ayondo Erfahrungen 2018: Beim CFD Broker vom Können anderer profitieren!

Der Broker ayondo bietet Social Trading und CFD-Handel aus einer Hand. Gestartet ist das Unternehmen einst in Frankfurt unter dem Namen Next Generation Finance Invest als reine Social Trading Plattform. Mit der Übernahme der Gekko Global Markets aus London stieg das Unternehmen 2014 in den CFD-Handel ein und führte beiden Unternehmen unter dem Namen ayondo zusammen. Im ayondo Testbericht untersuchen wir deshalb sowohl die Qualität des Unternehmens als Broker als auch die als Social Trading Plattform.

Inhaltsverzeichnis

  • 6/10 Punkte – ayondo Testbericht im Überblick:
  • Aktueller Trend: Social Trading
  • CFDs handeln mit ayondo
  • Geld verdienen mit Followern
  • Erfolgreichen Tradern folgen
  • ayondo Meinung: Faire Kostenstruktur
  • Open End Zertifikate
  • Regulierung durch BaFIN und FCA
  • Ayondo Erfahrungsbericht im Fazit

6/10 Punkte – ayondo Testbericht im Überblick:ayondo Handelsplattform

  • Social Trading aus Frankfurt
  • CFD Handel aus London
  • Regulierung durch FCA und BaFin
  • Deutscher Support
  • Kostenlose Schulungsangebote
  • Traden ab 1000 Euro
  • Langfristig ohne Finanzierungsgebühr anlegen
Die besten Social Trading Alternativen

RangAnbieterRegulierungFinanz­produkteMin. Einsatz EUR/USDKonto abTestberichtZum Anbieter
CFD, Social Trading, Online Geldanlage, Discountbroker, Daytrading, Krypto, Forex - engl.CySEC, FCA, ASICCFD, Forex25,00 €200 €eToro
Erfahrungen
Zum Anbieter
Social TradingCySECCFD, Forex5,00 €250 €Tradeo
Erfahrungen
Zum Anbieter
Social TradingCySECCFD, Forex5,00 €50,00 €Zulutrade
Erfahrungen
Zum Anbieter

Aktueller Trend: Social Trading

Social Trading heißt der aktuelle Trend beim Handel mit Aktien und CFDs. So lassen sich bei ayondo Bewertungen und Anlageentscheidungen anderer Trader kopieren. Für Einsteiger bietet das die Möglichkeit, erfahrenen Händlern zu folgen und deren Investitionen 1:1 zu kopieren. Erfolgreiche Trader wiederum können auf diese Art Geld verdienen, denn für jeden Follower gibt es Geld von ayondo.

ayondo im Überblick

Brokernameayondo
Website besuchenwww.ayondo.com
Broker ArtMarket Maker
Gründungsjahr2009
HauptsitzLondon (GB)
Reguliert vonFCA (GB)
Konto WährungenEUR, USD, GBP
Konto ab100 €
ZahlungsmethodenÜberweisung, Kreditkarte
Max. Hebel100:1
Margin1-100%
Spread auf FX-Majors
Spread bei Indizes
Spread bei Rohstoffen
Handelsgebühren Aktien
Sonstige Handelsgebühren
HandelsplattformenCFD, Social Trading
Mobile Tradingja
Bonus
Demo Kontoja
SprachenDeutsch, Englisch
SupportEmail, Telefon
Deutscher Supportja

CFDs handeln mit ayondo

tradingMit der Übernahme von Gekko Global Markets ist ayondo auch ein klassischer CFD-Broker geworden. Wer sich nicht beim Social Trading auf die Finger schauen lassen will, kann ein ganz normales CFD-Konto eröffnen und traden wie bei jedem anderen Broker auch. Das Unternehmen bietet Differenzkontrakte auf Aktien, Indizes, Anleihen, Rohstoffe, ETFs und Währungspaare mit einem Hebel zwischen 1 und 100.

Geld verdienen mit Followern

Geld verdienen lässt sich bei ayondo sogar ohne den Einsatz von eigenem Kapital. Auch wer nur mit virtuellem Geld handelt, kann Follower haben und dafür bezahlt werden. Allerdings werden Händler, die auch eigenes Geld einsetzen, als „Real Money Trader“ besonders hervorgehoben. Sie finden auch leichter Follower, denn wer eigenes Geld einsetzt, dem vertraut man eher auch sein Erspartes an.

Für erfolgreiche Real Money Trader gibt es doppelt Geld. Zu den eigenen Gewinnen kommen noch bis zu 5,00 US-Dollar je generiertem Lot hinzu. Damit sind die Handelsaktivitäten der Follower gemeint, die Investitionsentscheidungen automatisch kopieren. Je mehr Geld also von einem Trader verwaltet wird und je häufiger das umgesetzt wird, desto höher ist auch die Prämie.

Außerdem hängt die Zahlung auch vom Status ab. Wer neu einsteigt, ist zunächst ein sogenannter Street Trader. Bedingung ist lediglich, dass in 30 Tagen mindestens 15 Trades abgeschlossen wurden und an einem Tag nie mehr als 25 Prozent Verlust gemacht wurde. Außerdem muss das Konto nach 30 Tagen mindestens 1,0 Prozent im Plus sein. Je generiertem Lot erhalten Street Trader 1,00 US-Dollar. Je erfolgreicher ein Trader ist, desto höher steigt er auf, bis er schließlich als Institutional Trader 5,00 US-Dollar je generiertem Lot erhält.

Erfolgreichen Tradern folgen

Wer selbst nicht aktiv handeln will, der kann über das Social Trading Tool andere Händler kopieren. Eine übersichtliche Suche macht es leicht, erfolgreiche Trader zu finden, denen man das eigene Geld anvertrauen kann. Das wird dann automatisch so angelegt, wie es die Vorbilder tun. Investiert ein Händler 15 Prozent seines Geldes in ein CFD, werden auch jeweils 15 Prozent des Geldes investiert, das seine Follower von ihm verwalten lassen.

Einen guten Eindruck hinterlässt die Suchfunktion im ayondo Erfahrungsbericht. Denn die standardmäßig angezeigte Liste ist sehr übersichtlich. Dabei hilft auch die Einteilung der Trader in Klassen. So lassen sich zum Beispiel nur Händler anzeigen, die mindestens den Status „Advanced“ haben oder nur solche, die mit eigenem Geld handeln. Außerdem können Trader nach ihrem Gewinn, dem höchsten bisherigen Verlust, der Anzahl der Trades und anderen Kriterien ausgesucht werden.
Noch mehr Wahlmöglichkeiten bietet die erweiterte Suche, hier kann beispielsweise auf Händler eingeschränkt werden, die mindestens einen vom Nutzer festgelegten Prozentsatz ihrer Trades erfolgreich abgeschlossen haben. Was fehlt ist lediglich die Möglichkeit, die Ergebnisse ein weiteres Mal einzuschränken und so beispielsweise Händler zu finden, die sowohl im Zeitraum von 6 Monaten als auch einem Jahr erfolgreich waren.

Jetzt zum Social Trading Testsieger eToro

geldsackayondo Meinung: Faire Kostenstruktur

Positiv fällt im ayondo Testbericht die faire Kostenstruktur auf. Finanzierungskosten fallen beispielsweise nur für den gehebelten Betrag an, ein großer Pluspunkt in der ayondo Bewertung. Wer ohne Hebel handelt, muss deshalb auch keine Finanzierungskosten bezahlen, wenn er die CFDs über Nacht hält.
Auch die Spreads sind fair, für Investments in CFDs auf den DAX 30 liegt die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufskursen bei einem Punkt, beim Währungspaar Euro/US-Dollar ebenfalls. Bei vielen Werten liegt der Spread beim Social Trading Konto allerdings etwas höher, wer sowohl anderen Tradern folgen als auch selbst handeln und nicht selbst Follower gewinnen will, sollte zwei Konten eröffnen. Ein Social Trading Konto, um andere Händler zu kopieren und ein CFD-Konto, um mit niedrigeren Spreads selbst zu handeln.

Open End Zertifikate

Unsere ayondo Meinung wurde unter anderem von den Open End CFDs positiv beeinflusst. Sie werden immer ohne Hebel gehandelt und sind damit auch immer frei von Finanzierungskosten. Sie bieten sich vor allem für Anleger an, die langfristig investieren wollen, für die ein direktes Investment in eine Aktie oder einen ETF aber nicht in Frage kommt, beispielsweise weil sie nur wenig Geld anlegen wollen und eine einzelne Aktie entweder zu teuer ist oder die Mindestgebühren zu hoch sind. Wie bei Aktien profitieren Anleger auch hier von der anfallenden Dividende.

SicherheitRegulierung durch BaFIN und FCA

Das Social Trading wird traditionell von Frankfurt aus betrieben. Dementsprechend wird es auch von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt. Der CFD Handel verblieb dagegen auch nach der Übernahme der Gekko Global Markets in London und wird daher von der britischen Finanzaufsichtsbehörde FCA überwacht.
Im ayondo Testbericht gibt es dafür weitere Punkte. Denn beide Behörden gelten als die strengsten in der EU. Erst recht bietet das Unternehmen damit Vorteile gegenüber Brokern aus Ländern außerhalb der Europäischen Union, die meist deutlich weniger gut oder gar nicht reguliert sind. ayondo kann ab 2015 auch noch mit einem weiteren wirklichen Vorteil Punkten. Als einer der ersten CFD Broker verzichtet der Anbieter auf die Nachschusspflicht. Und damit nicht genug, auch Kundengelder sind über eine Zusatzversicherung bis zu 500.000 Pfund versichert. Weit mehr als die FSCS vorgibt.
Die Niederlassung in Frankfurt hat noch weitere Vorteile. So sind fast alle Informationen auf Deutsch und Englisch verfügbar. Der Support in Frankfurt spricht natürlich ebenfalls deutsch und hat auf unsere Anfragen schnell und kompetent geantwortet, ein weiterer positiver Punkt im Testbericht.

Ayondo Erfahrungsbericht im Fazit

Unsere ayondo Bewertung ist durch und durch positiv. Vor allem überzeugen das übersichtliche Social Trading Modul, die fairen Bedingungen und die Regulierung durch BaFin und FCA. Erfahrene Trader können bei dem Broker viel Geld verdienen, wenn sie erfolgreich handeln und viele Follower gewinnen. Das geht sogar ganz ohne den Einsatz eigenen Kapitals. Erwähnenswert ist im ayondo Erfahrungsbericht auch die Möglichkeit, langfristig Geld in CFDs anzulegen. Die Open End Zertifikate erlauben ein Investment ohne Finanzierungsgebühren und mit der Auszahlung von Dividenden, allerdings auch ohne Hebel.

Jetzt zum Social Trading Testsieger eToro

 


Sagen Sie jetzt Ihre Meinung!

Auch interessant: