Geldanlage entschieden hat und haben auch die Möglichkeit, Fragen zu der Strategie zu stellen. So agiert man hier nach dem Prinzip: Learning by Doing.

Auch die fortgeschrittenen Trader haben einen Grund, ihr Wissen an die Community weiterzugeben. Beim Social Trading besteht in der Regel die Möglichkeit, die besten Trader zu kopieren und sich somit ihre Handelsstrategien zu Eigen zu machen. Die kopierten Anleger erhalten für ihre Kopierer Provisionen, deren Höhe mit der Anzahl der Kopierer steigt. Zudem wird der Erfolg der zur Verfügung gestellten Strategien natürlich in Bezug auf die Provision auch betrachtet. Daher haben die fortgeschrittenen Trader, die bei eToro als Gurus benannt werden, natürlich großes Interesse daran, dass ihre Anlageideen aufgehen. Sie verdienen nicht nur an ihrer eigenen Rendite, sondern auch daran, dass andere Trader sie interessant finden und kopieren.

Wie funktioniert das Social Trading bei eToro?

eToro kann aktuell mehr als 3,5 Millionen Menschen aus 152 Ländern zu den eigenen Kunden zählen und besitzt somit die weltweit größte Trading-Community. Das eToro Social Trading funktioniert ebenfalls nach dem oben beschriebenen Prinzip. Im sogenannten OpenBook können Nutzer die Handelsaktivitäten aller anderen Community-Mitglieder einsehen.

eToro CopyTrader Rankings

Dort findet sich zunächst ein Ranking der erfolgreichsten und beliebtesten Trader und mit einem Klick auf den Namen des jeweiligen Benutzers öffnet sich eine Detailansicht, in der die Performance des Traders zu sehen ist sowie die Tradinghistorie, die erzielten Gewinne und auch die gehandelten Finanzinstrumente. Das macht es Einsteigern leicht, einen passenden Guru zu finden. Sie können schauen, welche Strategien durch den jeweiligen Trader verfolgt werden und entscheiden, ob diese zu den eigenen Vorstellungen passen. Durch Eingrenzungen dank der Filter-Funktion im OpenBook, nimmt die Suche auch nicht so viel Zeit in Anspruch. Es kann sich jedoch lohnen, ein wenig zu stöbern und sich vielleicht bei der Auswahl auch inspirieren zu lassen.

eToro CopyTrader Übersicht

Scheint ein bestimmter Trader besonders vielversprechend, kann ein Nutzer ihn in das eigene Portfolio aufnehmen und dessen Handelsaktivitäten beobachten. Es ist auch möglich, einen Schritt weiter zu gehen und einen oder mehrere erfahrene und erfolgreiche Trader zu kopieren. Das funktioniert mit wenigen Klicks, sodass es nicht viel Aufwand macht, ein Portfolio zu übernehmen. Daher ist Social Trading so gut für Einsteiger geeignet. Erfahrung beim Handel an sich ist nicht notwendig. Alles, was man braucht, ist ein Konto bei eToro und Eigenkapital sowie ein wenig Zeit und Interesse am Social Trading.

So können Sie Signalgeber finden

Themenicon lupeSignalgeber oder Gurus werden bei eToro die Trader genannt, die von anderen Nutzern, den Followern kopiert werden. Hierzu kann man, wie bereits beschrieben, einfach das OpenBook studieren und sich die wichtigsten Informationen zu den einzelnen Tradern anschauen oder man realisiert mit Hilfe einer Filterfunktion eine gezielte Suche. So kann man potenzielle Signalgeber nach Land, Handelsinstrumenten, erzielten Gewinnen und realisierten Verlusten filtern und so die Suche viel effektiver gestalten.

Viele Einsteiger lassen sich auch gerne erst einmal ein wenig treiben. Das heißt, sie melden sich bei eToro an und beginnen damit, sich auf der Plattform umzusehen. Dabei entdecken sie verschiedene Signalgeber, die interessant für sie sein können. Das OpenBook kann dabei jedoch als Unterstützung angesehen werden, wenn man bereits genaue Vorstellungen davon hat, in welche Richtung die Signalgeber mit ihren Trades gehen sollen.

Einige Trader bleiben bei einer bestimmten Anzahl an Signalgebern, andere lassen sich immer wieder inspirieren und probieren auch neue Richtungen aus. Was für einen selbst die beste Lösung ist, lässt sich vor allem durch das Probieren herausfinden.

eToro CopyTrader: So werden andere Nutzer kopiert

Themenicon Handelsplattform

Wer die CopyTrader-Funktion von eToro in Anspruch nehmen möchte, der muss sich erst einmal anmelden. Nach dem eToro Login haben Nutzer die Möglichkeit, auf diese Anwendung zuzugreifen. Der Anbieter setzt auf einen übersichtlichen Aufbau und den einfachen Handel. Das heißt, hier braucht niemand mehr als ein paar Mausklicks, bis er die Portfolios der Signalgeber kopiert hat. Die eToro Erfahrungen haben gezeigt, dass dies nicht nur ein leeres Versprechen ist, sondern durchaus auch stimmt. Selbst dann, wenn man als Trader noch gar keine Erfahrung in diesem Bereich hat, dauert es nicht lange, sich mit dem CopyTrader auseinanderzusetzen und das System dahinter zu verstehen.

Nach dem eToro Login öffnet sich am linken Bildschirm-Rand eine Navigation. Über diese Navigation ist es nun möglich, den Bereich „Personen“ auszuwählen. Hier gibt es eine Übersicht über die bekanntesten Investoren, auf die zurückgegriffen werden kann. Im oberen Bereich der Seite befindet sich ein Dropdown-Menü. Hier ist es möglich, in der Datenbank zu stöbern und einen Filter auszuwählen. Wer möchte, der grenzt die Signalgeber beispielsweise in Bezug auf die Märkte, die Zeiten oder auch die Gewinn ein. Zusätzlich dazu gibt es noch die fortgeschrittene Suche. Hier gibt es noch einmal rund 20 zusätzliche Funktionen für den Filter. Wer fündig geworden ist, der wählt nun wieder die blaue Schaltfläche aus.

Wer das OpenBook jetzt in Ruhe studiert, und sich für einige der Trader entschieden hat, die vielversprechend scheinen, kann nun mit dem Kopieren beginnen. Es ist ganz einfach: Will man die Handelsstrategien eines Signalgebers auf das eigene Handelskonto übertragen, dann kann man dies mit einem Mausklick tun. Dabei hat man die Wahl, nur einen einzigen Trade zu kopieren oder dem Signalgeber dauerhaft zu folgen.

Hat man einen lukrativen Trade entdeckt, dann kann man mit einem Klick auf die Schaltfläche „Kopieren“ den Trade auf das eigene Handelskonto übertragen. Nach der Auswahl des Kopie-Buttons wird ein zusätzliches Fenster geöffnet.  Nach dem CopyTrader Login kann der Nutzer festlegen, welcher Betrag in die kopierte Strategie fließen soll und kann auch das Risiko bestimmen, das man zu tragen bereit bist. Ist es dagegen erwünscht, einem Trader dauerhaft zu folgen, dann kann man direkt die CopyTrader eToro Funktion nutzen und den Signalgeber dauerhaft kopieren. Wann immer der kopierte Signalgeber einen neuen Trade platziert, findet der gleiche Vorgang auch auf dem eigenen Handelskonto statt.

Es ist natürlich möglich, mehr als einen Signalgeber zu kopieren – auf diese Weise kann man sich mit dem eToro CopyTrader ein ganzes Portfolio aus unterschiedlichen Handelsstrategien zusammenstellen und streut noch zusätzlich das Risiko.

Hinweis: Der eToro Test hat gezeigt, dass der Broker eine Copy Stop Loss-Funktion anbietet. Diese dient zur Sicherheit des Traders. So kann er mit dieser Funktion sein Risikomanagement optimieren. Bevor die Kopie der Trades durchgeführt wird, kann man über diese Funktion entscheiden, bis zu welchem Verlust die Trades offen gehalten werden sollen. Ist das angegebene Niveau erreicht, dann wird die Option geschlossen und das eigene Guthaben geschützt.

Wer wissen will, welche Erfahrungen andere Nutzer mit dem Anbieter gemacht haben, kann sich übrigens im eToro Forum über den CopyTrader informieren und herausfinden, was andere eToro Nutzer davon halten.

DIE AUSWAHL DES HERAUSGEBERS ALS NEUE FUNKTION

 Eine interessante Funktion, die es nach unseren eToro Erfahrungen noch nicht lange bei dem Trader gibt, ist der Handel nach der Auswahl des Herausgebers. Bei dieser Funktion werden verschiedene Profile besonders bekannter Investoren zusammengestellt. Auf der Basis von Trading-Analysten, die bei eToro aktiv sind, werden diese Investoren ausgewählt. Wer mehr über diese Investoren erfahren möchte, der sieht die Zusammenfassung der Daten in Form von Symbolen und kann zudem auf einen Überblick der unterschiedlichen Aktivitäten beim Trading zugreifen. Für Einsteiger ist die Auswahl des Herausgebers eine sehr gute Möglichkeit, um erst einmal einen Einstieg in das CopyTrading zu bekommen.

Die Popular Investors machen ihre Trades auf der Basis von mittelfristigen oder auch langfristigen Strategien. So sollen kleine Verluste oder auch mögliche Umkehrungen, die entstehen können, direkt abgefangen werden. Die langfristigen Investitionen erzielen nach den Erfahrungen der CopyTrader die besten Ergebnisse. Einsteiger haben die Option, selbst auf dieser Basis eine eigene Strategie zu entwickeln und mit dieser dann auf die Dauer zu arbeiten. So kann das Ziel, eine Strategie zu haben, von der auf die Dauer auch finanziell profitiert werden kann, verfolgt werden.

Wer zudem die Copy-Stop-Loss-Funktion durchdacht für sich einsetzt, der braucht sich keine Sorgen um einen zu hohen Verlust machen und muss die Entwicklung seiner Trades auch nicht ständig im Blick behalten. Damit bietet eToro die besten Grundlagen wenn es darum geht, den Einstieg in den Handel zu finden und dabei auf die Hilfe von erfahrenen Tradern zu setzen.

Unser Fazit zum eToro CopyTrader:

Themenicon uebersichtBei eToro handelt es sich um den weltweit größten Social Trading Anbieter mit Millionen Nutzern rund um den Globus. Mit eToro kommen erfahrene und unerfahrene Trader zusammen und profitieren gegenseitig von dem Prinzip des gemeinsamen Handelns. Social Trading ist dabei das Zauberwort, denn hier hilft man sich gegenseitig und Fragen werden ebenso schnell beantwortet, wie Probleme gelöst. Alle Aktionen der eToro Nutzer sind im OpenBook zusammengefasst und für jeden einsehbar. Jeder Trader kann einem anderen Anleger folgen oder sogar mit dem eToro CopyTrader dessen Handelsschritte kopieren. So können unerfahrene Händler an dem Geschick der Profis teilhaben und die Signalgeber erhalten Prämien für jeden, der ihnen folgt.

Der CopyTrader ist so ausgelegt, dass entweder nur einer der Trades kopiert wird, oder aber gleich die gesamten Handlungen für einen längeren Zeitraum. Für Einsteiger bedeutet dies in erster Linie, dass sie über die erfolgreichen Strategien der Signalgeber die Chance haben, einen sehr guten Einstieg in den Handel zu finden und das bei wenig Aufwand und geringen Verlusten, denn auch das Money-Management spielt bei eToro durchaus eine große Rolle.

Noch mehr interessante Beiträge für Sie aus unserer Redaktion:

Auch interessant: